Reha Bad Salzungen

Fragen und Antworten zu den SCHROTH-Rehabilitationszentren für Wirbelsäulendeformitäten
Antworten
Netti1967
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: So, 10.02.2019 - 09:29
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Wohnort: Flensburg

Reha Bad Salzungen

Beitrag von Netti1967 » Do, 11.04.2019 - 11:01

Hallo alle miteinander,

seit einer Woche bin ich nun wieder daheim. Allmählich bin ich wieder im Alltag angekommen, es wird daher Zeit für ein kurzes Resümee.
Ich will also kurz meine persönlichen Erfahrungen darstellen und erhebe keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Das Wichtigste, das Erlernen der Schroth-Übungen, ist mir durch die sehr fähigen Physiotherapeuten gelungen. Ich fühle mich nach den vier Wochen sicher genug, die Übungen zuhause durchzuführen. Ich fühle mich gerader, habe ein viel besseres Körpergefühl und eine bessere Haltung. Die Schmerzen sind viel weniger und meine Arme in der Nacht nicht mehr taub. Als ich aber nach meiner Rückkehr ein paar Tage ohne Schroth verstreichen ließ, wurde ich durch die wiederkehrenden Beschwerden schnell an die Wichtigkeit der Übungen erinnert. Also muss ich unbedingt dranbleiben! :ja:

Der Austausch mit den anderen Patienten war eine Offenbarung, ich habe viele supernette Menschen kennengelernt! :ja:

Mit meinem Arzt war ich sehr zufrieden. Nach anfänglicher Skepsis meinerseits, stellte er sich als sehr kompetent heraus.

Die Krankenschwestern waren freundlich und hilfsbereit.

Die Küche war für mich in Ordnung. Wenn man richtig auswählt, ist eine gesunde Ernährung durchaus möglich. Freundliches, bemühtes Personal. Bei großem Stress verstehe ich, dass nicht immer nur gelächelt wird.

Die Techniker/Hausmeister waren freundlich und überall schnell im Einsatz, wo nötig.

Die Rezeption habe ich als "sehr durchwachsen" erlebt. Die meisten der Damen und Herren waren freundlich,hilfsbereit und bemüht. Aber einige leider auch völlig ignorant und arrogant.

Die Klinik hat insgesamt ein sehr schönes Ambiente, alles ist sehr sauber und gepflegt. Der See und die ganze Umgebung haben mir sehr gut gefallen.

Beim WLAN muss ich sagen, ich habe zwanzig Euro für NICHTS bezahlt! Bei einigen Mitpatienten hat es funktioniert, aber sehr viele hatten die gleichen Probleme wie ich. Beschwerden darüber wurden mit einem Schulterzucken abgetan. Natürlich könnte man sagen:" Kommt mal ohne das Handy aus, konzentriert euch auf das Wesentliche", aber zeitgemäß ist das nicht gerade. Vor allem kann man dann kein Geld dafür verlangen. :<

Als Fazit kann ich sagen, das ich jederzeit gerne wieder eine Reha hier machen würde. Ich nehme mir fest vor die Übungen nach Katharina Schroth in mein Leben zu integrieren! :ja:

Liebe Grüße Annette ;D

Honigdachs
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Do, 22.03.2018 - 14:32
Geschlecht: männlich

Re: Reha Bad Salzungen

Beitrag von Honigdachs » Fr, 12.04.2019 - 08:26

Moin,
Netti1967 hat geschrieben:
Do, 11.04.2019 - 11:01
Als Fazit kann ich sagen, das ich jederzeit gerne wieder eine Reha hier machen würde. Ich nehme mir fest vor die Übungen nach Katharina Schroth in mein Leben zu integrieren! :ja:

Liebe Grüße Annette ;D
ja, so sehe ich das auch. Ich würde jeder Zeit dort wieder meine Reha machen wollen.
Das mit dem Essen sehe ich etwas anders, ich empfand es als nicht so gut. Die Versorung mit WLAN in der Klinik ist nicht so gut, man muss sich permanent neu anmelden. Roaming ist das ein Fremdwort, leider.

Aber in Summe hat mir die Reha genau das gebracht, was ich mir gewünscht hatte.

Gruß
Axel

Antworten