regionale Schroth Gruppen?

Ärzte, Therapieformen, Physiotherapeuten, ...
Antworten
Benutzeravatar
bluecat
Profi
Profi
Beiträge: 1263
Registriert: Fr, 13.12.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Double Major Skoliose LWS 51°, BWS 57° in 2007
2013 BWS+LWS 57°
Gleitwirbel L2/L3
Therapie: Korsett als Jugendliche (erst CBW Korsett, dann Cheneau von Sanomed)
Korsett als Erwachsene (´03 -´07 Rahmouni,
seit 7/11 cctec),
Rehas 96, 02, 06, 09, 12, 15; KG, OP Empfehlung
Wohnort: Hessen

regionale Schroth Gruppen?

Beitrag von bluecat » Sa, 14.12.2002 - 17:22

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Wenn einer von euch KG nach Schroth macht, geht ihr immer alleine zur KG oder macht ihr immer alleine zu Hause KG? Ich finde das total unmotivierend und ich lasse auch alles sehr gerne schleifen, weil man keinen Antrieb hat und zu sehr im Alltag drin steckt. Dazu finde ich fehlt die nötige Korrektur.
Gibt es hier jemanden im Forum der sich in seinem Umkreis eine Gruppe gesucht hat und in der Gruppe auch regelmäßig turnt? Wenn ja, bringt es was? Macht es ein wenig mehr Spaß?
Ich würde meine Therapeutin nämlich gerne mal darauf ansprechen. Skoliose ist ja doch recht gut verbreitet.

Vera T.
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr, 16.11.2001 - 00:00
Wohnort: Bamberg

Beitrag von Vera T. » Sa, 14.12.2002 - 21:36

Hallo Martina!
Ich gehe alleine zur Kg, seit kurzem zu einer Schroth-Therapeuten, mit der ich ganz zufrieden bin.
Allerdings mache ich im Moment so gut wie keine Übungen daheim. Ich finde es einfach so demotivierend, dass man täglich etwas Übungen machen soll, ohne irgendeinen Erfolg zu sehen! Nur damit sich's nicht verschlechtert, das ist doch kein Ziel. Das würde mich sowieso mal interessieren: wie motiviert ihr euch, jeden Tag Kg zu machen?
Deshalb habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht, ob man nicht irgendwelche Gruppen bilden könnte, aber da gäb's so viele Probleme...
Zum einen bräuchte man einen Therapeuten, der sich wirklich auskennt, denn so gut kennt sich meine Th. z.B. auch nicht aus (auch wenn sie - verglichen mit den vorherigen - wirklich gut ist)
Außerdem bräuchte man ja auch irgendeinen Raum / Halle mit einigen Sprossenwänden und möglichst auch noch Spiegeln (ok. auf die könnte man vielleicht noch verzichten), aber man braucht auch noch ein paar Geräte.
Also, ich finde deine Idee sehr gut Martina, aber doch schlecht durchführbar.
Aber vielleicht weiß ja jemand Lösungen?

Liebe Grüße
Vera

Benutzeravatar
bluecat
Profi
Profi
Beiträge: 1263
Registriert: Fr, 13.12.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Double Major Skoliose LWS 51°, BWS 57° in 2007
2013 BWS+LWS 57°
Gleitwirbel L2/L3
Therapie: Korsett als Jugendliche (erst CBW Korsett, dann Cheneau von Sanomed)
Korsett als Erwachsene (´03 -´07 Rahmouni,
seit 7/11 cctec),
Rehas 96, 02, 06, 09, 12, 15; KG, OP Empfehlung
Wohnort: Hessen

Beitrag von bluecat » So, 15.12.2002 - 08:28

Hallo Vera,

die Probleme habe ich mir auch schon alle durch den Kopf gehen lassen. Bin da auch noch auf keine Lösung gekommen. Man müßte das Glück haben und an jemanden kommen der evtl. in einer größeren Reha-Einrichtung arbeitet wo mehr Platz da ist. In Sobernheim gab es mal eine Gruppe von Frauen aus Stuttgart, die ist am Wochenende immer in die Klinik gefahren, wo eine Schroth-Therapeutin der Klinik freiwillig danbei war. Das scheint aber schon eine Weile her zu sein. Ich wäre sogar bereit an Wochenenden die 140KM dorthin zu fahren.
Meine Motivation ist noch groß, aber ich weiß nicht wie lange noch. Ich war ja bis Mittwoch noch auf Kur. Wenn das erst mal ne Weile her ist werde ich garantiert auch wieder nix mehr machen. Motivieren lasse ich mich dann nur wieder durch dir Schmerzen die ab und an kommen weil ich nix mache und viel sitze. Ich bin also absolut kein gutes Vorbild.

Benutzeravatar
Spila
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mo, 16.12.2002 - 00:00
Wohnort: St. Gallen und nähe Basel, Schweiz

Beitrag von Spila » So, 15.12.2002 - 10:52

Hallo zusammen

Habt ihr es schon mit Musik probiert? Ich mache zwar erst seit einer Woche KG (meine Motivation ist also noch gross), aber die Musik bringt mir schon was (ich darf aber nicht vergessen, mich auf die Übungen zu konzentrieren!). Ich habe die KG fest in meinen Tagesplan eingeplant (zumindest von Mo-Sa), immer bevor ich zur Schule gehe, mache ich KG, sonst vergesse ich es (ich denke, dass mein Rücken nach der KG "dynamischer" ist).

Eine Gruppe fände ich natürlich auch ideal. Aber ich wohne in der Schweiz und da gibts eh nicht viele Infos.

Benutzeravatar
Toni
Profi
Profi
Beiträge: 4345
Registriert: Sa, 20.04.2002 - 19:07
Geschlecht: männlich
Diagnose: M. Scheuermann Kyphose (urspr. 68°)
M. Baastrup
Therapie: 1 Boston B.O.B.
1 Milwaukee
2 Rahmouni´s
1 TüKO
Und SCHROTHen bis bis die Sprossenwand qualmt und sich die Spiegel krümmen!
Wohnort: Allgäu

Beitrag von Toni » So, 15.12.2002 - 11:20

Hallo Gast-Spila
Wenn Du in der CH wohnst dann solltest Du mal mit Dr.med.Thomas Böni
http://www.paracare.ch/aertze/rf_boeni_d.htm
reden. Er gilt als einer der ganz ganz wenigen Scheuermann-Spezialisten, sogar über die CH hinaus. An der Balgrist sollen sie sogar ein sehr gutes Scheuermann- Korsett die Balgrist-Kyphosen-Orthese entwickelt haben, das aber auch wiederum für adulte Scheuermänner nicht angeboten und nicht mal als Schmerzbefreiungs-Orthese versucht wird. Dogmen halten sich eben hartnäckig - auch und besonders im Kanton Zürich!
Gruß Toni

Laarraa
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Sa, 30.11.2002 - 00:00

Beitrag von Laarraa » So, 15.12.2002 - 11:54

ghjk
Zuletzt geändert von Laarraa am Fr, 18.09.2009 - 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spila
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Mo, 16.12.2002 - 00:00
Wohnort: St. Gallen und nähe Basel, Schweiz

Beitrag von Spila » Sa, 21.12.2002 - 18:57

Hallo Anton, hallo Laarraa (das ist nicht so einfach zu schreiben)

Anton, du weisst ja super Bescheid!!! Vielen Dank (ich habe erst jetzt daran gedacht, dass ich da ja noch was rein geschrieben habe).

Laarraa, du hast da wirklich viel Glück gehabt mit deiner Freundin! Wie hast du sie gefunden?

lauraelfe

Beitrag von lauraelfe » Di, 14.01.2003 - 00:23

Hallo Ihr alle!
Ich habe in Düsseldorf in einer tollen Schroth-Gruppe geturnt, bin dann aber leider nach Freiburg umgezogen und suche verzweifelt nach etwas ähnlichem! Meine Düsseldorfer KG hatte mehrere Schroth-Patienten, die teilweise in Sobernheim waren, teilweise aber auch nur die Übungen in Einzeltherapie bei ihr gelernt haben. Die Gruppenstunde ging so etwa 60 min und wir waren um die 5-6 Patienten. Die Atmosphäre war echt nett und man traf ab und zu die gleichen Leute, manchmal waren auch wieder fremde Personen dabei, aber im großen und ganzen war die Stimmung entspannt und freundlich und wir haben viel zusammen gelacht!
Falls jemand eine KG in Freiburg kennt, die auch wirklich die Schroth-Therapie anwendet, schreibt mir bitte! Die meisten, die ich bisher hier ausprobiert habe, haben zwar in Sobernheim einen Lehrgang gemacht, der liegt jedoch meist 10-15 Jahre zurück und sie therapieren gar nicht mehr nach dieser Methode. Am Telefon erzählen sie mir das natürlich nicht, wenn ich danach frage!
Ich zähl auf Euch! Gruß, lauraelfe

Antworten