Diagnose Skoliose über 20 Grad

Ärzte, Therapieformen, Physiotherapeuten, ...
Antworten
Goodymoody
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di, 26.03.2019 - 15:33
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose über 20 Grad Cobb BWS, außerdem LWS (geringer ausgeprägt), 12,5 Jahre, Down-Syndrom, Muskelschwäche
Therapie: Intensive Physio nach Schroth, nach 1/4 Wiedervorstellung beim Orthopäden, dann wird über Korsett entschieden

Diagnose Skoliose über 20 Grad

Beitrag von Goodymoody » Di, 26.03.2019 - 22:01

Hallo zusammen,

bei meinem Sohn (12,5 Jahre) wurde vor kurzem eine Skoliose im Brustwirbelbereich diagnostiziert, über 20 Grad Cobb, sowie eine etwas schwächere Krümmeung in der LWS in die "andere Richtung". Außerdem liegt ein sog. Flachrücken und ein leichtes Hohlkreuz vor. Der Orthopäde verordnete KG nach Schroth, die wir jetzt schon täglich betreiben und bat darum, dass wir uns in einem 1/4 jahr wieder vorstellen. Er meinte, ab 20 Grad müsste ein Korsett verordnet werden, aber er wollte anscheinend erst die Entwicklung mit KG abwarten. Mein Sohn befindet sich gerade in einem Wachstumsschub, denn noch im November hat er eine leichte Skoliose festgestellt und normale KG verordnet.
Hinzu kommt das Down-Syndrom, aufgrund dessen unser Sohn einen recht schwachen Muskeltonus hat.
Wir kommen aus der Nähe von Ansbach in MIttelfranken/Bayern.

Hier möchte ich jetzt doch ein paar Fragen loswerden:

1. Kann ich etwas versäumen, wenn wir uns erst in 1/4 Jahr (=Anfang Juni) vorstellen? (Ich kann natürlich auch einfach früher einen Termin machen. )
2. Kann eine intensive KG nach Schroth das Korsett noch verhindern (leider hat der Arzt die genaue Gradzahl nicht angegeben)
3. Sollten wir evtl. gleich eine Reha machen?
4. Kann jemand einen auf Skoliose spezialisierten Arzt im Raum Mittelfranken/Schwaben/nördl. Oberbayern machen?
5. Wie würdet Ihr am besten vorgehen?

Herzlichen Dank für Eure Antworten!

Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1412
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Diagnose Skoliose über 20 Grad

Beitrag von Dr. Steffan » Mi, 27.03.2019 - 08:12

Goodymoody hat geschrieben:
Di, 26.03.2019 - 22:01
Hier möchte ich jetzt doch ein paar Fragen loswerden:
1. Kann ich etwas versäumen, wenn wir uns erst in 1/4 Jahr (=Anfang Juni) vorstellen? (Ich kann natürlich auch einfach früher einen Termin machen. )
Auf jeden Fall. Auf was will der Arzt warten? Mit 12 Jahren und 20° besteht eine absolute Korsett Indikation. Das sollte schnellstens umgesetzt werden. Abgesehen davon, wie will der Arzt in einem 1/4 Jahr kontrollieren ob die Skoliose besser geworden ist??? Das könnte er nur mit einem erneuten Rö.-Bild was absolut unsinnig und strahlentechnisch höchst bedenklich wäre.
2. Kann eine intensive KG nach Schroth das Korsett noch verhindern (leider hat der Arzt die genaue Gradzahl nicht angegeben)
Definitiv nein. Die Gradzahl nicht anzugeben ist absolut unprofessionell. Abgesehen davon, dass sie die wissen sollten, ist es auch für den Therapeuten wichtig zu wissen.
3. Sollten wir evtl. gleich eine Reha machen?
Zunächst ist die Korsettversorgung entscheidend, alles andere hat Zeit.
5. Wie würdet Ihr am besten vorgehen?
Unbedingt ein Korsett herstellen lassen.

Antworten