Aktuelle Zeit: Mi, 22.08.2018 - 02:23
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Fr, 05.02.2016 - 13:57 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3174
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Auf folgende Seite bin ich letztens mal zufällig gestoßen: 9 ways to wear a corset

Handelt zwar nicht von einem Skoliose- bzw. Kyphosekorsett, ist aber meiner Ansicht nach sehr schön gemacht.

Das Photomodell musste das Korsett wohl in Folge eines Unfalls tragen. Die Bilder zeigen, wie offensiv man auch mit einem orthopädischen Korsett umgehen kann.

Sehr ästhetisch.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Mi, 10.02.2016 - 19:05 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Vielleicht sollten wir das mal Rahmouni zeigen... ich kann mich irren, aber meins ist nicht so schön :/

Und was ist, wenn man keine Lust hat auf komplett monochrome Kleidung? Also ich bräuchte so ein Korsett in mindestens sechs unterschiedliche Farben... je nach Laune. Und natürlich die passenden Accessoires! Also passende Schuhe, Taschen, Jacken, naja, was Frau halt so braucht. :D ... kleiner Scherz...

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Mi, 10.02.2016 - 20:31 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1307
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Ich finde auch, dass das Korsett relativ "modetauglich" ist: symmetrisch, ziemlich kurz. Viele Skoliosekorsetts sind das nicht - aber auch die tragen manche im Sommer komplett sichtbar.
Die Dame scheint überwiegend schwarze Kleidung zu tragen und in ihren Kleidungsstil integriert es sich gut (sieht ein wenig nach Gothic aus); kann mir das aber auch zu andersfarbiger Kleidung passend, sodass es nicht sofort als orthopädisches Hilfsmittel auffällt, vorstellen.
Ich kenne jemanden, der ein orthopädisches Korsett ziemlich gut in seinen LARP-Character integriert hat (LARP = live action role-playing game, wer's nicht kennt: überwiegend draußen durchgeführte Rollenspiele mit Verkleidung, oft mittelalterlich oder futuristisch orientierte Thematik). Man sieht's, vermutet als Unwissender aber, es gehöre zur Verkleidung.

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Do, 11.02.2016 - 14:54 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Naja, wenn ich mein Korsett offen tragen würde, mal angenommen ich wäre gerade verkleidet, und man würde annehmen es gehört zur Verkleidung, würden die Leute trotzdem denken ich hab nicht alle Tassen im Schrank, freiwillig so ein Kostüm zu tragen... ;D
Ich trags lieber drunter.

Aber ich werde nicht mehr so viel Wert drauf legen es bestmöglich zu verstecken. Das geht eh nicht mehr, da man das Halsteil wirklich nicht mehr übersehen kann. Also werde ich mir auch abgewöhnen nur Oberteile zu tragen, wo sich die Reklis und die Oberkante im Rücken nicht abzeichnen, wo man die unnatürlich schmale Taille nicht sieht und wo bloß nix durchschimmern darf. Hab ich mir zumindest vorgenommen.
Also werde ich mir etliche Lieblingsteile, die in die Schränke meiner Töchter gewandert sind, zurückholen!

Der Startschuss dafür wird mein neues Korsett sein. Das wird so anders als das Jetzige, dass ich eh komplett umdenken muss. Und dabei will ich dann gleich einen Schritt nach vorne machen, was mein Selbstbewußtsein im Korsett angeht.

Ich könnte mich ja überhaupt auch mal an ein Muster fürs Korsett ranwagen... Oder ist das zu "teenie" für mich...?
@ Thomas: Dabei fällt mir ein, dass ich immer noch nicht in die Korsett-Modenschau reinkomme. Mache ich da was falsch?

Liebe Grüße,
Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Do, 11.02.2016 - 15:19 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mo, 16.01.2012 - 21:04
Beiträge: 73
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Kg
ich finde das total genial. ich hab auch noch so einen link mit einem richtig edlen korsi: http://www.huffingtonpost.com/entry/car ... 2286d4ceea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Do, 11.02.2016 - 15:30 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Do it yourself, also. Ist auch ne gute Idee.

Ich frage mich bei den ganzen offen getragenen Korsis allerdings, wie zum Teufel die das Korsett über den Klamotten tragen können ohne höllische Druckstellen zu bekommen. Bei mir reicht schon eine winzige Falte im Korsetthemd, um es echt unangenehm zu machen. Mein Korsett ist viel zu eng, um eine Jeans oder eine Bluse mit Rüschen oder Knöpfen darunter zu tragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Do, 11.02.2016 - 15:48 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1307
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Lego66 hat geschrieben:
Naja, wenn ich mein Korsett offen tragen würde, mal angenommen ich wäre gerade verkleidet, und man würde annehmen es gehört zur Verkleidung, würden die Leute trotzdem denken ich hab nicht alle Tassen im Schrank, freiwillig so ein Kostüm zu tragen... ;D

Sowas wie im Link von nati1611 meine ich.
Lego66 hat geschrieben:
Ich trags lieber drunter.

Hab' ich auch immer - meines sah sehr medizinisch aus (mein am längsten getragenes Korsett damals: weiß mit Lederschnallen :nein: wuchtig :flop: ). Und im Alltag trägt man keine Verkleidungen.

Lego66 hat geschrieben:
Aber ich werde nicht mehr so viel Wert drauf legen es bestmöglich zu verstecken. Das geht eh nicht mehr, da man das Halsteil wirklich nicht mehr übersehen kann. Also werde ich mir auch abgewöhnen nur Oberteile zu tragen, wo sich die Reklis und die Oberkante im Rücken nicht abzeichnen, wo man die unnatürlich schmale Taille nicht sieht und wo bloß nix durchschimmern darf. Hab ich mir zumindest vorgenommen.
Also werde ich mir etliche Lieblingsteile, die in die Schränke meiner Töchter gewandert sind, zurückholen!

Finde ich gut :ja:
(Hatte mal ein relativ dezentes, für das halbe Jahr nach OP. Geformt in etwa wie ein heutiges Rahmouni, mit Reklis, körperbetont statt wuchtig, Oberkante am Rücken. Farbe war wählbar, ich nahm hautfarben - drüber tragen kam aufgrund der Jahreszeit sowieso nicht in Frage, ich trug es von Ende September bis Mitte April. Fand es bei der Form und Farbe aber nicht schlimm, wenn man mal die Oberkante am Rücken sah, oder ein wenig die Reklis im Ausschnitt. Mag auch daran gelegen haben, dass ich zu der Zeit sowieso bewegungsmäßig total auffiel, noch viel Hilfe brauchte - wegen der OP - und somit ein sichtbares Korsett nicht den Effekt hatte, eingeschränkter zu wirken als ich es war. Ich denke, das sind tatsächlich häufig Bedenken von Korsettträgern: mit Korsett von anderen als jemand wahrgenommen zu werden, der garantiert andauernd Schmerzen haben müsse und wenig mitmachen kann. Kenne das selbst auch aus der Zeit vor OP: wer vom Korsett wusste/ es sah, den Grund aber noch nicht kannte, ging davon aus, man müsse mich "wie ein rohes Ei" behandeln weil "sonst der Rücken bricht" oder so.)

Lego66 hat geschrieben:
Ich könnte mich ja überhaupt auch mal an ein Muster fürs Korsett ranwagen... Oder ist das zu "teenie" für mich...?

Wieso? Müssen ja nicht unbedingt Schmetterlinge oder was Rockiges sein - und selbst wenn, wenn dir das Muster gefällt? :) Und es gibt ja auch ziemlich neutrale, die meiner Meinung nach das Korsett hochwertiger aussehen lassen, z.B. Carbon - sowas würde ich nehmen, oder etwas anderes dunkel-geometrisches, falls ich mal wieder eine Orthese brauchen würde und Farbe/Muster wählbar sind.
Ich sehe das ähnlich wie bei Brillen: wenn man dieses Hilfsmittel benötigt, kann man sich auch eines aussuchen, das zu Farben und Formen bei Kleidung, Schmuck etc. passt.

Lego66 hat geschrieben:
Ich frage mich bei den ganzen offen getragenen Korsis allerdings, wie zum Teufel die das Korsett über den Klamotten tragen können ohne höllische Druckstellen zu bekommen. Bei mir reicht schon eine winzige Falte im Korsetthemd, um es echt unangenehm zu machen. Mein Korsett ist viel zu eng, um eine Jeans oder eine Bluse mit Rüschen oder Knöpfen darunter zu tragen.

Ging mir auch so, bei allen von mir getragenen Korsetts.
Über Klamotten wäre allenfalls gegangen, wenn es sich bei den Klamotten drunter nur um ein nahtloses Top oder T-Shirt (also: Korsetthemd) gehandelt hätte.


Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Do, 11.02.2016 - 17:42 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Raven hat geschrieben:
Und im Alltag trägt man keine Verkleidungen.

Nicht wirklich... ;D

Raven hat geschrieben:
wer vom Korsett wusste/ es sah, den Grund aber noch nicht kannte, ging davon aus, man müsse mich "wie ein rohes Ei" behandeln weil "sonst der Rücken bricht" oder so.)

Das kann echt extrem peinlich sein. Was das betrifft hatte ich jetzt im Winter etwas Schonzeit, wegen dicker Pullis und Schals. Wenn jetzt der nächste Sommer kommt muss ich mich erstmal sicher wieder täglich neu motivieren mit solchen Situationen umzugehen. :rolleyes:

Raven hat geschrieben:
es gibt ja auch ziemlich neutrale, die meiner Meinung nach das Korsett hochwertiger aussehen lassen, z.B. Carbon - sowas würde ich nehmen,

Das Witzigste bei Rahmouni finde ich z. Zt. das Dalmatiner-Muster. Das ist allerdings extrem kontrastreich und dadurch schimmert es wahrscheinlich immer durch. Mein jetziges Korsett ist blau. Auch ganz nett, aber trotzdem recht medizinisch, wegen der weißen Verschlüsse und Kanten. Mit einem richtigen Muster legt man sich schon fest... :gruebel: mal überlegen... Montag muss ich mich entscheiden....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Do, 11.02.2016 - 18:13 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1307
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Lego66 hat geschrieben:
Das kann echt extrem peinlich sein. Was das betrifft hatte ich jetzt im Winter etwas Schonzeit, wegen dicker Pullis und Schals. Wenn jetzt der nächste Sommer kommt muss ich mich erstmal sicher wieder täglich neu motivieren mit solchen Situationen umzugehen. :rolleyes:

Wenn es ein wenig sichtbar ist, hat es immerhin den Vorteil, dass Außenstehende Einschränkungen eher einsehen.
Das Sehen einer reduzierten Oberkörperbeweglichkeit fand ich nicht weiter schlimm.
Einschätzungen derart, dass es so schlimm sei, dass man meine Eltern informieren müsse wenn ich mal gerannt oder minimal gestopert bin, darauf hätte ich eher verzichten können....

Dass es ein medizinisches Hilfsmittel ist, wird wohl meist erkennbar bleiben.
Ein farbiges Korsett - wenn es denn sichtbar ist - sieht meiner Meinung nach aber weniger nach einem medizinischen Notfall aus, sondern nach irgendeinem medizischen Problem, mit dem man aber ziemlich alltagstauglich ist. Es sieht eher danach aus, dass durchaus Zeit blieb, eine Farbe auszusuchen etc. Und es sieht irgendwie auch mehr danach aus, dass man "trotz" seiner Einschränkung geschmackvoll sein kann.

Hier an der Haltestelle steigt öfter eine junge Frau mit einer Beinorthese ein. Die Orthese ist im Camouflage-Look mit Unterschriften drauf, im Sommer trägt sie dazu auch kurze Hosen und Röcke; klar wird jeder sehen, dass es kein "Modegag" sondern ein medizinisches Hilfsmittel ist, aber so wirkt es - wohl gerade auf Gleichaltrige - sicherlich unbeschwerter, als wenn die Orthese weiß wäre.

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Fr, 12.02.2016 - 11:30 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Raven hat geschrieben:
Hier an der Haltestelle steigt öfter eine junge Frau mit einer Beinorthese ein. Die Orthese ist im Camouflage-Look mit Unterschriften drauf, im Sommer trägt sie dazu auch kurze Hosen und Röcke; klar wird jeder sehen, dass es kein "Modegag" sondern ein medizinisches Hilfsmittel ist, aber so wirkt es - wohl gerade auf Gleichaltrige - sicherlich unbeschwerter, als wenn die Orthese weiß wäre.

Komischerweise war es mir überhaupnicht peinlich, nach einer Knieverletzung vor einigen Jahren, monatelang eine Beinorthese zu tragen. Die war auch einfach nur klobig und nicht hübsch, und nevig und hinderlich. Aber peinlich fand ich sie nicht. Und ich wäre nie auf die Idee gekommen sie verstecken zu wollen. Blickdichte Strumpfhose, Minirock und los.
Warum ist es einem eigentlich so viel weniger egal, wenn man das Korsett sieht? Merkwürdige Sache...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Fr, 12.02.2016 - 13:26 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1307
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Lego66 hat geschrieben:
Komischerweise war es mir überhaupnicht peinlich, nach einer Knieverletzung vor einigen Jahren, monatelang eine Beinorthese zu tragen. Die war auch einfach nur klobig und nicht hübsch, und nevig und hinderlich. Aber peinlich fand ich sie nicht. Und ich wäre nie auf die Idee gekommen sie verstecken zu wollen. Blickdichte Strumpfhose, Minirock und los.
Warum ist es einem eigentlich so viel weniger egal, wenn man das Korsett sieht? Merkwürdige Sache...


Ich vermute: weil Beinorthesen üblicher sind. Genauso wie Gipsarm, Gipsbein... Andere können Ursache und Beschwerden einigermaßen einschätzen, bzw. meinen diese einschätzen zu können: "da ist jemand gestürzt und kann jetzt nicht so gut laufen" (egal ob das im Detail stimmt oder nicht). Sehr viele Leute werden sich schon mal an Bein oder Knie verletzt haben, jemanden kennen der das hatte etc.
Korsetts sieht man seltener, und werden bestimmt auch seltener verwendet als Orthesen/Gips nach Verletzungen an Armen und Beinen. Die meisten haben damit keine Erfahrung - also keine Ahnung, weshalb ein Korsett getragen wird.
Und: Es betrifft die Wirbelsäule/ der Oberkörper. Hier wird meist etwas sehr schwerwiegendes vermutet, etwa dass die Person nur knapp einer Querschnittslähmung entgangen ist.
Folge: starke Unsicherheit im Umgang mit der Person.

Selbstverständlich hatten öfter Mitschüler Gipsarm oder Gipsbein. Es wird dich nicht wundern, dass viele Gipsarme und Gipsbeine sogar für etwas cool hielten (wirkt auch sportlich, da man sich als Kind/Jugendlicher sowas üblicherweise beim Sport holt), wenig Irritation im Umgang mit jemandem herrschte der eines Morgens mit Krücken daher kam (was so jemand kann, wann Hilfe nötig ist). Mitschüler mit Gipsarm zu Freunden einladen, auf Klassenfahrt mitschicken etc. war auch kein Thema. Einem Gipsarmträger in die Jacke helfen, macht auch jeder.
Mein Korsett war da schon "komplizierer", auch nach Erklärung. Viele (auch Erwachsene) haben sich auch nach Erklärung nicht an Hilfen wie Korsett zumachen herangetraut und ich habe öfter (erwachsene) Leute erlebt, die irgendwie Bedenken hatten, mit mir gäbe es wahrscheinlicher einen medizinischen Notfall. Der Mitleidsfaktor bzgl. Korsett war viel höher als bei Gipsarmen, selbst, wenn das Gegenüber noch davon ausging, es müsse nur kurze Zeit (wie ein Gipsarm) getragen werden.

Oder die Brille - strenggenommen auch ein Hilfsmittel aufgrund einer Einschränkung, und das Hilfsmittel bringt ein paar Nachteile mit sich (beschlägt im Winter, kann kaputtgehen und dann ist man ziemlich hilflos, drückt wenn sie nicht gut angepasst ist). Aber so üblich, dass es nicht weiter als Hilfsmittel auffällt und die Einschränkungen jeder kennt und einzuschätzen weiß :lach: Ich stelle mir gerade mögliche Fehleinschätzungen von Brillenträgern vor, wenn nur um die 1 Prozent aller Menschen eine hätten...


Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Sa, 13.02.2016 - 16:47 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Raven,

Raven hat geschrieben:
Ich vermute: weil Beinorthesen üblicher sind. Genauso wie Gipsarm, Gipsbein... Andere können Ursache und Beschwerden einigermaßen einschätzen, bzw. meinen diese einschätzen zu können: "da ist jemand gestürzt und kann jetzt nicht so gut laufen" (egal ob das im Detail stimmt oder nicht). Sehr viele Leute werden sich schon mal an Bein oder Knie verletzt haben, jemanden kennen der das hatte

Ja, das wirds sein.

Raven hat geschrieben:
Und: Es betrifft die Wirbelsäule/ der Oberkörper. Hier wird meist etwas sehr schwerwiegendes vermutet,

Und da wären wir wieder bei Mitleid. :rolleyes: Und das ist unsereins dann peinlich...

Raven hat geschrieben:
Der Mitleidsfaktor bzgl. Korsett war viel höher als bei Gipsarmen, selbst, wenn das Gegenüber noch davon ausging, es müsse nur kurze Zeit (wie ein Gipsarm) getragen werden.

Ich werde oft gefragt, obs denn immernoch nicht besser sei... Und wie lange ich denn die "Halskrause" :lach: noch tragen muss. Klar, die Leute denken immer zuerst an einen Unfall. Und irgendwann fällt ihnen dann auf, dass das jetzt aber schon verdammt lange ist.

Bin mal gespannt, wie es mit dem neuen Korsett wird. Um jeden Preis verstecken will ich es jedenfalls nicht mehr. Wird auch nicht gehen...
Warum hat Rahmouni eigentlich so wenig Auswahl an ungemusterten, farbigen Dessins? Also uni dunkelblau oder oliv oder ein schönes türkisgrün. Das wär doch was. Ich frage ihn am Montag mal.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Sa, 13.02.2016 - 17:18 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1307
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Hallo Gaby,
Lego66 hat geschrieben:
Raven hat geschrieben:
Und: Es betrifft die Wirbelsäule/ der Oberkörper. Hier wird meist etwas sehr schwerwiegendes vermutet,

Und da wären wir wieder bei Mitleid. :rolleyes: Und das ist unsereins dann peinlich...


oder (fand ich persönlich lästiger als übertriebenes Bemitleiden selbst) : Man darf aufgrund von Mitleid (Vermutung eines schlechteren Gesundheitzustand als den, den man nennt) anderer etwas nicht - wobei das eher Kinder und Jugendliche betrifft. Kenne ich aus eigener Erfahrung gut.

Bei Kindern und Jugendlichen kommt ggf. auch noch Bedenken von verantwortlichen Personen (z.B. Lehrer bei einem Ausflug, Gruppenleiter bei einer Jugendfreizeitfahrt) bzgl. rechlicher Schritte bei irgendwelchen Fehlern, das "wunderschöne" "Wir können da keine Verantwortung übernehmen".

Als Erwachsener geht das "nicht dürfen" eher mal in Überredungskünste über: "Ach komm, wir können auch früher nach Hause, das ist bestimmt anstrengend für dich", "Ja, der Ausflug zum ... wäre schon schön, aber lieber nicht mit dir", ohne dass man gesagt hätte, es sei zu anstrengend oder dass diese Situation schon beobachtet worden wäre.
(Sowas betraf bei mir eher Menschen, die ich noch nicht lange ausführlich kannte. Oder Freunde oder Verwandte von Freunden, wenn man etwas zusammen geplant hat.)

Die Gründe dafür sind mir jeweils verständlich.

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9 ways to wear a corset....
BeitragVerfasst: Sa, 13.02.2016 - 18:50 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Raven hat geschrieben:
"Ja, der Ausflug zum ... wäre schon schön, aber lieber nicht mit dir", ohne dass man gesagt hätte, es sei zu anstrengend oder dass diese Situation schon beobachtet worden wäre.


...das bringt mich regelrecht zur Weißglut! :boese: Leider geht mir das auch in der eigenen Familie so. Reisepläne, Ausflüge etc. werden teils garnicht erst gemacht, weil man davon ausgeht, dass ich das nicht kann.

Aus lauter Trotz bin ich vor Sylvester (mit komplettem Korsett, wie auch sonst) auf den Harzer Brocken gewandert! Das war mega-anstrengend, aber es war ein ganz tolles Gefühl. Oben angekommen wurde ich mit einer super Aussicht belohnt und habe festgestellt, dass drei Viertel der Leute, die auf dem Gipfel waren, mit der Bahn hoch gefahren sind. Da war ich echt stolz. Ich kann zwar keinen Marathon mehr laufen um diesen Kik zu kriegen, aber zumindest auf einen Berg wandern.

Aber wir schweifen ab.... :rolleyes: Dabei wollte Thomas uns doch nur Mut machen, unser Korsett selbstbewußt zu tragen... :D

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum