Entfernung Harrington Stab

Fragen zum Thema Wirbelsäulen OP's
Antworten
AndreaEr2201
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 01.12.2017 - 21:54
Geschlecht: weiblich

Entfernung Harrington Stab

Beitrag von AndreaEr2201 » Sa, 02.12.2017 - 16:11

Hallo Zusammen, wurde 1985 in Tübingen operiert. Harrington komplette Versteifung der gesamten Wirbelsäule. Nun möchte mein Orthopäde gerne den Stab entfernen. Habe noch Bedenken wie die Stabilität der Wirbelsäule danach ist. Hat jemand Erfahrung mit einer Entfernung nach so langer Zeit?

Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1395
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Entfernung Harrington Stab

Beitrag von Dr. Steffan » Sa, 02.12.2017 - 17:25

AndreaEr2201 hat geschrieben:Hallo Zusammen, wurde 1985 in Tübingen operiert. Harrington komplette Versteifung der gesamten Wirbelsäule. Nun möchte mein Orthopäde gerne den Stab entfernen. Habe noch Bedenken wie die Stabilität der Wirbelsäule danach ist. Hat jemand Erfahrung mit einer Entfernung nach so langer Zeit?
Warum soll er raus? Das macht nur in Ausnahmefällen Sinn.

AndreaEr2201
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 01.12.2017 - 21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Entfernung Harrington Stab

Beitrag von AndreaEr2201 » Sa, 02.12.2017 - 20:57

Es wurde 2013 schon der untere Haken entfernt da dieser ausgebrochen war und sich in den Nervenkanal gebohrt hatte lief alles super wurde jedoch nochmals verschraubt. Der obere Haken ist bereits auch seit sehr langer Zeit ausgebrochen und mein Arzt meinte ich hätte weniger Probleme wenn der komplette Stab raus wäre da er sowieso keinen Nutzen mehr hätte

AndreaEr2201
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 01.12.2017 - 21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Entfernung Harrington Stab

Beitrag von AndreaEr2201 » Sa, 02.12.2017 - 21:04

Habe zur Zeit keine großen Probleme oder Beschwerden. War schon mal anders aber zumindest im Moment geht es ganz gut. Es wurde eben nur gesagt es wäre besser ihn raus zu machen und das wäre auch nicht so kompliziert danach würde es mir dauerhaft besser gehen. Bin hin und her gerissen und weiß nicht was ich tun soll.

fischotter
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: Sa, 29.01.2011 - 10:52
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphoskoliose in verbindung mit Scheuermann. Versteift von th3 bis l3 und neu dazu Vorfall L5/S1
Therapie: Nehme, Schmerz bedingt 4x40mg Oxycodon und nach Bedarf Morphium 2%

Re: Entfernung Harrington Stab

Beitrag von fischotter » Mi, 13.12.2017 - 10:51

Hallo,
hatte etwas über 10 Jahre Harrington eingebaut. Vor zwei Jahren müssten sie raus, da sie nicht mehr richtig sitzen sollten. Auf meine Frage ob sie ohne Folgen für meine Stabilität der Wirbelsäule sei, bekam ich die Antwort, die Wirbel seien gut 10 Jahre zusammen gewachsen und wären im ganzen stabil. Hier im Forum hab ich gelesen, dass die Wirbelsäule wieder krumm werden kann, aber muss nicht. Meiner soll nach Aussage einiger Bekannten wieder etwas krumm geworden. Ich merke es an meinem buckel, der steht weiter raus.
Ciao
Peter

Antworten