Aktuelle Zeit: Sa, 20.01.2018 - 05:56
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 12.12.2017 - 21:12 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Beiträge: 9
Alter: 38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6 ( klein ) Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 62 Grad Lws, Skoliose 18 Grad plus Beckentorsion
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kyphose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017
Hallo,

Lieben Dank für die aufmunternden Worte...
Es läuft nach den paar Tagen ganz gut muss ich sagen, schaffe so 14 Std am Tag...
Allerdings schwingt immer mal dieses beklemmende Gefühl mit dass das jetzt unter Umständen Jahre so geht, es so unbequem bleibt und das stresst mich schon ziemlich gerade. Es ist eine Chance, ja, das weiß ich, aber es ist auch irgendwie die Frage warum es so kommen musste und mit zwei kleinen Kindern und einem Korsett kommt man manchmal nicht ganz so fröhlich daher...
aber Gewöhnung ist alles, es sitzt ja erst seit einer Woche richtig und ich komme immer besser zurecht.
Einen schönen Abend, liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 13.12.2017 - 15:45 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 914
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Blocks,

14 Stunden sind schon eine echt respektable Tragezeit! :top:
Und das in so kurzer Zeit... alle Achtung!
Wenn du so weiter machst, bist du durch die harte Anfangszeit ganz schnell durch.

Das Korsett wird zur Selbstverständlichkeit, für die Kinder, für dich und für alle Anderen, glaub mir. Sag laut und deutlich was dir mit Korsett schwer fällt bzw. was garnicht geht oder einfach nur nervig und mühselig ist. Und lass dir helfen! Egal ob von deiner Familie, von Freunden oder wildfremden Leuten auf der Strasse oder im Supermarkt. Fang garnicht erst an irgendwelchen Frust in dich reinzufressen, dass keiner Rücksicht nimmt. Fordere die Hilfe von Anfang an ein!
Schweigsame Helden bekommen nämlich keinen Heiligenschein oder einen Orden, sondern schlechte Laune. ;)

Blocks hat geschrieben:
Allerdings schwingt immer mal dieses beklemmende Gefühl mit dass das jetzt unter Umständen Jahre so geht, es so unbequem bleibt und das stresst mich schon ziemlich gerade. Es ist eine Chance, ja, das weiß ich, aber es ist auch irgendwie die Frage warum es so kommen musste und mit zwei kleinen Kindern und einem Korsett kommt man manchmal nicht ganz so fröhlich daher...


Das beklemmende Gefühl kenne ich gut. Es ist bei jedem neuen Korsett wieder hochgekocht, besonders bei dem ersten mit Halsteil. Immer verbunden mit der Frage, wie lange ich das Korsett werde tragen müssen. Anfangs dachte ich noch, dass ich das Ganze steuern kann, die Therapie jederzeit beenden, wenn ich will, aber so ist es eben nicht. Weil man die Schmerzen betreffend eben nicht wieder da landen will, wo man vor dem Korsett war. Da sind auch schonmal ordentlich die Tränen geflossen, obwohl ich eigentlich eine echte Frohnatur bin. Ich denke das muss dann einfach mal raus und danach gehts einem besser.
Und nach kurzer Zeit hat die Vernunft wieder die Oberhand, man sieht das Korsett als das was es ist: Ein geniales Hilfsmittel, fast ohne Nebenwirkungen, das die Zeit der Schmerzen beenden kann und für das es eben keine Alternative gibt. Und ehe man sich versieht, hat man sich völlig dran gewöhnt. Die Tagesabläufe sind auf das Korsett eingespielt und man hat sich arrangiert.

Du schaffst das! Weil du weißt wofür, oder?
Bloooß nicht die gute Laune verlieren, denn die macht es viel einfacher. :girl:

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 14.12.2017 - 10:44 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 323
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi,

du solltest dir diese Frage erst gar nicht Stellen...Wie lang? . Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und es wird auch noch angenehmer werden. Die Anfangszeit ist etwas unbequem, aber es geht mit der Zeit immer besser.

Bau nicht so viele Glaubensätze in deinen Kopf auf. Ziehe es durch und freue dich über jeden Erfolg.

Gut Ding braucht Weile ;)

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 16.12.2017 - 21:13 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Beiträge: 9
Alter: 38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Bsv c5/6 ( klein ) Steilstellung Hws
Vorwölbungen bunt verteilt, beginnende Osteochondrose
Kyphose 74 Grad Bws
Lordose 62 Grad Lws, Skoliose 18 Grad plus Beckentorsion
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kyphose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017
Hallo,
Vielen Dank für die aufmunternden Worte.
Es ist ganz schön dass jemand einen verstehen kann was so ein Korsett mit einem macht, vor allem weil ich da nicht ganz freiwillig zu gekommen bin. Wusste schon 18 Jahre dass da was nicht so ganz io ist mit meinem Rücken und die Torsion des Beckens fiel mir natürlich auch auf... habe alles immer und überall gerade gehalten, und niemand kam je auf die Idee dass ich so verdreht bin wie ich nun mal bin.
Habe einfach muskulär die Kraft gehabt mich immer aufzurichten... aber eben in Entspannung nicht wie im Schlaf oder auf der Couch und da kamen ja die Probleme, wie kleine bsv und nervenausfälle, taubheitsgefühle usw...
selbst meine schroth Therapeuten dachten zuerst was will die denn hier, sie waren alle erstaunt als sie sahen wie ich zusammenfalle wenn ich locker lasse. Habe einfach 20 Jahre meine eigene Therapie gegen diese Schieflage gehabt und kann mich wirklich gut aufrichten wie kaum andere skoliotiker sagten die Damen vom Schroth.
Nun und irgendwann waren diese ich kann die Tasse nicht schön greifen so doll dass Ärzte in meinem Umfeld mich zum passenden Orthopäden schicken... und schwups hatte ich ne Reha, schroth, und ein Korsett. Sie meinen es alle gut, ich weiß das ja, glaube aber ich brauche noch etwas Zeit nach dem ganzen nicht-sagen mich an diese Erwartungen zu gewöhnen dass das jetzt auch alles gemacht wird was der Arzt und Herr Rahmouni so denken... letzterer sagte zu mir als er mich das erste mal sah dass er nicht glauben kann mir jetzt ein Korsett zu gipsen... und dann... ja doch, das ist wichtig...
tja, mich nervt das Korsett immer mehr grad obwohl ich es recht gut tragen kann, ich fühle mich damit aber nicht wohl und gemütlich, es ist nicht schön... ich weiß notwendig und sinnvoll... trotzdem nervt es mir sehr und ich bin immer froh wenn ich da raus kann und gefrustet wenn ich es anziehen müsste... man sieht es und ach einfach nervig;)
Aber vllt wird das ja bald etwas besser...
liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 19.12.2017 - 11:21 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 914
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
...wird es! Gib dir etwas Zeit... ;)

Ich gehöre auch zu denen, denen man nicht auf den ersten Blick ein Problem ansieht. Wenn man mich unbeweglich stehen sieht, denkt man vor allem von vorne erstmal nicht, dass es da etwas zu korrigieren gibt. Und auch bei mir ist das der Grund, warum immer alle Orthopäden ratlos waren, wenn ich von meinen vielen komischen Symptomen und Schmerzen berichtet habe. Und schwupps war man dann so manches Mal in der Psycho-Ecke gelandet. :rolleyes:

Aber jetzt sind wir ja in guten Händen. Wir können echt froh sein, dass es so ist. Ich möchte die Zeit nicht zurückdrehen. :nein:

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum