Aktuelle Zeit: Mi, 25.04.2018 - 15:12
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 24.05.2016 - 15:10 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo,

ich bin kein Arzt, ich kann Dir nur schildern, wie es sich bei mir äußert:

Angefangen hat es mit heftigen Schmerzen im linken Arm, später in beiden Armen. Inzwischen kommt zeitweises langanhaltendes 'Einschlafen' der Hände und Arme dazu.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 24.05.2016 - 23:55 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: So, 01.07.2012 - 15:49
Beiträge: 354
Alter: 39
Geschlecht: männlich
Diagnose: Querschnittsmyelitis, Querschnittssyndrom, posteriore Skleritis +++ Kryptonoide Ärzteresistenz, tief drinnen wuselnd
danke dir thomas für die schilderung deiner erfahrungen. ich stelle mir natürlich nun, da ich so ertwas für durchaus möglich erachte was ich als nächstes tue. für einen rollifahrer ist es ein graus, jemanden zu finden, der einen "antimagnetischen" rolli in der praxis hat, um ein mrt zu machen. wie gehe ich da dran um zu eruieren, ob was dran sein könnte und ein mrt / und die suche danach sinnvoll ist?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 27.05.2016 - 15:55 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
general-rammstein hat geschrieben:
für einen rollifahrer ist es ein graus, jemanden zu finden, der einen "antimagnetischen" rolli in der praxis hat, um ein mrt zu machen.

Versteh ich jetzt nicht. Beim MRT musst Du ja eh aus dem Rollstuhl raus, und Dich in die Röhre legen (lassen). Da kann der Rollstuhl doch magnetisch sein. Oder verstehe ich etwas falsch?

general-rammstein hat geschrieben:
wie gehe ich da dran um zu eruieren, ob was dran sein könnte und ein mrt / und die suche danach sinnvoll ist?

Geh zu einem Orthopäden Deines Vertrauens, erzähl ihm von Deinem Verdacht, dass Du möglicherweise ne Neuroforamenstenose in der HWS hast uns frag ihn, ob er Dich zum MRT überweist.

Gruß Thomas

Nachtrag: Ich hab inzwischen selber nochmal nachgelesen und festgestellt, dass bei mir zwar zur Abklärung ein MRT der Schulter gemacht wurde, bei der aber nichts herauskam. Daraufhin wurde die HWS nochmals aus verschiedenen Winkeln geröngt, und hierbei wurde die Verengung der Nervenwurzeln festgestellt. D.h., vielleicht reicht bei Dir auch ein erweitertes Röntgen und Du musst gar nicht isn MRT.

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 28.05.2016 - 12:42 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: So, 01.07.2012 - 15:49
Beiträge: 354
Alter: 39
Geschlecht: männlich
Diagnose: Querschnittsmyelitis, Querschnittssyndrom, posteriore Skleritis +++ Kryptonoide Ärzteresistenz, tief drinnen wuselnd
ja das mit dem rolli ist so, dass er antimagnetisch sein muss, weil das magnetfeld dauerhaft da ist. das war wegen meinem schulter-mrt ein echtes drama da jemanden zu finden der einen mrt-rolli hat


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 27.06.2016 - 12:10 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
War heute bei Rahmouni und durfte mein neues Korsett das erste Mal anprobieren. Hier ein paar Bilder von der Anprobe:
Dateianhang:
Korsett_02.jpg
Korsett_02.jpg [ 59.07 KiB | 5433-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Korsett_01.jpg
Korsett_01.jpg [ 58.17 KiB | 5433-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Korsett_m_HT_01.jpg
Korsett_m_HT_01.jpg [ 49.96 KiB | 5433-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Halsteil_01.jpg
Halsteil_01.jpg [ 44.71 KiB | 5433-mal betrachtet ]

Am Mittwoch darf ich das fertige Korsett abholen!

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 27.06.2016 - 19:53 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Beiträge: 340
Wohnort: Baumholder
Alter: 50
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Sieht gut aus - bin aber mal gespannt was noch alles weg kommt.
Gruß eric


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 28.06.2016 - 12:38 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 23.02.2007 - 11:40
Beiträge: 64
Wohnort: Barsinghausen
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hypherkyphose 76 Grad, seit 2008 Rahmouni Korsett, seit 11/2017 mit Halsteil
Hallo,
wow, das nenne ich mal ein massives Korsett und hat eine neue Technik, vorne mit dem heraus nehmen baren Teil. Ist das Halsteil so gearbeitet, dass du dich aktiv drin strecken musst oder fixiert es dir im ganzen Rumpf über die HWS?

Ich denke, dass wird im Sommer nicht leicht werden das Korsett dann auch konsequent zu tragen.
Viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

Gruß Bernd


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 28.06.2016 - 22:38 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 29.07.2008 - 21:26
Beiträge: 357
Wohnort: NRW
Alter: 43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperkyphose von 103 ° durch Z. n. M. Scheuermann

01/11- R. o. Korsett-103°
05/11- R. m. Korsett-55°
03/12- R. o. Korsett-58°
06/12- R. m. Korsett-51°
06/15- R. o. Korsett-56 ° nach 8 Wochen Pause
Therapie: 1. Rahmouni-Korsett seit 03/2011
2. Rahmouni-Korsett seit 03/2012
3. Rahmouni-Korsett seit 01/2014
4. Rahmouni-Kosrett seit 07/2015

Amb. Physio nach Schroth

1. Reha in Bad Salzungen (05/2011)
2. Reha in Bad Salzungen (11/2013)
3. Reha in Bad Salzungen (11/2015)

Rehasport
Aqua-Rückenfit
Hallo Thomas,

ich drücke Dir die Daumen, dass morgen ein perfektes Korsett bei Rahmouni auf Dich wartet.

Auf den Fotos sieht es ja noch ziemlich riesig aus. Vermutlich wird es noch etwas schrumpfen, oder?

Du hast meinen vollen Respekt, dass Du ein Korsett mit Halsteil erträgst! Für mich wäre das unvorstellbar ...

Ich wünsche Dir von Herzen eine gute und schnelle Eingewöhnung mit Deinem neuen Begleiter.

LG,

die Ente

_________________
BildIch bin nicht die Signatur - ich putz hier nur! Bild



Hyperkyphose 103 °

Die Ente hat ein Quetschie





Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 29.06.2016 - 13:14 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hier nun die Bilder des fertigen Korsetts:

Dateianhang:
Korsett_m_HT_02_kl.jpg
Korsett_m_HT_02_kl.jpg [ 76.5 KiB | 5262-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Korsett_m_HT_03_kl.jpg
Korsett_m_HT_03_kl.jpg [ 67.07 KiB | 5262-mal betrachtet ]


Trage das Korsett gerade bei der Arbeit. Ist schon eine gewaltige Umstellung gegenüber dem alten Halsteil. Das Halsteil ist wesentlich rigider als das Alte. Habe echt Probleme, die Tastatur zu sehen (muss sie soweit wie möglich von mir wegschieben).

Dateianhang:
im Buero_02_kl.jpg
im Buero_02_kl.jpg [ 72.13 KiB | 5250-mal betrachtet ]


Mit der Zeit wird es auch recht warm im Halsteil, man schwitzt in dem großen Teil ziemlich. Mal sehen, wie lange ich es so aushalte.

Hoffentlich hilft es auch was!

Viele Grüße

Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 29.06.2016 - 15:34 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Beiträge: 340
Wohnort: Baumholder
Alter: 50
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Hallo Thomas,
sieht gut aus - hätte ich vom Meister aber auch nicht anderes erwartet.
Klemmt sich die Haut am Halsteil ein? (oder sieht das nur so aus auf dem Bild)
Lass dir doch Löcher in das Halsteil bohren, dann kommt etwas Luft durch (habe ich auch machen lassen)
Zusätzlich habe ich noch Baumwoll-Überzieher drüber gestülpt.
gruß eric


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 29.06.2016 - 17:42 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 28.11.2015 - 10:10
Beiträge: 99
Wohnort: Stuttgart
Alter: 57
Geschlecht: männlich
Diagnose: Z.n. Morbus Scheuermann,
Hyperkyphose 61°,
Lendenstrecksteife,
Verkürzung Rückenmuskulatur
Therapie: KG
1. Rahmouni-Korsett seit 01/2016
2. Rahmouni-Korsett seit 07/2016
Reha in BaSa 04/2016
Hallo Thomas,

auch von mir die besten Wünsche und viel Erfolg mit deinem neuen Korsett und dass der Sommer nicht allzu heiß wird ;)

Grüße
Max

_________________
Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. Meister Eckhart


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 30.06.2016 - 13:57 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Bernd, hallo Ente, hallo Max, hallo Eric,

vielen Dank für Eure Kommentare und guten Wünsche!

benking hat geschrieben:
Ist das Halsteil so gearbeitet, dass du dich aktiv drin strecken musst oder fixiert es dir im ganzen Rumpf über die HWS?

Im Gegensatz zu meinem alten Halsteil ist das neue Halsteil mehr passiv aufgebaut, das heißt, die Wirbelsäule wird passiv gestreckt. Aber es gibt natürlich auch eine aktive Komponente, wenn man sich im Halsteil bewegt (soweit das Halsteil das zulässt).

die_olle_Ente hat geschrieben:
Du hast meinen vollen Respekt, dass Du ein Korsett mit Halsteil erträgst! Für mich wäre das unvorstellbar ...

Mal sehen, wie lange ich es durchhalte, Bin ja noch ganz am Anfang. Bin jetzt gerade den zweiten Tag damit im Büro.

eric hat geschrieben:
Klemmt sich die Haut am Halsteil ein? (oder sieht das nur so aus auf dem Bild)

Sieht nur so aus. Trägt sich ganz angenehm, eingeklemmt wird nichts. Das einig blöde - neben der Hitze - am Halsteil ist, dass man nicht nach unten sehen kann. Das ist echt gewöhnungsbedürftig.

eric hat geschrieben:
Lass dir doch Löcher in das Halsteil bohren, dann kommt etwas Luft durch (habe ich auch machen lassen)
Zusätzlich habe ich noch Baumwoll-Überzieher drüber gestülpt.

Danke für den Tipp. Werd ich mir überlegen.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 30.06.2016 - 14:14 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1285
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Hallo Thomas,

Schildkröterich hat geschrieben:
Sieht nur so aus. Trägt sich ganz angenehm, eingeklemmt wird nichts. Das einig blöde - neben der Hitze - am Halsteil ist, dass man nicht nach unten sehen kann. Das ist echt gewöhnungsbedürftig.

was ich mich beim Anblick der Bilder frage: Wie verhält es sich mit Halsteil (konkret deinem; andere sahen mir weniger restriktiv aus) mit dem Essen und Sprechen? Die Unterkieferbewegungen werden da wohl eingeschränkt. Kannst du dich für den Zweck etwas hochstrecken, oder musst du mit Halsteil auf größere Unterkieferbewegungen - etwa: laut und deutlich sprechen, große Bissen abbeißen/ Apfel - verzichten?


Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 30.06.2016 - 15:00 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Raven hat geschrieben:
was ich mich beim Anblick der Bilder frage: Wie verhält es sich mit Halsteil (konkret deinem; andere sahen mir weniger restriktiv aus) mit dem Essen und Sprechen? Die Unterkieferbewegungen werden da wohl eingeschränkt. Kannst du dich für den Zweck etwas hochstrecken, oder musst du mit Halsteil auf größere Unterkieferbewegungen - etwa: laut und deutlich sprechen, große Bissen abbeißen/ Apfel - verzichten?

Hallo Raven,

den Mund kann man schon aufmachen, dabei bewegt sich dann der ganze Kopf (außer dem Unterkiefer) etwas nach oben. Einen Apfel abbeißen wird allerdings schwierig. Aber essen ist eh blöd, weil man den Teller vor sich nicht sieht, außer man schiebt ihn weit von sich weg. Hab ich noch nicht wirklich raus.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 30.06.2016 - 19:50 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1285
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Hallo Thomas,

danke für deine Antwort!
Zitat:
den Mund kann man schon aufmachen, dabei bewegt sich dann der ganze Kopf (außer dem Unterkiefer) etwas nach oben.

Das hatte ich zunächst vermutet (aus logischen Gründen, und mal selber probiert, wie es sich isst und spricht, wenn ich den Kopf unterm Kinn mit meinen Händen fixiere), dann aber aufgrund der großen "Schale" am Hinterkopf ausgeschlossen.

Zitat:
Einen Apfel abbeißen wird allerdings schwierig. Aber essen ist eh blöd, weil man den Teller vor sich nicht sieht, außer man schiebt ihn weit von sich weg. Hab ich noch nicht wirklich raus.

Dachte beim Essen nicht bloß an Mahlzeiten mit Teller, sondern an so "Bürofutter" wie Pausenbrote und Äpfel ;) da du auch schriebst, dass du es schon im Büro getragen hast. Kannst du z.B. im Büro zum Essen das Halsteil kurz abnehmen?
Das mit dem Teller kenne ich übrigens von den ersten Wochen und Monaten nach OP: Ich konnte (aufgrund der nichtprimärstabilen Implantate) nur Liegen mit Blick nach oben, oder Stehen mit Blick stramm geradeaus ohne den Kopf zu senken. Um im Stehen selbstständig und einigermaßen sauber Gerichte vom Teller essen zu können, habe ich den Teller weiter weg und stark erhöht gestellt. Der Teller stand dann auf Brusthöhe. Das ist natürlich nur in Umgebungen, in denen man sich so eine Erhöhung aufbauen kann (zu Hause, ggf. Arbeitsplatz) möglich. Die Erhöhung war eine simple Holzkiste.

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 01.07.2016 - 17:07 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Raven,

Raven hat geschrieben:
Das hatte ich zunächst vermutet (aus logischen Gründen, und mal selber probiert, wie es sich isst und spricht, wenn ich den Kopf unterm Kinn mit meinen Händen fixiere), dann aber aufgrund der großen "Schale" am Hinterkopf ausgeschlossen.

Doch, das geht schon. So eng liegt die Hinterhauptschale nicht an.

Raven hat geschrieben:
Kannst du z.B. im Büro zum Essen das Halsteil kurz abnehmen?

ja, klar, werde ich jetzt auch in Zukunft so machen. Hab nur einmal versucht, auch nur eine Currywurst mit Halsteil zu essen, und das war schon abenteuerlich.

Das ist ja der Vorteil am neuen Halsteil, dass man es aus- und anziehen und in der Höhe verstellen kann, ohne das ganze Korsett ausziehen zu müssen.

Ein Unterschied zum alten Halsteil, das ich bis vor viereinhalb Jahren trug, ist interessant: Während mich damals kaum einer auf das (allerdings auch relativ unauffällige) Halsteil ansprach, wollen jetzt alle wissen, was pasiert ist. Die meisten vermuten dann einen Unfall oder ähnliches und sind dann erstaunt wenn ich ihnen erzähle, was der Hintergrund für das Halsteil ist. Das neue Halsteil ist eben doch recht auffällig.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 01.07.2016 - 19:28 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Beiträge: 1285
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade
Hallo Thomas,
Schildkröterich hat geschrieben:
Ein Unterschied zum alten Halsteil, das ich bis vor viereinhalb Jahren trug, ist interessant: Während mich damals kaum einer auf das (allerdings auch relativ unauffällige) Halsteil ansprach, wollen jetzt alle wissen, was pasiert ist. Die meisten vermuten dann einen Unfall oder ähnliches und sind dann erstaunt wenn ich ihnen erzähle, was der Hintergrund für das Halsteil ist. Das neue Halsteil ist eben doch recht auffällig.

meine Vermutung: Handelt es sich um Leute, die dich bereits mit dem vorherigen Halsteil gesehen haben? Denen ist bestimmt da schon aufgefallen, dass mit dir bewegungsmäßig "etwas nicht stimmt" und haben dann wohl auch das Halsteil schon gesehen (außer, du hast es extrem mit Schals etc. kaschiert, was ich nicht vermute).
Wenn ja, könnte es sein, dass sie aufgrund des neuen und größeren Halsteils eine deutliche Verschlechterung vermuten.
(Aus eigener Erfahrung: Mich kannten in meiner Jugend die meisten Leute nur mit Korsett; aufgrund des damaligen Modells sah ich damit korpulent aus. Wer einmal wusste, was mit mir los ist, war daran gewöhnt ("aha, die trägt sowas für den Rücken"), und man hielt mich generell für etwas molliger. Als ich dann mich einige Zeit nach OP wieder mal draußen blicken lassen konnte - mal ein Spaziergang, mal zum Hausarzt - kamen die Fragen, was denn jetzt bloß mit mir passiert sei ;) Man sah eben den Unterschied, die schlankere Körperform aufgrund des nun relativ dezenten Korsetts (ähnlich wie ein Rahmouni geformt, nur ohne Korrekturwirkung) und die so kurze Zeit nach OP noch wesentlich steiferen Bewegungen als mit Korsett. Hauptvermutung: Schwer krank gewesen/ Unfall gehabt und abgemagert :ja: Gemeinerweise ging dann das Gerücht rum, ich hätte eine Herz-OP gehabt :/ )

Oder du hast einfach jetzt mit anderen Leuten zu tun, die eher Leute darauf ansprechen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Leute, die dich im persönlichen Kontakt mit dem alten Halsteil gesehen haben, es übersehen haben.

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 02.07.2016 - 14:35 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 13.12.2002 - 00:00
Beiträge: 1262
Wohnort: Hessen
Alter: 38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Double Major Skoliose LWS 51°, BWS 57° in 2007
2013 BWS+LWS 57°
Gleitwirbel L2/L3
Therapie: Korsett als Jugendliche (erst CBW Korsett, dann Cheneau von Sanomed)
Korsett als Erwachsene (´03 -´07 Rahmouni,
seit 7/11 cctec),
Rehas 96, 02, 06, 09, 12, 15; KG, OP Empfehlung
Wow Thomas, meinen vollsten Respekt!!!

Das Durchhaltevermögen habe ich nicht....

Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Halsteil!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 02.07.2016 - 22:28 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3168
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Raven, hallo bluecat,

Raven hat geschrieben:
meine Vermutung: Handelt es sich um Leute, die dich bereits mit dem vorherigen Halsteil gesehen haben? Denen ist bestimmt da schon aufgefallen, dass mit dir bewegungsmäßig "etwas nicht stimmt" und haben dann wohl auch das Halsteil schon gesehen (außer, du hast es extrem mit Schals etc. kaschiert, was ich nicht vermute).
Wenn ja, könnte es sein, dass sie aufgrund des neuen und größeren Halsteils eine deutliche Verschlechterung vermuten.

Ja, Prinzip sind es schon die gleichen Leute. Allerdings hat sich die Belegschaft bei uns in der Firma in den letzten Jahren etwa verdoppelt, d.h., es sind auch viele Neue dabei. Und ich bin nicht sicher, ob die 'alten' Leute sich noch an mein letztes Halsteil erinnern. Ist immerhin viereinhalb Jahre her.

Raven hat geschrieben:
Oder du hast einfach jetzt mit anderen Leuten zu tun, die eher Leute darauf ansprechen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Leute, die dich im persönlichen Kontakt mit dem alten Halsteil gesehen haben, es übersehen haben.

Übersehen nicht. Aber es sah einfach nicht so bedrohlich und einschränkend aus. Ich nehm daher an, dass es daran liegt, dass die Leute jetzt eher nachfragen.

bluecat hat geschrieben:
Wow Thomas, meinen vollsten Respekt!!!

Das Durchhaltevermögen habe ich nicht....

lch hoffe ja darauf, dass das Halsteil gegen meine Probleme im Arm hilft. Da kann man schon etwas Durchhaltevermögen zeigen! :)

Viele Grüße

Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04.07.2016 - 09:45 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1028
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Thomas,

wie ich sehe, schlägst du dich schon echt gut mit dem neuen Korsett. Kompliment! :top:
Von Anfang an mit dem Ding ins Büro zu gehen, erfordert viel Mut und ein stahlhartes Selbstbewußtsein. Aber das hast du ja beides, wie ich dich kenne. ;)
Ich habe ja ein Weilchen gebraucht, um mit dem neuen Halsteil ungeniert vor die Türe zu gehen. Rückblickend muss ich sagen, dass es viel einfacher ist so ein Monsterkorsett in den Alltag zu integrieren, wenn man alle Hemmungen fallen lässt. Erst wenn man keine Rücksicht mehr darauf nimmt, wer einen mit dem Ding sehen könnte und was derjenige denken mag, kann man effektiv und stressfrei so ein Korsett tragen.

Wieviele Stunden Tragezeit strebst du denn derzeit an, bzw. wie lange trägst du das Halsteils jetzt schon?

Und was sagst du zu dem Tragekomfort der Zweischalen-Lösung? Genial, oder?
Nur das Reinsteigen fand ich anfangs echt schwer. Ich ziehe erst die hintere Schale an und schiebe dann eine Seite der vorderen Schale nach der anderen rein. Ist das auch so ne Fummelei bei dir?

Schildkröterich hat geschrieben:
Im Gegensatz zu meinem alten Halsteil ist das neue Halsteil mehr passiv aufgebaut, das heißt, die Wirbelsäule wird passiv gestreckt. Aber es gibt natürlich auch eine aktive Komponente, wenn man sich im Halsteil bewegt (soweit das Halsteil das zulässt).

Du wirst merken, wenn du das Halsteil einige Wochen trägst, dass du dich mehr und mehr aktiv auch aus diesem Halsteil herausstrecken kannst! Es ist eine Bewegung zwischen herausstrecken und Hinterkopf zurückschieben, also weg von der vorderen Schale, die einen ja am meisten fixiert. Und diese Kopfhaltung kann ich inzwischen auch in den Stunden ohne Halsteil ganz gut halten.
Ich trage mein Halsteil inzwischen dauerhaft eine Stufe höher als zu Anfang. Ich stelle es allerdings runter, wenn ich sitze und ich ziehe es zum essen aus (damit ich meinen Teller sehe und mein Essen genießen kann :lach: ). Inzwischen auch recht ungeniert erst im Restaurant wenn mein Teller auf dem Tisch steht. ;D

Ich nehme an zum Autofahren ziehst du das Halsteil auch aus, oder? Ich musste seit langem das erste Mal 5 Stunden selbst Auto fahren, eine unbekannte Strecke zudem, und das war echt blöde. Meine Physio arbeitet jetzt seit zwei Wochen daran, die negativen Folgen für meine HWS und obere BWS auszubügeln. Dafür bräuchte ich echt noch eine praktikable Lösung.

Übrigens noch ein Tipp bei Hitze im Korsett: Ich habe mir schulterfreie Korsetthemden aus Trikotschlauch gemacht, die mit der oberen Kante des Korsetts (nicht des Halsteils!) abschließen. Ist nicht so schwierig, man braucht nur eine Schere und ein Maßband. Das kann "Mann" auch. ;D Wenn es dich interessiert, kann ich dir die Bezugsadresse und eine "Bastelanleitung" geben.

Das Schwarz finde ich übrigens echt chick für Männer!

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum