Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
Antworten
Benutzeravatar
Schokononne
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: Fr, 08.07.2011 - 16:51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: M.Scheuermann
Hyperlordose
Osteopenie (WS)
Kyphose v. 74° n. Stagnara
Hüftdysplasie
Hüftkopfarthrose
Hüftkopfnekrose
Knorpelnekrosen
Coxa valga
CMD & DV
Therapie: 1.Rahmouni-Korsett seit 09/11
5.Rahmouni-Korsett 10/16
Schroth-KG
Gerätetraining
Wohnort: Hildesheim

Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Beitrag von Schokononne » Di, 07.01.2020 - 10:33

Hallo liebe Gruppe,

da meine Krankenkasse, die bisher immer anstandslos mein Korsett bezahlt hat, nun wieder teurer wird, spiele ich mit dem Gedanken zur erheblich günstigeren AOK Niedersachsen zu wechseln, jedoch nur unter der Maßgabe, dass man mir schriftlich gibt, mein Kyphosekorsett von Rahmouni auch weiterhin zu übernehmen.

Gibt es hier Kyphosepatienten, die bei der AOK Niedersachsen und korsettversorgt sind?
Wie sind eure Erfahrungen?

Freue mich auf eure Antworten.
Mein Korsett-Tagebuch: Schokos Tagebuch: Vom 1.Termin zum 1.Korsett (Kyphose 74°)

Mein neues, korsettfreies Tagebuch: Schokos 2.Tagebuch: Und plötzlich ohne Korsett!

Mein aktuelles Tagebuch: Schokos 3. Tagebuch: Im 5. Jahr das 5. Korsett

Ganz liebe Grüße, Schoko

general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Beitrag von general-rammstein » Mi, 08.01.2020 - 11:22

Naja schriftlich wirst du da nichts bekommen, warum auch?

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13953
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Beitrag von Klaus » Mi, 08.01.2020 - 11:32

Naja schriftlich wirst du da nichts bekommen, warum auch?
Gefragt wurde nach Erfahrungen von Kyphosepatienten!

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Schokononne
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: Fr, 08.07.2011 - 16:51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: M.Scheuermann
Hyperlordose
Osteopenie (WS)
Kyphose v. 74° n. Stagnara
Hüftdysplasie
Hüftkopfarthrose
Hüftkopfnekrose
Knorpelnekrosen
Coxa valga
CMD & DV
Therapie: 1.Rahmouni-Korsett seit 09/11
5.Rahmouni-Korsett 10/16
Schroth-KG
Gerätetraining
Wohnort: Hildesheim

Re: Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Beitrag von Schokononne » Mo, 13.01.2020 - 09:37

general-rammstein hat geschrieben:
Mi, 08.01.2020 - 11:22
Naja schriftlich wirst du da nichts bekommen, warum auch?
Diese Behauptung gründest du worauf?
Mein Mann arbeitet bei der AOK NI und sein Kollege betreut meinen geplanten Wechsel. Er benötigt von mir einige Unterlagen (unter anderem Leistungsübersicht meiner bisherigen KK, eine Korsettverordnung, ggf. einen Arztbericht) zur Klärung mit dem Leistungsbereich. Bestätigt der Leistungsbereich, dass ich das Korsett weiterhin verordnet bekomme, dann bekomme ich genau diese Bestätigung schriftlich.

Und da das Thema Erwachsenenkorsettversorgung zu den Ermessensleistungen und nicht zu den Pflichtleistungen gehört, kann die KK genauso gut sagen, sie genehmigt es von vornherein nicht. Hier gibt es ja genug Mitglieder, die bei bestimmten KK erhebliche Probleme haben, eine Genehmigung zu bekommen. Und in die Nesseln setze ich mich gar nicht erst.
Mein Korsett-Tagebuch: Schokos Tagebuch: Vom 1.Termin zum 1.Korsett (Kyphose 74°)

Mein neues, korsettfreies Tagebuch: Schokos 2.Tagebuch: Und plötzlich ohne Korsett!

Mein aktuelles Tagebuch: Schokos 3. Tagebuch: Im 5. Jahr das 5. Korsett

Ganz liebe Grüße, Schoko

general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Beitrag von general-rammstein » Di, 14.01.2020 - 14:34

Weil dir die AOK einfach nicht schriftlich geben wird, dass Sie dauerhaft eine Korsettversorgung (auch Folgeversorgung) übernehmen werden! Erstens wäre das von vornherein ein Freifahrtbrief, andererseits wäre eine veränderung des Zustandes damit außen vor.

Anders sieht es z.B. bei Off-Label Arzneien aus. Hier ist eine erteilte Genehmigung bei Erfolg eine Dauergenehmigung. Auch hier gibt es jedoch Ausnahmen von der Regel ;-)

Benutzeravatar
Schokononne
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: Fr, 08.07.2011 - 16:51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: M.Scheuermann
Hyperlordose
Osteopenie (WS)
Kyphose v. 74° n. Stagnara
Hüftdysplasie
Hüftkopfarthrose
Hüftkopfnekrose
Knorpelnekrosen
Coxa valga
CMD & DV
Therapie: 1.Rahmouni-Korsett seit 09/11
5.Rahmouni-Korsett 10/16
Schroth-KG
Gerätetraining
Wohnort: Hildesheim

Re: Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Beitrag von Schokononne » Fr, 17.01.2020 - 14:54

Ich habe ja auch nicht behauptet, dass diese Bestätigung auf immer und ewig gilt und ich einen Freifahrtschein für die lebenslange Korsetttherapie bekomme.

Denn auch meine KK kann von heute auf morgen diese Ermessensleistung einstellen, weil ein neuer Sachbearbeiter befindet, dass diese Therapieform nicht mehr erforderlich ist, oder weil mein derzeitiger Grad nach Stagnara es nicht mehr hergibt oder weil schlichtweg die Therapie eines Erwachsenen mit einem Korsett als nicht mehr erfolgversprechend gilt.

Ich bekomme lediglich (hoffentlich) bestätigt, dass ich bei meiner jetzigen Diagnose und meinem derzeitigen Zustand auch bei der AOK weiterhin ein Korsett genehmigt bekomme. Ich bin nämlich nicht so doof, zu einer Kasse zu wechseln, die von vornherein dafür bekannt ist, Korsetts grundsätzlich abzulehnen oder mir direkt sagt, dass diese Ermessensleistung nicht erbracht wird.

Von daher: Pauschalisiere doch bitte nicht, ohne die Gesprächsinhalte zwischen mir und dem AOK-Mitarbeiter zu kennen.
Mein Korsett-Tagebuch: Schokos Tagebuch: Vom 1.Termin zum 1.Korsett (Kyphose 74°)

Mein neues, korsettfreies Tagebuch: Schokos 2.Tagebuch: Und plötzlich ohne Korsett!

Mein aktuelles Tagebuch: Schokos 3. Tagebuch: Im 5. Jahr das 5. Korsett

Ganz liebe Grüße, Schoko

general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Erfahrungen AOK Niedersachsen bei Kyphosekorsett?

Beitrag von general-rammstein » Fr, 17.01.2020 - 16:46

Na wenn doch alles schon geklärt ist... :)

Ich suche auch noch eine Kasse die mir vorab schriftlich bestaetigt, was sie spaeter alles uebernehmen werden!

Good Luck!

Antworten