Korsetttragezeit und Sport

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Dr. Steffan »

Wie man so schön sagt: aus gegebenem Anlaß….

In letzter Zeit stellen sich immer mehr Patienten vor, denen gesagt wurde das Sport zur Korsetttragezeit dazu zählt. Diese Aussage wird leider von teils renommierten Behandlungsstätten verbreitet.

Das trifft nicht zu!!!!!!!

Die Aussage stammt noch aus Zeiten, da wir 23 Stunden Tragezeit vorgegeben haben. Bei der heutigen Staffelung der Tragezeit und Vorgabe der maximalen Tragezeit von 18-20 Stunden wäre es fatal auch noch 2-3 Stunden (teilweise auch 5-6) pro Tag für sportliche Betätigung abzuziehen.
Das würde nur funktionieren, wenn Sport die Krümmung korrigiert. Das ist aber nicht so. Sport ist gut, stärkt die Muskulatur und stabilisiert die Wirbelsäule. An der Krümmung ändert es aber leider nichts. Da hilft nur das Korsett.

Bei einer 18-20 Stunden Tragezeit hat man 4-6 Stunden pro Tag um Sport zu machen, das sollte ausreichen.
Benutzeravatar
LucaNRW
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Morbus Scheuermann, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: 1. 2007 Korsett von Rahmouni
2. 2016 Korsett von Rahmouni mit Halsteil
3. 2018 Korsett von Rahmouni mit Kopfteil
4. 2020 Milwaukee Korsett für den Tag und Liegeschale für die Nacht.
Wohnort: Neuss

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von LucaNRW »

Hallo Dr. Steffan,

das ist ja mal eine deutliche Aussage.
Ich hatte in einem anderen Beitrag die Frage gestellt, wie es sich während einer Reha mit den Tragezeiten verhällt.
Zählen hier die täglichen Übungen zur Tragezeit dazu?

Hier finden Sie meinen Beitrag.
viewtopic.php?f=9&t=32691

LG
Wenn Du Dinge willst, die Du noch nie hattest, muss Du Dinge tun, die Du noch nie getan hast!
Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Dr. Steffan »

LucaNRW hat geschrieben: Mo, 02.09.2019 - 07:01
Ich hatte in einem anderen Beitrag die Frage gestellt, wie es sich während einer Reha mit den Tragezeiten verhällt.
Zählen hier die täglichen Übungen zur Tragezeit dazu?
Hier muß ich leider mit einem klaren NEIN antworten.

Was immer wieder falsch verstanden wird ist die Wirkung und das Ziel der Korsettversorgung im Vergleich zur KG und/oder Sport.

Die Wirkweisen und die Ziele des Korsetts und der KG sind sehr unterschiedlich, sind in ihrer Kombination sicher zielführend, allerdings kann man nicht mit dem einen das Andere aufwiegen. Bei vorgegebenen 18 Stunden Tragezeit ließe sich die Reha eigentlich trotzdem sehr gut durchführen. In der Realität wird das Korsett allerdings tagsüber, in der therapiefreien Zeiten, eher nicht getragen.
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14425
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus »

Hallo Luca,

Du hast in dem anderen Beitrag auch "nach dem Sinn einer REHA aufgrund evtl. ungenügender Tragezeit des Korsetts" gefragt. Ich hatte dort von einer seltsamen Frage gesprochen und hoffe, dass Du durch diese Ausführungen zumindest Deine Korsett-Therapie "nicht in Gefahr" siehst.

Ich denke, die von Dr. Steffan geschilderte Realität während der REHA wird wohl häufig auch im sonstigen Alltag zu finden sein. Da könnte es doch hilfreich sein, dem eigenen Muskelkorsett auf die sprünge zu helfen, um als Erwachsener langfristig vom Korsett relativ unabhängig zu werden.

Gruß
Klaus
Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Dr. Steffan »

Klaus hat geschrieben: Di, 10.09.2019 - 14:39

Ich denke, die von Dr. Steffan geschilderte Realität während der REHA wird wohl häufig auch im sonstigen Alltag zu finden sein. Da könnte es doch hilfreich sein, dem eigenen Muskelkorsett auf die sprünge zu helfen, um als Erwachsener langfristig vom Korsett relativ unabhängig zu werden.

Gruß
Klaus
Meine Aussage bezieht sich rein auf Jugendliche im Wachstum. Bei der erwachsenen Korsettversorgung geht es ja nicht mehr um eine Wachstumslenkung. Da stehen ganz andere Therapieansätze im Vordergrund. Hierbei kommt es sehr individuell auf die mit dem Arzt besprochenen Tragezeiten an. Je nachdem was man mit dem Korsett zu erreichen anstrebt.
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14425
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus »

Dr. Steffan hat geschrieben:Meine Aussage bezieht sich rein auf Jugendliche im Wachstum.
Hatte mir fast schon gedacht, aber gut, dass Sie das betonen, denn nicht nur in diesem Thread fragen oft selbst betroffene Erwachsene.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
LucaNRW
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Morbus Scheuermann, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: 1. 2007 Korsett von Rahmouni
2. 2016 Korsett von Rahmouni mit Halsteil
3. 2018 Korsett von Rahmouni mit Kopfteil
4. 2020 Milwaukee Korsett für den Tag und Liegeschale für die Nacht.
Wohnort: Neuss

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von LucaNRW »

@Klaus.
Ich hatte auf den anderen Beitrag nicht mehr geantwortet, da ich meine Frage nicht komisch fand.
Aber nein ich sehe meine Korsetttherapie absolut nicht in Gefahr.
Es hat aber halt sehr lange gedauert mich an meine jetzigen Tragezeiten heran zu arbeiten und das Korsett in den Alltag einzubinden.
Jetzt läuft einmal alles gerade richtig rund und da war einfach der Gedanke, dass sich der Körper in der Reha sehr schnell an die Korsettpausen gewöhnen wird und es wieder so lange dauert bis ich meine Tragezeiten erreiche.

Früher konnte ich mir nicht vorstellen mit Korsett und schon garnicht mit Halsteil aus dem Haus zu gehen.
Wenn ich heute ohne aus dem Haus gehe, habe ich spätestens nach 30 min das Gefühl es fehlt was.
Und das wollte ich durch eine Reha nicht gefährden.

So war das eigentlich gemeint :-)
Wenn Du Dinge willst, die Du noch nie hattest, muss Du Dinge tun, die Du noch nie getan hast!
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14425
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus »

Hallo Luca,
Jetzt läuft einmal alles gerade richtig rund und da war einfach der Gedanke, dass sich der Körper in der Reha sehr schnell an die Korsettpausen gewöhnen wird.
Also die Korsettpause wird doch durch gezielte Schroth KG ausgefüllt. Das ist eine sehr aktive gezielte Therapie, die bezüglich Dehnung von Verkürzungen (Korrektur) etwas schwächer als das Korsett sein kann. Aber immerhin ist das bei vielen Erwachsenen das Mittel der ersten Wahl!

Bei der REHA (Schroth und weitere Maßnahmen) geht es um Dehnung und Muskelumbau auch ausserhalb der Korsettwirkung im gesamten Körper. Und damit um eine Stabilisierung der jeweils korrigierten Situation. Hier ist es wichtig, dass kein Korsett einwirkt, denn es soll ja erreicht werden, dass man möglichst ohne Korsett auskommt.
.....und es wieder so lange dauert bis ich meine Tragezeiten erreiche.
Die REHA ist doch auch dazu da, um die Therapieform konkreter abzuklären. Ich habe das Gefühl, dass Du die REHA unterschätzt, auch wenn das natürlich nur ein Versuch ist.

Gruß
Klaus
Moms
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Sa, 10.04.2021 - 07:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
2017 eigene Feststellung
2018 bei ca10 Grad
2019 ? Lichtvermessung
2020 wegen Pandemie kein Notfall
2021 bei 30Grad thorakal und lumbal asymmetrisch
Therapie: Start im April 2021 Schroth

Im Juli 2021 das 1.Korsett Sanomed

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Moms »

Dr. Steffan hat geschrieben: Fr, 23.08.2019 - 10:29 Wie man so schön sagt: aus gegebenem Anlaß….

In letzter Zeit stellen sich immer mehr Patienten vor, denen gesagt wurde das Sport zur Korsetttragezeit dazu zählt. Diese Aussage wird leider von teils renommierten Behandlungsstätten verbreitet.

Das trifft nicht zu!!!!!!!

Die Aussage stammt noch aus Zeiten, da wir 23 Stunden Tragezeit vorgegeben haben. Bei der heutigen Staffelung der Tragezeit und Vorgabe der maximalen Tragezeit von 18-20 Stunden wäre es fatal auch noch 2-3 Stunden (teilweise auch 5-6) pro Tag für sportliche Betätigung abzuziehen.
Das würde nur funktionieren, wenn Sport die Krümmung korrigiert. Das ist aber nicht so. Sport ist gut, stärkt die Muskulatur und stabilisiert die Wirbelsäule. An der Krümmung ändert es aber leider nichts. Da hilft nur das Korsett.

Bei einer 18-20 Stunden Tragezeit hat man 4-6 Stunden pro Tag um Sport zu machen, das sollte ausreichen.
Das wurde uns tatsächlich bei Erstdiadnose angeraten als Therapie und nach Korsettverordnung ebenfalls genau so wie Sie es schildern. Zudem wurde uns geraten, das auch zuhause auf dem Sofa ohne Korsett als Tragezeit mitangrrechnet werden kann. Gut das es dieses Forum gibt und Sie ein solch angagierter Arzt sind! Danke für die offenen Worte und Ihre Zeit.
Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1432
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Raven »

Hallo Moms,
Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 07:23 Zudem wurde uns geraten, das auch zuhause auf dem Sofa ohne Korsett als Tragezeit mitangrrechnet werden kann. Gut das es dieses Forum gibt und Sie ein solch angagierter Arzt sind! Danke für die offenen Worte und Ihre Zeit.
wenn ich das richtig verstehe, wurde jede Zeit ohne Korsett (oder "nur" liegend?) als Korsetttragezeit angerechnet?
Dann kam man sozusagen bei dem Arzt immer auf 24 Stunden pro Tag "Korsetttragezeit", egal was man machte? :nein:
(Seltsame Ärzte hatte ich auch schon erlebt... aber das noch nicht. Korsetttragezeit war Zeit mit Korsett, nichts anderes, und allenfalls, dass
man nicht auf Sport verzichten soll nur weil dabei das Korsett nicht getragen werden kann.)

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder
Moms
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Sa, 10.04.2021 - 07:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
2017 eigene Feststellung
2018 bei ca10 Grad
2019 ? Lichtvermessung
2020 wegen Pandemie kein Notfall
2021 bei 30Grad thorakal und lumbal asymmetrisch
Therapie: Start im April 2021 Schroth

Im Juli 2021 das 1.Korsett Sanomed

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Moms »

Ja tatsächlich ist die Frage ja was ist Sport...für manch einen ist Sport die Waldwanderung für die anderen Schwimmen oder Vereinssport. Allgemein ist der Fokus zu lapidar gesteckt in diesem Segment. Wichtig wären an dieser Stelle auch Sportarten zu nennen in denen man sehr gut mit Korsett mitmachen kann sofern es möglich ist.....außer Trail und nordic fällt mir auf Anhieb nichts ein....🤷Hier sollten klare Empfehlungen erteilt werden zu effizienter sportlicher Betätigung um die muskuläre dysbalance zu korrigieren in sämtlichen Ebenen.. finde es sehr schwierig wenn man ein recht sportliches Leben hat auf Minimum zu reduzieren oder gar im ungünstigen Feld zu landen. Tatsächlich war das der Auslöser für weitere Recherchen die mich zu euch führten...good luck!

Lg
Raven hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 17:59 Hallo Moms,
Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 07:23 Zudem wurde uns geraten, das auch zuhause auf dem Sofa ohne Korsett als Tragezeit mitangrrechnet werden kann. Gut das es dieses Forum gibt und Sie ein solch angagierter Arzt sind! Danke für die offenen Worte und Ihre Zeit.
wenn ich das richtig verstehe, wurde jede Zeit ohne Korsett (oder "nur" liegend?) als Korsetttragezeit angerechnet?
Dann kam man sozusagen bei dem Arzt immer auf 24 Stunden pro Tag "Korsetttragezeit", egal was man machte? :nein:
(Seltsame Ärzte hatte ich auch schon erlebt... aber das noch nicht. Korsetttragezeit war Zeit mit Korsett, nichts anderes, und allenfalls, dass
man nicht auf Sport verzichten soll nur weil dabei das Korsett nicht getragen werden kann.)

