Hyperkyphose

Infos zu weiteren WS-Deformitäten, die mit Skoliose zusammen oder alleine auftreten
Antworten
Sonnenschein67
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 01.02.2020 - 10:58
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperkyphose

Hyperkyphose

Beitrag von Sonnenschein67 » Di, 04.02.2020 - 19:37

Hallo zusammen,
ich lese schon eine ganze Weile hier mit. Und ich muss sagen, es ist tatsächlich so wie es hier beschrieben wird.
Meinen ersten Besuch beim Orthopäden hatte ich Anfang letzten Jahres. Diagnose Rundrücken. Ich soll Reha-Sport machen. Mache ich seit März 19. Bringt ja ausser Bewegung nicht so viel. Zeitgleich trainiere ich im Sportstudio. 3x6 Physiotherapie.
Ende des Jahres war ich dann bei einem anderen Orthopäden, der meinte ich hätte wohl auch eine Skoreliose (minimal). Den Rundrücken hätte ich wohl schon immer und ich soll rumpfkräftigende
Übungen machen, dann würde man den runden Rücken nicht mehr sehen. Wieder Physio. Schroth Therapeut ausgesucht, vorher gefragt ob er auch Schroth bei Hyperkyphose macht. Beim ersten Termin sagte er mir dann, dass Schroth nur bei Skoreliose hilft.

Im Januar 2020 war ich dann bei Frau Dr.Richthofen. Sie hat mir KG nach Schroth oder Spiraldynamik empfohlen und einen Rehaantrag mitgegeben.
Alles in Allem: eine Odyssee bislang, aber ich bin dankbar für die vielen Tipps hier :)

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13908
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Hyperkyphose

Beitrag von Klaus » Mi, 05.02.2020 - 13:10

Hallo Sonnenschein,
Schroth Therapeut ausgesucht, vorher gefragt ob er auch Schroth bei Hyperkyphose macht. Beim ersten Termin sagte er mir dann, dass Schroth nur bei Skoreliose hilft.
Abgesehen von der leider noch zu oft mangelhaften Kompetenz von Ärzten scheint das auch bei einzelnen Schroth Therapeuten weiterhin nicht anders zu sein. Gottseidank hast den Tipp befolgt, vorher konkret zu fragen. Ich hoffe, Du hast noch eine andere Wahl, weil das hilfreich für den aktuellen REHA Sport sein könnte.

Wichtig ist aber, die Schroth REHA so schnell wie möglich durchzuziehen, damit Du selbst beurteilen/fühlen kannst, was Dich weiterbringen würde. Also nicht nur die richtigen Schroth Übungen, Alltagsbewegungen und insbesondere Fitness Training im Sportstudio. Hier sollte man immer nur mit dem individuell richtigen Körpergefühl trainieren und daran denken, dass so ein Training bei symmetrischen Fehlstellungen eine sinnvolle Ergänzung nach einer REHA sein kann. Von Trainern kann man da nicht viel verlangen, weil es in der Regel um Probleme bei "normalen" Rücken geht.

Welche Diagnose gibt es denn jetzt konkret?
Hyperkyphose, Hyperlordose, Skoliose, welche Gradzahlen ?

Gruß
Klaus

Antworten