Aktuelle Zeit: Sa, 21.07.2018 - 21:58
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: So, 07.01.2018 - 19:10 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 123
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Wie in einem anderen Bericht schon geschrieben trage ich ein Korsett von Rahmouni mit Halsteil.
Ich habe mir vor paar Jahren ein Wasserbett zugelegt und meine Matratze verkauft.
Die Matratze war ein Tempurimitat. Eine SF Contact Silver. Alle hatten so geschwärmt von der Matratze.
Sie war auch sehr gut, aber als ich dann mal eine Nacht in einem Wasserbett schlafen konnte war die Entscheidung für ein neues Bett gefallen.
Erstens finde ich es super klasse mich in ein bereits warmes Bett abends zu legen, und zweitens konnte ich auch super schlafen.
Mit Korsett ist das allerdings on heute auf morgen anders geworden.
Ich verstehe nicht recht warum. Ist es mit Korsett nicht total egal auf welcher Matratze oder inwelchem Bett man liegt???
Rein vom Verständnis her. Die Wirbelsäule ist durch das Korsett und das Halsteil doch vom Kopf. Is zum. Becken fest fixiert. Kann also garnicht im Schlaf in eine Fehlhaltung gehen
Allerdings bekomme ich im Korsett im Wasserbett immer starke Krämpfe im unteren Rücken.
Wenn ich dann auf das Sofa wechsel habe ich zwar auch Krämpfe, aber deutlich nicht so stark wie im Wasserbett.
Das verstehe ich einfach nicht da der Rücken ja wie schon erwähnt fixiert ist.

Ist es wirklich an der Zeit für ein neues Bett?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: So, 07.01.2018 - 21:30 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Luca,

LucaNRW hat geschrieben:
st es mit Korsett nicht total egal auf welcher Matratze oder inwelchem Bett man liegt???

Nein, ist es nicht. Frag mich nicht nach der wissenschaftlichen Erklärung dafür :lach: , aber ohne meine Tempur-Matratze schlafe ich echt schlecht.

LucaNRW hat geschrieben:
Allerdings bekomme ich im Korsett im Wasserbett immer starke Krämpfe im unteren Rücken.

Möglicherweise liegt es ja gerade daran, dass der Rücken komplett unbeweglich ist, und die Beine im Wasserbett doch sehr beweglich. Die Muskulatur im Übergang muss diesen Unterschied sicher ständig ausgleichen und die Unbeweglichkeit des Rückens besonders stark kompensieren. Viel stärker, als in einem normalen Bett.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: So, 07.01.2018 - 21:33 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 123
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Hallo Gaby. Ja das wäre möglich.
Ich werde es auf jeden Fall einmal ansprechen.
Wünsche mir endlich mal eine Nacht durchzuschlafen

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: So, 07.01.2018 - 21:39 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Armes Schweinchen... :/
Glaub mir, der Tag wird kommen. :top:

Sprich Rahmouni mal auf das Thema mit der Matratze an. Vielleicht hat er einen Tipp.
Mir hat er damals zur Tempur geraten, aber die ist wohl nicht für jeden was.
Vor einem Neukauf solltest du eine so teure Matratze vielleicht einige Tage testen. Wenn man sie in der Hülle lässt, geht das wohl inzwischen.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: So, 07.01.2018 - 21:43 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 123
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Hatte ich ja.
Von Concord contact sf Silver.
Ist das Gegenstück zur Tempur. Aber das war in der Zeit ohne Korsett.
Ohne Korsett schlafe ich im Wasserbett wie ein Baby

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: Mo, 08.01.2018 - 22:24 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1305
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Hallo Luca, Hallo Gaby,
Lego66 hat geschrieben:
Möglicherweise liegt es ja gerade daran, dass der Rücken komplett unbeweglich ist, und die Beine im Wasserbett doch sehr beweglich. Die Muskulatur im Übergang muss diesen Unterschied sicher ständig ausgleichen und die Unbeweglichkeit des Rückens besonders stark kompensieren. Viel stärker, als in einem normalen Bett.

