Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkasse?

Ärzte, Therapieformen, Physiotherapeuten, ...
Antworten
wbastian
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 03.11.2017 - 15:06
Geschlecht: männlich

Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkasse?

Beitrag von wbastian » Fr, 03.11.2017 - 15:32

Hallo,

ich war bis jetzt über meine Mutter bei der AOK versichert, jetzt muss ich mich allerdings selbst versichern.
Nun überlege ich zu einer anderen Krankenkasse zu wechseln, da die AOK die Korsettänderungen (Rahmouni) nicht mehr bezahlen will.
Ich bin allerdings schon 24 Jahre alt, daher meine Frage:
Hat jemand bei einer Krankenkasse in NRW in Hinsicht auf Korsettversorgung bei Erwachsenen gute Erfahrungen gemacht?
Hat wer eine Empfehlung?

Iceman
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 17.10.2016 - 12:07
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphoskoliose
Hyperkyphose: 56°
"Skoliose" 3 BH links: 15°
Blockwirbel (Fehlbildungsskoliose)
Therapie: Seit 2013 Schroth-Therapie
Reha: Bad Sobernheim 02/2014-03/2014
Nach Entdeckung/Verschlechterung der Kyphose auf 56°:
Rahmouni-Korsett ab 11/2016
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von Iceman » Fr, 03.11.2017 - 15:59

Hallo!

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit der IKK Classic gemacht. Die Genehmigung eines Erwachsenenkorsett (Kyphoskoliose, wobei die Kyphose stärker ist) erfolgte, ohne das ich selbst aktiv werden musste. Rahmouni und die Praxis Dr. Hoffmann haben das alleine regeln können. In circa 4-5 Wochen war die Genehmigung da und natürlich werden jetzt auch Änderungen und Reparaturen von der Krankenkasse bezahlt.
Bitte bedenke aber, dass dies sicherlich auch auf die Person ankommt, die den Antrag bearbeitet.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet!

mick
Vielschreiber
Vielschreiber
Beiträge: 513
Registriert: Do, 13.10.2011 - 09:04
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von mick » Mi, 08.11.2017 - 09:43

Hallo,

bei mir hat die Techniker Krankenkasse 2 mal anstandslos ein Erwachsenenkorsett genehmigt. Das lief auch unproblematisch über Arzt und Orthopädietechniker.

Viele Grüße,
Mick

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von Lego66 » Mi, 08.11.2017 - 15:56

Hallo,

ich bin auch bei der TK und habe bereits mein viertes Korsett in fünf Jahren genehmigt bekommen und vier verschiedere Halsteile.
Die sind immer sehr schnell und unkompliziert, auch hinterher bei der Korsett-Überarbeitung. Da reicht meine Unterschrift bei der Reparatur und dann wird ohne neues Genehmigungsverfahren gleich gezahlt.

LG, Gaby

Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3185
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von Thomas » Mi, 08.11.2017 - 18:02

Die TK ist aber im Laufe der letzten zwei, drei Jahre auch wesentlich pingeliger geworden. Während sie früher ein korrigierendes Skoliose-Korsett auch für Erwachsene fast anstandslos bezahlt hat, macht sie jetzt bei diesen Korsetten regelmäßig Schwierigkeiten und weigert sich zu zahlen. Bei Kyphose-Korsetten ist die Situation etwas besser.

Gruß Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil

wbastian
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 03.11.2017 - 15:06
Geschlecht: männlich

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von wbastian » Mi, 15.11.2017 - 21:44

Danke für die Antworten, ich hatte mich fast entschieden es mit der IKK Classic zu probieren, aber jetzt habe ich bei der AOK einen anderen Sachbearbeiter bekommen und mir wurde versichert, dass ich auf keinen Kosten sitzenbleiben würde. Also werde ich doch bei der AOK bleiben.

Mama69
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: Mi, 02.04.2014 - 14:11
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Ich habe selber Skoliose thorakolumbal 70º.
Meine Tochter (15J.) hat Skoliose thorakolumbal 35º sowie eine noch nicht eindeutig klassifizierte Muskelerkrankung.
Therapie: ich: Schroth, Schmerzkorsett, Manuelle Therapie, Spiraldynamik
Tochter: Schroth, Korsett, Manuelle Therapie
Wohnort: Bayern

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von Mama69 » Fr, 17.11.2017 - 07:44

Mein Korsett wurde von der AOK innerhalb eines Tages genehmigt.
Bei Rezepten für Physiotherapie ist die AOK knauseriger als bei den Hilfsmitteln.

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13516
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von Klaus » Fr, 17.11.2017 - 14:24

Bei Rezepten für Physiotherapie ist die AOK knauseriger als bei den Hilfsmitteln.
Ja, das ist auch unter den Therapeuten bekannt und könnte ein Problem bei der Behandlung sein, die nicht nur aus dem Korsett bestehen sollte.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Erwachsenen Korsettversorgung in NRW, welche Krankenkass

Beitrag von Lego66 » So, 19.11.2017 - 18:14

Das wäre auch meines Erachtens ein ziemliches Problem.
Korsett ohne Physio ist nur eine halbe Sache.
Und wenn die KK da knausert, ist das unendlich anstrengend und nervenaufreibend.

Die TK ist auch nicht mehr so kulant, wie sie mal war. Da hat Thomas Recht. Aber wenn eine Physio-Verordnung ok ist, suchen sie nicht irgendeinen Vorwand, eine Kleinigkeit, um die Therapie im Nachhinein nicht zu zahlen. Und das machen andere KK meiner Physio-Praxis zufolge häufiger.

LG, Gaby

Antworten