Korsetttragezeit und Sport

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
Antworten
Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Dr. Steffan » Fr, 23.08.2019 - 10:29

Wie man so schön sagt: aus gegebenem Anlaß….

In letzter Zeit stellen sich immer mehr Patienten vor, denen gesagt wurde das Sport zur Korsetttragezeit dazu zählt. Diese Aussage wird leider von teils renommierten Behandlungsstätten verbreitet.

Das trifft nicht zu!!!!!!!

Die Aussage stammt noch aus Zeiten, da wir 23 Stunden Tragezeit vorgegeben haben. Bei der heutigen Staffelung der Tragezeit und Vorgabe der maximalen Tragezeit von 18-20 Stunden wäre es fatal auch noch 2-3 Stunden (teilweise auch 5-6) pro Tag für sportliche Betätigung abzuziehen.
Das würde nur funktionieren, wenn Sport die Krümmung korrigiert. Das ist aber nicht so. Sport ist gut, stärkt die Muskulatur und stabilisiert die Wirbelsäule. An der Krümmung ändert es aber leider nichts. Da hilft nur das Korsett.

Bei einer 18-20 Stunden Tragezeit hat man 4-6 Stunden pro Tag um Sport zu machen, das sollte ausreichen.

Benutzeravatar
LucaNRW
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Wohnort: Neuss

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von LucaNRW » Mo, 02.09.2019 - 07:01

Hallo Dr. Steffan,

das ist ja mal eine deutliche Aussage.
Ich hatte in einem anderen Beitrag die Frage gestellt, wie es sich während einer Reha mit den Tragezeiten verhällt.
Zählen hier die täglichen Übungen zur Tragezeit dazu?

Hier finden Sie meinen Beitrag.
viewtopic.php?f=9&t=32691

LG
!!! Der Weg ist das Ziel !!!

Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Dr. Steffan » Di, 10.09.2019 - 09:24

LucaNRW hat geschrieben:
Mo, 02.09.2019 - 07:01

Ich hatte in einem anderen Beitrag die Frage gestellt, wie es sich während einer Reha mit den Tragezeiten verhällt.
Zählen hier die täglichen Übungen zur Tragezeit dazu?
Hier muß ich leider mit einem klaren NEIN antworten.

Was immer wieder falsch verstanden wird ist die Wirkung und das Ziel der Korsettversorgung im Vergleich zur KG und/oder Sport.

Die Wirkweisen und die Ziele des Korsetts und der KG sind sehr unterschiedlich, sind in ihrer Kombination sicher zielführend, allerdings kann man nicht mit dem einen das Andere aufwiegen. Bei vorgegebenen 18 Stunden Tragezeit ließe sich die Reha eigentlich trotzdem sehr gut durchführen. In der Realität wird das Korsett allerdings tagsüber, in der therapiefreien Zeiten, eher nicht getragen.

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13802
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus » Di, 10.09.2019 - 14:39

Hallo Luca,

Du hast in dem anderen Beitrag auch "nach dem Sinn einer REHA aufgrund evtl. ungenügender Tragezeit des Korsetts" gefragt. Ich hatte dort von einer seltsamen Frage gesprochen und hoffe, dass Du durch diese Ausführungen zumindest Deine Korsett-Therapie "nicht in Gefahr" siehst.

Ich denke, die von Dr. Steffan geschilderte Realität während der REHA wird wohl häufig auch im sonstigen Alltag zu finden sein. Da könnte es doch hilfreich sein, dem eigenen Muskelkorsett auf die sprünge zu helfen, um als Erwachsener langfristig vom Korsett relativ unabhängig zu werden.

Gruß
Klaus

Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Dr. Steffan » Di, 10.09.2019 - 15:03

Klaus hat geschrieben:
Di, 10.09.2019 - 14:39


Ich denke, die von Dr. Steffan geschilderte Realität während der REHA wird wohl häufig auch im sonstigen Alltag zu finden sein. Da könnte es doch hilfreich sein, dem eigenen Muskelkorsett auf die sprünge zu helfen, um als Erwachsener langfristig vom Korsett relativ unabhängig zu werden.

Gruß
Klaus
Meine Aussage bezieht sich rein auf Jugendliche im Wachstum. Bei der erwachsenen Korsettversorgung geht es ja nicht mehr um eine Wachstumslenkung. Da stehen ganz andere Therapieansätze im Vordergrund. Hierbei kommt es sehr individuell auf die mit dem Arzt besprochenen Tragezeiten an. Je nachdem was man mit dem Korsett zu erreichen anstrebt.

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13802
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus » Mi, 11.09.2019 - 10:43

Dr. Steffan hat geschrieben:Meine Aussage bezieht sich rein auf Jugendliche im Wachstum.
Hatte mir fast schon gedacht, aber gut, dass Sie das betonen, denn nicht nur in diesem Thread fragen oft selbst betroffene Erwachsene.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
LucaNRW
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Wohnort: Neuss

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von LucaNRW » Fr, 20.09.2019 - 16:36

@Klaus.
Ich hatte auf den anderen Beitrag nicht mehr geantwortet, da ich meine Frage nicht komisch fand.
Aber nein ich sehe meine Korsetttherapie absolut nicht in Gefahr.
Es hat aber halt sehr lange gedauert mich an meine jetzigen Tragezeiten heran zu arbeiten und das Korsett in den Alltag einzubinden.
Jetzt läuft einmal alles gerade richtig rund und da war einfach der Gedanke, dass sich der Körper in der Reha sehr schnell an die Korsettpausen gewöhnen wird und es wieder so lange dauert bis ich meine Tragezeiten erreiche.

Früher konnte ich mir nicht vorstellen mit Korsett und schon garnicht mit Halsteil aus dem Haus zu gehen.
Wenn ich heute ohne aus dem Haus gehe, habe ich spätestens nach 30 min das Gefühl es fehlt was.
Und das wollte ich durch eine Reha nicht gefährden.

So war das eigentlich gemeint :-)
!!! Der Weg ist das Ziel !!!

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13802
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsetttragezeit und Sport

Beitrag von Klaus » Sa, 21.09.2019 - 15:34

Hallo Luca,
Jetzt läuft einmal alles gerade richtig rund und da war einfach der Gedanke, dass sich der Körper in der Reha sehr schnell an die Korsettpausen gewöhnen wird.
Also die Korsettpause wird doch durch gezielte Schroth KG ausgefüllt. Das ist eine sehr aktive gezielte Therapie, die bezüglich Dehnung von Verkürzungen (Korrektur) etwas schwächer als das Korsett sein kann. Aber immerhin ist das bei vielen Erwachsenen das Mittel der ersten Wahl!

Bei der REHA (Schroth und weitere Maßnahmen) geht es um Dehnung und Muskelumbau auch ausserhalb der Korsettwirkung im gesamten Körper. Und damit um eine Stabilisierung der jeweils korrigierten Situation. Hier ist es wichtig, dass kein Korsett einwirkt, denn es soll ja erreicht werden, dass man möglichst ohne Korsett auskommt.
.....und es wieder so lange dauert bis ich meine Tragezeiten erreiche.
Die REHA ist doch auch dazu da, um die Therapieform konkreter abzuklären. Ich habe das Gefühl, dass Du die REHA unterschätzt, auch wenn das natürlich nur ein Versuch ist.

Gruß
Klaus

Antworten