ich vermute es... Durch meine langstreckige Versteifung existiert ja eine sehr ähnliche Situation. Schlafe ich auf weichen, schwankenden Untergründen (Luftmatratzen, weiche Matratzen oder gar Wasserbett), schmerzen Hüfte und das letzte nichtversteifte Stückchen der LWS (Versteifung bis L5) sowie der Nacken (Versteifung reicht nach oben bis Th3). Ich merke richtig, wie ich heftig abknicke :/
Feste Matratzen, die nur ein Einsinken und "Anmodellieren" an den Körper um wenige Zentimeter erlauben, führen hingegen zu einer schmerzfreien Nachtruhe. Habe aktuell eine sehr harte Matratze (trotz geringem Körpergewicht), die oben drauf ca. 2 cm Tempur-Nachbau hat. Meiner Meinung nach besteht ein weiterer Vorteil harter, möglichst wenig schwankender Matratzen auch darin, dass das Umdrehen erleichtert oder überhaupt erst ermöglicht wird - ich drehe mich zwar nicht (mehr) unbewusst im Schlaf, dazu wären zu viele Bewegungsabläufe nötig, aber auch das bewusste Umdrehen nebst dem Aufstehen funktionieren um Längen besser, wenn die Matratze nicht schwankt und nur wenig nachgibt und die Möglichkeit gegeben ist, sich auf der Matratze hochzustemmen. Klar, mit Versteifung ode Korsett sind die "Schlängel-Bewegungen", mit denen man sich ansonsten umdreht, unmöglich, und man muss sich kräftig abstützen.

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: Mi, 10.01.2018 - 08:11 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 123
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Guten Morgen,

also gestern war ja mein erstes Kontrollröntgen oder Höllenfahrt wie es hier genannt wird.
dazu werde ich aber unter meinem anderen Beitrag berichten.

Ich habe Herr Rahmouni auf das Waserbett angesprochen und das Problem das ich im Korsett nicht schlafen kann.

Er findet Wasserbetten in Verbindung mit Korsett sehr gut. Er hat mir erzählt dass er früher in der obersten Etage selber Wasserbetten ausgestellt und verkauft hat.
Dieses aber nicht mehr macht, da die Leute oft nur zur Beratung bei ihm waren,probeliegen gemacht haben und im Zeitalter Internet sich dann vermutlich irgendwo online ein Bett bestellt haben. Es hät sich nicht mehr gerechnet, aber er ist nach wie vor überzeugt von Wasserbetten. Gerade für Korsettträger.
Er hat mir erklärt das ich ein wenig mit der Wassermenge spielen soll, und das Bett auf die neue Liegeposition anpassen soll.

Er hat aber auch das Korsett geändert. Ich hatte im unteren Rückenbereich vollen Kontakt zum Korsett im Liegen und dieses hat er geändert.
Mit dem Auge kann ich die Änderung überhaupt nicht sehen, aber was soll ich sagen.

Wäre da nicht die üble neue Pelotte die drückt wie Hölle, hätte ich heute die erste Nacht im Bett durchgeschlafen.
Die Änderung war ein voller Erfolg und ich bin so frohhhhhhhhhhh. :-)
Die ganze Nacht nicht ein einziger Kramp im Rücken. Nicht mal ansatzweise. :-)

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018 - 22:04 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Luca,

das freut mich, dass dein Trip ein derartiger Erfolg war. :top:
Man muss nur drüber reden, er hat für fast alles dann irgendwie eine Lösung. Und tröste dich, sehen tut man diese "Kleinigkeiten" manchmal nicht, aber der Effekt kann enorm sein.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018 - 22:08 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 123
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Danke :-)
Freue mich auch zumindest was das Schlafen angeht.
Uber die Aussage von Doc Hoffmann mache ich mir allerdings schon so meine Gedanken.

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserbett und Korsett
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018 - 22:19 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Darauf antworte ich dir in dem anderen Threat...

;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum