Aktuelle Zeit: Mi, 28.06.2017 - 23:50
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: So, 24.07.2016 - 21:41 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Hallo :)
Ich war 2015 wegen meiner Skoliose auf kur in bad Sobernheim und würde gerne ein Rehatagebuch schreiben, vor allem für die die wie ich damals große Angst vor ihrer ersten Kur hatten.

15.07.2015

Wir sind pünktlich morgens um 9 Uhr in der Klinik angekommen (die Termine bekommt man vorher per Post zugeschickt und auch die Uhrzeit wann man da sein muss,meistens eine Stunde vor seinem ersten Temin).Die Klinik ist richtig schön und groß.An der Rezeption bekamen wir meinen ersten Therapieplan, das grüne Übungsheft und noch viele Informaterialien;den Zimmerschlüssel kann man erst ab 11 Uhr abholen.Am ersten Tag hat man 3 wichtige Termine :
-Die pflegerische Aufnahme: Da wird man im sitzen und stehen gemessen, gewogen, eine eine 3D Wirbelsäulenmessung angefertigt und noch einen Lungenfunktionstest gemacht, dauert nur ca 10 min.
-ärztliche Aufnahme: Dort werden die Röntgenbilder ausgemessen und natürlich der Rücken untersucht.Außerdem wird die Rotation gemessen und eventuell nach dem Korsett geschaut (obwohl die Ärztin mein Korsett nicht beurteilen durfte, weil es nicht von Sanomed oder cctec war). Sie war etwas schockiert von meinem Rücken, da mein Bogen so groß war und meine Rotation so stark.Sie nahm sich auch lange zeit für uns (über eine Stunde ) und verschrab mir ein neues Korsett,da mein Korsettbauer total unfähig war. Sie sagte nur, dass Sanomed besser für mich geeignet wäre als Cctec.
-phyiotherapeutische Aufnahme : dort bekommt von einem Therapeuten sein Muster zugeteilt, die Skizze in seinem Übungsheft wird angefertigt und die Übungen, die zu einem passen, weden ausgesucht.
Mein Muster war TliHre und die Übungen,die für mich ausgesucht wurden,waren Gangschule, Taillenstreck, Pezziball, Zwischen 2 Stäben, Schultergegenzug, Schultergeegenzug in Seitenlage,Großer Bogen, Segel,Hüftholz und schräger zug.
nach dem Mittagessen,das nicht gerade sehr lecker war, durfte ich mein Zimmer beziehen und ich hatte das große Glück,dass ich ein Zimmer OHNE Balkon bekam (es gab in der gesamte Klinik nur 3 Zimmer ohne Balkon).Naja...
An dem Tag ist nicht mehr viel passiert,ich hab schon meine ersten Freunde kennengelent, was wirklich einfach ist,davor hatte ich am meisten Angst.
Abends hat mon noch einen Klinikrundgang und eine Kennenlernrunde,wo sich alle treffen, die an dem Tag angereist sind.
Außerdem hab ich schon einen neuen Therapieplsn bekommen,da ich zur Ernährungsberatung sollte und zu einem Vortrag Genuss und sucht
Das Abendessen war niht besonders,es gab Brot und Aufschnitt und das man schon um halb 10 auf den Zimmern sein muss,fanden wir alle etwas übertrieben.
Ja,das war mein erster Tag,ich werde morgen weiter berichten

Liebe Grüße
soliflower_99


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Mo, 25.07.2016 - 15:18 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 14.07.2016 - 17:52
Beiträge: 5
Alter: 16
Geschlecht: weiblich
Hey Skoliflower_99,

ich finde es SUPER, dass du ein Tagebuch hier in den Forum schreibst. :top:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Mo, 25.07.2016 - 19:40 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Hallo :lach:

Vielen dank autumny3 :)

16.07.

Am ersten Tag hat man normal nur 2 Termine.Ich hatte noch Ernährungsberatung direkt nach dem Frühstück.Essenszeiten sind so geregelt :
-7.15 - 8.00 Uhr Frühstück : es gibt Brötchen, Brot, Marmelade,Wurst,Käse...
War eigentlich immer ganz gut, donnerstags und sonntags gab es sogar Orangensaft
Wer aber auf originales Nutella nicht verzichten kann, sollte sich besser ein Glas mitnehmen :P
-10.00 - 10.30 Uhr Müslipause : es gibt eine relativ kleine Auswahl an Müsli und Cornflakes, aber auch Früchtejoghurt und Quarks
Aber viele haben sich ihr eigenes müsli mitgebracht
-12.00 - 13.00 Uhr Mittagessen : meiner Meinung nach nicht gerade lecker,aber ist ja auch Geschmackssache ; montags gab es immer etwas mit Kartoffeln, Dienstag immer etwas mit Reis,mittwochs ist Nudeltag,donnerstags Schnitzeltag,freitags gab es immer Fisch, samstags immer Suppe und sonntags immer einen Braten
- 18.00 - 18.30 Uhr Abendessen : jeden Abend gibt es Brote und Aufstrich wie beim Frühstück,wenn man Glück hat sind sogar noch Brötchen vom Frühstück da; oft gab es auch mal pizza oder toast Hawaii

Die Ernährungsberatung hat mir persönlich nichts gebracht, ist aber für manche bestimmt hilfreich.Am ersten Tag muss man dann morgens zu einem Vortrag von Dr.Steffan und dann hat man den ganzen mittag fei bis zur ersten Gruppenstunden.
In der Ein Führungsgruppe war ich in Gruppe I bei Peter Henn.Er war sehr nett und hat auch gerne mal Witze über uns gemacht, war aber alles noch im Rahmen, man muss halt über sich selbst lachen können.
In der ersten Gruppenstunden werden die Begriffe geklärt,also Lenden - und Rippenberg und Lenden - und Rippental. Es wird der Aufbau der Wirbelsäule besprochen und jedes Muster wird erklärt.
Viel mehr passiert am ersten Tag eigentlich nicht mehr.

Viele Grüsse

skoliflower_99


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Mo, 25.07.2016 - 21:24 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
17.07.

Ab dem dritten Tag hat man dann auch mehr Termine und man muss auch zur Funktion.
Nach dem Frühstück hat man wieder Gruppe und man lernt seine erste Schroothübung. Bei uns war es 50 × Pezziball, die hat auch soweit ich mitbekommen habe jeder als Übung. Am Anfang ist es etwas schwierig, vor allem wenn man wenig oder keine Schroth Erfahrung hat, aber die Therapeuten helfen einem immer.
Nach der müslipause hat man dann auch zum ersten mal Funktion.Dort geht man in eine der 3 geöffneten Hallen (Halle 8,10,11) und macht seine gelernten Übungen während man von Therapeuten korrigiert wird.
An diesem Tag hatte ich auch zum ersten Tag Atemtherapie mit Frau Spahn.Dabei legt man sich auf eine Liege und der Therapeut gibt dir dann Atemreize in deine Atemstellen, also rippental,lendental und an der engen Vorderseite.Das ist eigentlich sehr angenehm, nur es ist etwas schwer zunächst auf F auszuatmen.
Nach dem Mittagessen ,das meiner Meinung nach donnerstags am besten geschmeckt hat, hat man normalerweise eine Stunde Mittagspause.
An diesem Tag musste ich noch zum Vortrag Genuss und Sucht.Dieser war sehr langweilig, aber manche Krankenkassen bestehen darauf,dass man zu solchen Vorträgen geht.Die Anwesenheit wird auch überprüft,also einfach nicht hingehen, ist leider nicht ;)
Hatte dann nochmal gruppe und haben auch gleich unsere nächste Übung gelernt, diese war Schulter Gegenzug. Es ist auch immer sehr wichtig sein grünes Buch mit sich zu haben, damit man sieht wo die reissäckchen hin müssen.
Danach wieder Funktion, was eigentlich jeden Tag so war, also zwei mal Gruppe und zwei mal Funktion.Wenn man eine Übung in der Funktion gemacht hat, muss man diese immer noch unterschreiben lasse,damit ein überblick da ist ob man seine Übungen auch wirklich macht.

18.07. + 19.07.

Mein erstes Wochenende :ja:
Aber das wovchenede ist seeeehr langweilig,vor allem wenn kein schönes Wetter ist.
Wenn man zum ersten mal da ist, muss man samstags noch eine Gruppenstunden machen, ab der zweiten Woche ist samstags nur noch freiwillig Funktion und man hat die möglichkeit sich für eine Gruppenstunden anzumelden.
In dieser Gruppe lernten wir polypenatmen, zwischen zwei Stäben und Taillenstreck.
Danach haben wir etwas die Stadt erkundet, sind zu Rewe gegangen und haben uns Vorräte an süßigkeiten ,Nutella und Müsli gekauft.Da an diesem Tag schönes Wetter war sind wir noch ins Schwimmbad gegangen, welches sehr schön war und abends noch essen gegangen. Das war we ein Traum für uns mal etwas richtiges zu essen.
Am nächsten Tag hatte ich Besuch von meinen Eltern und das war dann mein Sonntag.

Liebe Grüße

skoliflower_99


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Di, 26.07.2016 - 18:14 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Hallo :)

20.07.

Ich glaube, als ich auf Reha war, war ich zum ersten Mal froh, dass das Wochenende vorbei war, langweilig ist es dort wenn man keine Therapie hat. :rolleyes:
Montags hatte ich 2 mal Gruppe gehabt und wir haben die Übungen Sekundenatmen, großer Bogen, Hüftholz und Schultergegenzug in Seitenlage gelernt.
Bei uns war es so, dass immer jmd ausgesucht wurde, der dann mit Hilfe des Therapeuten die neue Übung vormacht während die anderen dann zu schauen und sie dann später nachmachen. Ich musste Schulter Gegenzug in Seitenlage vormachen.
An diesem Tag hatte ich natürlich noch Funktion, aber nur einmal, da ich mittags Korsett Scan hatte.Ich wurde von einer Frau unten im Schwestern Zimmer abgeholt und sie fuhr mich dann zu Sanomed.Dort musste ich dann erst ein paar Sachen ausfüllen und wurde dann hoch geschickt.Dort machten zwei Frauen dann Fotos von meinem Rücken und der Scsn wurde angefertigt.Der dauerte nur ca 10 Sekunden und danach konnte man ein 3 D Modell von sich auf dem Computer sehen.Danach kam noch ein Lorsettbauer und testete wie beweglich meine Wirbelsäule noch ist und zeigte mir in etwa wie das neue Korsett aussehen wird.Der Termin dauerte ca eine Stunde und dann wurde ich nochmal zurück zur Klinik gefahren.
Ganz wichtig ist es jeden Tag im Postfach nach zuschauen, ob man einen neuen Therapieplanung hat.Bei mir hat sich Gast täglich etwas geändert.
Abends waren wir meistens in der Stadt und waren essen,sind zu Rewe gegangen oder waren einfach auf den Zimmern. Wir sind auch mal in das Schwimmbad gegangen,das abends noch eine Stunde geöffnet hat. Es gibt auch noch drei Fernsehräume,einen Bastelraum und im Erdgeschoss kann man sich spiele ausleihen sowie Tischtennis spielen. Außerdem wird eigentlich fast jeden abend Programm angeboten wie zB karaoke oder Beauty - Abend.
Um halb 10 muss man dann aber leider auf den Zimmern sein,da sind die relativ streng.Der Nachtwächter geht auch nochmal durch die Klinik und kontrolliert alles. Ab 18 Jahren darf man bis halb 11 draußen bleiben.

21.07.

An diesem Morgen fiel unsere erste Funktion aus und wir mussten zu dem Termin Skoliose und Alltag bei Frau wolf -Süßmann.Dort sitzt man in einem Kreis und man erzählt seine "Geschichte" und was man sich von der Kur erhofft.Außerdem kann man sich auch ein psychologisches Einzelgespräch verordnen lassen wenn bedarf besteht.
Nach der Müslipause hatte ich dann avu zum ersten Mal SE-Einzrl auf meinem Therapieplan stehen.Ich fand es etwas seltsam,da niemand meiner Freunde eine solche Therapie hatte,obwohl eine mehr als 60 grad hatte.Ich ging dann zur Halle, war echt cool alleine in einer Halle zu sein, und dann kam Anja Brier, die mit mir in den nächsten Woche täglich Einzeltherapie machte.Die war so so nett und war eine meiner Lieblinge Therapeuten. Zu meiner Einzeltherapie kann ich sagen, dass es maga anstrengend war,weil ich die ganze Zeit Muskelaufbau training machen musste. Yeah....nicht :lach:
Aber es hat meinem Rücken echt gut getan und meine Haltung hat sich echt verbessert, ich war unter den Therapeuten bekannt unter dem Mädchen mit der herausstehenden Hüfte umd konnte mir sehr oft anhören wir krass es aussieht und das sie das erst höchstens zwei mal gesehen haben so wie bei mir
Der Rest des Tages ging ganz normal weiter, nochmal Funktion und zwei mal Gruppe. Dort lernten wir unsere letzten Übungen,also bei mir Segel und Schulter Gegenzug ( Hü).

Schade,dass noch fast keine Kommentare gekommen sind.Wenn ihr noch fragen habt, stellt sie gerne :D

Liebe grüße
Skoliflower_99


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Di, 26.07.2016 - 18:19 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3150
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 61
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Skoliflower,

ich finde es ganz toll, dass Du Deine Erfahrungen hier reinschreibst. Der letzte Erfahrungsbericht ist ja schon ein paar Jahre alt, und man erkennt an Deinem Bericht, was sich in letzter Zeit (bis 2015) alles geändert hat.

Mach weiter so!

Viele Grüße

Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Di, 26.07.2016 - 18:32 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
ich finde es ganz toll, dass Du Deine Erfahrungen hier reinschreibst. Der letzte Erfahrungsbericht ist ja schon ein paar Jahre alt, und man erkennt an Deinem Bericht, was sich in letzter Zeit (bis 2015) alles geändert hat.

Vielen lieben dank :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Di, 26.07.2016 - 22:51 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1317
Wohnort: Südthüringen
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo skoliflower,

bis jetzt habe ich noch nichts geschrieben, aber deine Beiträge hier sehr interessiert verfolgt. Ich finde es auch super, dass du ein Reha-Tagebuch schreibst :). Selber habe ich die letzten 2 Jahre auch eins geschrieben, allerdings für Bad Salzungen. Da finde ich es auch sehr wichtig, dass sowas jetzt auch noch für Bad Sobernheim kommt. Es wird sicher vielen Leuten helfen und auch die Angst nehmen, nachdem sie jetzt wissen was auf sie zukommt.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Mi, 27.07.2016 - 17:41 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Vielen dank tammi :)
Ich habe auch deine Tagebücher gelesen und fände sie richtig gut, vor allem um den unterschied zu sobi zu sehen

22.07.
An diesem Tag war unsere letzte Gruppenstunden in der Einführungsgruppe.Morgrns muss man immer noch vor der Gruppe raus und es wird ein aufwärmen gemacht.Mittags vor der Gruppe macht man schwunggymnastik mit den Reissäckchen. Sonst ist eigentlich nicht viel passiert.

23.07.
Ab der zweiten Woche kommt man dann in eine andere Gruppe,die je nach alter und krümmungsmuster zusammengestellt wurde.Außerdem gibt es zwei verschiedene Blöcke, dh. Block 1 hat Montag,Mittwoch und Freitag zuerst Gruppe,Funktion,gruppe ,Funktion und dienstags und donnerstags Funktion,Gruppe,Funktion,gruppe. Block 2 ist genau anders herum.
Nach dem Frühstück hatte ich an diesem Tag zum ersten mal schräg Zug mit Frau Jahnke. Das ist eine Einzeltherapie,die bei manchen T-skoliosen verordnet wird.
Auch zum ersten mal hatte ich an diesem Tag Massage, die war sehr angenehm. Vorher musste ich mir aber erst ein Termin bei meiner Ärztin Frau Dr. Bergauer geben lassen und mir welche verordnen lassen,da man Massage erst ab 16 bekommt.
An diesem Tag kam ich dann in Gruppe N.Mein neuer Therapeut war Philip :D
Das witzige war, dass meine Freundin,die schon zum sechsten mal dort war ihn noch nie in Gruppe hatte und zu mir sagte,dass ich ihn auch niemals bekommen würde.
Freut euch,wenn er ihn habt,er ist echt cool.
Ab Woche 2 beginnt man dann auch mit sehr viel Muskeltraining.Wenn ein Therapeut zu euch mal sagt,wir machen jetzt die Übung Käfer, rennt am besten weg. :lach:

24.07.
An diesem Tag hatte ich Ergotherapie,die einmal wöchentlich stattfindet an statt Gruppe. Diese ist sehr langweilig, man lernt wie man Sachen am besten aufhebt und spielt spiele.
An diesem Tag hatten wir auch Feueralarm.Es sah aber richtig echt aus,es war eine Nebelmaschine im dritten Stock angeschaltet und zwei Mädchen waren auf dem "brennenden" Balkon und wurden von der Feuerwehr gerettet. Dabei wurde noch kontrolliert ob alle in Sicherheit waren,also draußen und meine zimmernachbarin und ich haben das nicht mitbekommen und sie dachten wir wären "verbrannt"

25.07 + 26.07.
An diesem Wochenende hatte ich samstags Besuch von einer Freundin und sonntags waren meine Eltern da. So ging das Wochenende zwar schnell vorbei, langweilig war es aber trotzdem


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2016 - 12:00 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Hallo :)

27.07.

Da Philip dann leider in Uralub ging, bekam ich Laura dusek in Gruppe.Die war aber auch richtig nett und wir haben immer Musik gehört,damit es nicht so langweilig war.
An diesem Tag war dann noch die Chefarztvisit, die bei mir nur ca 5 min gedauert hat.
Neben normaler Gruppe und Funktion hatte ich an dem Tag noch Vortrag Ernährung :/
Der war sehr langweilig. Es wurden uns Fragen zum Thema Ernährung gestellt in Form von wer wird Millionär.


28.07.
Ab der zweiten Woche muss man dann leider auch ins Schwimmbad :(
Ich bin jetzt nicht so die wasserratte und hab es echt gehasst,aber ich bin jedesmal hin gegangen.Aber als Mädchen hätte man sich leicht abmelden können.Wer nicht hingeht muss meine 4 wichtigsten Übungen in dee Funktion doppelt machen.
Ich hatte echt noch Glück gehabt,da ich gehört habe,dass manche,die in einer anderen Gruppe waren, 20 bahnen zum ein schwimmen, 30 bahnen zum schwimmen und nochmal 15 bahnen zum ausschwimmen schwimmen mussten.Wir sind zwar auch viel geschwommen, aber haben auch Ballspiele usw gespielt.

29.07.
Jetzt war ich schon 2 Wochen hier und heute sollte ich mein neues Korsett bekommen. Ich fuhr also mittags wieder mit einer frau zu sanomed.Dort bekam ich dann erst mein Korsettpass und dann sah ich auch schon mein neues Korsett.Es war gut tragbar,da ich auch keine pelotten drin hatte und ich brauchte auch nur 3 Anproben.Diser Termin dauert recht lange,ca 3 Stunden.
An diesem Tag passierte noch was echt schlimmes. In Bad Sobernheim gibt es eine Gruppe von jungen Männern,die sich selbst die "Schrothleger" nennen (abgeleitet von Flachlegern ). Auf jeden Fall sind diese Männer immer den Mädchen aufgelauert, zB wenn man gerade vom einkaufen kam und haben uns dann gefragt ob wir mit ihnen Fahren wollen, sie hätten da ein paar Ideen was man machen könne. Als ich sie einmal gefragt habe ob sie nichts besseres zu tun haben, sagten sie nur,ob wir denn was besseres zu tun hätten.Die Klinik hat denen auch mehrfach mit der Polizei gedroht, da sie immer unten an der Brücke gestanden haben, laut Musik gehört haben und zu uns Mädchen auf den Balkonen irgendetwas her aufgerufen haben. Und irgendwie haben es diese Männer dann geschafft,das Handy meiner Freundin zu hacken. :<
Also diese Gruppe war echt schlimm und es war wohl in diesem Jahr auch besonders schlimm mit denen,da es echt oft einen vorfall mit denen gab.Wir haben uns immer in der Gruppe über sie aufgeregt

30.07.
Da ich nun mein neues Korsett hatte, musste ich jeden morgen in das schwesternzimmer wegen den Druckstellen.
Donnerstags bekommt man immer ein neuer \ eine neue Gruppen Therapeutin. Meine neue Therapeutin war Frau Strausberg, die auch sehr nett war. Eigentlich waren alle Therapeuten sehr nett,es gab nur ca 3 mit denen ich nicht klar kam.
Was wir richtig oft gemacht haben war schultergegenzug mit angurten.
Außerdem gibt es verschieden Hallen, also zB pezziball Halle oder deuserband Halle und wenn man in einer solchen war,musste man dann auch etwas mit pezzibällen machen.
Außerdem hatte ich noch ein arzttermin, damit meine Ärztin das Korsett sehen konnte. Sie sagte, es sähe sehr gut aus und es müsse nur etwas kleines geändert werden.

31.07.
An dem Tag hatte ich dann direkt ein Termin bei sanomed bekommen, was auch nur eine halbe Stunde gadauert hat.

01.08. + 02.08.
Schon mein drittes Wochenende hier.Nun musste ich sogar morgens zu den Schwestern, obwohl ich am Wochenende immer ausgeschlagen hab. :eek:
An diesem Wochenende hatte ich auch wieder Besuch :)
Außerdem wurde der Speisesaal renoviert. Das hieß,wir mussten in einem Zelt draußen essen, was wirklich schrecklich war.Es war so verdammt heiß und stickig und die ganze Zeit waren Bienen da.Der Speisesaal sieht dafür aber jetzt richtig gut aus,auch wenn ich ihn est auf Bildern gesehen habe,da er erst fertig wurde als ich abgereist war. :|

Falls ihr noch Fragen habt,stellt sie gerne
Liebe grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2016 - 12:34 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Sa, 07.07.2012 - 23:25
Beiträge: 386
Wohnort: Oberbayern
Alter: 36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyphose 73°,
Skoliose LWS 11°

Hashimoto Thyreoiditis
Therapie: KG nach Schroth, Dehnen

Reha Sobernheim 2012, Salzungen 2016
Sehr gutes tagebuch. zwar bin ich dieses Jahr nicht in Sobi, aber dennoch eine Frage:

Hat der umbau beim Thema Lautstärke etwas gebracht? Wurde er unterteilt oder nur aufgehübscht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2016 - 13:20 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Hallo :)

Zum Thema Lautstärke kann ich nichts sagen,da ich abgereist bin bevor der fertiggestellt wurde. Unterteilt wurde er soweit ich weiß auch nicht, es gibt neue Möbel
Ich versuche später mal Bilder reinzustellen wenn es funktioniert.
Der einzige Nachteil ist,dass man nur noch zu viert an einen Tisch passt

Liebe grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2016 - 13:38 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 12835
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Skoliflower,

ich finde es sehr gut, dass Du so ausführliche Berichte einstellst.

Zitat:
Am ersten Tag muss man dann morgens zu einem Vortrag von Dr.Steffan und dann hat man den ganzen mittag fei bis zur ersten Gruppenstunden.

Interessant, dass Dr. Steffan da noch involviert ist. Wo hat das denn stattgefunden?

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2016 - 14:32 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Hallo Klaus

Erstmal danke :)
Dieser Termin nannte sich Begrüßung durch den Chefarzt und deshalb hat den Vortrag Dr Steffan gehalten.Dieser Termin fand in Irgendeiner Halle statt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2016 - 14:49 
Profi
Profi

Registriert: So, 09.06.2002 - 23:00
Beiträge: 1302
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 64
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Der Bericht bezieht sich aber auf den Sommer 2015; da war Dr. Steffan noch dort beschäftigt ;)

Vielen Dank für Deinen Bericht; der ist für Reha-Neulinge sehr interessant!
Grüsse, Lady S


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2016 - 15:21 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Ja genau und danke dir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: So, 31.07.2016 - 20:47 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 31.07.2016 - 20:20
Beiträge: 4
Geschlecht: weiblich
Diagnose: skoliose
Therapie: physiothrepie
Hier einige Tipps für diejenigen, die in die Kur nach Bad Sobernheim fahren bzw. sind und nicht wissen, was sie am Wochenende dort machen könnt. Ich war bis vor einer Woche noch da und hätte einige Ideen für euch.
1. Der Barfußpfad
2. Das Freibad neben dem Barfußpfad
3. Der Minigolfplatz
4. Das Restaurant im Zentrum in der Nähe vom Bahnhof
5. Fahrten nach Mainz,Frankwurt oder Bad Kreuznach
6. oder ein chilliger Tag und guckt ein paar Filme

lg patricia ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Mo, 01.08.2016 - 09:42 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 12835
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Zitat:
Der Bericht bezieht sich aber auf den Sommer 2015

Oh, sorry. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :)
Der Bericht ist aber schon so geschrieben, als wäre das live oder kurz nach der REHA geschrieben ;)
Skoliflower hat geschrieben:
Ja,das war mein erster Tag,ich werde morgen weiter berichten


Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Mo, 01.08.2016 - 12:46 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 24.07.2016 - 20:50
Beiträge: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (TliHre) : 34 grad ; im korsett 12 grad
Grosse Rotation : 17 grad
M.Scheuermann : 52 grad
Therapie: KG
Korsett(seit 2014,jetzt 4. Korsett von sanomed)
Reha in bad Sobernheim 2015
Hallo :)

Ja stimmt @patricia_hau
Wie hat es dirnin sobi gefallen und hat sich dein rücken gebessert?Und wen hättest du alles in Gruppe?

@Klaus Tut mir leid,ich wollte nicht für Verwirrung sorgen, dachte so wäre es leichter zu lesen

03.08. - 05.08.

Jetzt ist eigentlich nicht mehr viel passiert, jeder Tag war eigentlich ähnlich. Man hatte immer die selben Termine und auch die Gruppenstunden waren fast immer gleich.

06.08.
So war ein typischer Tagesablauf bei mir :
8:00-8:15 Uhr : Raum 53,Korsett
8:15-8:40 Uhr: schräger Zug
8:35-10:00 Uhr: Funktion Übungen
11:05-12:30 Uhr: Gruppe N
13:30-14:00 Uhr : SE-Einzel
14:05-15:30 Uhr: Funktionsübungen
14:10-14:30 Uhr: Atemtherapie
15:35-17:00 uhr: Gruppe N

Ich hatte zwar immer sehr viele Termine an einem Tag,worüber ich aber auch sehr froh war,da es sonst auch recht langweilig geworden wäre.
Meine letzte Gruppen Therapeutin war Annette Platzer.

07.08.-09.08.

Mein letztes Wochenende und auch mein langweiligstes, da mich an diesem Wochenende niemand besuchen kommen konnte.Dann haben wir sehr viel Fernsehen geschaut,da das Wetter auch nicht gerade toll war.

10.08.+11.08.

Meine letzten zwei Tage in sobi und ich hatte an diesen zwei Tagen noch 16 Termine :tot:
Besondere Termine waren Abschlußdiagnostik, da wurde man nochmal gemessen, gewogen, eine 3D Aufnahme wurde gemacht und nochmal der Lungenfunktionstest. Beim wiegen hatte ich ein kilo mehr,da meinte die Schwester ob ich zu oft im Rewe war :D
Außerdem hat man noch die Abschlußuntersuchung. Ich bin insgesamt 2 cm gestreckt worden und meine Rotation hat sich von 18 auf 17 Grad verbessert.

12.08.
Mein abreisetag und ich war soo traurig.Es ist richtig ungewohnt und der Abschied von meinen Freunden und auch von den Therapeuten war richtig schwer.Trotzdem hab ich mich auch wieder auf zu Hause gefreut. Am schlimmsten war es eigentlich für mich beim essen zu Hause,da hab ich alle am meisten vermisst, man war es so gewohnt an einem Tisch zu sitzen und über seine Therapien usw zu reden...

Das war mein RSHA bericht .Ich hoffe,er hat euch gefallen und ich konnte euch weiterhelfen. Falls ihr noch fragen habt,stellt sie gerne

Noch eine kurze Frage von mir :
Eigentlich wollte ich dieses Jahr wieder nach sobi, da auch der Arzt gesagt hat,dass es sehr wichtig für mich wäre.Also haben wir im Februar einen neuen Rehaantrag gestellt, der wurde dann aber im Mai abgelehnt,da noch keine 4 Jahr bis zur letzten Kur vergangen sind. Wir haben dann sofort Widerspruch eingereicht und Ende Juni kam dann die Zusage für 4 Wochen aber nach Bad elster, wo ich auf keinen Fall hin möchte.Wir haben dann einen Antrag auf Umstellung geschrieben und letzte Woche kam dann die ablehnung , da Bad Sobernheim keine freien Plätze mehr hatte bzw die Wartezeiten zu lang wären. Laut Bad Sobernheim gibt es erst wieder im November freie Plätze.
Jetzt meine Frage: lohnt es sich nochmal was an die Rentenversicherung zu schicken oder soll ich doch nach Bad Elster fahren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reha Tagebuch Sobi 2015
BeitragVerfasst: Mo, 01.08.2016 - 13:08 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Sa, 07.07.2012 - 23:25
Beiträge: 386
Wohnort: Oberbayern
Alter: 36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyphose 73°,
Skoliose LWS 11°

Hashimoto Thyreoiditis
Therapie: KG nach Schroth, Dehnen

Reha Sobernheim 2012, Salzungen 2016
Ich würde es nochmal versuchen *daumen drück*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum