Vererbte Kyphose, wie und wo kann ich den Grad ermitteln?

Hier kann jeder Fragen stellen, der sich nicht anmelden möchte! Bitte verwendet auch als Gast einen individuellen Namen für eure Beiträge! Beiträge werden durch einen Admin freigeschaltet, wodurch es zu Verzögerungen bei den Antworten kommen kann.
Geralt86

Vererbte Kyphose, wie und wo kann ich den Grad ermitteln?

Beitrag von Geralt86 » Mi, 10.04.2019 - 22:49

Hallo,

ich habe eine angeborene Kyphose, fällt vor allem wegen meines Halses auf, der weit nach vorne geneigt ist. Ich war bei mehreren Ärzten und Orthopäden aber bekam nie wirklich Hilfe. Ende vom Lied war dann eine Empfehlung für eine 3D Wirbelsäulenvermessung und Krankenhymnastik. Komme aus NRW. Gibt es überhaupt Hoffnung, die Haltung bei einer angeborenen Kyphose zu verbessern oder eher nicht? Schmerzen habe ich nicht so wirklich, manchmal nur im unteren Rücken und am Nacken, weil dieser verspannt, was an der vorgebeugten Haltung liegt. Meine Freundin denkt manchmal, dass ich absichtlich so stehe und sagt mir immer wieder, dass ich mich aufrecht stellen soll. Hab vor einigen Jahren sogar an eine Operation gedacht, weil es mich psychisch belastete und mich einige Leute drauf angesprochen haben, was mir unangenehm war und noch ist, wenn auch weniger unangenehm, als noch vor einigen Jahren. Ich würde gern wissen, wie und wo man den genauen Graf der Verkrümmung ermitteln kann, dann könnte man mir hier eventuell sagen, ob es eine leichte, mittlere oder schwere Kyphose ist

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13733
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Vererbte Kyphose, wie und wo kann ich den Grad ermitteln?

Beitrag von Klaus » Do, 11.04.2019 - 14:59

Hallo Geralt,
Ich würde gern wissen, wie und wo man den genauen Graf der Verkrümmung ermitteln kann, dann könnte man mir hier eventuell sagen, ob es eine leichte, mittlere oder schwere Kyphose ist
Den Grad ermittelt man am besten in einer seitlich gesehenen (sagittalen) Röntgen-Aufnahme der gesamten Wirbelsäule und auch frontal, weil dort auch eine häufig vorkommende Skoliose ausgemessen werden sollte.
Eine 3 D Vermessung bringt nichts, weil das eine reine optische Vermessung Deines Rückens ist und privat zu zahlen ist. Entscheidend ist die Stellung der Wirbelkörper.
Gibt es überhaupt Hoffnung, die Haltung bei einer angeborenen Kyphose zu verbessern oder eher nicht?
Das kann am besten ein Spezialist abschätzen:
viewtopic.php?f=25&t=6472
"Normale" Orthopäden sind bei dem Thema leider zu oft inkompetent.

Gruß
Klaus

Ich denke, es macht Sinn, wenn Du Dich hier anmelden würdest.

Antworten