Nachfolge Dr. Hoffmann

Ärzte, Therapieformen, Physiotherapeuten, ...
Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6; c6/7Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 68 Grad Lws, Torsionsskoliose 23 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Blocks » Do, 08.02.2018 - 11:59

Folgende Beiträge abgetrennt von
viewtopic.php?f=7&t=32058
Gruß Klaus


Hallo,

Grad beim Dr Hoffmann raus und es wird alles geändert gleich beim Rahmouni... mein Korsett ist komplett rot bemalt.
Sollte Termin in nem halben Jahr vereinbaren. Beim Versuch dies zu tun sagte mir die Dame bei der Anmeldung dass der Dr Hoffmann dann evtl. schon in Rente ist. 20 Jahre keinen fähigen Orthopäden gefunden und nach zwei Besuchen das jetzt... ich verstehe es ja, er hat genug geleistet, aber ich bin schon geschockt jetzt... gibt es einen passenden, fähigen Arzt als Ersatz? Vielleicht kann mir jmd. da weiterhelfen...
Viele Grüße

Chris32
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: So, 20.12.2015 - 19:44
Geschlecht: männlich
Diagnose: Morbus Scheuermann

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Chris32 » Do, 08.02.2018 - 12:20

Hallo,

hat die Dame vielleicht vom Nachfolger gesprochen?

Gruss Chris

Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6; c6/7Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 68 Grad Lws, Torsionsskoliose 23 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Blocks » Do, 08.02.2018 - 13:20

Also ich habe gesagt oh Gott, ich hoffe es kommt ein kompetenter Nachfolger und sie, ich denke... mehr nicht .

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Lego66 » Do, 08.02.2018 - 22:09

...ohh, na das ist ja echt ein Schock... :/

Und dann...?

Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6; c6/7Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 68 Grad Lws, Torsionsskoliose 23 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Blocks » Do, 08.02.2018 - 22:38

War ja später bei rahmouni, dort habe ich gefragt. Es soll eine Ärztin aus einer Stuttgarter Klinik sein, Fr. Von ...den Rest gab ich vergessen... ob das so stimmt weiß ich nicht. Die arbeiten aber schon mit ihr zusammen und Dr Hoffmann wird das passend übergeben. Wurde mir so gesagt. Ob das so stimmt :?:
Es ist nun ein kypho-skoliose-Korsett...nix drehen mehr... und unter Schulter etwas hochgezogen für den schiefen Kopf. Stehe im Lot jetzt... sagte rahmouni und es stimmt :ja:
Plus neue kyphose-pelotte... also wird jetzt mal neu eingewöhnt...

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Lego66 » Do, 08.02.2018 - 22:53

Frau von Richthoven..., ja von der hat Rahmouni schonmal erzählt.
Allerdings hatte ich gedacht, dass Dr. Hoffmann auch noch jemanden im Auge hat als Nachfolger in seiner Praxis. :confused:
Aber wenn Rahmouni das so erzählt, wird das schon stimmen.

Freut mich, dass dein Korsett jetzt so viel besser sitzt. :top:

Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6; c6/7Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 68 Grad Lws, Torsionsskoliose 23 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Blocks » Do, 08.02.2018 - 23:09

Genau, so hieß sie...
die übernimmt die Praxis, so hab ich das verstanden... aber auch alles nur hören sagen...

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13800
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Klaus » Fr, 09.02.2018 - 11:43

Also wenn man googled, findet man z. Bsp. das über Frau von Richthoven aus 2015:
(LINK wegen Zitat)
https://www.ostechnik.de/2948-neugescha ... -stuttgart
Dr. Esther von Richthofen arbeitete als langjährige Oberärztin in der Abteilung für Kinderorthopädie an der Universität Göttingen. Neben dem dortigen Schwerpunkt der Skoliosetherapie (Wirbelsäulenchirurgie) war sie auch für die Behandlung der Säuglingshüfte und der Fußdeformitäten verantwortlich
Klingt jetzt nicht unbedingt nach guten Erfahrungen in der konservativen Skoliosetherapie, insbesondere auch für Erwachsene.
Auch nicht die aktuelle Tätigkeit als leitende Ärztin in der Sana Klinik Bethesda Fußzentrum Stuttgart mit der Sektion Kinder- und Neuroorthopädie.

Gruß
Klaus

Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1388
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Lady S » Fr, 09.02.2018 - 14:37

Eigentlich ist es ziemlich gleichgültig, wer die Praxis übernimmt - das ist dann halt ein x-beliebiger Orthopäde.
Falls der Schwerpunkt weiterhin auf Wirbelsäulendeformitäten liegt und viele Patienten "dabei" bleiben, bekommt er/sie vermutlich mit der Zeit die Erfahrung, die einen Arzt letztlich zum Spezialisten macht.

Ich selbst werde wahrscheinlich gar nicht mehr zum Orthopäden gehen - ich muss nur schauen, wo ich meine Rezepte für
Schuherhöhungen herkriege :tot:

An die Moderatoren:
wollt Ihr dieses Thema nicht lieber von Blocks Thread abtrennen?
Grüsse, Lady S

ist hiermit geschehen, Gruß Klaus

Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6; c6/7Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 68 Grad Lws, Torsionsskoliose 23 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Falle im Kyphose-Korsett immer noch ins Hohlkreuz

Beitrag von Blocks » Fr, 09.02.2018 - 16:33

Eine gute Idee, falle im Korsett nach dem gestrigen Besuch bei Rahmouni auch überhaupt auf keine Seite mehr, geschweige denn vor oder zurück...
Die Dame am Empfang sagte die arbeiten schon lange zusammen und Dr Hoffmann würde sie einarbeiten... was auch immer das heißt... we will see...

Benutzeravatar
LucaNRW
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Wohnort: Neuss

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von LucaNRW » Fr, 09.02.2018 - 21:30

Wichtig ist aber doch nur, dass die Dame mit Eshmouni Zusammenarbeit oder?
Spezialgebiet hin oder her. Außer Röntgen und Rezept ausstellen hat Dr. Hoffmann z. B. für mich nicht wirklich was verbessern können.
Die Arbeit die mir hilft leistet Herr Rahmouni in Form von einem Korsett und meine Physiotherapeuten in Form von KG.
!!! Der Weg ist das Ziel !!!

Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6; c6/7Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 68 Grad Lws, Torsionsskoliose 23 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Blocks » Fr, 09.02.2018 - 23:04

Bei Rahmouni wurde mir gesagt die Zusammenarbeit bleibt sicher und wäre auch jetzt schon... wahrscheinlich auch bzgl anderer Erkrankungen.

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13800
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Klaus » Sa, 10.02.2018 - 14:59

Lady S hat geschrieben:Eigentlich ist es ziemlich gleichgültig, wer die Praxis übernimmt - das ist dann halt ein x-beliebiger Orthopäde.
Falls der Schwerpunkt weiterhin auf Wirbelsäulendeformitäten liegt und viele Patienten "dabei" bleiben, bekommt er/sie vermutlich mit der Zeit die Erfahrung, die einen Arzt letztlich zum Spezialisten macht.
Also ich kann mir nicht so ganz vorstellen, dass ein neuer Orthopäde alles so bis ins wichtige Detail übernimmt. Da würde ich schon mal wissen, was mit Zusammenarbeit einer Kinderorthopädin mit Rahmouni gemeint ist. Erwachsenen-Korsette genauso locker wie bei Dr. Hoffmann. Oder hat der durch seine in letzter Zeit forcierte OP Empfehlung schon vorgebaut? Und kann man die erforderlichen Erfahrungen mit ganz unterschiedlichen Patienten tatsächlich in relativ kurzer Zeit erfolgreich weitergeben?
Es geht doch nicht nur um Röntgen und Rezept.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Lego66 » Sa, 10.02.2018 - 19:20

Ganz so easy sehe ich das auch nicht. Natürlich ist Rahmouni in seinen Erfolgen nicht unbedingt von Dr. Hoffmann abhängig.

Allerdings hat Dr. Hoffmann bei mir schon mehr gemacht als zu röntgen, und Rezepte habe ich eh von ihm ganz selten mal bekommen. Da habe ich mich ja frühzeitig unabhängig gemacht, weil es so kompliziert war auf die Distanz.
Dr. Hoffmann stand letztenendes bis zuletzt hinter der Korsett-Therapie für Erwachsenen und hat mir viele sehr wichtige Hinweise und Hilfestellungen gegeben, um meine Fehlstatik in ihrer Komplexität zu verstehen. Nur wenn man das Zusammenspiel von Muskulatur, Bändern, Faszien und dem Skelettsystem versteht, kann man seine Situation wirklich nachhaltig verbessern.

Paradebeispiel ist der hartnäckige Irrglaube fast sämtlicher Orthopäden (und übrigens auch der Physiotherapeuten und der MdKs), dass konsequenter Muskelaufbau im herkömmlichen Sinne nahezu alle Probleme löst. Viele Probleme werden jedoch gerade von zu hoher Muskelspannung und muskulären Ungleichgewichten verschlimmert.
Wenn der Orthopäde das nicht versteht, weil er bislang nur ausgetretene Pfade ging, so wie fast alle seine Kollegen hierzulande, wie soll er denn dann seinen Patienten mit ihren vielfältigen, individuellen Problemen helfen können?

:| Für mich ist das ein echt heftiger Verlust für alle, die eine Wirbelsäulenerkrankung haben.
Vor Allem für die Erwachsenen, denn da sehe ich bislang keine Alternative.

LG, Gaby

Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1388
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Lady S » Sa, 10.02.2018 - 19:43

Falls Ihr Euch mit "easy sehen" auf meinen Kommentar bezieht: so habe ich das ganz und gar nicht gemeint!
Bei "mit der Zeit wahrscheinlich Erfahrung bekommen" dachte ich an eine Zeitspanne von mehreren Jahren und bis dahin - falls es dazu kommt - ist es halt ein x-beliebiger Orthopäde in denselben Räumen ;(
Ich werde da jedenfalls nicht hingehen.
Lego66 hat geschrieben: :| Für mich ist das ein echt heftiger Verlust für alle, die eine Wirbelsäulenerkrankung haben.
Vor Allem für die Erwachsenen, denn da sehe ich bislang keine Alternative.
Das sehe ich auch so und das gilt auch für diejenigen ohne Korsett.
Grüsse, Lady S

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13800
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Klaus » Sa, 10.02.2018 - 20:13

Hallo Lady S,
Bei "mit der Zeit wahrscheinlich Erfahrung bekommen" dachte ich an eine Zeitspanne von mehreren Jahren und bis dahin - falls es dazu kommt - ist es halt ein x-beliebiger Orthopäde in denselben Räumen...
Ok, da sind wir einer Meinung.
Ich werde da jedenfalls nicht hingehen.
Wahrscheinlich denken das auch andere und die notwendigen Erfahrungen fehlen damit. Hinzu kommt, dass die Versorgung in Leonberg in der Liste erst einmal unter Möglichkeit zum Testen gesetzt werden muss. Ein gewisser Teufelskreis.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Lego66 » Sa, 10.02.2018 - 22:43

Es ist zum verrückt werden... :rolleyes:

Dabei braucht es ja nun keine übermenschlichen Fähigkeiten, um ein guter Orthopäde zu werden.

LG, Gaby

Benutzeravatar
LucaNRW
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Wohnort: Neuss

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von LucaNRW » So, 11.02.2018 - 08:35

Nur mal so nebenbei.
Ich sehe da auch einen großen wirtschaftlichen Aspekt, was die Korsettversorgung Erwachsener anbelangt.
Der Patientenstamm dürfte nicht klein sein.

Von daher kann ich mir nicht vorstellen, dass die Gute sich nicht ausführlich mit dem Thema befassen wird.
!!! Der Weg ist das Ziel !!!

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13800
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Klaus » Mo, 12.02.2018 - 11:10

Ich sehe da auch einen großen wirtschaftlichen Aspekt, was die Korsettversorgung Erwachsener anbelangt.
Der Patientenstamm dürfte nicht klein sein.
Also der wirtschaftliche Aspekt spricht eigentlich eindeutig gegen die Spezialisierung eines Orthopäden für Fehlstellungen der Wirbelsäule!
Von der Korsettversorgung hat der Orthopäde offiziell nichts. :)

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13800
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Nachfolge Dr. Hoffmann

Beitrag von Klaus » Mo, 12.02.2018 - 11:23

Hallo Gaby,
Dabei braucht es ja nun keine übermenschlichen Fähigkeiten, um ein guter Orthopäde zu werden.
Ein guter Orthopäde ist aber noch lange kein Spezialist, der nicht nur eigene praktische Erfahrungen sammeln muss, sondern (wie eben gesagt) auch wirtschaftlich über die Runden kommen muss. Bei dem erhöhten Beratungsbedarf und Verordnungsbedarf keine leichte Sache, die man nur über Mischkalkulation (Privatanteil, Privatpatienten, Igel-Leistungen) hinbekommt.

Aber ok, wir werden sehen. Es gibt gottseidank mittlerweile alternative Versorgungsmöglichkeiten.

Gruß
Klaus

Antworten