Viele Grüße
Raven
Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1432
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Raven »

Hallo Moms,
Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 18:56 Ja tatsächlich ist die Frage ja was ist Sport...für manch einen ist Sport die Waldwanderung für die anderen Schwimmen oder Vereinssport. Allgemein ist der Fokus zu lapidar gesteckt in diesem Segment. Wichtig wären an dieser Stelle auch Sportarten zu nennen in denen man sehr gut mit Korsett mitmachen kann sofern es möglich ist.....außer Trail und nordic fällt mir auf Anhieb nichts ein....🤷
Radfahren machen manche mit Korsett.
Neben den Bewegungseinschränkungen durch das Korsett dürfte aber häufig das verstärkte Schwitzen, bzw. konkret das Nichtverdunstenkönnen des Schweißes, sehr einschränkend sein. Obwohl ich ein "fleißiger" Korsettträger war, habe ich das Korsett für Wanderungen im Sommer - z.B. Klassenausflüge, aber auch mal bei Ausflügen in den Sommerferien - abgelegt, es ging aufgrund des Schwitzens einfach nicht es dabei zu tragen. ("Ging nicht" = Korsetthemd schnell pitschnass, Schweiß lief aus dem Korsett heraus, schlapp bei ansonsten super Kondition, extrem viel trinken müssen...)
Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 18:56 Hier sollten klare Empfehlungen erteilt werden zu effizienter sportlicher Betätigung um die muskuläre dysbalance zu korrigieren in sämtlichen Ebenen..
Diese Aufgabe sollte doch die Physiotherapie übernehmen.
Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 18:56 finde es sehr schwierig wenn man ein recht sportliches Leben hat auf Minimum zu reduzieren oder gar im ungünstigen Feld zu landen. Tatsächlich war das der Auslöser für weitere Recherchen die mich zu euch führten...good luck!
Ich gehe nachwievor stark davon aus, dass die Aussage "Sport zählt zur Tragezeit" dazu dienen soll, Sport nicht völlig zu "verbieten" (bei angestrebten ser hohen Tragezeiten würde das Korsetttragen, da oft nicht mit Sport kompatibel, quasi einem "Sportverbot" gleichkommen) und auch mal andere Freizeitaktivitäten zuzulassen (ansonsten dürfte man, solange man sich in Korsetttherapie befindet und die Tragezeiten sehr hoch sind, auch nie z.B. mal ins Schwimmbad). Ganz rigoros die z.B. 23 Stunden Tragezeit ohne Ausnahme für Sport durchzuziehen, dürfte bei vielen jungen Leuten - den explizit sportlichen, aber auch so gut wie alle anderen, die ab und zu Freizeitaktivitäten nachgehen möchten die mit Korsett nicht möglich sind - die Compliance extrem schwächen.
Die gewonnene Lebensqualität werte ich auch höher als die evl. (!) durch ein, zwei Stunden mehr Tragezeit gewonnene zusätzliche Begradigung - die vielleicht auch zunichte gemacht wird, wenn die Tragezeiten letztendlich aufgrund eingebrochener Compliance nach zu viel Verzicht nicht mehr durchgehalten werden.
Lieber z.B. 20 Stunden Tragezeit die auch Raum für z.B. Schwimmbad, Klassenausflug im Sommer, Sporttraining... lassen (und an manchen Tagen doch 23 Stunden Tragezeit werden können), als stramm täglich 23, Verzicht auf sehr vieles und letztendlich entnervt "hinschmeißen".

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder
Moms
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Sa, 10.04.2021 - 07:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
2017 eigene Feststellung
2018 bei ca10 Grad
2019 ? Lichtvermessung
2020 wegen Pandemie kein Notfall
2021 bei 30Grad thorakal und lumbal asymmetrisch
Therapie: Start im April 2021 Schroth

Im Juli 2021 das 1.Korsett Sanomed

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Moms »

Hallo Raven,

da gebe ich Dir recht, da wir relativ am Anfang stehen werden wir wohl den effektivsten Faktor auswählen mit Quartals Wechsel oder gar eine gute Mischung aus den Intervalle und das versuchen ohne die Compliance zu reduzieren das als Ziel. Muss nur noch ausloten was hier effizient ist und alltagstauglich ist.

Das mit dem Radfahren hab ich mir auch schon überlegt, aber da muss das Rad schon gut sein um die Touren sicher zu bewerkstelligen...da hab ich mir bereits ein Model ins Visir genommen..... wieso gibt es kein Sommer oder Sport Korsett für dieses KHB? Oder gibt es dies und ich kenne nicht?

Selbstverständlich ist aufgeben keine Option deswegen ist die Basis wichtig von der wir starten wie ich finde! Und für hilfreiche Tipps bin ich dankbar....

Lg
Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1432
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Raven »

Hallo Moms,
Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 22:50 wieso gibt es kein Sommer oder Sport Korsett für dieses KHB? Oder gibt es dies und ich kenne nicht?
was ist "dieses KHB"?
Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 22:50 den effektivsten Faktor auswählen mit Quartals Wechsel oder gar eine gute Mischung aus den Intervalle
Welche Quartale meinst du? Quartalsweise Sport machen und dann wieder nicht scheint mir nicht sinnvoll.
Besser: Korsett die ganze empfohlene Tragezeit über tragen (die Tragezeit ist selten bei 23 Stunden), Ausnahmen (= Korsett nicht tragen) außerhalb der Tragezeit (wie von Dr. Steffan geschrieben: Zeit für Sport sollte dann möglich sein) eher nur in geringem Maße um mal an nicht-korsettgeeigneten Aktiviäten teilzunehmen.
Ich würde mir als Korsettträger (hatte ein Korsett, habe keines mehr) die korsettfreien Stunden explizit für nicht korsetttaugliche Aktiviäten einteilen - z.B. fürs Schwimmbad, für einen Ausflug der leider nur tagsüber bei hohen Temperaturen möglich ist, und die korsettfreien Stunden nicht für Dinge die auch mit Korsett gehen wie Schulbesuch, bewegungsarme Hobbies oder zu Hause faulenzen "verschwenden". Ausnahmen davon selten; ich erinnere mich, z.B. für einen Tanzball das Korsett mehrere Stunden weggelassen zu haben, für einen Abschlussball war's mir das wert, aber sowas kam selten (!) vor.
(Sicherlich wird sich keine Wirbelsäule messbar verschlechtern, weil man sehr selten mal eine Ausnahme macht - sehr wohl aber, wird die Ausnahme zur Regel... und erfindet man unbewusst immer wieder Ausreden: den einen Tag "zu heiß", den anderen Tag "noch Sport", dann "es stört beim Übernachten bei Freunden"... Vorsicht! Ich habe als Korsettträger selbstverständlich häufig das Korsett auch getragen, wenn es "störte", oder auch hin und wieder auf Aktivitäten ganz verzichtet, weil sie die Tragezeit stark reduziert hätten. Umso besser, wenn nach einigen Jahren konsequenter Korsetttherapie die Tragezeit soweit reduziert werden kann, dass es viel einfacher in den Alltag integriert werden kann.)

Moms hat geschrieben: Mo, 14.06.2021 - 22:50 wieso gibt es kein Sommer oder Sport Korsett für dieses KHB? Oder gibt es dies und ich kenne nicht?
Ein sehr luftiges, gar bewegliches Korsett würden sich sicherlich viele wünschen... Solche Orthesen sind wohl aus Stabilitätsgründen derzeit nicht möglich: Es müssen große Kräfte wirken, um die Wirbelsäule in die begradigte Position zu bekommen; würde man das Korsett z.B. aus Stoff anstatt Kunststoff, oder nur mit feinen Verstrebungen bauen, würde es nicht mehr wirken. Es gibt zwar Modelle wie das Triac, dieses ist aber allenfalls bei leichten Verkrümmungen hilfreich.

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder
Moms
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Sa, 10.04.2021 - 07:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
2017 eigene Feststellung
2018 bei ca10 Grad
2019 ? Lichtvermessung
2020 wegen Pandemie kein Notfall
2021 bei 30Grad thorakal und lumbal asymmetrisch
Therapie: Start im April 2021 Schroth

Im Juli 2021 das 1.Korsett Sanomed

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Moms »

KHB= Krankheitsbild, pro Quartal eine Sportart priorisieren und dann eben alle 3 Monate wechseln und sehen wo der Fun Effekt Faktor am angenehmsten ist.

Ja es wird eine völlig neue Lebenssituation, dies steht fest....

Da gebe ich Dir auf jeden Fall recht....zu lernen wie die Alltagsplanung läuft wird eine Herausforderung, denke ich.

Und da der Sommer vor der Tür steht, wird es der Testsommer schlechthin....besorge schon mal genug Korsetthemden und werde sehen wie es läuft. Längere Autofahrten sind ja auch sinnvoller ohne Korsett wie man mir sagte.

Nun ja es wird eine große Herausforderung.

Bin dankbar über hilfreiche Tipps.

So bis bald.

Lg
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14425
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus »

Hallo Moms,
Bin dankbar über hilfreiche Tipps.
ich bin ein bischen irritiert.
Bei Dir geht es doch um Deine Tochter und einen Besuch bei Dr. von Richthofen, bei dem auch geklärt werden sollte, ob das Korsett Deiner Tochter ok ist oder geändert bzw. erneuert werden muss. Dazu hast du bislang nichts in Deinem Thread "Hallo bin auf der Suche nach Hilfe" geschrieben.

Gruß
Klaus
Moms
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Sa, 10.04.2021 - 07:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
2017 eigene Feststellung
2018 bei ca10 Grad
2019 ? Lichtvermessung
2020 wegen Pandemie kein Notfall
2021 bei 30Grad thorakal und lumbal asymmetrisch
Therapie: Start im April 2021 Schroth

Im Juli 2021 das 1.Korsett Sanomed

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Moms »

Lieber Klaus,

Ja das hast du richtig gelesen. Ich habe bereits gute Lösungen gefunden...sind aber derzeit noch in der Lösung, sobald diese anläuft dann schreibe ich gesammelt. Im Moment kann ich noch nicht abschließend ein Feedback geben da wir noch in Behandlung sind und ich keine genaue Beurteilung abgeben kann.

Mit Sicherheit kann und werde ich nicht jedes Detail meiner Tochter hier schreiben, sind ja ihre Informationen und deswegen kann und werde ich zum jetzigen Zeitpunkt- zumal wir am Anfang sind Lösungen ermitteln und in der Umsetzung berücksichtigen.

Was ich weiß es ist eine skoliose und im Umgang damit und in der Lösungssuche ist es mit Sicherheit ein Weg. Natürlich war ich bereits dort, aber es ist eben noch nicht abschließend geklärt und von daher bringt es nichts subjektive Erfahrungen zu posten - das führt zu nichts und hilft keinem Leser weiter.

Ich bin in diesem Forum um Hilfe von Menschen zu ersuchen, die den Weg den wir vor uns haben bereits gingen und gehen, Ideen für die Umsetzung in verschiedenen Lebensbereichen zu ermitteln und abzuwägen welcher Konsens unterm Strich bleibt. Also versteh mich da nicht falsch, nur Feedback zu einer Person oder einer Lebenssituation kann man ich abgeben- sofern man diese in einer gewissen Zeitspanne erfahren hat. Ich kann kein ordentliches Statement abgeben, wenn ich eine Person nur einmal sah.

Bisher verstehe ich die allgemeine Irritation nicht. Zumal ich in meinem ersten Thread schrieb, es folgen weitere Infos. Es geht ja nicht um Faktencheck sondern um ein Skoliose Hilfe Forum, richtig?

Und ich muss ehrlich sagen das dieses Forum mir bereits sehr viel guten Input gab und da möchte ich nicht unser Statement lapidar posten, ohne einen Konsens zu erkennen. So thats it!

Und der Aspekt des Sportes ist ein elementarer wie ich finde, gerade in Bezug auf die Entwicklung der Muskeln. Ich fande diesen Tread interessant hier, und er half mir bei entscheidenden Fragen.

Lg
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14425
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus »

Hallo Moms,
Natürlich war ich bereits dort, aber es ist eben noch nicht abschließend geklärt und von daher bringt es nichts subjektive Erfahrungen zu posten - das führt zu nichts und hilft keinem Leser weiter.......Es geht ja nicht um Faktencheck sondern um ein Skoliose Hilfe Forum, richtig?
Na ja, ich bin schon der Ansicht, dass eine gezielte Hilfe nur durch wichtige Fakten möglich ist.
Zumindest hätte ich erwartet, dass es eine kurze Rückmeldung zum Besuch bei Dr. von Richthofen gegeben hätte. Du hattest mich auch per PN um Hilfe bezüglich Korsettbauer gebeten. Ich empfinde es nach meinen bisherigen Erfahrungen mit solchen Berichten (seit ca. 2005) schon als ungewöhnlich, dass nach einem Besuch so viel ungeklärt zu sein scheint, dass man zunächst nichts darüber schreiben möchte.
Und der Aspekt des Sportes ist ein elementarer wie ich finde, gerade in Bezug auf die Entwicklung der Muskeln. Ich fande diesen Tread interessant hier, und er half mir bei entscheidenden Fragen.
Also dieser Thread bezieht sich tatsächlich auf Jugendliche im Wachstum und nicht unbedingt auf betroffene Ewachsene, die hier im Forum in der Mehrzahl sind. Die Aussage von Dr. Steffan:
Bei einer 18-20 Stunden Tragezeit hat man 4-6 Stunden pro Tag um Sport zu machen, das sollte ausreichen.
sollte man nach meiner Ansicht nicht so verstehen, dass eine gezielte Muskelentwicklung z. Bsp. durch Schroth KG (REHA) entfallen kann.

In Deinem Profil steht übrigens
2021 bei 30% thorakal und lumbal - s-krümmung
Du meinst wahrscheinlich 30 Grad?

Gruß
Klaus
Moms
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Sa, 10.04.2021 - 07:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
2017 eigene Feststellung
2018 bei ca10 Grad
2019 ? Lichtvermessung
2020 wegen Pandemie kein Notfall
2021 bei 30Grad thorakal und lumbal asymmetrisch
Therapie: Start im April 2021 Schroth

Im Juli 2021 das 1.Korsett Sanomed

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Moms »

Geb ich Dir bedingt recht, es ist ja nicht so das ich nichts zum mitteilen hätt, allerdings verstehe ich noch nicht ganz die Herangehensweise in einigen Punkten und versuche diese erst nachzuvollziehen. Naja werd mich auf jeden Fall noch äußern sobald abschließend Informationen da sind.

Da wir noch nicht fertig sind bei Dr.v.R. kann ich noch nichts genaues sagen, es schiebt sich mittlerweile auf Ende Juli rein. Und so wie es jetzt ist wird es schwierig sein vorher etwas konkretes zu sagen. Was ich sagen kann bis jetzt das die telefonische Erreichbarkeit etwas schwierig ist, dies stelle ich aber bei vielen Fachrichtungen so fest was etappenweise anstrengend ist. Gut Glück das wir Email und Co haben.
Moms
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Sa, 10.04.2021 - 07:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
2017 eigene Feststellung
2018 bei ca10 Grad
2019 ? Lichtvermessung
2020 wegen Pandemie kein Notfall
2021 bei 30Grad thorakal und lumbal asymmetrisch
Therapie: Start im April 2021 Schroth

Im Juli 2021 das 1.Korsett Sanomed

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Moms »

@raven v.14.6.
Moms hat geschrieben: ↑Hier sollten klare Empfehlungen erteilt werden zu effizienter sportlicher Betätigung um die muskuläre dysbalance zu korrigieren in sämtlichen Ebenen..

raven hat geschrieben
Diese Aufgabe sollte doch die Physiotherapie übernehmen.
Nachdem ich diesen Hinweis von Dir bekam, dachte ich bin so frei und frage die Physiotherapeutin freundlich aber direkt...die Essenz:

Da mein Kind 8 ist jetzt und auch mal am Schreibtisch arbeitet, habe ich die Therapeutin gefragt was ich tun kann in Bezug auf zur Seite ( links) wegkippen während dem Lernen - sie empfiehlt ein Keilkissen... 😧 die Besorgungsliste wächst von Tag zu Tag

Ab da an wurde sie war patzig - war nicht gewillt Antworten zu geben wollte keine genaue Ausführung notieren für mein Kind und genervt das ich überhaupt die Frechheit habe sie irgendwas zu fragen....sie sagte ich solle fotos machen wie die Übung geht und mir selbst aufschreiben was mein Kind zu tun hätte....und meine Tochter war unmittelbar vor ihr....und das in einem Ton....aber o.k.....es gibt ja verschiedene Musikstile🤣

Die Übungen hat sie seit meiner kurzen Befragung nicht mehr korrekt mit meinem Kind begleitet und ausgeführt und war entsprechend genervt dass ich sie nach 8 min Behandlungszeit damit in den Übungspausen belästige. Grundsätzlich das war der 6.Termin und meine Tochter hat keine Verständnis Probleme, jedoch sollte hier ein kleines Handout drin sein wie ich finde die wichtigen Kernelemente, wie Achtung auf Hüfte o. Schulter achten o.ä. um die einzelnen Übungen zu verinnerlichen. Sie hat in den 6 Terminen (je zwischen 13-20 min insgesamt mehr als 10 Übungen mitbekommen....,erforderliches Equipment bereits bei 8 Stück ). Habe mein Kind ermuttigt zu fragen wenn sie etwas nicht versteht, sie wird aber immer ignoriert oder wurde vertöstet, oder ich machte im Anschluss Notizen für Sie. Zu dem ganzen kam sie beim letzten Termin wieder mehr als 5 min zu spät von insgesamt 20 und da war die Enttäuschung meines Kindes groß! Mein Kind bestand darauf, daß ich dies anspreche und was ich auch tat und da war der Braten dann gegessen - sie würdigte uns keines Blickes mehr während der ganzen Behandlung weitere 4 min. Hatte noch erfragt wo Sie ihre Ausbildung erhielt, das war in Bad Salzungen.... hatte versucht ihren Missmut zu verstehen, durch direkte Ansprache - da sagte Sie Zitat: "Beim Arzt warten Sie doch auch bis zu einer Stunde, weiss gar nicht was Sie jetzt haben - ich habe meiner Kollegin etwas erklären müssen."

Daraufhin habe ich ihr freundlich und bestimmt unsere Meinung vermittelt, jedoch hat Sie es nicht interessiert.

Also manchmal muss ich echt sagen, Leute kommt auf den Teppich - eine besondere Qualifikation ist kein Freischein für Überheblichkeit und Unfreundlichkeit, wie ich finde.

Quintessenz:
Meine große war so sehr enttäuscht gewesen, ja so sehr das Sie gar nicht mehr hin möchte zu dieser Therapeutin aufgrund mangelnder Höflichkeit und das sagte sie mir so deutlich das ich es auch nicht verneinen kann - da mein Kind ja RECHT hat.
Aus mütterliche, menschlicher und pädagogischer Sicht gebe ich ihr 100% Recht bei der Selbsterkenntnis zu dieser Therapeutin. Wie ich sagen kann, ist es eine miese Erfahrung gewesen, die hätte vermieden werden können, wenn die Grundsätze der Qualitätssicherung vorhanden wären.

Habe dann sofort eine Liste per Email in Sobernheim angefordert.
Bin sehr gespannt wann eine Liste kommt, den viele möchten keine Kinder unter 10 behandeln mit Schroth wie ich bereits im Mai dieses Jahres erfuhr. Kennt ihr den Grund hierfür?

Das bedeutet erstmal wieder warten auf mögliche Termine, wenn ich einen gefunden hab der Freundlichkeit in seinem Leben verinnerlicht hat.

LG Moms

P.s. Es ist nicht möglich einen Menschen und seine Hingabe nach ein zwei Konsulten zu beurteilen, deswegen folgen meine Einschätzung und persönlichen Erfahrungen zeitversetzt.
Antworten