Aktuelle Zeit: Mi, 18.07.2018 - 00:06
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Korsett im Alltag?
BeitragVerfasst: Mi, 13.04.2016 - 08:29 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 13.04.2016 - 07:13
Beiträge: 2
Wohnort: bei Stuttgart
Alter: 19
Geschlecht: weiblich
Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt seit 2 Jahren Rückenschmerzen.
Zuerst hieß es beim Hausartzt ich solle meine Muskeln selbst beim Krafttraining aufbauen und mir Rückenübungen aus dem Internet rausholen.
Als ich dann nach ca. 1 Jahr keinen Erfolg sah habe ich mich beim Arzt wieder gemeldet (klar war ich zwischendurch immer wieder dort) und schilderte ihm, dass es bis jetzt nichts brachte.
Als nächstes wurde mir dann ein Rezept ausgehändigt, das für die AOK-Rückenschule ist.
Ich bin jetzt fast fertig mit dem Programm, das 12 Wochen geht und jeweils aus einem einstündigen Training, zweimal in der Woche besteht.
Ich merke keine Verbesserung zu vorher, eher im Gegenteil, das Knacken in der Wirbelsäule hat sich verschlimmert und wen es knackt lösen sich die Verspannungen nicht mehr.
Wenn ich abends ins Bett gehe bekomme ich erst mal keine Luft wenn ich mich hinlege und wenn ich dann endlich schlafe wache ich immer wieder auf weil ich nicht mehr weiß, wie ich mich hinlegen soll. Wenn ich dann morgens wieder aufstehe habe ich schon Rückenschmerzen (das ist aber erst seit ca. 3 Monaten so).

Nun habe ich einen Termin bei einem Orthopäden, aber ich habe Angst, dass ich ein Korsett bekomme, irgendwie nagen die Rückenschmerzen langsam an meiner Psyche.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Korsett?
Wie kommt ihr im Alltag damit zurecht?
Wie ist es mit so einem Ding Sport zu machen?

Wäre schön wenn ihr mir ein bisschen was darüber erzählen könnt.

Liebe Grüße
eure Nadschge :)

_________________
Und du greifst den Erfolg,
Schmerz ist vergänglich,
was bleibt ist der Stolz
[/b][/b]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Korsett im Alltag?
BeitragVerfasst: Mi, 13.04.2016 - 13:36 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mo, 08.06.2015 - 15:38
Beiträge: 102
Wohnort: München
Alter: 16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2015: BWS 30° LWS 29°
2017: BWS 42° LWS 38°
leichter Flachrücken
Therapie: 1. Korsett Mai 2015
2. Korsett seit Februar 2016
Schroththerapie
1. Reha Bad Sobernheim März 2016
2. Reha Bad Sobernheim Nov./Dez. 2017
Hallo,
Ich komm ziemlich gut mit meinem Korsett klar. Es ist schon eine Umstellung aber man hat auch genügend Zeit sich daran zu gewöhnen. Ich kann mein Korsett problemlos in der Schule tragen und auch sonst behindert es gar nicht so im Alltag :lach:
Sport macht man ohne Korsett ;D
Ich konnte jetzt aber nicht ganz rauslesen ob du schon mal die Diagnose von einem Arzt bekommen hast oder ob du selber denkst das du Skoliose hast ;)
Liebe Grüße Julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Korsett im Alltag?
BeitragVerfasst: Mi, 13.04.2016 - 14:14 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 03.07.2003 - 14:02
Beiträge: 377
Wohnort: Darmstadt
Alter: 54
Geschlecht: männlich
Diagnose: 2 alte BSV in der LWS -> Schmerzen
BWS-Hyperkyphose
Therapie: 1. Rahmouni-Korsett gegen Schmerzen 2003
2. Rahmouni-Kyphosen-Korsett 2007
3. Korsett von CCtec 2015
Sohn ebenfalls Kyphosenkorsetts von Rahmouni und CCtec
Tochter ebenfalls Kyphosenkorsetts CCtec
Das wichtigste ist jetzt zuerst eine brauchbare Diagnose zu bekommen. Die bekommst Du aber nicht von irgendeinem Feld-Wald-Wiesen-Orthopäden sondern nur von einem Wirbelsäulen-Experten.
Auf dieser Liste findest Du einen solchen: viewtopic.php?f=25&t=6472
Da Du in Stuttgart wohnst, hast Du das Glück Dr. Hoffmann in der Nähe zu haben zu dem manch anderer mehrere hundert Kilometer fährt.
Der erste Besuch dort kostet zwar einmalig 65,-€ aber eine gute Diagnose sollte Dir das schon wert sein.
Es gibt nur wenige Orthopäden die überhaupt Erfahrung mit Erwachsenenkorsetts haben.
Falls Du eines brauchst oder wegen der Schmerzen eines willst, gibt es auch wieder verschiedene Möglichkeiten. Dr. Hoffmann arbeitet hauptsächlich mit der Firma Rahmouni zusammen aber auch mit CCtec.
Ich selbst trage zur Zeit ein CCtec weil ich mit den beiden Rahmounis vorher keine Schmerzfreiheit erreichen konnte.
Das CCtec-Korsett lässt sich gut in den Alltag integrieren, trägt kaum auf und nimmt die Schmerzen.
Viele Grüße
Matthias

_________________
Meine Hyperkyphose-Korsettbehandlung bei CCtec: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=30414


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Korsett im Alltag?
BeitragVerfasst: Mi, 13.04.2016 - 17:35 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3173
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Ich würde auch auf jeden Fall bei Dr. Hoffmann vorbeischauen. Und ich kann auch zum Rahmouni-Korsett raten.

Ich trage mein Rahmouni-Korsett jetzt seit 10 Jahren täglich, auch bei der Arbeit. Ohne Probleme. Und bin im Korsett absolut schmerzfrei. Meiner Erfahrung nach lässt sich ein Rahmouni-Korsett sehr gut tragen und unter der Kleidung auch gut kaschieren.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Korsett im Alltag?
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016 - 06:49 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 13.04.2016 - 07:13
Beiträge: 2
Wohnort: bei Stuttgart
Alter: 19
Geschlecht: weiblich
Hei ihr,

Also die Diagnose habe ich schon vor ca 1 1/2 Jahren bekommen nur hat man bisher nichts "brauchbares" (so sag ich mal) dagegen unternommen, worauf ich dann eigens einen Termin im Winghofer Medicum bei Dr. Hallmaier gemacht habe.

Danke für den Ratschlag für den Arzt bei Stuttgart ich werde mich mal genauer zu ihm informieren und vielleicht kann er mir ja helfen, aber zuerst muss ich jetzt den ausgemachten Termin in Rottenburg wahr nehmen und möchte auch mal schauen was da rauskommt.

Ich habe den Termin eigentlich nur gemacht weil mein Hausarzt mir nicht mehr weiterhelfen kann (habe ich das Gefühl) und ich mir eine zweite Meinung zu dem Ganzen einholen möchte.

Ach und was ich auch noch fragen wollte:
Wenn ich ja jetzt nach Rottenburg gehe, habe ich die Berichte von den Röntgenbildern und der MRT beim Hausarzt angefordert.
Wisst ihr vielleicht ob es geschickter wäre, die orginalen Röntgenbilder mitzunehmen?

Liebe Grüße und danke für eure Antworten

nadschge :)

_________________
Und du greifst den Erfolg,
Schmerz ist vergänglich,
was bleibt ist der Stolz
[/b][/b]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Korsett im Alltag?
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016 - 08:40 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: So, 01.04.2012 - 22:02
Beiträge: 228
Alter: 36
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte Skoliose (<10°)
Leichte Kyphose (~54°)
Fehlhaltung durch Sehschwäche
Schmerzen im Lendenbereich
Schmerzen Schulter-Halsbereich
Therapie: KG + Heimübungen,
1) Rahmouni-Korsett 22.10.2013 (ohne Reklimation)
2) Rahmouni-Korsett 07.05.2018 (mit Reklimation)
Reha Bad Sobernheim Februar 2015
Also ich sage immer, dass das Korsett nicht die Erfüllung meiner Lebensträume darstellt, aber wenn man unter Schmerzen leidet, lernt man sehr schnell die Schmerzfreiheit zu schätzen und nimmt dafür auch gewisse Einschränkungen in Kauf. Ich denke mal die meisten hier würden dieser Aussage zustimmen.

Für Außenstehende scheint ein Korsett erstmal was schlimmes zu sein, aber im Grunde ist es auch nur ein Hilfsmittel, genau wie beispielsweise eine Brille. Sicher, wenn mehr oder weniger der gesamte Oberkörper in so einem "Plastikteil" steckt hat das schon seine Wirkung und auch als Betroffener ist man erstmal (negativ) beeindruckt wenn man sein Eigenes das erste mal sieht, bzw. an hat. Da man das Korsett aber gut kaschieren kann und man es ja auch nicht jedem auf die Nase binden muss bekommt es eigentlich kaum einer mit. Selbst wenn ich bei meiner Mutter zu Besuch bin (was eigentlich jedes Wochenende der Fall ist, denn Mamas Küche ist einfach die Beste :D) weis sie fast nie, ob ich das Korsett gerade an habe oder nicht. Sie erkennt es nur noch an der Art wie ich da sitze und das auch nur, weil sie mich kennt oder im Sommer, wenn ich ein zu dünnes oder weises T-Shirt trage.

Ich trage jetzt seit 2 1/2 Jahren ein Schmerzkorsett, hat also keine direkte korrigierende Wirkung und wurde von Rahmouni gebaut. Damit bin ich (je nach Phase) relativ bis komplett schmerzfrei und während meiner Arbeit stört es mich eigentlich nicht. Im Gegenteil: Es unterstützt mich sogar und verhindert, dass ich eine Fehlhaltung einnehme, in die ich aufgrund meiner Augenproblematik immer wieder verfalle. Die Schmerzen ohne Korsett sind zweifelsfrei störender, zehren an der Leistungsfähigkeit und belasten das allgemeine Wohlbefinden. Ich ziehe das Korsett auch Schmerzmitteln vor, da diese nur die Auswirkungen, aber nicht die Ursache bekämpfen. Ein Kollege von mir kann ein Lied von singen. Nach dem mittlerweile dritten Bandscheibenvorfall in drei oder vier Jahren hat er diese Erkenntnis auch endlich gewonnen.

Das Schöne am Korsett ist, dass zumindest ich mir auch ein "Zeitfenster" erarbeiten kann, d.h. ich kann das Korsett auch mal tageweise weg lassen. Besonders dann praktisch, wenn doch mal Arbeit auf dem Plan steht bei welcher ich entsprechend Bewegungsfreiheit brauche.

Entscheidend ist aber wirklich eine gute Diagnose um die Ursache der Schmerzen zu klären und dazu braucht es einen guten Orthopäden mit entsprechend Erfahrung. Ich bin übrigens auch bei Dr. Hoffmann in Behandlung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: easy75


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum