Nach all den Jahren njn doch eine OP

Fragen zum Thema Wirbelsäulen OP's
Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Di, 07.01.2020 - 21:13

Ich habe einfach so schlimme Angst

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » So, 12.01.2020 - 08:03

Kann mir nicht einer einen Tipp geben wie ich mit der Angst besser klar kommen kann?

Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1370
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Raven » Mo, 13.01.2020 - 16:36

Hallo Jessy,

hast du einen Hausarzt, mit dem du das evl. besprechen kannst? Ggf. kann dir kurzfristig psychologische Hilfe vermittelt werden, leichtes Beruhigungsmittel (wenn du das möchtest).

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder

claudivo
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Do, 23.04.2015 - 21:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Drehgleiten L2/L3
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Bad Sobernheim (2000, 2001)
2x 4 Wochen Bad Sobernheim 01/2018, 12/2019

MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
Sanomed 03/19
Wohnort: Münster

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von claudivo » Mo, 13.01.2020 - 16:40

Ich werde dir auch ganz fest die Daumen drücken! Alles alles Gute für dich!
Claudia
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Mi, 15.01.2020 - 03:04

Raven hat geschrieben:
Mo, 13.01.2020 - 16:36
Hallo Jessy,

hast du einen Hausarzt, mit dem du das evl. besprechen kannst? Ggf. kann dir kurzfristig psychologische Hilfe vermittelt werden, leichtes Beruhigungsmittel (wenn du das möchtest).

Viele Grüße
Raven
Das wäre eine Möglichkeit ich werde mal am Montag meinen Psychologen darauf an sprechen denn ich halte diesen Druck einfach nicht mehr aus es ist zu schlimm

Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1370
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Raven » Mi, 15.01.2020 - 15:07

Hi Jessy,

wenn du sowieso einen Psychologen hast, ist das natürlich einfacher - sprich ihn/sie auf jeden Fall darauf an!

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Di, 21.01.2020 - 21:39

Musste den letzten Termin absagen wegen meinem Kind nun bekomme ich vor der OP keinen neuen also muss ich das alles ohne durchstehen

Malve
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Do, 17.01.2019 - 13:53
Geschlecht: weiblich
Diagnose: kongenitale Skoliose Block- und Keilwirbel BWS
1.OP 1972 Versteifung BWS mit Harringtondistraktionstab,
1980 Entfernung des Stabes.
vor OP BWS 105°,nach OP BWS 90°, LWS 30°
Therapie: keine, austherapiert

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Malve » Mi, 22.01.2020 - 08:45

Hallo Jessy,
sprich mit deinem Hausarzt über ein Medikament.Der kann dir etwas geben. Eine Psychologin darf keine Rezepte ausstellen.
Vielleicht kannst du auch in dem Krankenhaus, wo du operiert wirst nachfragen, was du machen kannst. Die haben sicher Erfahrungen damit.

Gruß
Elisabeth

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Sa, 25.01.2020 - 16:47

Vielen lieben Dank, dies werde ich am Montag sofort machen

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Mo, 27.01.2020 - 13:29

Auf Grund dessen dass ich ein zwei Jahre altes Kind habe wollen sie mir nur pflanzliche Sachen verschreiben. Bin mal gespannt ob es mir hilft

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Mo, 03.02.2020 - 21:01

Was ist eigentlich sinnvoll für die Klinik Tasche?

Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1370
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Raven » Di, 04.02.2020 - 21:42

Jessy.P. hat geschrieben:
Mo, 03.02.2020 - 21:01
Was ist eigentlich sinnvoll für die Klinik Tasche?
Bequeme, eher weite Kleidung - nach der OP ist es zunächst schmerzhaft bis unmöglich, sich z.B. in einen engen Pullover reinzuwinden.
Gut sind auch Oberteile, die vorne zu öffnen sind, z.B. Reißverschlusspullover, Strickjacken
Hosen: Jogging-/Gummibund-Hosen (Hosen mit festem Bund wie v.a. Jeans können empfindlich auf die Narbe drücken!)
trittsichere (Haus-)Schuhe
bequeme Nachtwäsche wie Nachthemd oder Pyjama (daran denkt man evl. nicht, wenn man sie zu Hause nicht nutzt)
bequeme Unterwäsche, d.h. z.B. möglichst nicht der Bügel-BH (außer es muss wegen großer Oberweite unbedingt sein)
Beschäftigungsmaterial: Hörbücher, Laptop/Tablet/Handy mit Texten oder Filmen drauf, Bücher, Kreuzworträtsel, Strickzeug, Stift und Block... Hand- und Schulterbewegungen können aber anfangs unangenehm sein; bei Hörbüchern und Filmen unbedingt an die Kopfhörer denken! mir hat auch immer geholfen: etwas ganz Besonderes mitnehmen, das ich mir erst im Krankenhaus ansehen/durchlesen/anhören darf (z.B. das Buch auf das ich mich schon freue, die aktuelle Ausgabe der Lieblingszeitschrift extra wegpacken und nicht vorher lesen)
"emotionalen Support": wenn du irgendetwas wie Fotos, Plüschtier etc. magst
ansonsten natürlich deine normalen Körperpflege-Sachen

Alles Gute :ja: :top:

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Di, 03.03.2020 - 23:33

OP wurde verschoben am 11.02.2020, derneue Termin ist morgen, liege schon im Krankenhaus und drehe einfach durch da ich nicht weiß was mich morgen erwartet wenn ich von der Narkose aufwache

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Fr, 06.03.2020 - 10:56

Habe die OP gut überstanden

Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1401
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Lady S » Fr, 06.03.2020 - 11:48

Das ist ja fein! Geht's Dir einigermassen gut?
Alles Gute,
Lady S

Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1370
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Raven » So, 08.03.2020 - 20:57

Hallo Jessy,

gute Besserung wünsche ich dir :top: :ja:

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Fr, 20.03.2020 - 20:53

Nun ist ja schon etwas Zeit vergangen und mir geht es noch immer seeeehr gut
Es gibt nur eins was mir Probleme macht, ein stechen wenn ich mich hinlegen an einer stelle an der Wirbelsäule, der Orthopäde meinte dazu es sei ein nerv der eventuell nicht mehr richtig sitzt, aber das würde eventuell wieder weg gehen mit der KG
Sonst gibt es echt keinerlei Beschwerden :)

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Fr, 20.03.2020 - 21:04

1583951661265.jpg
Vorher nachher Bild
1583951661265.jpg (23.7 KiB) 430 mal betrachtet

Antworten