Aktuelle Zeit: Mi, 19.09.2018 - 17:40
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 01.07.2018 - 14:29 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Do, 19.11.2015 - 14:27
Beiträge: 100
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich habe in der Süddeutschen eben den Hinweis auf diesen Vortrag "Degenerative Skoliose im Erwachsenenalter - neue operative Behandlungsmöglichkeiten" am Mittwoch 4.7. um 19 Uhr gefunden:
https://www.krankenhaus-tutzing.de/de/patienten.html

Referent ist Professor Dr. med Bronek Boszczyk, Chefarzte Wirbelsäulenzentrum Visting Professor Nottingham Trent University

Hat jemand von Euch schon mal von ihm gehört und was er macht?
Ich habe leider keine Zeit nach Tutzing (im Süden des Starnberger Sees) zu fahren.

Viele Grüße, Kuddelmuddel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 01.07.2018 - 21:19 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 02.04.2014 - 13:11
Beiträge: 262
Wohnort: Bayern
Alter: 49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Ich habe selber Skoliose thorakolumbal 70º.
Meine Tochter (15J.) hat Skoliose thorakolumbal 35º sowie eine noch nicht eindeutig klassifizierte Muskelerkrankung.
Therapie: ich: Schroth, Schmerzkorsett, Manuelle Therapie, Spiraldynamik
Tochter: Schroth, Korsett, Manuelle Therapie
Huhu,
Ich habe mir den Artikel auch aus der Zeitung geschnitten. Ich weiß noch nicht ob ich hingehen kann. Ich habe mich gefragt, ob degenerative Skoliose überhaupt mit idiopatischer Skoliose in einen Topf geworfen werden kann :?:

Aus einer Stellenanzeige:


Die Abteilung Wirbelsäulenchirurgie, ab Juni 2018 unter Leitung von Professor Dr. Bronek Boszczyk, bietet das gesamte operative Spektrum – traumatologisch, degenerativ und onkologisch – an. Die Abteilung verfügt über 40 Betten. Darüber hinaus werden alle gängigen bildwandlergestützten Infiltrationsverfahren an der Wirbelsäule durchgeführt. Wir legen besonderen Wert auf eine fundierte praktische Ausbildung mit aktiver Vermittlung operativer Techniken sowie praktischen Erfahrungen in der Infiltrationsdiagnostik und -therapie. Den operativen Schwerpunkt bilden mikrochirurgische Verfahren, Operationstechniken unter Einsatz der Navigation und alle in der Wirbelsäulenchirurgie üblichen ventralen Verfahren, auch unter Anwendung der Thorakoskopie.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 05.07.2018 - 21:13 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Beiträge: 77
Wohnort: NRW
Alter: 42
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28°
C-Bogen
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
Und? War jemand dort und kann ein wenig berichten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 08.07.2018 - 13:46 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 02.04.2014 - 13:11
Beiträge: 262
Wohnort: Bayern
Alter: 49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Ich habe selber Skoliose thorakolumbal 70º.
Meine Tochter (15J.) hat Skoliose thorakolumbal 35º sowie eine noch nicht eindeutig klassifizierte Muskelerkrankung.
Therapie: ich: Schroth, Schmerzkorsett, Manuelle Therapie, Spiraldynamik
Tochter: Schroth, Korsett, Manuelle Therapie
Ich war nicht dort.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum