Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...

Wie lange tragt Ihr schon insgesamt ein Erwachsenen-Korsett bzw. wie lang habt Ihr es getragen?

Weniger als ein Jahr
28
13%
Ein bis zwei Jahre
14
6%
Zwei bis drei Jahre
7
3%
Drei bis vier Jahre
1
0%
Vier bis fünf Jahre
2
1%
Über fünf Jahre
15
7%
Ich trage gegenwärtig mein Erwachsenen-Korsett noch regelmäßig, auch tagsüber
34
15%
Ich trage mein Erwachsenen-Korsett noch ab und zu (z.B. zur Schmerzminderung)
9
4%
Ich trage mein Erwachsenen-Korsett nur nachts
7
3%
Ich habe die Erwachsenen-Korsett-Therapie inzwischen erfolglos abgebrochen.
2
1%
Ich habe die Erwachsenen-Korsett-Therapie inzwischen erfolgreich beendet
2
1%
Ich habe schon in der Jugend ein Korsett getragen
14
6%
Ich habe in der Jugend kein Korsett getragen
28
13%
Ich bin Skoliose-Betroffene/Betroffener
21
10%
Ich bin Hyper-Kyphose/Lordose-Betroffene/Betroffener
37
17%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 221

gatsby
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 24.06.2013 - 14:46
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose
Therapie: Korsetttherapie

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von gatsby » Mo, 24.06.2013 - 14:55

Mein Korsett trage ich seit Januar 2013, ich komme auf eine Tragdauer von 20 Std. meine Kyphose hat sich markant

durch die Korsetttherapie verbessert und auch die Schmerzen sind zurückgegangen. ich bin 48 Jahre alt.


Sonnige Grüsse Gatsby

Benutzeravatar
Ajgedsor
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Fr, 20.09.2013 - 13:18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyphose (90°), Skoliose (30°) LWS-, BWS-, HWS-Syndrom
Therapie: Als Kind Gipsbett und KG, Schroth-Reha in Bad Salzungen 2014, Korsett von Rahmouni 2014
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von Ajgedsor » Mi, 02.04.2014 - 09:46

Hallole,

das ist von den Ergebnissen her ja schon sehr durchmischt.

Ich gebe zu, dass ich das Korsett schon in der Hoffnung auf eine Verbesserung trage, wobei Herr Hoffmann meine Kyphose für noch wenig fixiert und Herr Rahmouni sie als sehr fixiert einstufte... So ganz fix kann sie nicht sein, denn bei der Schroth-Reha bin ich ziemlich gewachsen.

Ich habe selten Rückenschmerzen - und sogar eher, nachdem ich über mehrere Stunden das Kosett getragen habe, das ich nun seit 14 Tagen besitze. Ich trage es also weder um Schmerzen zu reduzieren, noch wegen der Optik, denn die vorstehenden Bügel an der Brust und die um die Taille bestgezurrten Hosen sind nicht gerade ein toller Anblick.

Ich habe mir vorgenommen, es eineinhalb Jahre mit dem Korsett zu probieren. Wenn das mich nicht aufrichtet, dann bleibe ich eben bei reinem Schroth. Ich habe 90° Hyperkyphose und erwarte nicht kerzengerade zu werden, aber ich hoffe dennoch, mich nicht umsonst mit diesem starren Monstrum zu quälen.

Grüßle!
Ajgedsor

Benutzeravatar
Scheuermann_22
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Do, 17.11.2011 - 17:53
Geschlecht: männlich
Diagnose: M. Scheuermann: 45° Hyperkyphose BWS, 61° Hyperlordose LWS, 3° Skoliose, Hohlrundrücken; chronische Lumbalgie; Kiefer-Kypho-Skoliose; Hohlfüße; Beinlängendifferenz; Kieferfehlstellung; Cervicalsyndrom
Therapie: Allgemeine KG; seit März 2012 bei Dr. Wilke in Berlin in Behandlung; Reklinationskorsetts von CCtec in Berlin: 04-2012, 04-2015; Schroth-Therapie-Einzelsitzungen seit 06-'13; Schroth-Kur / Reha in Bad Sobernheim 01/2014; Reha in Bad Salzungen 02-03/2015
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von Scheuermann_22 » Mi, 06.08.2014 - 18:26

Hallo zusammen,

seit April 2012 bin ich fleißiger Korsett-Träger im Kampf gegen Morbus Scheuermann. Ich bin im Übrigen 25 Jahre alt, es ist immer noch mein erstes Korsett und die Schmerzen sind deutlich weniger geworden. ;)

LG Marco.
Nur die Besten kommen weiter, aber der Weg ist immer noch das Ziel!

Mein Erwachsenenkorsett von CCtec: viewtopic.php?f=26&t=28394

Mein persönlicher Erfahrungsbericht: viewtopic.php?f=27&t=24161

flockehund
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: Mi, 13.03.2013 - 22:28
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliotische Fehlstatik, Cron. rezidiv. WS -Syndrom (53.90G),GdB 30.
Therapie: Schuheinlagen, Pysiotherapie, Rückenschule, TLSO-Nachtkorsett nach Maß, Bionatorbehandlung.seit März 2013 in Behandlung Dr.Wilke in Berlin.Einlagen von igli.Korsett von CCTEC .oktober 2015 neues Korsett von CCTEC. Juni 2016 Bandscheiben OP 4/5 Lendenwirbel danach 3 Wochen Reha Müritzklinik klink.

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von flockehund » Di, 29.09.2015 - 22:47

Hallo .Ich trage seit 2013 ein Korsett, leider nicht regelmäßig da es Beruflich nicht geht.Vor 14 Tagen war ich mal wieder bei Dr .Wilke in der neuen Praxis. Nach kurzer Begutachtung,es wurde Zeit für ein neues Korsett .Ja ab mit dem Rezept zu CCtec Maßnahmen,Muster aussuchen und am 7 Oktober abholen.Mit der Genehmigung habe ich ja kein Problem da ich Privatversichert bin.Ach so mein neues Muster ist Manhattan.Ach so wenn ich es Tagsüber trage geht's mir besser,aber es ist zu selten .Nachts trage ich es immer außer auf Arbeit.liebe Grüße

claudivo
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: Do, 23.04.2015 - 21:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Protrusionen HWS, BWS
Prolaps HWS, LWS
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Schroth-Klinik Bad Sobernheim (2000, 2001)
MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
Sanomed 03/19
Wohnort: Münster

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von claudivo » Do, 08.10.2015 - 21:28

Hallo flockehund!
Darf ich mal fragen, bei welcher PKV du versichert bist? Ich trage nämlich auch seit 3 Monaten ein Erwachsenenkorsett, musste allerdings den Betrag selbst bezahlen. Trotz Anwaltlichen Bemühungen gab es wieder einen Ablehnungsbescheid... :(
LG,
Claudia
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...

flockehund
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: Mi, 13.03.2013 - 22:28
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliotische Fehlstatik, Cron. rezidiv. WS -Syndrom (53.90G),GdB 30.
Therapie: Schuheinlagen, Pysiotherapie, Rückenschule, TLSO-Nachtkorsett nach Maß, Bionatorbehandlung.seit März 2013 in Behandlung Dr.Wilke in Berlin.Einlagen von igli.Korsett von CCTEC .oktober 2015 neues Korsett von CCTEC. Juni 2016 Bandscheiben OP 4/5 Lendenwirbel danach 3 Wochen Reha Müritzklinik klink.

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von flockehund » Do, 08.10.2015 - 21:50

claudivo hat geschrieben:Hallo flockehund!
Darf ich mal fragen, bei welcher PKV du versichert bist? Ich trage nämlich auch seit 3 Monaten ein Erwachsenenkorsett, musste allerdings den Betrag selbst bezahlen. Trotz Anwaltlichen Bemühungen gab es wieder einen Ablehnungsbescheid... :(
LG,
Claudia
hallo claudi.ich bin bei der DKV versichert, hatte noch keine Probleme mit der Genehmigung gehabt.Kann es auch damit zusammen hängen das ich 60 % krankenkasse und 40% die Beihilfe trägt? Liebe grüsse .

claudivo
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: Do, 23.04.2015 - 21:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Protrusionen HWS, BWS
Prolaps HWS, LWS
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Schroth-Klinik Bad Sobernheim (2000, 2001)
MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
Sanomed 03/19
Wohnort: Münster

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von claudivo » Fr, 09.10.2015 - 07:10

Ich weiß es nicht...
Bei mir ist die Verteilung genau umgekehrt. 70% Beihilfe und 30% Central. Die Beihilfe hat direkt die Übernahme der Kosten bestätigt ohne weiteres Nachfragen.
Die Central-Versicherung hingegen zieht sich darauf zurück, dass ein Korsett im Erwachsenenalter nichts bringen würde und damit für sie rausgeschmissenes Geld sei. Dummerweise gibt es keine wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit belegen. Die vielen vielen positiven Erfahrungen Betroffener (meine eingeschlossen) interessieren dabei nicht.

Ich bleibe aber noch weiter dran. Immerhin werde ich die Therapie nicht nach der Erstverordnung abbrechen. Und jedes Mal knapp 1000Euro Zuzahlung plus sämtliche Änderungs- und Anpassungstermine ist zuviel. Hinzu kommt ja auch jedes Mal die sehr weite Anfahrt und Übernachtung, was ja ohnehin nicht übernommen würde. Oder etwa doch?
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...

Benutzeravatar
klaus.leiter
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo, 26.08.2013 - 13:08
Geschlecht: männlich

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von klaus.leiter » Fr, 16.09.2016 - 15:19

mick hat geschrieben:Ich trage mein Korsett jetzt seit gut einem Jahr, in erster Linie zur Schmerzreduzierung. Obwohl ich bei dem Vorschlag eines zu tragen, fast vom Stuhl gefallen bin (habe es in der Jugend so sehr gehasst), komme ich mit der Erwachsenenvariante sehr gut klar. Solange man das Korsett auch zu Gelegenheiten ausziehen kann, zu denen man es nicht tragen möchte, ist für mich alles in Ordnung. Wenn ich es eine Zeit lang nicht trage, merke ich aber sofort meinen Rücken und freue mich schon darauf, das Korsett anziehen zu können, wenn ich wieder zuhause bin. Bin aber nicht so selbstbewusst wie viele hier, möchte es nicht zur Arbeit tragen und gönne mir auch viel korsettfreie Zeit.
War mir in der Übersicht übrigens nicht ganz sicher, was ich zu Tragezeiten ankreuzen soll - habe "regelmäßig, auch tagsüber" angekreuzt, aber eigentlich trage ich es nur nachts regelmäßig und tagsüber eben, wie es so kommt, je nachdem, ob ich viel zuhause oder unterwegs bin.
Von einer Tragedauer insgesamt war bei mir übrigens nie die Rede. Ich werde einfach sehen, wie sich alles weiter entwickelt, ob ich die Schmerzen dauerhaft auch so in den Griff bekomme oder nicht, ob ich irgendwann vielleicht mal total genervt vom Korsett bin oder nicht... Im Moment bin ich sehr froh, dass ich es habe, falls ich mal wieder mehr Schmerzen kriege und sehe es weniger als Störfaktor, sondern eher als Hilfe.

dann nur nachts ankreuzen!

Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6; c6/7Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 68 Grad Lws, Torsionsskoliose 23 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Wie lange tragt Ihr schon Euer Erwachsenenkorsett?

Beitrag von Blocks » Sa, 09.03.2019 - 12:09

Hallo, ich trage mekn Korsett seit etwas mehr als einem Jahr nun. Es macht mich fast schmerzfrei und korrigiert als rahmouni noch wirklich gut meine Kyphoskoliose. Habe in einem Jahr eine Verbesserung von 5 grad erzielt, allerdings nur nach 24 Std ohne. Und da waren recht zügig die alten schmerzen wieder da...da ich massive Probleme mit meinem Nacken in der Nacht in dem Korsett habe ( habe eine hohe skoliose und bei c 5/6, c6/7 Bandscheibenvorfälle und es nach ner Stunde total krampft das ganze ( ich kann mich nicht drehen und den Kopf halt nur irgendwie in eine bestimmte Position bringen und verkrampfe mich trotz bestem auspolstern und allen möglichen nächtlichen Übungen total ) haben Dr Richthofen und rahmouni entschieden es soll ein halsteil werden. Damit die achmerzsituation Hals Schulter arm in den Griff bekommen wird und dort nachts entspannt werden kann. Und entlastet Meine kk hat nach drei Tagen ein neues Korsett mit halsteil genehmigt. Das zweite Korsett genauso schnell wie das erste... und ich muss am 18.3. zum gipsen. Alles sehr schnell. Habe sehr diskutiert mit Herrn rahmouni weil ich das eigentlich immer umgehen wollte, aich Dr Hoffmann sagte im letzten Jahr noch er will das eigentlich für meine Schulter arm Situation, die Nerven dort brauchen Entlastung, habe das damals vehement abgelehnt und er sagte wir schauen mit Dr richthofen dann später nochmal. Ich sollte das schlafen da drin konsequent üben. Tja, ging irgendwie nicht. Tagsüber trage ich mein korsi durchgehend und ich habe keine Taubheit, kribbeln usw in meinem Arm und dem Bein mehr. Es ist tagsüber völlig ok und ich bin total compliant was die Tragezeiten angeht. Nur nachts, es geht einfach nicht, vllt wird’s mit halsteil besser und ich kann dort drin die Nerven beruhigen lassen... Wenn ich es nachts ausziehe sond sofort die Nervenschmerzen da und taub wird’s in der Hand, kribbeln usw... und da meine Hüfte rotiert geht das ganze auch irgendwann im Bein wieder los. Es ist also gehupft wie gesprungen ob ich es anlasse oder ausziehe, beides macht mein Rücken in dem Fall nicht mit. Deshalb jetzt die Ansage der beiden mit dem halsteil. Obwohl es mich wirklich schockt und ich das wirklich ungern tragen möchte...

Antworten