Aktuelle Zeit: Do, 24.05.2018 - 14:28
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 12.05.2018 - 21:31 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Beiträge: 35
Alter: 37
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6 ( klein ) Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 65 Grad Lws, Torsionsskoliose 21 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017
Guten Abend,

Ich habe eine kurze Frage zu Schuhen...welche tragt ihr so als korsettierte Mitstreiter, geht auch bei euch der Absatz? Mir wurde von Ärzten und Schroth-Therapeuten fest, Fussbett und Dämpfung gesagt. :eek: Dr Hoffmann sagte ab und zu gehen auch mal Ausnahmen die man sich erlauben kann...
Da ich flache Sohlen mag, eben nicht so gedänpftes... auch hohe Schuhe so sehr liebe und irgendwie mir die ganzen Aussagen nicht so gefallen frag ich mal in die Runde wer was so trägt und sich was erlaubt...für mich hörte sich das schon sehr nach perfekt bravem Schuhwerk an... :rolleyes:
Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 12.05.2018 - 22:46 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 11.05.2010 - 22:48
Beiträge: 192
Hallo Blocks,
für mich kommen nur Schuhe ohne Schürsenkel in Frage. Schnürsenkel sind mir mit Korsett zu kompliziert.
Auf hohe Absätze stehe ich nicht so ;)

LG
Ungerader


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 13.05.2018 - 04:04 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1292
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Hallo Blocks,
Blocks hat geschrieben:
Mir wurde von Ärzten und Schroth-Therapeuten fest, Fussbett und Dämpfung gesagt. :eek: Dr Hoffmann sagte ab und zu gehen auch mal Ausnahmen die man sich erlauben kann...

mit Korsett trug ich solche Schuhe wie von dir beschrieben, und seit der Versteifungs-OP genauso. Mit höheren Absätzen oder mit Schuhen, die kaum am Fuß halten (Flip-Flops, sehr zierliche Sandaletten) oder null Dämpfung haben (Ballerinas, Sandalen mit Holzsohle) gehe ich auch komisch - d.h., dann mag zwar der Schuh elegant aussehen, das Gangbild passt aber null zum Schuh und sieht schlechter aus als bei besserem Schuhwerk. Ganz abgesehen von Rückenschmerzen, die noch am Tag danach bemerkbar sind.
Ich zeige dazu gerne folgendes Bild:
http://www.valleverde.at/_img/pics/phil ... absatz.jpg
Beim Tragen von hohen Schuhen geht die Wirbelsäule in eine andere Stellung als beim Tragen von flachen, ferner muss das Becken bei diesen Schuhen gekippt werden und mehr schwingen (was der Grund ist, weshalb diese Schuhe beliebt sind: die veränderte Körperhaltung soll femininer wirken). Mit Korsett (oder auch einer operativen Versteifung) ist das jedoch nicht möglich.

Ggf. wäre es ein Kompromiss: Im Alltag Schuhe der empfehlenswerten Machart, und die hohen, zierlichen Schuhe fürs Ausgehen, Feste etc., wo du wahrscheinlich auch Kleidung tragen wirst, die du nicht mit Korsett anziehen willst? (Auch beim Korsett darf man mal eine Ausnahme machen.)

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 21.05.2018 - 22:34 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Beiträge: 35
Alter: 37
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6 ( klein ) Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 65 Grad Lws, Torsionsskoliose 21 grad, Becken verdreht
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017
Hallo,

Ja, die paar Ausnahmen darf man sich wohl genehmigen :)
Ich glaube ich brauche wirklich Zeit mich an diese Vorgaben brave Schuhe dauernd tragen zu müssen. das Annehmen dass man nicht noch weitere Stöße auf der Ws braucht macht’s mir nicht leicht. Ich fühl mich komischerweise gar nicht sooo Rückenkrank wie man es mir sagte... habe allerdings auch 25 Jahre keinen Ton von mir gegeben dass ich schief und krumm bin und schmerzen habe die offensichtlich nicht jeder hat ( was ich immer dachte, warum auch immer ) auch dachte ich immer am Strand baut sich jeder ne kuhle für den Rippenbuckel, wurde mir dann aber auch klar als man mir sagte ich sei ein Schmerzpatient und die wenigsten tun sowas...
vielleicht ist es deshalb so schwierig. Erst das Korsett was so auffällt, man sitzt ja nicht wirklich natürlich da und unter der Kleidung zeichnet es sich doch schon sehr ab... und dann gesunde Schuhe auf ewig plus dauernd dieses wirklich ( auch wenn ich merke es tut mir gut und ich weiß es hilft und stabilisiert ) langweiligste Schroth...das so konsequemt dirchzuhalten ist wirklich ne Leistung! Von allen die das jahrelang so einhalten und machen... ich muss mich einfinden, ich weiß ich werde ohne Korsett nicht mehr gesund und mit hält es hoffentlich auf und korrigiert vllt ein paar grad... aber diese Schuhe... vllt bin ich auch die einzige die da so mit hadert... kann sein...
liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.05.2018 - 06:54 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1292
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Hallo Blocks,
Blocks hat geschrieben:
vielleicht ist es deshalb so schwierig. Erst das Korsett was so auffällt, man sitzt ja nicht wirklich natürlich da und unter der Kleidung zeichnet es sich doch schon sehr ab... und dann gesunde Schuhe auf ewig plus dauernd dieses wirklich ( auch wenn ich merke es tut mir gut und ich weiß es hilft und stabilisiert ) langweiligste Schroth...das so konsequemt dirchzuhalten ist wirklich ne Leistung!

ich finde das mit den Schuhen und mit ergonomischem Verhalten für mich z.B. keine Leistung - die Beschwerden, die mich plagen, halte ich mich nicht daran, "erziehen" gut! (Verhalte ich mich entsprechend, geht es mir klasse. Verhalte ich mich nicht so, bemerke ich die Beschwerden, bin eingeschränkter und falle zudem viel stärker als eingeschränkt auf. Gerade als aktiver Mensch - Vollzeit berufstätig mit häufig Überstunden, gehe viel wandern, gärtnere ein bisschen, reise viel privat und beruflich - "kann ich darauf verzichten", mir nur wegen falschen Schuhen, dem zwar vielleicht modischen, aber unbequemen Sitzmöbel, oder sich schämen im Flugzeug häufig aufzustehen, Rückenschmerzen einzuhandeln.)

Bzgl. Korsett und Kleidung: Mit der richtigen Kleidung kann man bei heutigen Korsetts schon viel kaschieren. Bestimmte Kleidungsstücke sind damit denkbar ungünstig bzw. unmöglich, das stimmt auf jeden Fall (z.B. Tops - zwar oft mit einer offenen Bluse drüber tragbar, aber das sommerliche Spaghettiträgertop mit nix darüber ist leider nicht korsettkompatibel). Frühere Korsetts bzw. heutzutage teils noch verfügbare, schlechte, waren übrigens viel voluminöser; damit war nur Kleidung tragbar, die total auffiel. (Dazu sage ich nur: Die Kleidergröße, die ich mit Korsett mit 12 Jahren hatte, erreichte ich als Erwachsene ohne Korsett nie mehr.... Das ist aber schon einige Jahrzehnte her.) Das, was man heutzutage über einem Korsett tragen kann, z.B. leicht taillierte T-Shirts und Blusen nur ein, zwei Nummern größer als die echte Kleidergröße, ging damals nicht.
Das evl. etwas als Trost ;)

Zu Schuhen: Es muss bei weitem nicht das Modell "grau-beige für Rentner" sein. Auch nicht die klobigen, orthopädischen. Würde ich auch nicht mögen, bzw. nur tragen wenn es gar nicht anders ginge, und es geht anders.
Ich - drei Jahre jünger als du - trage z.B. eher sportliche Schuhe (jedoch keine Turnschuhe). Im Alltag z.B. Trekkingsandalen, Wanderschuhe, flache Stoffschuhe, für den Winter (in Regionen mit wirklich Eis und Schnee) diese Dockers-Stiefel mit kräftigem Profil. Anstatt nach "eingeschränkt" wirkt das dann nach "aktiv, jung, sportlich".
Auch unter den feminineren, zierlicheren Schuhen gibt es solche, die keinen Absatz haben und gut Halt bieten. Für festliche Anlässe trage ich z.B. flache schicke Sandalen mit einer flexiblen Sohle (keine Holzsohle), die hinten zu sind. Schon z.B. sowas
http://www.mav-hohenfriedingen.de/image ... %20230.jpg
ist viel, viel besser, als wenn hohe Hacken drunter sind. Die gibt es auch mit Fußbett. Bei geschlossenen Schuhen ohne Fußbett kann man zudem einfach eine entsprechende Einlegesohle verwenden.
Zu dem genannten Aufwand mit dem Binden von Schuhen im Korsett: Als früher Korsettrräger und nun seit mehr als 20 Jahren mit langstreckiger Wirbelsäulenversteifung, die die Beweglichkeit in etwa so wie ein Korsett einschränkt, trage ich durchaus Schuhe zum Binden oder mit Schnalle. Klettverschluss, Reißverschluss oder gar zum Reinschlüpfen ist zwar einfacher, aber erstere sind schwer zu finden, und letztere halten oft nicht gut am Fuß bzw. man muss einiges an Kraft aufwenden, um sie anzuziehen. Was ich mache: Immer einen doppelten Knoten binden. Plötzlich offene Schnürsenkel zu haben, ist super mies, wenn man bewegungseingeschränkt ist - mit Doppelknoten sind sie mir noch nie versehentlich aufgegangen. Ich ziehe die Schuhe immer im Sitzen an, das hat mit Übung auch mit Korsett geklappt. Meist lässt sich das Hinsetzen ja realisieren. Wenn ich bei jemandem zu Besuch bin, der das Ausziehen der Schuhe im Flur verlangt, bitte ich entweder um einen Hocker, oder derjenige macht für mich eine Ausnahme und ich darf doch mit (gut abgestreiften) Schuhen rein. Bei mir zu Hause gibt es dafür einfach einen kleinen Hocker im Flur.

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum