Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3325
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Beitrag von Thomas »

Hallo Grisu,

danke für Dein Update!
grisu hat geschrieben: So, 20.09.2020 - 12:37 Je höher meine Tragezeit desto weniger Schmerzen habe ich. Insbesondere kann ich mit dem Korsett durchschlafen, ohne Korsett war daran nicht zu denken.
Genau das beobachtet man hier sehr oft. Es gibt kaum ein effektiveres Schmerzmittel als ein gut angepasstes Korsett!
grisu hat geschrieben: So, 20.09.2020 - 12:37 Nun sollte ich eigentlich mal wieder zu Rahmouni bzw. zu Fr. Dr. Richthofen. Irgendwie habe ich ein wenig doofes Gefühl mich rechtfertigen zu müssen. :/ :/ :/ Gleichzeitig habe ich den Eindruck mein Korsett müsste angepasst werden...
Mach Dir da keine Gedanken. Ich bin auch äußerst unregelmäßig bei Rahmouni bzw. Frau Dr. von Richthofen. Gegenwärtig gehe ich wieder regelmäßiger, aber zeitweise bin ich auch nur hingegangen, wenn etwas am Korsett geändert werden musste oder ich Probleme hatte. Rechtfertigen musste ich mich nie. Und wenn Du Änderungsbedarf am Korsett hast, solltest Du dringend hingehen!
grisu hat geschrieben: So, 20.09.2020 - 12:37 Das Halsteil ist auf der Vorderseite befestigt, jedoch hat die vordere Schale keine feste Verbindung zum großen Rückenteil. Dadurch rutscht das gesamte Vorderteil nach unten. Bei meinem Vorgänger war das Vorderteil mit den Ratschenverschlüssen fixiert.
Wie sieht denn die Befestigung der Bauchschale bei Dir aus? Kannst Du mal ein Bild davon einstellen?

Ich hab Rahmouni bzw. Herrn Harzer bei meinem letzten Bauchschalenkorsett explizit darum gebeten, wieder die vier Ratschenverschlüsse zu bekommen, um die Bauchschale sicher zu fixieren. Das kann sicher auch bei Dir noch nachträglich noch abgeändert werden.
grisu hat geschrieben: So, 20.09.2020 - 12:37 Insbesondere nachts „fällt“ mein Kopf schräg aus dem Halsteil, da es nach hinten ausweicht, das wäre definitiv ein Punkt den ich gerne verbessert hätte.
Damit das nicht passiert, hatte ich bei meinem letzten Halsteil neben der vorderen Fixierung auch noch eine hintere Fixierung des Halsteils anbringen lassen. Das hat allerdings den Nachteil, dass man den hinteren Teil des Halsteils nicht so einfach wegmachen kann. Aber in Sachen stabilität hat es viel gebracht. Und die hintere Abstützung kann auch nachträglich angebracht werden. Wurde bei mir auch so gemacht.

So sah das bei mir aus:

Halsteil mit vorderer und hinterer Befestigung
Halsteil mit vorderer und hinterer Befestigung
Halsteil_neu 3.jpg (63 KiB) 953 mal betrachtet

Gruß Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
grisu
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: So, 05.05.2013 - 18:35
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 79° ohne Korsett, nach 4 Jahren Korsett 74°
Therapie: 3. Rahmouni Korsett mit Halsteil
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Beitrag von grisu »

Hallo Thomas,

eigentlich hätte ich auch kein Problem ein Halsteil das auch auf der Rückseite befestigt ist zu haben. Mein Korsett trage ich zu 75% zu Hause oder in einem Umfeld das mir auch das Halsteil ermöglicht. Gefühlt geht es mit mit 12h Korsett mit Halsteil täglich dauerhaft am besten, dann sind die übrige Stunden am Tag ziemlich mühelos und schmerzfrei...
Mach Dir da keine Gedanken. Ich bin auch äußerst unregelmäßig bei Rahmouni bzw. Frau Dr. von Richthofen. Gegenwärtig gehe ich wieder regelmäßiger, aber zeitweise bin ich auch nur hingegangen, wenn etwas am Korsett geändert werden musste oder ich Probleme hatte. Rechtfertigen musste ich mich nie. Und wenn Du Änderungsbedarf am Korsett hast, solltest Du dringend hingehen!
Ja, vermutlich hast du Recht und es ist eher die eigene Überwindung... gefühlt musste ich aber um mein letztes Korsett mit Halsteil fast schon bitten. Obwohl ich aus meiner Sicht definitiv eine verbesserte Schmerzsituation empfinde!

vermutlich ist der wesentliche Unterschied tatsächlich die Fixierung der Bauchschale... ich habe ein mal 2 Bilder eingefügt.
02.jpg
02.jpg (69.35 KiB) 831 mal betrachtet
01.jpg
01.jpg (73.69 KiB) 831 mal betrachtet
Viele Grüße
___________________________________________________

Mein Korsett

Auf Reisen in der Klemme - unterwegs mit dem Korsett
general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Beitrag von general-rammstein »

Ich habe noch ein klassisch einschaliges Korsett. Fas Halsteil ist vorn einfach, hinten doppelt befestigt. Somit ist jedes rumgautschen verhindert.

An und ausziehen kann ich das Halsteil selbst ohne Hilfe in 10-20 Sekunden.. :)
Benutzeravatar
eric
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 376
Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Wohnort: Baumholder

Re: Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Beitrag von eric »

Hallo grisu,
das ist klar, dass dein Halsteil nicht richtig fest sitzt!
Bei mir sind an der Bauchschale die (festen) Laschen montiert, die dann seitlich ans Korsett greifen.
Gruß
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3325
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Beitrag von Thomas »

eric hat geschrieben: Di, 22.09.2020 - 19:47 das ist klar, dass dein Halsteil nicht richtig fest sitzt!
Bei mir sind an der Bauchschale die (festen) Laschen montiert, die dann seitlich ans Korsett greifen.
Seh ich ähnlich. Grisu, ich würde da wirklich Rahmouni unbedingt darum bitten, dass er Dir wieder die vier Ratschen an Korsett und Bauchschale befestigt. Ûnd wenn Dir die zusätzliche hintere Befestigung des Halsteils nicht zu lästig ist, würde ich mir an Deiner Stelle wirklich überlegen, ob ich Rahmouni um so eine zusätzliche Befestigung nicht bitten würde. Aber Du mussst Dir darüber im Klaren sein, dass das Korsett mit Halsteil dadurch wesentlich rigider wird.
general-rammstein hat geschrieben: Di, 22.09.2020 - 09:20 Ich habe noch ein klassisch einschaliges Korsett. Fas Halsteil ist vorn einfach, hinten doppelt befestigt. Somit ist jedes rumgautschen verhindert.
Hallo general rammstein,

das klingt ja dannach, als ab Du ein Milwaukee-ähnliches Oberteil besitzen würdest. Die haben auch hinten zwei und vorne eine Abstützung.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie die vordere Abstützung an einem einschaligen Korsett befestigt wird. Könntest Du vielleicht einmal ein Bild von Deinem Korsett mit Halsteil machen?

Viele Grüße

Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Beitrag von general-rammstein »

Hallo Thomas,

ich habe einige Zeit mit mir gerungen, bis ich mich dazu entschieden hatte. Die Vorteile liegen bei mir diesbezueglich klar auf der Hand, das heisst Entlastung und Ruhe in den betroffenen Bereich bringen, dazu Staerkzng besonders HWS und BWS durch Training und Physio.

Von einem Mulwaukee, so wie ich das gelesen hatte, kann man eher nicht reden. Es ist eine grossflaechige, gut angepasste Auflage. Es waren zwar Änderungen nötig, aber mittlerweile sitzt es bis auf eine leicht behebbare Kleinigkeit :)

Bilder mache ich gerne morgen mal, moechte aber nicht das ich es bei Google wieder finde..
Zuletzt geändert von general-rammstein am Mi, 23.09.2020 - 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3325
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Kyphosekorsett - Meine Erfahrungen...

Beitrag von Thomas »

general-rammstein hat geschrieben: Mi, 23.09.2020 - 22:32 Bilder mache ich gerne morgen mal, moechte aber nicht das ich es bei Google wieder finde..
Hallo general-rammstein,

Du kannst die Bilder ja gerne in der Korsett-Modenschau präsentieren, da bist Du ja Mitglied!

Viele Grüße

Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
Antworten