Physiotherapie „außerhalb des Regelfalls“

Ärzte, Therapieformen, Physiotherapeuten, ...
Antworten
Moni
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 10.06.2019 - 11:17
Geschlecht: weiblich

Physiotherapie „außerhalb des Regelfalls“

Beitrag von Moni » Sa, 03.08.2019 - 11:21

Hallo miteinander

Unser Antrag für die Physiotherapie außerhalb des Regelfalls wurde abgelehnt. Könnt ihr mir sagen wie ich weiter vorgehen soll? Mache den Einspruch ich oder die Arztpraxis? Bringt ein KK Wechsel etwas? Telefonisch sagte man uns vorab das es sowas gar nicht mehr gibt ... die Arztpraxis und die Klinik jedoch meinten wir brauchen diese Genehmigung und nun wurde abgelehnt :(

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13767
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Physiotherapie „außerhalb des Regelfalls“

Beitrag von Klaus » Sa, 03.08.2019 - 12:41

Hallo Moni,
Unser Antrag für die Physiotherapie außerhalb des Regelfalls wurde abgelehnt
Wenn Du tatsächlich wortwörtlich so einen Antrag meinst, muss der eigentlich bei den meisten Krankenkassen nicht genehmigt werden. Vorrausetzung ist aber, das der Arzt eine Verordnung ausserhalb des Regelfalls ausstellt, die dann in Frage kommen kann, wenn die Verordungen im Regelfall (bei Skoliose oft 3x6 Behandlungen) ausgeschöpft ist und Du nicht die üblichen 12 Wochen warten möchtest.
Telefonisch sagte man uns vorab das es sowas gar nicht mehr gibt ..
Das wäre mir neu. Vermutlich ist gemeint, dass es kaum noch Ärzte gibt, die sich trauen, eine solche Verordnung auszustellen, weil es auf das Budget geht und damit kann es zu Regressansprüchen kommen.
Für Deine Tochter gibt es eine andere Möglichkeit!
die Arztpraxis und die Klinik jedoch meinten wir brauchen diese Genehmigung und nun wurde abgelehnt :(
Da Deine Tochter nach Deinen Angaben in einem anderen Thread 15 Jahre alt ist und eine Skoliose von 29 Grad hat, greift hier der "langfristige Heilmittelbedarf" für unter 18-jährige mit einer Skoliose über 20 Grad. Dieser muss nicht genehmigt werden!
Vorraussetzung ist, dass auf der Heilmittelverordnung der sogenannte ICD-10 Code mit M41.0 oder M41.1 angegeben ist und ein Indikationsschlüssel WS2x eingetragen ist. "x" steht für einen bestimmten Buchstaben, den der Arzt ermitteln muss.

Dann können beliebig viele Verordnungen ausgestellt werden, die den Arzt in keiner Weise bezüglich Budget belasten.
Spricht also nicht so sehr für die Kompetenz des Arztes und der Klinik.

Gruß
Klaus

Moni
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 10.06.2019 - 11:17
Geschlecht: weiblich

Re: Physiotherapie „außerhalb des Regelfalls“

Beitrag von Moni » Sa, 03.08.2019 - 17:03

Hallo Klaus, vielen Dank 👍🏼
Ich werde gleich Montag beim Arzt anrufen. Denke auch das die Praxis sich nicht wirklich auskennt 😕

Antworten