Skoliose OP erfahrungen

Fragen zum Thema Wirbelsäulen OP's
Antworten
Luisa2003
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: So, 21.05.2017 - 13:32
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Bws 29 grad gegenschwung Lws 45 grad
Wohnort: Barsbüttel

Skoliose OP erfahrungen

Beitrag von Luisa2003 » So, 21.05.2017 - 13:46

Hallo
Ich bin neu hier in diesen Forum ich bin 14 Jahre alt und bei mir wurde eine Skoliose festgestellt Bws 29 Grad gegenschwung Lws 45 grad ich habe sehr oft Kopfschmerzen und auch Rückenschmerzen mache jetzt seid ein paar Wochen Physiotherapie die bis jetzt aber nicht wirklich Entlastung gebracht hat ich wurde jetzt überwiesen zur Schön Klinik in Neustadt .
Meine Frage ist eigentlich hat einer oder eine auch so welche grad zahlen oder ähnlich die mir die Erfahrungswerte sagen kann oder wo ich mich mit austauschen kann da ich vor eine Option doch schon sehr große Angst habe.
Würde mich auf Antworten freuen

kiki68
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: Mi, 07.03.2012 - 08:46
Geschlecht: weiblich

Re: Skoliose OP erfahrungen

Beitrag von kiki68 » So, 21.05.2017 - 17:12

Die Schön-Klinik ist eine der Top-Adressen, wenn es um Skoliose-OPs geht.....a b e r wenn ich deine Gradzahlen sehe, bin ich doch leicht irritiert, dass eine OP bei dir aktuell ein Thema sein soll.
Wie du schon aufführst, machst du erst seit einigen Wochen Krankengymnastik. Ganz platt gesagt" da geht noch mehr"....und dieses "mehr" sollte zunächst einmal sein, eine stationäre Reha in einer der beiden Skoliose-Kliniken (Bad Sobernheim oder Bad Salzungen) durchzuführen um fit gemacht zu werden, was die Schroth-Therapie ( spezielle Krankengymn.bei Skoliose) betrifft.Evt über eine gute Korsett-Versorgung nachdenken. Dies in Absprache mit einem Arzt, der sich auf Skoliose spezialisiert hat.

Selbst eine hohe Gradzahl muss nicht zwangsläufig eibe OP Indikation darstellen. Man sollte hierzu auch die Veränderung einer Skoliose beobachten (wie verschlechtert sich diese in welchem Zeitraum unter Mitwirkung welcher Maßnahmen etc etc). Erst wenn dies alles ausgeschöpft ist, stellt sich die OP Frage, und dann ein klares "Ja" zur Schön-Klinik /Neustadt.

Anhand deiner Schilderung interpretiere ich deinen bisherigen Skoliose-Weg eher so, dass noch nicht viel an konservativen (OP vermeidenden) Maßnahmen erfolgt ist. Sollte ich mich dahingehend täuschen, und du schon länger diesbezüglich in Behandlung sein, nehme ich meine vorstehenden Überlegungen selbstverständlich zurück.

Stehst du jedoch am Beginn deiner Skoliose-Laufbahn, so verweise ich dich gerne zu der Übersicht/Auflistung der auf Skoliose spezialisierten Ärzte, die du hier im Forum findest.Es macht definitiv Sinn, sich dort vorzustellen, auch wenn der Weg evt weit ist.Aber dort bist du beim Fachmann.

Luisa2003
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: So, 21.05.2017 - 13:32
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Bws 29 grad gegenschwung Lws 45 grad
Wohnort: Barsbüttel

Re: Skoliose OP erfahrungen

Beitrag von Luisa2003 » So, 21.05.2017 - 17:38

Hallo
danke für Ihre Antwort
Mein Orthopäde meinte sofort das müsste wohl Operiert werden meine Eltern wollten sich mit der Diagnose aber so schnell nicht
Zufrieden geben daher haben die ein Termin in Neustadt in der Klinik gemacht da die wohl einer der besten sein soll ich bin gespannt was die dort sagen laut Orthopäden ist wohl das Problem das ich ein Becken Schiefstand habe und die Grümmung gleich ab den Becken los geht

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13598
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Skoliose OP erfahrungen

Beitrag von Klaus » So, 21.05.2017 - 20:59

Hallo Luisa2003,
meine Eltern wollten sich mit der Diagnose aber so schnell nicht
Zufrieden geben daher haben die ein Termin in Neustadt in der Klinik gemacht da die wohl einer der besten sein soll ich bin gespannt was die dort sagen
Bedenke bitte:
kiki68 hat geschrieben:Die Schön-Klinik ist eine der Top-Adressen, wenn es um Skoliose-OPs geht.
Die sind dort chirurgisch orientiert und wenn es um von kiki beschriebene konservative Methoden gehen soll, kommen eher diese Spezialisten in Frage:
viewtopic.php?f=25&t=6472

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Tammi
Profi
Profi
Beiträge: 1333
Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 32° mit 6-7° Rotation, thorakal 28°
11/18: Rotation lumbal 5°
Therapie: Korsett 2/08-5/16:
2/08-2/15 Rahmouni
03/15-5/16 CCtec
KG
8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen)
Barfußschuhe
Wohnort: Südthüringen

Re: Skoliose OP erfahrungen

Beitrag von Tammi » Di, 23.05.2017 - 10:43

Hallo Luisa2003,

ich kann mich Klaus und Kiki nur anschließen, man sollte erstmal konservative Maßnahmen ausschöpfen. Meine Krümmung geht ebenfalls direkt über dem Becken los, L5 ist schon schräg, mein Becken war schief, dank Korsett ist es jetzt gerade und ich konnte meine Skoliose noch deutlich verbessern als ich schon 18 war. Ich bin bei Dr. Wilke in Berlin und hatte ein super Korsett von CCtec, das mir extrem viel gebracht hat.

Liebe Grüße
Tammi
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Antworten