Suche guten Kieferorthopäden (Skoliosebehandlung)

Ärzte, Therapieformen, Physiotherapeuten, ...
Antworten
hello
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do, 18.04.2019 - 11:09
Geschlecht: weiblich

Suche guten Kieferorthopäden (Skoliosebehandlung)

Beitrag von hello » Do, 18.04.2019 - 11:44

Hallo zusammen,

ich bin Laura. Ich habe vor 15 Jahren eine Zahnbehandlung im Ausland gehabt, die stümperhaft durchgeführt wurde, und seitdem habe ich nur Probleme. Mein Unterkiefer verschiebt sich in eine seitliche Richtung, weil die Kauflächen des Oberkiefers auf der anderen Seite das begünstigen. D.h. früher rutschte mein Unterkiefer einfach ab in die Richtung, in die er sich verschoben hat. Heute ist da eine Verschiebungs-Dynamik drin, die ich gar nicht (mehr) kontrollieren kann.

Vor 12 oder 11 Jahren wurde mir dann auch eine Skoliose diagnostiziert. Ich war bei Dr. Hoffmann, war auch auf Kur in Bad Salzungen. Schroth brachte bei mir sehr viel. Ich konnte alles recht leicht korrigieren. Da die Verschiebung des Unterkiefers und Verschmälerung des Oberkiefers immer weiter geht und ich dann weitere Zahnbehandlungen in Deutschland hatte, die alles verschlimmbessert haben (weil auf der Situation von vor 15 Jahren aufgesetzt worden ist), denke ich, dass ich um eine Kieferorthopädische Behandlung nicht drumrum komme und es gut wäre, das relativ zügig anzugehen.

Als ich bei Dr. Hoffmann war, habe ich ihn auf einen Kieferorthopäden angesprochen und er hat mir auch einen in Leonberg empfohlen, der mit ihm zusammenarbeitet. Bei diesem habe ich mich dann unverbindlich vorgestellt. Er wollte mich auch behandeln und hat ganz eindeutig Probleme im Kieferbereich festgestellt. Leider, leider war mir die Behandlung damals zu teuer und es war auch noch nicht so schlimm wie heute. Denn bis zum heutigen Tag verschiebt sich der Unterkiefer immer weiter und ich habe große Angst, in wenigen Jahren vor irreparablen Schäden zu stehen. Zumal es ja auch nicht gut aussieht im Gesicht. :(

(Ich hatte auch Ende 2017 eine Zahnbehandlung an einem Zahn, wo der Unterkiefer nun abrutscht und der bleibt jetzt stehen, während alle anderen Zähne auf der Seite weiter mitgezogen werden, was jetzt optisch auch auffällt - bereits 1 Jahr und wenige Monate später schon. Seit der Zahnbehandlung Ende 2017 fehlt mir nun jede Möglichkeit technisch mit Muskelkraft dagegen zu arbeiten, weil die Kauflächen das nicht erlauben - der eine Zahn war ein Anker -, wenn ihr versteht, was ich meine. Was mich erschreckt, ist, wie schnell sich alles verschiebt. :/ )

Mein Besuch beim Kieferorthopäden in Leonberg ist sicher 7 oder 8, vielleicht auch 9 Jahre her und ich weiss nicht mehr, wer das war. Dieser Kieferorthopäde kommt mir bekannt vor, d.h. der könnte es sein: https://www.lang-kfo.de/die-praxis/

Kennt jemand Dr. Lang oder Kieferorthopäden, die mit Dr. Hoffmann zusammengearbeitet haben? Hat jemand auch Probleme mit konstanten Kieferverschiebungen, die HWS-Probleme und Skoliose verursachen oder zumindest begünstigen? Gibt es hier im Forum Erfahrungen mit Kieferorthopäden, die mit dem Zusammenspiel von Kiefer und Wirbelsäule ganzheitlich arbeiten? Könnt ihr mir Kieferorthopäden empfehlen, mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

Ich danke euch im Voraus und wünsche euch schöne Ostern!

Liebe Grüße,
Laura

Saphira
Profi
Profi
Beiträge: 1426
Registriert: Mo, 07.06.2010 - 13:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose: hochthorakal 15°, thorakolumbal 19°;
Hüftdysplasie bds.
Therapie: "normale" KG; Schroth-Reha in Sobi 04.2011 und 12.2013; seit 11.2013 Korsett von CCtec -> Mitte 2014 wg. Hüft- und Knieproblemen samt OPs abgebrochen

Re: Suche guten Kieferorthopäden (Skoliosebehandlung)

Beitrag von Saphira » Fr, 19.04.2019 - 11:50

Hallo Laura,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Ja, ich kenne Dr. Lang aus Leonberg und bin momentan ebenfalls noch bei ihm in Behandlung. Bei mir ist die kieferorthopädische Behandlung inzwischen fast abgeschlossen. Dr. Lang arbeitet sehr gewissenhaft. Klar ist die Behandlung leider nicht ganz billig, vor allem, wenn man alles selbst bezahlen muss. In schweren Fällen kann es aber sein, dass die Krankenkasse einen Teil der Kosten übernimmt (meist, wenn es so schwerwiegend ist, dass eine Kiefer-OP indiziert ist). Leider ist so eine kieferorthopädische Behandlung eine sehr langwierige Sache. Bei mir ging es bis jetzt 3 1/2 Jahre.

Aber in meinem Fall hat es sich zumindest teilweise gelohnt. Da ich allerdings leider im Vorfeld schon Arthrose im Kiefergelenk hatte und Diskusschäden im Gelenk werden diese Beschwerden nicht ganz verschwinden können, sondern durch die bessere Verzahnung und Bisslage lediglich entlastet und die Beschwerden somit gemildert werden können.

Bei meiner letzten Kontrolle der Skoliose bei Frau Dr. von Richthofen (Dr. Hoffmann ist inzwischen im Ruhestand und Frau Dr. von Richthofen seine Nachfolgerin) konnte eine leichte Verbesserung meiner Skoliose festgestellt werden. Allerdings kann in meinem Fall kein kausaler Zusammenhang mit der kieferorthopädischen Behandlung gezogen werden, da ich in der Zwischenzeit auch noch eine OP am Oberschenkel aufgrund einer Rotationsfehlstellung hatte. Ich denke, dass beide Faktoren da mit reinwirken bei mir, dass sich meine Skoliose ein bisschen verbessert hat.

Grüßle,

Saphira
Wer immer nur vom großen Glücke träumt, der findet nichts, weil er das kleine Glück versäumt.

Phil81
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: So, 03.04.2016 - 22:04
Geschlecht: männlich
Diagnose: Morbus Bechterew, Trichterbrust, Bandscheibenprolaps, Spreizfuß beidseitig
Leichte Skoliose, 14° n. Cobb lumbal, SW L3 links konvex
Therapie: Physiotherapie, Sensomotorische Einlagen und bei Bedarf Einnahme von Schmerzmitteln (aktuell Ibuprofen 600)
Seit 04/2019 aufrichtendes und stabilisierendes Chenaeu Schmerzkorsett
Wohnort: Großraum Düsseldorf

Re: Suche guten Kieferorthopäden (Skoliosebehandlung)

Beitrag von Phil81 » Fr, 03.05.2019 - 16:22

hello hat geschrieben:
Do, 18.04.2019 - 11:19
Hallo Phil,

bist du noch da? Ich würde mich sehr gerne über Kieferorthopädie austauschen, da ich wohl demnächst anfangen möchte, meine durch Zahnfehlstellung verursachte Skoliose anzugehen.
(...)
Tausend Dank im Voraus und liebe Gruesse,
Laura
Hallo Laura,

aus Zeitgründen musste ich mich in den letzten Woche etwas zurückziehen, bin jetzt aber wieder da. Wenn du also Fragen hast, nur zu. Allerdings kann ich dir nur bedingt Infos zum "Zusammenspiel" Skoliose und kieferorthopädische Behandlung geben. Da dies beides bei mir nicht im Zusammenhang behandelt wurde.

LG
Phil

Antworten