Skoliose-Info-Forum
http://skoliose-info-forum.de/

Kyphose - 3D Wirbelsäulen-Vermessung
http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=5&t=31927
Seite 1 von 1

Autor:  MartinGH [ Sa, 05.08.2017 - 23:56 ]
Betreff des Beitrags:  Kyphose - 3D Wirbelsäulen-Vermessung

Moin, ich war vor ca 2/3 Monaten beim Orthopäden, da ich einen Verdacht auf Skoliose hatte. Der behandelnde Arzt machte mit mir eine 3D-Wirbelsäulen-Vermessung. Nach der Untersuchung gab mir der Arzt 4 Blätter mit den Auswertungen vom Aufbiss,Augenschluss,Entkoppelt und Ausgangsmessung. Der Arzt meinte, dass meine Wirbelsäule gerade sein nur dass mein Hals etwas nach rechts neigt. Auf dem Blatt mit der Ausgangsmessung steht :
Lotabweichung VP-DM 14 mm L
Beckenhochstand DL-DR 0 mm
Beckentorsion DL-DR 1 °  L
Oberflächenrotation (rms) 3 ° 
Seitenabweichung VPDM (rms) 4 mm
Kyphosewinkel ICT-ITL (max) 61 ° 
Lordosewinkel ITL-ILS (max) 29 ° 
Ansonsten sagte mir der Arzt nichts. Auf manchen Seiten heißt es, dass es eine starke Kyphose "Sitzbuckel" sei und ich schnell was dagegen machen soll ;( Ich weiß jetzt nicht ob das normal ist oder das komplette Gegenteil von "Normal" ist, ich bin erst 16 Jahre alt und dünn..

MfG Martin

Autor:  Klaus [ So, 06.08.2017 - 10:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kyphose - 3D Wirbelsäulen-Vermessung

Hallo Martin,

Zitat:
Moin, ich war vor ca 2/3 Monaten beim Orthopäden, da ich einen Verdacht auf Skoliose hatte. Der behandelnde Arzt machte mit mir eine 3D-Wirbelsäulen-Vermessung.....der Arzt meinte, dass meine Wirbelsäule gerade sein nur dass mein Hals etwas nach rechts neigt.

Er hat sich offensichtlich nur zu einer möglichen Skoliose geäussert, die man allerdings mit einem frontalen Röntgenbild der gesamten Wirbelsäule und entsprechender ausgemessener Winkel abklären sollte.

In der optischen 3 D Aufnahme fällt der Kyphosewinkel mit 61 Grad und der Lordosewinkel mit 29 Grad auf. Als Orientierung gelten folgende "Normalwerte":
Kyphose 25-40 Grad
Lordose 35-55 Grad
Da es aber zwischen der Optik und der tatsächlichen Wirbelkörperstellung mehr oder weniger grosse Unterschiede geben kann, ist auch hier eine Röntgenaufnahme der gesamten seitlich gesehenen Wirbelsäule mit entsprechenden ausgemessenen Winkeln notwendig. Und natürlich sollte man auch die Wirbelkörper beurteilen können. (evtl. Keilwirbel z. Bsp.)
Zitat:
Auf manchen Seiten heißt es, dass es eine starke Kyphose "Sitzbuckel" sei

Wenn Du die 61 Grad meinst, ist das mit 21 Grad "über Normal" schon etwas, was man gezielt angehen sollte, insbesondere in Deinem Alter!
In der Regel ist das ein Rundrücken, wenn der Scheitel der Kyphose in der Mitte der BWS sitzt.
Und was die 29 Grad Lordose angeht, ist das eine abgeschwächte Lordose, was man ebenfalls ernst nehmen sollte.

Ich möchte Dir dringend raten einen Spezialisten aufzusuchen
viewtopic.php?f=25&t=6472
Die meisten Orthopäden sind leider inkompetent, wenn es um Fehlstellungen der Wirbelsäule geht!

Gruß
Klaus

Autor:  Dr. Steffan [ So, 06.08.2017 - 18:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kyphose - 3D Wirbelsäulen-Vermessung

Die 3D oder 4DVermessung taugt nicht zur Eingangsdiagnostik einer Skoliose oder Kyphose, allenfalls zur groben Verlaufskontrolle.

Autor:  MartinGH [ Mo, 07.08.2017 - 02:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kyphose - 3D Wirbelsäulen-Vermessung

Dr. Steffan hat geschrieben:
Die 3D oder 4DVermessung taugt nicht zur Eingangsdiagnostik einer Skoliose oder Kyphose, allenfalls zur groben Verlaufskontrolle.


Moin, erstmal danke für Ihre Antwort. Kann man aber
grundsätzlich sagen, dass ich eine Kyphose -> Buckel habe?(Der behandelnde
Arzt hatte das Thema nicht angesprochen weshalb ich dachte, dass alles
"Okay" wäre.)
Termin beim Orthopäden hab ich gemacht, um alles abklären zu lassen und
alle evt. nötigen Schritte einzuleiten.

Autor:  Dr. Steffan [ Mo, 07.08.2017 - 07:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kyphose - 3D Wirbelsäulen-Vermessung

MartinGH hat geschrieben:
Kann man aber
grundsätzlich sagen, dass ich eine Kyphose -> Buckel habe?
Es klingt zumindest so. 61° Kyphosewinkel sind definitiv zu viel.

Zitat:
Termin beim Orthopäden hab ich gemacht, um alles abklären zu lassen und
alle evt. nötigen Schritte einzuleiten.
Gut. Lassen sie aber auf jeden Fall eine Wirbelsäulen GANZAUFNAHME von vorne und der Seite machen. Teilaufnahmen sind nicht geeignet.

Autor:  Klaus [ Mo, 07.08.2017 - 12:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kyphose - 3D Wirbelsäulen-Vermessung

Hallo Martin,

Zitat:
Termin beim Orthopäden hab ich gemacht, um alles abklären zu lassen und
alle evt. nötigen Schritte einzuleiten.

Auch dazu habe ich Dir geantwortet.

Gruß
Klaus

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/