Aktuelle Zeit: Mi, 20.09.2017 - 10:09
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 16.06.2016 - 09:59 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 317
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hallo Klaus,

ich bin mir mittlerweile auch nicht mehr wirklich sicher ob das die beste Entscheidung war Dr. Wilke aufzusuchen.

Meine Schmerzen sind nach wie vor nicht in den Griff zu bekommen. Hauptsächlich verursacht durch Überlastung der Muskulatur, gerade langes Sitzen und sich permanent in die "korrekte Haltung" zu begeben, verlangt der Muskulatur unglaublich viel ab, so dass ich nach einem Arbeitstag komplett an meine Grenzen komme, da die Muskulatur komplett ermüdet ist und halt schmerzt. Und wie gesagt die Fehlstellung lässt sich muskulär nicht lösen, aber das ist einen anderes Thema, ich schweife ab...


Worauf ich eigentlich hinaus will ist, das Wartezeiten von 3-4 Monaten bei Akuten Problemen zu lang sind...Dr. Wilke bei Erwachsene kaum zu greifen ist, zu mal er immer nur einen sehr knappen Terminplan hat und in der Praxis von Herrn Burkhardt vll. 1-2 mal pro Woche ist.

Man merkt das er persönlich zeitlich doch sehr unter Strom steht, dass macht eine ausgiebige Analyse der Situation sehr schwierig.

Was ja bei der Anzahl der Patienten klar ist, aber auch nicht für den Betroffenen vom Vorteil....

Ich hatte ja damals auch nicht den typischen Weg Röntgen, Cobbzahl Bestimmung bzw Diagnose und dann Behandlung, so wie man es doch oft bei Dr. Verres bzw. Herrn Dr. Hofmann liest.

Ich wurde zwar aufgeklärt, aber grundlegend waren das Dinge die ich schon wusste...

Daher denke ich Wurstl ist mit DR. Verres doch an der richtigen Stelle. Für mich war damals der Weg auch entscheidend.

Schon ein unterschied in km Stuttgart und Bingen im Vergleich zu Berlin.!

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 16.06.2016 - 13:49 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 09.06.2016 - 12:03
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Denke auch dass das keine schlechte Entscheidung war.Ich werde dann berichten wie es mir ergangen ist.Ich bin nun aber doch am überlegen ob ich mir vorher doch aml diese Spritze geben lassen soll ( die wirkt ja laut Arzt nur 1-2 tage ) wennsie überhaupt wirkt.Würdet ihr das vorher machen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 16.06.2016 - 16:16 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 317
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi,

na wenn es dir hilft und du so starke Schmerzen hast, dann mach es doch, um auch mal selber Entspannung zu haben.

Jeder weis doch wie das ist, permanent Schmerzen zu haben....

Ich selber nehme keine Tabletten, ich versuch so auszuhalten. Aber ich hab ja bestimmt auch noch nicht solche Schmerzen wie du, deswegen kann ich da keine Vergleiche ziehen.

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 16.06.2016 - 17:56 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 09.06.2016 - 12:03
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Ja habe den termin am Dienstag nächste Woche.Wenn das echt hilft werde ich mir halt diesen Nerv oder was auch immer wohl veröden lassen damit ich endlich mal wieder ohne Schmerzen sitzen kann


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 16.06.2016 - 20:25 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 789
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Wurstl,

Wurstl50 hat geschrieben:
Wenn das echt hilft werde ich mir halt diesen Nerv oder was auch immer wohl veröden lassen damit ich endlich mal wieder ohne Schmerzen sitzen kann


Die Veröderei ist nicht ohne. Und ob es hilft, weiß man auch nicht mit Sicherheit.

Phill hat geschrieben:
Du musst den Abstand zwischen den Wirbeln vergrößern und den Bandscheiben eine Möglichkeit geben sich zu erholen.

Das sehe ich auch so! Du brauchst eine gute manuelle Therapie! Das Rezept sollte in deinem akuten Zustand zu bekommen sein. Die möglichen 3x6 Behandlungseinheiten sollten dich auf jeden Fall weiter bringen. Das kann auch der Hausarzt aufschreiben, wenn der Orthopäde nicht will.
Und vielleicht hilft dir auch Dorn-Therapie. Mir hilft es sehr gut! Ich habe auch einen atypischen Scheuermann (BWS und LWS) mit zu geringen Wirbelabständen. Dabei hat man oft sehr schmerzhafte Blockaden, die mithilfe von Dorn ganz sanft beseitigt werden können.

Alle Gute auf deinem Weg :top: ,
Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 16.06.2016 - 22:04 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 09.06.2016 - 12:03
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
*Die Veröderei ist nicht ohne*

was heisst das genau? Risiko?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 18.06.2016 - 10:16 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 09.06.2016 - 12:03
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Ich habe jetzt mal einen termin bei einer Dorn Therapeutin gemacht ...bin da sehr skeptisch da man auch im Netz liest dass das jeder machen kann und das in Wochenendkursen gelehrt wird.

Sind 49 Euro für ca 1,5 Stunden normal?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 18.06.2016 - 13:27 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 789
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Wurstl,

ich hatte noch nie 1,5 Stunden am Stück Dorntherapie. Höchstens bei der ersten Sitzung mal eine Stunde. Aber wenn man das Mal auf eine normale KG-Einheit von 20 Minuten runterrechnet, ist es vergleichsweise sogar eher günstig.

Inzwischen wendet meine Physio die Dorntherapie ganz nach Bedarf, wie alle anderen Techniken, im Rahmen der Manualtherapie mit an. Du hast Recht, die Dorntherapie ist eine einfache Technik, was aber nicht gleichbedeutend ist mit geringer Wirkung. Es wird einfach über Rotation die freie Beweglichkeit der Wirbelgelenke wieder hergestellt. Sind die Wirbel blockiert, kompensiert die Muskulatur die Blockade und auch die Schmerzen über erhöhte Muskelspannung. Dadurch verfestigt sich die Blockade immer mehr und die negativen Begleiterscheinungen, die sich nicht ausschließlich im Rücken abspielen müssen, werden zunehmend heftiger.

Aus meiner Erfahrung ist es beim Dorn-Therapeuten das Wichtigste, dass er die Technik gerne und häufig anwendet. Nur so hat er die nötige Sensibilität und Erfahrung. Man muss beileibe kein Manualtherapeut sein, um Dorn zu beherrschen. Man muss nur dahinter stehen und ein Händchen dafür haben. Dann wirkt es grandios.

Zu dem Thema Verödung habe ich leider nur sekundäres Wissen. (Meine Mutter hat das machen lassen...) Ich weiß, dass es sehr schmerzhaft ist und dass es auch Risiken gibt.
Bevor du nicht intensiv Dorn und manuelle Therapie versucht hast, würde ich das erstmal verschieben. Ein stressender Nerv kann auch durch Wirbelblockaden gestresst sein. Oder durch zu geringe Wirbelabstände und/oder Bandscheibenvorwölbungen. Und natürlich, wie in deinem Fall naheliegend, durch eine Fehlstellung wie deine Kyphose im LWS-bereich. Nichts davon behebst du durch das Veröden der Nerven.
Und die verödeten Nerven können sich auch regenerieren und stressen dann von Neuem. Darüber müsste dich der Arzt vorher noch aufklären. Die Frage ist immer, wann wird man aufgeklärt und wie neutral und realistisch.

Insgesamt halte ich es für gut möglich, dass Dr. Hoffmann bei dir ein Korsett empfielt. Das war für mich das Beste, was mir je passiert ist. Auch wenn ich anfangs geschockt war und die Eingewöhnung auch nicht einfach war. Ich würde es immer wieder machen. Denn diesen Alptraum aus Schmerzen möchte ich nie wieder erleben.

LG,
Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 18.06.2016 - 14:21 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 09.06.2016 - 12:03
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Ich gehe zu Dr Verres.Danke für Deine Infos


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 19.06.2016 - 12:27 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 789
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
... oh, sorry, da habe ich wohl was durcheinander geschmissen, bzw. deine letztendliche Entscheidung überlesen.

Wie ist denn Dr.Verres Einstellung zum Erwachsenenkorsett?
Und zu allererst: Hast du schonmal darüber nachgedacht?

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 20.06.2016 - 08:03 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 12941
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Gaby, Wurstl hat den Termin am Dienstag.
Über ein Korsett sollte er sich im Vorfeld allerdings schon Gedanken machen.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 20.06.2016 - 14:29 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 789
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Klaus hat geschrieben:
Wurstl hat den Termin am Dienstag.

Soviel hab sogar ich verstanden. ;)

Ich denke auch, dass es nicht schaden kann, sich mit der Option Korsett vorher schonmal auseinander zu setzen.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.06.2016 - 10:41 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 12941
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Gaby,

Zitat:
Wie ist denn Dr.Verres Einstellung zum Erwachsenenkorsett?

Hatte ich als Frage an Wurstl verstanden, die kann er natürlich erst bei seinem heutigen Termin herausfinden. Oder war das als allgemeine Frage an die User gemeint?

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.06.2016 - 22:22 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 09.06.2016 - 12:03
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Ich hatte heute eigentlich den termin für die Spritze bei dem Wirbelsäulendoc.Die habe ich aber erst mal verschoben da ich morgen zur Dorntherapie gehe.
Bei Dr verres habe ich erst in 3 Wochen einen Termin.Ein Korsett würde ich schon tragen , nur bei der Arbeit wird das kaum möglich sein da ich in der totalen Chemiepampe arbeite und jeden tag aussehe wie ein Schwein.Wir haben zwar Schutzanzüge aber da geht auch der ganze Dreck durch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.06.2016 - 08:14 
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin

Registriert: Fr, 24.05.2002 - 13:57
Beiträge: 1329
Geschlecht: männlich
Bei den beschriebenen Schmerzen wäre auch eine Kubco-Orthese zu überdenken.

_________________
Dr. K. Steffan
http://www.mvz-sobernheim.de
http://www.spine-concept-sobernheim.de
Tel.06751-8560440


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.06.2016 - 09:15 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 12941
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Wurstl,

diesen Termin hatte ich wohl verwechselt mit dem von Dr. Verres. Den solltest Du aber in 2 Wochen haben, denn am 15.6. hattest Du von 3 Wochen gesprochen. Aber egal, jetzt könntest Du auch noch eine Weile über ein mögliches Korsett nachdenken. Da gibt es ja verschiedene Konzepte, die von Dr. Steffan erwähnte Kubco Orthese (kubco.ch) dient der reinen Schmerzbekämpfung durch Extension.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.06.2016 - 09:24 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 317
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi,

erst einmal abwarten ob es zu einen Korsett kommt, ich hatte mich damals auch sofort darauf eingestellt, auch schon mental und am Ende hab ich bis jetzt noch keins.

Das Forum verfälscht etwas, da hier viele Korsett tragen geht man davon aus das es eins der gängigen Behandlungswege ist, das ist ja auch nicht abzustreiten, es ist aber nach wie vor nichts selbstverständliches.

Es kommt aber auf die jeweilige Situation an und selbst Schmerzen scheinen kein Indikator für ein Korsett zu sein.

Dr. Verres scheint aber was man so aus dem Forum entnimmt auch nicht sehr abgeneigt was Korsetts angeht. Sich mit dem Thema zu befassen ist schon nicht grundverkehrt, da hat Klaus schon recht, so geht man nicht ganz so planlos in ein Gespräch mit dem jeweiligen behandelten Arzt.

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.06.2016 - 14:11 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 789
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Wurstl,

sooooo, jetzt hat es wohl auch wirklich der Letzte von uns begriffen, wann du wo welchen Termin hast. :lach:
Tut mir echt Leid, war keine Absicht.
Man liest manchmal einfach zu viel und man kann während des Schreibens ja auch nur die vorherigen Berichte auf der gleichen Seite sehen...
Wahrscheinlich stimmt das jetzt auch nicht und ich kriege gleich wieder eins um die Ohren... :rolleyes: :D

Wurstl50 hat geschrieben:
Ich hatte heute eigentlich den termin für die Spritze bei dem Wirbelsäulendoc.Die habe ich aber erst mal verschoben da ich morgen zur Dorntherapie gehe.

Das war sicher gut so, denn die eigene Wahrnehmung ist bei Physio zu wichtig. Die vorher "wegzuspritzen" wäre eher unklug.

@Klaus:
Klaus hat geschrieben:
Oder war das als allgemeine Frage an die User gemeint?

Ja, das war eher so in die Runde gefragt.

Und noch eine Frage in die Runde:
Ist denn eine Orthese, die nur die Schmerzen nimmt und die tiefe Kyphose garnicht versucht zu korrigieren so sinnvoll?
Ich merke zur Zeit deutlich, dass es gerade für den späteren Weg raus aus dem Korsett, also für eine Ausschulung oder zumindest eine Reduzierung der Tragezeiten, unheimlich wichtig ist die Fehlstellung so gut wie möglich zu korrigieren.
Bei meinen vier Korsetten ist die Korrektur allmählich immer wichtiger geworden und das wird mit längeren schmerzfreien Phasen in den Stunden ohne Korsett belohnt.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.06.2016 - 15:33 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 317
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi,

eine Korsett was korriegiert ist meines erachtens das Beste, da es den Betroffenen aus der Fehlbelastung holt.

Somit werden auch die Bandscheiben entlastet sowie die Muskeln. Die Abstände werden größer zwischen den Wirbeln und auch der Druck auf die Nervenbahnen kann sich mindern. Blockaden können verringert werden bzw treten im Korsett nicht auf. Generell wird ganzheitlich an dem Problem gearbeitet.

Ein Stützkorsett lässt sich soweit ich weis besser Tragen, da es wie der Name schon sagt mehr stützt als rekliniert. Ob das dann auf lange sicht sinnvoll ist weis ich nicht. Ich denke wenn man die Möglichkeit hat sollte man versuchen an der Gesamtstatik zu arbeiten.

Ich denke das eine hengt unmittelbar mit dem anderen zusammen. Problem ist nur das man das alles nicht so differenziert sehen kann. Denn eine Korrektur zu halten, kann auch so zu Schmerzen durch muskuläre Ermüdung führen.

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 23.06.2016 - 10:35 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 09.06.2016 - 12:03
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Hallo

Die von meiner Hausärztin ( welche auch sehr speziell ist , ich sage nur Bioresonanz und Pendel ) empfohlene Dorn Therapeutin war ne mehr oder weniger lustige Sache.In einem Fachwerkhaus empfangen gingen wir durch eine große unaufgeräumte Kellergarage in den *Theapieraum *.da sah es aus , ich sage euch.....naja...sie fragte dann wo die Schmerzen seien und wirkte irgendwie verpeilt.Naja.....nachdem ich dann was unterschrieben habe dass sie weder Ärztin , nun Heilprakterin ist ( sie es Gesundheitsberaterin ) habe ich da rumgependelt und sie hat gesagt dass bei mir viele Baustellen wären.War dann auch auf so einem Gestell wo man pendeln soll.Und dann wieder rumgedrückt, imn Bauchlage Akkupressur etc.

Wirkte alles a bissl chaotisch und das mehrmalige Aufzählen meiner fehlhaltungen war auch super.

Am Ende habe ich dann noch 3 Übungen gezeigt bekommen aber wirklich professionell wirkte das keineswegs ( allein diese Rumpelkammer )
Massiert hat sie auch noch aber ich kann nicht sagen dass das was gebracht hätte.

Ja da habe ich mich vertan.Den termin bei Dr. Verres habe ich in 2,5 Wochen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum