Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Infos zu weiteren WS-Deformitäten, die mit Skoliose zusammen oder alleine auftreten
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

Hallo ihr Lieben,
bin neu im forum... hab dies kurz verfolgt
Die fragen der anderen wurden zum Großteil sehr gut beantwortet. ;D l


ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen

hab schon seit meinem 14. lebensjahr ein hohkrundrücken jetzt bin ich fast 35 jahre
habe leider erst mit 19 durch starke rückenschmerzen
Und optischem aussehen angefangen dagegen zu tun ... allgemein sportlichen Aktivitäten wo für die haltuich war beim Arztgut is schwimmen Dehnung usw...
die Schmerzen konnte ich ein wenig lindern
aber bis Ende letztes Jahr 1 1/5 Jahren iMuskelaufbau
Flexx Training und Massagen
seit 8 monate starke schmerzen Om Rücken und nacken beim langen Stehen lange Sitzen allgemein im Alltag Schlafstörungen und mit Schmerzen aufstehen

Ich war beim Orthopädie
Diskreter rippenbucke,l schulterschiefstand

Röntgenbefund: , eine hyperkyphose und eine
hyperlordose der BWS
ohne Grad angabe

was meint ihr wie viel Grad könnte es sein

MRT der HWS ; beginnende Arthrose der C1-C2

hat mir Physiotherapie verschrieben wenn es nach einer gewissen Zeit nich die Schmerzen lindern oder verschlechtert soll ich wieder kommen...

der Therapeut sagt die Haltung könnte ich vermutlich nicht mehr nach 20 jahren aufrichten höchstens die Schmerzen versuchen zu lindern ...

bin am überlegen ob eventuell eine Operation in Frage kommt da nicht dieses sehr belastet durch Schmerzen. und Dem Aussehen
habt ihr noch Tipps was man eventuell gegen tun könnte

schon mal vielen Dank für eure Meinungen :-)
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3325
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von Thomas »

Hallo Bibi,

Gradzahlen kann ich Dir nicht nennen, die können nur durch eine Röntgenaufnahme des gesamten Rückens von der Seite (und der Vollständigkeit halber am Besten auch von vorne) bestimmen. Man kann sich da schnell verschätzen.

Deine Hyperkyphose und hauptsächlich Deine Hyperlordose (Hohlkreuz) ist aber schon sehr stark ausgeprägt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das erhebliche Schmerzen verursacht.

Du solltest zunächst mal einen Spezialisten aufsuchen, wie Du sie z.B. hier finden kannst: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =25&t=6472. Leider gibt es nur sehr wenige Orthopäden in Deutschland, die sich mit Hyperkyphose und Hyperlordose bei Erwachsenen auskennen, daher sind teilweise weite Fahrstrecken erforderlich. Die meisten Orthopäden raten in Deinem Fall nur zu allgemeinem Sport und Fitnessübungen, was aber total kontraproduktiv sein kann.

Was Dir helfen könnte wäre Physiotherapie nach Schroth, das man am Besten in einer Reha in Bad Sobernheim oder Bad Salzungen lernt, und/oder ein gutes Korsett. Insbesondere ein Korsett kann sehr gut gegen aktuelle Schmerzen helfen. Allerdings gilt auch hier: Es gibt nur wenige Orthopädiemechaniker in Deutschland, die sich mit Kyphosekorsetten für Erwachsene auskennen (siehe obige Liste).

Gruß Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

Hallo Thomas,

Vielen lieben dank für deine Antwort :-)

ich wollte nur so ungefähr wissen ob der Grad höher ist
als 65

auf den Rat meiner Freundin war ich ja beim Spezialisten in der Schön Klinik die sind ja für Wirbelsäulenchirurgie spezialisiert....

keine große Begutachtung gemacht ich muss ihm noch sagen dass meine linke Schulter schief steht und dass ich eauf der linken seite ein Rippen Buckel habe den ich dann zeigen musste wo er dann bestätigt hat
daraufhin hat er mich zum Röntgen geschickt hatten eine Hyperkyphose und ein Hyperlordose festgestellt und keine höhergradige Skoliose
und du bist meine Nackenschmerzen die bis ins Bein ausgestrahlt Sinn hat er mich dann zum MRT geschickt der HWS Befund angehende Arthrose C1 C2
daraufhin schickt er mich zum Orthopäden ich soll es erstmal mit Physiotherapie probieren


ich erwähnte auch dass ich seit monaten Beschwerden im oberen Brustraum habe auf der linken Seite beim Bücken Kopf drehen überhaupt allgemeine Bewegung im Oberkörper
ein Druckgefühl und am knarren oder knirchen auslösen also ziemlich unangenehm

von beiden Ärzten kam keine Reaktion darauf also kann man sich schon echt sau dumm vor

Ich fragte mein Physiotherapeut ob das eventuell von den Muskeln her kommt könnte..

Was könnte das sein????

er meinte nein das ist absolut nicht normal und ich solle das auf jeden Fall untersuchen lassen

man fühlt sich ja von den Ärzten nicht ernst genommen einmal rechts drehen einmal links drehen und fertig...

Hoffe kannst vielleicht dazu noch was sagen :-)
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14083
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von Klaus »

Hallo Bibi,

zunächst kann ich mich nur in allen Punkten Thomas anschliessen.
auf den Rat meiner Freundin war ich ja beim Spezialisten in der Schön Klinik die sind ja für Wirbelsäulenchirurgie spezialisiert....
Das ist eben der kleine aber ganz wichtige Unterschied. Du brauchst einen Spezialisten für die konservative Therapie.
man fühlt sich ja von den Ärzten nicht ernst genommen einmal rechts drehen einmal links drehen und fertig...
Deswegen gibt es ja dieses Forum, weil es zu viele inkompetente Orthopäden bei diesem Thema gibt.

Gruß
Klaus
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

Hallo klaus :-)

Ja sehr wahrscheinlich ...
ich muss jetzt eh noch mal dorthin
wegen meiner beginnenden Arthrose der HWS C1 C2 und zum abklären was der Druck und Knirschen oder knarren beim Bewegen des Kopfes und oberkörper manchmal auch beim tiefen einatmen am oberen thorasx ist ...

man kommt sich so dumm vor da dies nicht so ernst nehmen ...
gibt viele Leute die haben echt nix oder möglich nur sehr gering und dann wird an den Leuten ausgelassen tja wirklich Schmerzen und so und dann wenn es halt abgespalten mit bissel Physiotherapie

ich habe anderthalb jahre lang 3-5 l in der woche
Muskelaufbau Training ,Flexx Training ,Massagen
S. Impulse verschiedene Muskelgruppen dass mir keinerlei Besserung erschafft hat sondern eher mehr Beschwerden und da ich nicht mehr durch Gewichte heben konnte
also leichte Gewichte jetzt keine schwere Gewichte wären jetzt nicht gut gewesen das habe ich auch erwähnt......
da glaube ich kaum dass mir so ein bisschen Physiotherapie hilft
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14083
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von Klaus »

Hallo Bibi,
Ja sehr wahrscheinlich ...
ich muss jetzt eh noch mal dorthin
Was meinst Du damit?
man kommt sich so dumm vor da dies nicht so ernst nehmen ...
gibt viele Leute die haben echt nix oder möglich nur sehr gering und dann wird an den Leuten ausgelassen tja wirklich Schmerzen und so und dann wenn es halt abgespalten mit bissel Physiotherapie
Auch wenn ich sehr oft zu den Newbies immer dasselbe sage, Du solltest das vergessen, nur noch nach vorn gucken und zu einem Spezialisten gehen!
ich habe anderthalb jahre lang 3-5 l in der woche
Muskelaufbau Training ,Flexx Training ,Massagen .......
Thomas hat schon auf das kontraproduktive solcher allgemeinen Übungen hingewiesen. Wenn Du mit dieser starken Fehlstellung Muskelaufbau betreibst, erreichst Du bestenfalls eine Fixierung genau dieser schlechten Situation. Oft ist es aber so, dass man die Situation weiter verschlimmert. Hier muss versucht werden, eine möglichst weitgehende Korrektur zu erreichen, in der man dann einen Muskelaufbau betreibt. Das ist eher ein Muskelumbau. Schroth KG und Korsett können da gute Dienste leisten.

Gruß
Klaus
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

Hallo klaus :-)
ich meine damit dass ich dort noch mal hin muss wegen meiner Beschwerden Druckgefühl und bei Bewegungen tiefen Einatmen knarren oder ein knirschen
im oberen Thoraxhören ist ob die vom Rücken her kommen...

ich kann guten Fitnessstudios in auch spezialisiert auf Reha und Rückenschulung
habe ja vorab gesagt was ich für ein Problem am Rücken habe und daraufhin habe ich dann auch ein Plan erstellt bekommen was am besten für den Aufbau
Flexx training ist ja ganzkörperdehnung

also hab schon einiges dafür getan leider ohne Erfolg...
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14083
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von Klaus »

Hallo Bibi,
ich meine damit dass ich dort noch mal hin muss wegen meiner Beschwerden Druckgefühl und bei Bewegungen tiefen Einatmen knarren oder ein knirschen
Es ist doch durchaus möglich, dass das mit Deiner starken Fehlstellungs-Situation zusammenhängt.
ich kann guten Fitnessstudios in auch spezialisiert auf Reha und Rückenschulung
Fitness Studios sind für die Probleme des "normalen" Rückens zuständig. Ich weiß, wovon ich spreche. Eine "REHA" ist nicht zu vergleichen mit einer speziellen Schroth REHA und Rückenschulung muss auch auf die individuelle Situation angepasst werden.
also hab schon einiges dafür getan leider ohne Erfolg...
Ja eben, ist das nicht Grund genug, einen anderen Weg zu gehen!

Gruß
Klaus
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

Hallo Klaus :-)

Ja das meinte mein Physiotherapeut dass die Beschwerden vom Rücken her kommen könnten
Und dies nicht normal ist
Und auf jeden Fall kontrollieren lassen soll ....
und mal ein Blutbild machen


zu welchem Arzt gehe ich da am besten?
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14083
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von Klaus »

Hallo Bibi,

ich denke, Du bist weit abseits von einer gezielten Behandlung und kannst Dich aber nicht davon lösen. Sonst hättest Du den Link von Thomas zu den Spezialisten schon längst registriert.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
HolzkreuzFrank
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Sa, 03.09.2016 - 10:43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 68 Grad und im Korsett 41 Grad
Therapie: Rahmouni Korsett seid dem 3.11.2016
Wohnort: Essen

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von HolzkreuzFrank »

Hi
Bibi an deiner Stelle würde ich einen Termin bei Frau von Richthofen machen da bist du genau an der richtigen Adresse...
Auch wenn es viele km sind es lohnt sich auf jeden Fall....
Ich fahre auch eine Strecke 420km
Und sie ist jeden Km Wert....
Das gleiche gilt natürlich auch für Rahmoini
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

.hallo, :-)

Natürlich hab ich mir den link durch gelesen und mir auch meine Gedanken gemacht....
klar würde ich die Entfernung auch in Kauf nehmen das wäre nicht das Problem

mein Problem ist eher da ich alleinerziehende Mutter bin von einer zehnjährigen Tochter die nicht alleine lassen kann

ich leide sehr stark unter Durchblutungsstörung (Veneninsuffizienz) wurde m Februar und im Mai operiert an den Stammvenen Performance Venen und einer Verkalkung der Venen

ich habe nächsten Monat wieder einen Termin bei meinem Gefäßchirurgen eine weiteren Behandlung mit mikroschaum Unterspritzungen
und Ultraschalluntersuchung

wollte mich bei ihm erkundigen ob eine Schroth Therapie mit Korsett im möglich ist
oder eine Verschlechterung der Venen verursacht...

also nicht böse nehmen
ich bin euch dankbar fûr die Infos und Ratschläge :-)
general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von general-rammstein »

Hi Bibi,

wie äussert sich deine Veneninsuffizienz? Hattest du bereits eine Thrombose?
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

Hallo, :-)

Nein ich hatte noch keine thrombos zum glück

die Venenschwäche habe ich schon seit meiner Geburt kann schon mit einem blauen Bein auf die Welt

starke Durchblutungsstörungen in den beinen die hände werde blau im Extremfall auch weiß man sagt dazu auch leichenhände. indem du dann kein Gefühl mehr hast..

deswegen tragen enger sachen was denn Blutfluss regnet angefangen schon beim Sockenbund
wen schon zu eng sind bekomme
ich geschwollene schmerzende Beine...

wollte mich mal vorab einen Arzt informieren
im Falle vom tragen eines korsett, orthese oder ähnliches die durchblutung Beeinträchtigungen..

was denkt ihr dszu,?

:-)
general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von general-rammstein »

Werden Sie zufaellig bei Kaelte eher blau und wenns wieder waermer ist normal? Die Haende?
bibi590
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 12.08.2020 - 19:20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose und Hyperkyphose
beginnende Athrose der HWS C1-C2

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von bibi590 »

Hallo :-)

bekomme blaue Hände und das linke bein auch im Sommer bei 33 Grad..

ja klar im Winter bei Kälte ist es natürlich extremer Beispiel bei den Händen dunkelblau bis zum weißen Übergang der finger .....
man sagt dazu auch leichenhände .... die tautaub anfühlen.....also sehr unangenehm
ich kenne selber keinen der auch das hat
aber das gibt es echt

Gruß, :-)
general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von general-rammstein »

Wenn das deine Hand ist warst du sicher bereits bei einem internistischen Rheumatologen.

Wenn nicht zum Hausarzt und der soll dir direkt einen zeitnahen Termin vereinbaren!

Da kann was rheumatologisches dahinter stecken! Auch was den Ruecken angeht.
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3325
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von Thomas »

Hallo Bibi,
bibi590 hat geschrieben: Sa, 15.08.2020 - 02:23 wollte mich mal vorab einen Arzt informieren
im Falle vom tragen eines korsett, orthese oder ähnliches die durchblutung Beeinträchtigungen..
Also mit Korsett wäre ich da auch vorsichtig. Wenn überhaupt Korsett müsste man besonders drauf achten, dass keine Beeinträchtigung des Blutflusses in Arme und Beine erfolgt. Aber wie gesagt, ich wäre da extrem vorsichtig. Ich weiß nicht, ob sich ein erfahrener Korsettbauer auf dieses Risiko einlassen würde.

Gruß Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von general-rammstein »

Ich habe aehnliche Probleme, koennte aber locker nen Orthesenverleih aufmachen. Bei mir helfen manche Orthesen die Durchblutung anzuregen. Aber das ist ein anderes Thema.

Fuer die Beine helfen Kompressionsstruempfe, fuer die andere Diagnostik der Internistische Rheumatologe.
Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Hyperkyphose & Hyperlordose wieviel Grad könnten das sein das

Beitrag von Lady S »

general-rammstein hat geschrieben: Mo, 17.08.2020 - 11:46 Wenn das deine Hand ist
Nein, die ist aus Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Raynaud-Syndrom
Antworten