Schmerzen beim einatmen und bewegen

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
semolatius
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 01.01.2018 - 01:10
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 47° Thorakalbereich
Therapie: Korsett von Sanomed (abgeschult 2015), KG, Schroth

Schmerzen beim einatmen und bewegen

Beitrag von semolatius » Mo, 08.01.2018 - 23:32

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und wollte eine Frage stellen.
Und zwar habe ich seit Wochen auf der rechten Seite am Rücken im BWS-Bereich, schmerzen beim tiefen einatmen. Wenn ich mich mit dem Oberkörper nach rechts oder links drehe tut es genau an der selben Stelle auch weh oder wenn ich mich an der Sprosse hängen lasse und auch wenn ich mein Rücken dehne. Und ich muss dazu sagen, es tut schon ordentlich weh.
Könnte es was mit der Lunge zu tun haben? Weil ich hatte eigentlich immer gedacht, dass das eine Wirbelblockade ist aber mittlerweile mach ich mir schon richtige Sorgen, weil ich das schon zu lange habe. Einen Termin beim Lungenarzt habe ich schon, aber ich wollte nochmal hier nachfragen.
Hatte einer von euch auch so ähnliche Symptome? Wenn ja was habt ihr dagegen gemacht?
Danke im Vorraus. :)

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Schmerzen beim einatmen und bewegen

Beitrag von Lego66 » Do, 11.01.2018 - 22:58

Hallo,

Deine erste Vermutung klingt naheliegend. Hat denn schonmal jemand, der in sowas wirklich geübt ist, nachgesehen ob es eine Blockade ist?
Wenn ja, wurde sie beseitigt? Und das Ergebnis mehrmals danach überprüft?
Denn so eine heftige Blockade kommt gerne wieder, wenn Muskulatur und Bänder etc. drumherum sich an die Fehlstellung schon gewöhnt haben.
Da sollte man schon einige Male zur Therapie gehen.

LG, Gaby

Antworten