Was tun? - Tochter 7 Jahre

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28° Rotation th +9°/ lu -2°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
02/2019 22° nach 48h ohne Korsett Rotation th+5°/ lu -1°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
alle von Sanomed
Wohnort: NRW

Re: Was tun? - Tochter 7 Jahre

Beitrag von Sumimasen » Do, 10.05.2018 - 21:25

Hier kommt mein kleines Update...

Nachdem Mitte April beim eigentlichen Kontrollröntgentermin festgestellt wurde, dass meine Tochter ihrem Korsett nach drei Monaten schon entwachsen ist, waren wir gestern nun „Lotte II“ abholen.
Und was soll ich sagen... alles wunderbar. Das Zweite Korsett unterscheidet sich abgesehen von der Größe nur minimal vom ersten. Die Löcher sind etwas größer geworden, dafür aber auch Pelotten eingeklebt. Bislang hatte sie keine.
Und was macht die Maus? Sie trägt es direkt den kompletten Heimweg (6 Stunden mit Zug und allem drum und dran) legt es zuhause für zweiundeinhalb Stunden ab und trägt es dann ab dem Schlafen bis die 18 Stunden rum sind. Und damit das noch nicht reicht ist die Stelle, die beim OT noch quietscherot war, hier nur noch hellrosa. Wahnsinn, was die Kids so schaffen.
Und natürlich, Mama macht sich sofort wieder Gedanken... kann doch nicht sein, wie geht das denn? Ist sie so beweglich und „körperschlau“, dass Sie sich schon so schnell da rausbewegt?
Aber ich habe die Antworten ja schon beim ersten Mal bekommen und werde daher ruhig bleiben :/ ;) :ja:
Chakka... weiter geht’s :top:

Blub
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: Sa, 05.05.2018 - 12:08
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 11 Grad (März 2019)
Cobb-Winkel 13 Grad (Oktober 2018)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad (Mai 2018)
Therapie: Physiotherapie
Wohnort: Österreich

Re: Was tun? - Tochter 7 Jahre

Beitrag von Blub » Fr, 11.05.2018 - 20:38

Freut mich, dass das mit dem neuen Korsett auch so super klappt :)

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28° Rotation th +9°/ lu -2°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
02/2019 22° nach 48h ohne Korsett Rotation th+5°/ lu -1°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
alle von Sanomed
Wohnort: NRW

Re: Was tun? - Tochter 7 Jahre

Beitrag von Sumimasen » Fr, 22.02.2019 - 21:38

Weiter geht’s... mittlerweile mit der 8jährigen :)

Zwischenzeitlich gab es für meine Tochter ja das dritte Korsett, weil sie auch aus Lotte II innerhalb von ein paar Monaten wieder rausgewachsen ist. Seit Dezember trägt sie nun also Korsett Nummer drei.
Nachdem das Röntgen (noch im alten) Korsett ja ein Ergebnis von 14° gebracht hat, waren wir extrem gespannt, was das Röntgen nach 48 Stunden OHNE Korsett ergeben würde...
Ein gutes Jahr wirklich regelmäßigen Tragens in der vorgeschrieben Zeit, sogar durch Japan und den heißen Sommer hat sie sich nicht beirren lassen und auch ihre Übungen fleißig gemacht (nicht immer mit Bock, aber da müssen wir Großem durch : :juggle: ) , können wir nun sehr glücklich sagen, dass sich ihre Krümmung von 28° auf 22° reduziert hat :yeah:
Die Rotation hat sich von thorakal +9° auf + 5° und lumbal von -2° auf +1° verändert. Lumbal war sie zwischendurch sogar noch etwas mehr überkorrigiert. Was will man nach 13 Monaten Korsetttherapie mit einer Tragezeit von 18 h am Tag mehr?
Die für mich wohl wichtigsten Punkte daran sind, dass Sie zum einen ein Wachstum von etwa 8 cm in diesem Jahr hatte und die Skoliose sich trotzdem nicht verschlechtert hat, was eben zum anderen wiederum dafür spricht, dass wir es wohl nicht mit einem aggressiven Typ zu tun haben und somit gute Chancen auf eine gute Korrektur behalten.
Das freut natürlich das besorgte Mutterherz :)
Ich bin ehrlich froh und auch ein Stück stolz auf mein Kind, dass sie die Nummer so ernst nimmt und mitmacht.
Und sie ist jetzt supermotiviert, genau SO weiterzumachen. Sie hat sich das Ziel gesteckt, unter 20° zu kommen ;D
Dann mal los... :top:
Unser Weg geht noch ein ganzes Stück und die Hänger werden bestimmt noch kommen, aber sie hat sich selber gezeigt, was es bewirkt, das Korsett wirklich zu tragen und das ist die beste Motivation, die sie bekommen kann.
Im Zimmer hängen jetzt die beiden Bilder nebeneinander und der Stolz ist ihr anzusehen :freude:

Antworten