Aktuelle Zeit: Mo, 18.12.2017 - 21:17
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 31.07.2017 - 17:22 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 31.07.2017 - 17:10
Beiträge: 1
Geschlecht: männlich
Hi, gibt es Erfahrungen dazu, welche Korsetts eine Rotation besser korrigieren? Ich (32 Jahre) habe keine starke Krümmung (10 Grad) aber die Rotation ist in den letzten Jahren sehr schlimm geworden und macht massive Probleme.
Ich würde zusätzlich zum Sport gerne eine Korsett Therapie machen und meine, hier gelesen zu haben, dass bestimmte Korsetts bei der die Rotation nicht gut wirken.

Freue mich über Rückmeldungen und Erfahrungen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 02.08.2017 - 11:37 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 880
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Rode,

ich habe auch eine begleitende Skoliose (zum Scheuermann), die zwischen 10 und 15 Grad liegt, mit stärkerer Rotation.
Nun ist das bei mir nicht das Hauptproblem, aber die Rotation wirkt sich sehr ungünstig auf die Probleme aus, die mir mein Flachrücken mit den multiplen Blockaden macht.

Ich hatte drei klassische Korsetts von Rahmouni, die schon sehr viel bewirkt haben. Im März letzten Jahres hat Rahmouni dann ein neues, zweischaliges Korsett entwickelt, und das ist genial! Es trägt sich sehr viel angenehmer, weil Brustkorb und Becken nicht so stark von der Seite gedrückt werden, sondern mehr von vorne und hinten. Der seitliche Druck ist bei "echten" Skoliosen, also über 20 Grad, natürlich unerlässlich. Aber bei mir konnte darauf fast komplett verzichtet werden. Für mich ist das zweischalige Korsett viel effektiver als die herkömmliche Form.

Aber zu allererst solltest du einen Termin bei einem Wirbelsäulenprofi machen und dir dort eine konkrete Diagnose mit Behandlungsvorschlägen einholen. Ob ein Korsett sinnvoll und nötig ist, kann nur der Facharzt entscheiden!

Hast du denn schonmal Schroth-Therapie probiert? Ein Korsett ist eigentlich erst dann sinnvoll, wenn alle anderen konservativen Therapieansätze nichts gebracht haben. Schließlich ist das kein Spaziergang und man bindet sich für viele Jahre an diesen Therapieweg, wenn man das richtig durchziehen will. Mit ein oder zwei Jährchen halbherzigem Tragen richtet man nichts aus, im Erwachsenenalter schon garnicht!

Und wenn du, für den Fall dass es wirklich auf ein Korsett hinausläuft, die freie Wahl zwischen Rahmouni und Cctec haben willst, dann solltest du zu Dr. Hoffmann gehen. Denn der arbeitet meines Wissens als einziger mit beiden OTs.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.08.2017 - 13:59 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 21
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo Rode,

ich habe deinen Beitrag jetzt erst gelesen. Tendenziell korrigieren, meiner Erfahrung nach, CCtec-Korsetts die Rotation in der LWS sehr gut. Rahmouni konnte da bei mir kaum Korrektur erreichen.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.08.2017 - 14:25 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 880
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Tammi,

wenn man deine eingestellten Bilder so sieht und vergleicht, dann hat man den Eindruck, deine Rotation war nach dem Rahmouni besser als heute, nach dem Cctec... Es sieht aus, als hättest du damals insgesamt besser im Lot gestanden und auch die Schultern stehen für mein unprofessionelles Auge besser.

Wurde die Rotation jemals richtig gemessen? Kann man die überhaupt messen? Das würde mich mal interessieren...

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.08.2017 - 15:25 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 21
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo Gaby,

Es wurde mit dem Skoliometer gemessen und die Röntgenbilder verglichen. Mir wurde gesagt, dass anhand der Röntgenbilder ersichtlich ist, dass das Rahmouni-Korsett den Lendenwulst quasi nur platt gedrückt hat. Direkt aus dem Korsett raus hatte ich einen Skoliometerwert von 4°, nach einer Woche ohne Korsett war ich wieder bei 12°. Bei CCtec hatte ich direkt nach dem Ausziehen 5° und nach einem halben Jahr ohne waren es 6-7°. Komplett im Lot stand ich bei Rahmouni nie. Früher bin ich insgesamt nach links abgekippt, später dann hauptsächlich in der oberen BWS. War ich frisch aus dem Korsett raus, sah es noch ganz gut aus, nach einer Woche auch noch einigermaßen, aber dann fing ich an wieder ziemlich nach links zu kippen, das Problem habe ich jetzt nicht mehr. Ich stehe nicht immer ganz perfekt im Lot, aber schon ziemlich gut, für Laien nicht erkennbar, und kippe beim Taillenstreck z.B. Überhaupt nicht mehr nach links, das war früher extrem. Die Schultern standen tatsächlich schiefer bei CCtec, das war so nicht wirklich beabsichtigt und war im Folgekorsett dann anders gelöst, allerdings wurde dieses ja leider nicht tragbar. Der letzte Versuch im Februar für 10 min resultierte darin, dass der Nerv immer noch beleidigt ist und ich selbst an den Fußsohlen leichte Sensibilitätsunterschiede habe. Die Schultern haben sich mittlerweile auch von selbst wieder ausgeglichen.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 17.08.2017 - 19:31 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 880
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Tammi,

nur nochmal ganz kurz, weil es ja hier nicht hergehört:
Dein letztes Cctec-Korsett war garnicht tragbar? :/
Das wußte ich nicht...

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 17.08.2017 - 19:56 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 17.01.2003 - 09:40
Beiträge: 1082
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Hypermobilität
Spondyloarthritis
Therapie: aktuell Nachtkorsett von Rahmouni
manuelle Therapie
Schroth-KG
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass auch durch ein Rahmounikorsett in Verbindung mit Schroth-KG eine Verbesserung der Rotation bewirken kann.
Rahmouni achtet bei mir sehr auf die Rotation und darauf, dass ich im Lot stehe.
Das war ihm auch schon vor 15 Jahren wichtig. Da wurden sogar Fotos mit Laserlot gemacht...

Und da bin ich mit Sicherheit nicht die einzige, bei der das der Fall ist.

Dass man einen Lendenwulst (grusliges Wort) platt drücken kann, habe ich bisher noch nicht gehört.

LG
Sabi

_________________
In der Idee leben heißt,
das Unmögliche behandeln,
als wenn es möglich wäre.
Goethe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 17.08.2017 - 22:43 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Do, 23.04.2015 - 20:38
Beiträge: 132
Wohnort: Münster
Alter: 41
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Protrusionen HWS, BWS
Prolaps HWS, LWS
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Schroth-Klinik Bad Sobernheim (2000, 2001)
MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Die Sache mit dem "Plattdrücken" finx ich auch unpassend. Ich habe ebenfalls beide Korsette tragen dürfen.
Rahmouni arbeitete zumindest bei mir viel mehr über Druck von der Seite, da konnte gar nichts von hinten platt gedrückt werden. Im Cctec kommt mehr Druck von hinten. Das Cctec korrigiert die Seitausbiegung über Asymmetrie in der Bauweise. Rahmouni über Pelottendruck.
Jeder muss für sich entscheiden, was besser ist.
Primärkorrektur ist bei mir in beiden gleich.
10Grad Verbesserung ind der LWS,
8 Grad Verbesserung BWS.
Tragbarer, bei gleicher Korrektur und gleicher Svhmerzlinderung. weil im Korsett beweglicher ist für MICH Cctec, weil sie mur ein kurzes Korsett gebaut haben.
Aber ich würde hier nicht verallgemeinern wollen! Jeder Rücken ist anders.

_________________
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 21.08.2017 - 16:33 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 21
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo Gaby,

Lego66 hat geschrieben:
Dein letztes Cctec-Korsett war garnicht tragbar? :/
Das wußte ich nicht...


ja, leider. Plötzlich wollten meine Nerven nicht mehr. Es gab 2 Versuche, jeweils bestimmt 12 h Anpassung bis hin zu Pelotte weg. Dann im Januar nochmal probiert nach einem halben Jahr Pause, aber es war ziemlich schnell klar, dass es aussichtslos ist. Niemand weiß so wirklich warum. Die letzte Vermutung war, dass Weichteile mehr komprimiert werden, weil ich 15 kg zugenommen hatte.
Bezüglich des eigentlichen Themas, mir wurde nur gesagt, dass aus den Röntgenbildern ersichtlich ist, dass die Rotation nicht wirklich korrigiert wurde, das Skoliometer hat aber weniger angezeigt, daher meine Vermutung, da da unten ja nicht direkt Rippen sind, sondern Weichteile. So oder so hat es nicht gehalten, wie auch alles andere, bei CCtec dann allerdings schon. Ich kann hier nur von meinen Erfahrungen berichten. Ich habe auch schon bei vielen anderen Leuten mit vorrangig lumbalen Skoliosen gesehen, dass sie mit CCtec besser zurecht kamen als mit Rahmouni.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 21.08.2017 - 19:02 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 880
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Tammi,

da blicke ich jetzt echt nicht durch... :nein:
Das finde ich zugegebenermaßen ziemlich verwirrend. Für mich hört sich das alles sehr widersprüchlich an.

Da den Grund für die nicht tragbaren Korsette und das nicht ganz befriedigende Gesamtergebnis zu finden, halte ich im Nachhinein für ziemlich schwierig.
Vielleicht solltest du es einfach nehmen, wie es ist. Alle Beteiligten haben über viele Jahre ihr Bestes gegeben, um deine Skoliose zu verbessern.

Ich erinnere mich an etliche Beiträge aus den Zeiten, als dein zweites Cctec neu war, in 2015 glaube ich, und genauso untragbar wie der Vorgänger. Da warst du total sauer auf die, weil sie dich zu allem Überfluss nach unendlichen Anproben noch "Prinzessin auf der Erbse" genannt haben..., weißt du noch? Da hast du echt überlegt, zu Rahmouni zurück zu gehen!
Aber ich dachte, dass hätten die bei Cctec danach hinbekommen!!! :/

LG, Gaby


Zuletzt geändert von Lego66 am Mo, 21.08.2017 - 19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 21.08.2017 - 19:17 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 880
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo rode,

du siehst, deine Frage ist garnicht so einfach zu beantworten und führt zu unendlichen Diskussionen und regelrechten "Glaubenskriegen".

Kehren wir zurück zum Anfang:
Lego66 hat geschrieben:
Aber zu allererst solltest du einen Termin bei einem Wirbelsäulenprofi machen und dir dort eine konkrete Diagnose mit Behandlungsvorschlägen einholen. Ob ein Korsett sinnvoll und nötig ist, kann nur der Facharzt entscheiden!

Hast du denn schonmal Schroth-Therapie probiert? Ein Korsett ist eigentlich erst dann sinnvoll, wenn alle anderen konservativen Therapieansätze nichts gebracht haben. Schließlich ist das kein Spaziergang und man bindet sich für viele Jahre an diesen Therapieweg, wenn man das richtig durchziehen will. Mit ein oder zwei Jährchen halbherzigem Tragen richtet man nichts aus, im Erwachsenenalter schon garnicht!


Solange nicht klar ist, ob ein Korsett überhaupt empfohlen wird, brauchst du dich noch nicht unbedingt für einen OT zu entscheiden. Denn es steht dir frei, zu dieser Frage auch zwei Spezialisten zu hören. Also könntest du nach Leonberg UND nach Berlin gehen und erstmal hören, was die Herren dir empfehlen und dann entscheiden.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 21.08.2017 - 21:14 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 21
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Meine Rahmouni-Korsetts habe ich immer mindestens 16-18 h am Tag getragen, teilweise sogar mehr und es war definitiv nicht angenehm, aber ich wollte ja eine gerade Wirbelsäule. Deswegen war ich ja letztendlich so unglaublich frustriert und bin gewechselt, quasi 7 Jahre den A*** aufgerissen für nichts. Mein erstes CCtec war nach einigen Änderungen super tragbar bis ich durch hormonelle Verhütung 15 kg zugenommen habe. Dann kam das Problem mit den Nerven. Es reichte tatsächlich, wenn das Korsett da anlag für die Taubheit und es ist jetzt auch permanent leicht taub, obwohl ich das Korsett kaum getragen hatte. Ich überlege aktuell, deswegen mal einen Neurologen aufzusuchen. Zu Rahmouni zurück wäre ich zu dem Zeitpunkt trotzdem nie mehr gegangen, weil mein Rücken nach 6 Wochen ohne Korsett noch echt gut aussah und ich auch echt kein Rahmouni-Korsett mehr ertragen würde. So habe ich die Korsett-Therapie dann abgebrochen, weil ich auch psychisch nicht mehr konnte. Im Januar, als ich es eigentlich nochmal mit Korsett probieren wollte, wurde mir gesagt, ich solle es einfach lassen. Der Rücken war und ist immer noch stabil nach so langer Zeit ohne Korsett (und ich muss gestehen, auch ohne Physio), ich habe kaum Schmerzen. Das mit der "Prinzessin auf der Erbse" war eindeutig daneben, aber nicht böse gemeint. Jedenfalls hatte ich bei CCtec das, für mich, bessere Korsett und ich wünschte, ich wäre früher dort gelandet. Das hätte mir einiges erspart.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 21.08.2017 - 22:19 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Do, 13.10.2011 - 08:04
Beiträge: 490
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec
Hallo zusammen,

Tammi hat geschrieben:
Bezüglich des eigentlichen Themas, mir wurde nur gesagt, dass aus den Röntgenbildern ersichtlich ist, dass die Rotation nicht wirklich korrigiert wurde, das Skoliometer hat aber weniger angezeigt, daher meine Vermutung, da da unten ja nicht direkt Rippen sind, sondern Weichteile.


Lego66 hat geschrieben:
Wurde die Rotation jemals richtig gemessen? Kann man die überhaupt messen? Das würde mich mal interessieren...


Die Rotation wird ja zur Verlaufskontrolle meist mit dem Skoliometer gemessen. Aber das ist auch fehleranfällig, weil der Arzt es eigentlich nur ganz locker auflegen darf (habe ich zumindest so aus den Ausführungen von Dr. Wilke verstanden). Außerdem wird dabei nur die Oberfläche vermessen und ich würde davon ausgehen, dass (wie ja auch im Übrigen) Röntgenbild und äußere Erscheinung voneinander abweichen können. Daher kann ich mir durchaus vorstellen, dass es das von Tammi beschriebene Phänomen gibt, dass sich am Röntgenbefund nichts ändert, obwohl der Rücken von außen besser aussieht. Am Röntgenbild kann man die Rotation anhand der Verschiebung der Dornfortsätze und der Bogenwurzel erkennen und einteilen (es gibt verschiedene Methoden der Einteilung, z.B. nach Nash and Moe). Allerdings stellt sich dann die Frage, ob mal jemand was zu Dir (Tammi) gesagt hat, ob sich nach dem CCtec-Korsett tatsächlich auch am Röntgenbild etwas an der Rotation verändert hat?

Zur Ausgangsfrage: Ich denke auch, dass Du (rode) das mit einem Wirbelsäulenspezialisten besprechen solltest - auch zum Beipiel, ob überhaupt eine Korrektur durch ein Korsett denkbar ist im Hinblick auf Alter und Beweglichkeit der Wirbelsäule und ob es vielleicht noch andere Faktoren (Stehen im Lot, Entlastung durch Korsett o.ä.) gibt, die die Schmerzsituation beeinflussen können.

Viele Grüße,
mick


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.08.2017 - 11:40 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 880
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Tammi,

Tammi hat geschrieben:
Meine Rahmouni-Korsetts habe ich immer mindestens 16-18 h am Tag getragen, teilweise sogar mehr

Na dann waren sie ja wohl doch allesamt definitiv tragbar... ;)
Was man von deinen letzten beiden Cctec dann ja doch eher nicht sagen kann... :nein:
Tammi hat geschrieben:
Das mit der "Prinzessin auf der Erbse" war eindeutig daneben,

Ich erinnere mich auch, dass du damals ziemlich wütend warst. Und das nicht ganz zu Unrecht, wie ich finde.

Aber hauptsache du kommst inzwischen ohne Korsett gut klar. Ich drücke dir die Daumen, dass das so bleibt. :top:

@ mick:
mick hat geschrieben:
Die Rotation wird ja zur Verlaufskontrolle meist mit dem Skoliometer gemessen. Aber das ist auch fehleranfällig, weil der Arzt es eigentlich nur ganz locker auflegen darf (habe ich zumindest so aus den Ausführungen von Dr. Wilke verstanden). Außerdem wird dabei nur die Oberfläche vermessen und ich würde davon ausgehen, dass (wie ja auch im Übrigen) Röntgenbild und äußere Erscheinung voneinander abweichen können.

Aha, das ist also nicht ganz eindeutig messbar und vergleichbar, wenn man auch noch unterschiedliche Methoden anwendet.
mick hat geschrieben:
Allerdings stellt sich dann die Frage, ob mal jemand was zu Dir (Tammi) gesagt hat, ob sich nach dem CCtec-Korsett tatsächlich auch am Röntgenbild etwas an der Rotation verändert hat?

Das wäre natürlich dann aussagekräftiger. Vor allem, wenn man den Anfangsbefund, Röntgen vor dem ersten Korsett, mit dem Endbefund nach dem letzten Korsett vergleichen würde. Also aus neutraler Sicht auf die Röntgenbilder mit der gleichen Methode vermessen...

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 26.08.2017 - 09:37 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 21
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Was ich meinte, war einfach, dass ich gegen Ende meiner Zeit dort kein Rahmouni-Korsett mehr ertragen habe.
Mein tragbares CCtec-Korsett hatte links recht hoch gedrückt, bei T11/T12, da ist kaum noch die oberste Spitze des Lendenwulstes, trotzdem ging er zurück. In den Röntgenbildern sehe ich aber tatsächlich kaum einen Unterschied. Vielleicht sind die etwas ungenau? Aber ich muss gestehen, ich bin verwirrt. Ich versuche mal, euch die Bilder anzuhängen.

Liebe Grüße
Tammi


Dateianhänge:
Dateikommentar: Vor Korsettbehandlung
2008-01-23.jpeg
2008-01-23.jpeg [ 17.96 KiB | 980-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Im letzten Rahmouni-Korsett
2013-11-29.jpeg
2013-11-29.jpeg [ 23.61 KiB | 980-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Eine Woche ohne Korsett nach 7 Jahren Rahmouni-Korsett
2015-02-04.jpeg
2015-02-04.jpeg [ 20.64 KiB | 980-mal betrachtet ]
Dateikommentar: 6 Monate ohne Korsett nach 7 Jahren Rahmouni- und einem Jahr CCtec-Korsett
2017-01-05.jpeg
2017-01-05.jpeg [ 17.17 KiB | 980-mal betrachtet ]

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 28.08.2017 - 21:17 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Do, 13.10.2011 - 08:04
Beiträge: 490
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec
Hallo Tammi,

ich finde es auch recht schwer zu erkennen, weil die Röntgenbilder wohl von unterschiedlicher Qualität sind (sieht zumindest für mich so aus). Tut mir leid, wenn ich zu Deiner Verwirrung beigetragen habe ;) Vielleicht lässt Du es Dir einfach noch mal von Dr. Wilke am Röntgenbild zeigen...

LG,
mick


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum