Nach all den Jahren njn doch eine OP

Fragen zum Thema Wirbelsäulen OP's
Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Di, 07.01.2020 - 21:13

Ich habe einfach so schlimme Angst

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » So, 12.01.2020 - 08:03

Kann mir nicht einer einen Tipp geben wie ich mit der Angst besser klar kommen kann?

Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Raven » Mo, 13.01.2020 - 16:36

Hallo Jessy,

hast du einen Hausarzt, mit dem du das evl. besprechen kannst? Ggf. kann dir kurzfristig psychologische Hilfe vermittelt werden, leichtes Beruhigungsmittel (wenn du das möchtest).

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder

claudivo
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Do, 23.04.2015 - 21:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Drehgleiten L2/L3
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Bad Sobernheim (2000, 2001)
2x 4 Wochen Bad Sobernheim 01/2018, 12/2019

MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
Sanomed 03/19
Wohnort: Münster

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von claudivo » Mo, 13.01.2020 - 16:40

Ich werde dir auch ganz fest die Daumen drücken! Alles alles Gute für dich!
Claudia
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Mi, 15.01.2020 - 03:04

Raven hat geschrieben:
Mo, 13.01.2020 - 16:36
Hallo Jessy,

hast du einen Hausarzt, mit dem du das evl. besprechen kannst? Ggf. kann dir kurzfristig psychologische Hilfe vermittelt werden, leichtes Beruhigungsmittel (wenn du das möchtest).

Viele Grüße
Raven
Das wäre eine Möglichkeit ich werde mal am Montag meinen Psychologen darauf an sprechen denn ich halte diesen Druck einfach nicht mehr aus es ist zu schlimm

Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Raven » Mi, 15.01.2020 - 15:07

Hi Jessy,

wenn du sowieso einen Psychologen hast, ist das natürlich einfacher - sprich ihn/sie auf jeden Fall darauf an!

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Di, 21.01.2020 - 21:39

Musste den letzten Termin absagen wegen meinem Kind nun bekomme ich vor der OP keinen neuen also muss ich das alles ohne durchstehen

Malve
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do, 17.01.2019 - 13:53
Geschlecht: weiblich
Diagnose: kongenitale Skoliose Block- und Keilwirbel BWS
1.OP 1972 Versteifung BWS mit Harringtondistraktionstab,
1980 Entfernung des Stabes.
vor OP BWS 105°,nach OP BWS 90°, LWS 30°
Therapie: keine, austherapiert

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Malve » Mi, 22.01.2020 - 08:45

Hallo Jessy,
sprich mit deinem Hausarzt über ein Medikament.Der kann dir etwas geben. Eine Psychologin darf keine Rezepte ausstellen.
Vielleicht kannst du auch in dem Krankenhaus, wo du operiert wirst nachfragen, was du machen kannst. Die haben sicher Erfahrungen damit.

Gruß
Elisabeth

Jessy.P.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Re: Nach all den Jahren njn doch eine OP

Beitrag von Jessy.P. » Sa, 25.01.2020 - 16:47

Vielen lieben Dank, dies werde ich am Montag sofort machen

Antworten