Rippenbuckelresektion? Neustadt Dr.Halm

Fragen zum Thema Wirbelsäulen OP's
Antworten
BeaBu82

Rippenbuckelresektion? Neustadt Dr.Halm

Beitrag von BeaBu82 » Mo, 26.01.2009 - 14:36

Hallo ihr Lieben,

ich wurde in Neustadt/Holstein 2002 von Dr.Halm operiert nach der Halm-Zielke Methode. Meine Skoliose betrug 92Grad und war auf der rechten Seite. Trotz Korsett (seit ich 13 war) musste/wollte ich mich mit 19Jahren operieren lassen. Das Krankenhaus ist wirklich sehr schön die Ärzte und Schwestern sehr sehr nett. Ich war 3 Wochen da. Eine Woche zu Voruntersuchungen, eine Woche Intensivstation, und die letzte bis alle meine Werte/Blut wieder im Lot waren.
Dann war ich noch 6 Wochen daheim und bin dann wieder zur Schule/hatte Ausbildung gemacht.

Jetzt wurde mir vorgeschlagen das man noch eine Rippenbuckelresektion machen könnte, bei der der Rippenbuckel 60-70% abgetragen werden kann, das sind bei mir ca.3cm. Ich wusste davon gar nichts und war dementsprechend sehr baff :eek:

Ich such noch dringend nach Info über den genauen Verlauf der OP, da das Beratungsgespräch bei Dr.Hoffmann in Leonberg sehr Fachlich und schnell war weiss ich fast nix mehr :rolleyes:

Wird die Wirbelsäule in irgendweiner weise noch mal in mittleidenschaft gezogen, also speziell die Schrauben?

Ist jemand da der in Neustadt operiert wurde von Dr.Halm und erzählt mir ein wenig davon?

Es ist ja eher eine verschönerung, zahlt das überhaupt die Kasse?

War eine Drainage nötig?

Ach ich bin völlig verunsichert....bitte kann mir jemand helfen?
Liebe Grüße Bea

PAPI

Beitrag von PAPI » Fr, 20.02.2009 - 21:18

Hallo Bella ich wurde 2002 in Neustadt von Dr Fekete am Rippenbuckel operiert. Meine skoliose Op 90 Grad war 1996 Versteifung Th 4 - L5 in Sendenhorst bei Münster. Konnte mich mit dem Buckel nicht mehr abfinden habe viele Kliniken besucht Neustadt hat mir am besten zugesagt!
Sicher war die Op nicht leicht aber ich habe eine Schmerzpumpe bekommen und damit laßt es sich gut aushalten.Die mussten bei mir beide Rippenseiten op. eine Seite wurden die Rippen verkürzt auf der anderen Seite wurden die Rippen durch ein zusatz Implantat angehoben.Insgesammt wurden 14 Rippen durchtrennt 4 Tage Intensiv 14 tage Normalstation und endlich Nachhause. Zuhausemusste ich mehrmals ins Krankenhaus es hatte sich immer wieder Wundflüssigkeit angesammelt was Punktiert werden musste. Aber ich für mich würde diese OP immer wieder machen lassen. Das Ergebnis ist nicht 100 % aber für jemand der keine Skoliose kennt ist es nicht sichtbar. Unsereins schaut ja jeden Rücken hinterher. Leider ist Dr Fekete nicht mehr in Neustadt er ist jetzt in Bremen Klinik am Werdersee. Falls Du noch Fragen haben solltest oder jemand anderes einfach melden.

Jaman
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 11.04.2020 - 13:37
Geschlecht: männlich

Re: Rippenbuckelresektion? Neustadt Dr.Halm

Beitrag von Jaman » Di, 19.05.2020 - 21:52

Hey, wollte mal schauen ob hier noch jemand aktiv ist, da ich mich in letzter Zeit über sehr viel mit dem Thema Rippenbuckelresektion beschäftige. Aber bevor ich hier einen Roman voll mit Fragen schreibe, wollte ich mal schauen, ob ich überhaupt eine Antwort bekomme haha

Antworten