Aktuelle Zeit: Fr, 22.06.2018 - 08:16
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Mi, 14.12.2016 - 12:17 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo Klaus,

was meinst du mit Hocker über dem Kopf?

@ Zebrastreifen, da hat Klaus recht, die Skoliose ist nur eine Begleiterscheinung, der Hauptaugenmerk liegt bei der Kyphose und da bin ich ein

Symetrischer. :lach:

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Mi, 14.12.2016 - 13:46 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Sa, 07.07.2012 - 23:25
Beiträge: 403
Wohnort: Oberbayern
Alter: 37
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyphose 73°,
Skoliose LWS 11°

Hashimoto Thyreoiditis
Therapie: KG nach Schroth, Dehnen

Reha Sobernheim 2012, Salzungen 2016
In Bad Salzungen gibt es noch "Hocker übern Kopf".


Ich lege trotz Symmetrischer wert auf Übungen dazu. Hab ja auch ein "Skoliöschen" und häng da schon ganz schön drinne, wenn ich sitze. Und mir tut Muskelzylinder übern Becken sehr gut, wenn da eine Streckung reinkommt. Laut Salzungen soll ich sie beidseitig, also symmetrisch machen. Ist auch eine Abwechslung zu allen anderen Übungen, wenn man die auch immer mal mit machen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Do, 15.12.2016 - 19:54 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13383
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Jörg,

Zitat:
was meinst du mit Hocker über dem Kopf?

Diese Übung im Anhang, die Pfeile mit der Drück-Richtung beziehen sich auf meine Situation mit Flachrücken. Das gibt es in der Regel, wenn die Hyperkyphose tiefer liegt.

Gruß
Klaus


Dateianhänge:
K800_Hocker über dem Kopf.JPG [56.54 KiB]
Noch nie heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Do, 15.12.2016 - 21:18 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo Klaus,

diese habe ich nicht im Programm gehabt.

Schönen Abend und Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Do, 15.12.2016 - 21:34 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 323
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi,

das ist auch immer so eine Frage die mich interessiert. Ich habe eine thorakolumbale Kyphose und daraus resultierenden eine Flache stelle über der Kyphose. Ich bin mir nicht wirklich sicher welche option die richtige ist. Ob nun auseinander oder zusammendrücken bei Hocker über den Kopf. Meine Schroththerapeutin sagt, es ist beides nicht verkehrt.

Ich denk hier besteht eine Wissenslücke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 16.12.2016 - 10:47 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13383
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Phil,

Zitat:
Meine Schroththerapeutin sagt, es ist beides nicht verkehrt.

Christa Lehnert Schroth sagt in ihrem Buch zu den Übungen gegen die "Sitzkyphose" an einer Stelle: Wie man es auch macht, es ist verkehrt. :)
Die Lage des Kyphose-Scheitels ist hier ganz entscheidend für die Situation im oberen und unteren Bereich. Mit jedem Wirbel, den der Kyphose-Scheitel von der mittigen BWS tiefer liegt, verändert sich die darüber liegende BWS, aber auch die darunter liegende LWS. Beides anzugehen, wird immer ein Kompromiss sein, den man ausprobieren muss. Ein schönes Thema für eine Schroth REHA mit entsprechenden Meinungen der Therapeuten. :)

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 16.12.2016 - 11:36 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 323
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hallo Klaus,

naja ich kann mich ungefähr mit gauklerdavid vergleichen, meine Kyphose liegt ein ganzes Stück unter dem normales Scheitel, Sitzkyphose ist das nicht bzw hat das niemand bisher so genannt, sondern Herrn Dr Wilke sprach von Thorakolumbaler Kyphose und einer Steilstellung darüber, ich sehe und merke es ja selber. Richte ich mich oberhalb zu stark auf ist das nicht gut für meine HWS.

Die genauen Werte erhoffe ich mir ja von Herrn Hoffmann. Ich bin aber der Meinung das ein halten der Korrektur ohne Schmerzen so aktuell nicht möglich ist, ich merke es ja auch, ich schaffe es nur die Korrektur über kurze Zeit das heißt 3-4 Stunden zu halten, aber dies auch nur mit extremer Selbstkorrektur was am Ende zu Verspannungen und zwangsläufig das zu Schmerzen in allen formen führt, der typische Kreislauf halt. Wenn man bedenkt das ich 2 mal am Tag Schroth ist das schon eine Abhängigkeit die ziemlich einschneidend ist.

Ich denk man stößt halt auch mit Schroth an seine Grenzen und niemand kann jeden tag 6 Stunden Schrothen (übertrieben gesagt) bzw ist sowas total fernab jeder normalen Lebensweise. Gibt halt immer den Punkt Fehlstellung und Fehlhaltung.

Ich habe beide varianten probiert der Übung Hocker über den Kopf in geordneter Rückenlage, konnte keine wesentlichen unterschied spüren, beides tat gut, aber wenn du selber sagst das man einen Kompromiss hier geht, dann ist das ja grundlegend nicht falsch was meine Therapeutin gesagt hat.

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 16.12.2016 - 19:31 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13383
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Phil,

der Thread wird mittlerweile OFFTOPIC.

Aber zur Klarstellung:
Zitat:
Sitzkyphose ist das nicht bzw hat das niemand bisher so genannt,....

Ich habe die "Sitzkyphose" extra in Anführungsstrichen gesetzt, weil die nach Definition nur im Sitzen auftritt. Das betrifft hauptsächlich (Klein)Kinder. Aber die Behandlung ist ähnlich.
Zitat:
...sondern Herrn Dr Wilke sprach von Thorakolumbaler Kyphose und einer Steilstellung darüber,...

Und wie schon gesagt, die Situation darunter muss auch berücksichtigt werden.
(s.a. Christa Lehnert Schroth - Dreidimensionale Skoliosebehandlung 6. Auflage S. 219-221)

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: So, 18.12.2016 - 21:23 
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: Do, 13.10.2011 - 08:04
Beiträge: 511
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec
Hallo zusammen,

Klaus hat geschrieben:
Offenbar ist die alte einfache und effektive "Hocker über dem Kopf" nicht mehr dabei??


die wird in Bad Salzungen mehr gemacht als in Bad Sobernheim, wo killer war. Hatte die Übung in Bad Sobernheim nicht und in Bad Salzungen dann schon (wobei ich ja Skoliose habe und nicht Hyperkyphose).

OFFTOPIC:

Phill hat geschrieben:
Ich bin mir nicht wirklich sicher welche option die richtige ist. Ob nun auseinander oder zusammendrücken bei Hocker über den Kopf. Meine Schroththerapeutin sagt, es ist beides nicht verkehrt.


Kommt drauf an, wo die Wirkung des Auseinanderziehens/Drückens ankommt - eher in dem bei dir zu flachen oder dem kyphotischen Bereich. Wie machst du es denn bei den anderen Übungen, z.B. Türrahmen oder Reitersitz oder irgendwas an der Sprossenwand? Dabei kann ein Therapeut besser die Unterschiede sehen, wenn er den Rücken anschaut, während du mal beide Varianten (Sprosse zusammendrücken oder auseinanderziehen) versuchst. Das ist bei Hocker über dem Kopf aufgrund der Rückenlage naturgemäß für einen Therapeuten kaum zu sehen.
Wenn es tatsächlich keinen Unterschied macht, gibt es natürlich noch die Möglichkeit, die Hälfte der Wiederholungen zu ziehen und die andere Hälfte zu drücken. Das machen in Bad Salzungen diejengen, die weder Flachrücken noch Rundrücken haben.

Viele Grüße,
mick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Mo, 19.12.2016 - 08:31 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 323
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi mick,

also mir sind nicht alle Begriffe der Übungen geläufig, weiter Übungen sind Großer Bogen sowie eine Übung mit dem Pezi im sitzen an der Sprossenwand und
Beinrückseitendehnung.

Eine Übung in Seitenlage mit Hocker für die Begleitskoliose (ist aber kein Hauptaugenmerk da sehr gering), meine Therapeutin will das nicht ganz außer acht lassen und die letzte Übung mit 2 Stäben im stehen und alternativ sitzen.

Wie gesagt Namen dafür kenne ich nicht, ich hatte auch noch nie eine Reha, aber das Glück das meine Therapeutin in BaSa ausgebildet ist, Sie empfiehlt mir zwar auch immer eine Reha als Zusatz, da ich wie gesagt Probleme habe das zu halten was ich mir durch Schroth erarbeite, ist immer so eine hin und her, aber das führt auch alles etwas zu weit wie Klaus schon sagte (Offtopic).
Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Di, 10.01.2017 - 13:19 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
So, mal ein kleines Update von heute.

Ich war heute morgen zur Untersuchung bei Dr. Verres (Terminvergabe ist immer noch bei 2 Wochen Wartezeit).

Ich habe Herrn Verres meine Röntgenbilder aus der Reha mitgebracht das er sie sich einmal anschauen konnte, hier sah er

mehrere Keilwirbel in der BWS, die in der Reha bei der Untersuchung und Endbesprechung leider gar nicht an, bzw. gesehen wurden.

Ein Korsett würde er mir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verschreiben, da sieht er noch keine Notwendigkeit (zu geringe Schmerzen) lediglich für

meine Hyperlordose lediglich eine Stützbandage die ich bei mehr Beschwerden anziehen soll, was ich eh schon mache.

Jetzt mal zu meinen Röntgenbildern, diese würde ich gerne einmal zur Übersicht einstellen. Wie Fotografiert man die am besten ab um das

man auch etwas sieht? Ich wollte die einfach mal den Fortgeschrittenen unter euch Zeigen.

Weiter geht es nun mit Krankengymnastik. Was ich auch leider sehr Schaden finde ist das Dr. Verres mir keine KG nach der neuen Regelung ausstellen konnte,

hierzu hat er sich den Bericht der Reha aufgerufen und die Gradzahl des Röntgenbildes (Bild wurde in der Reha nach 4 Wochen Schroth gemacht) von 47 Grad

Kyphose übernommen (ihm liegen die Unterlagen der Langfristgenehmigungen für Erwachsene vor).

So, das mal als kleines Update für meine heutige 3 Stunden Reise von Frankfurt nach Bingen und zurück inklusive Untersuchung und Gespräch.

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Mi, 11.01.2017 - 17:19 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo,

kann mir einer von euch sagen wie ich die Röntgenbilder am besten Fotografieren kann das man auch etwas sieht?

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Do, 12.01.2017 - 15:02 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13383
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Jörg,

Was soll denn ein hier eingestelltes Röntgenbild bewirken?
Ich habe den Eindruck, dass Du von uns bezüglich Diagnose offenbar immer noch mehr erwartest, als von Dr. Verres.
Wie schon mal gesagt, wenn für Dich etwas unklar ist, kann nur Dr. Verres der Ansprechpartner sein. Wenn Du damit nicht weiter kommst, musst Du eben eine zweite Spezialisten-Meinung einholen, z. Bsp. Dr. Steffan in Bad Sobernheim, was doch relativ nahe wäre.

am 13.12.
Zitat:
Meinst du denn das es eventuell angebracht wäre mal bei Dr. Verres anzufragen ob ein Korsett tatsächlich etwas Linderung bringen könnte? Das wurde auch in
der Reha von mir nicht angesprochen, wie du unten schon bemerkt hast, da hast du recht.
Ich weis ja, jetzt fange ich schon wieder damit an das tut mir ja leid aber bitte nicht übel nehmen :rolleyes:

Es geht doch um Dich und nicht darum, ob ich (oder wir) es übel nehme. Du kommst nicht weiter, wenn Du Deine Fragen nicht gezielt dort stellst, wo sie hingehören. Das trifft für die REHA und für den behandelnden Arzt zu.
Zitat:
Ein Korsett würde er mir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verschreiben, da sieht er noch keine Notwendigkeit (zu geringe Schmerzen)

Entweder hast Du tatsächlich relativ geringe Beschwerden oder Du hast das ihm gegenüber nicht richtig formuliert. Bei 47 Grad Kyphose und geringen Beschwerden ist ein Korsett auch kaum durchsetzbar.
Zitat:
Weiter geht es nun mit Krankengymnastik. Was ich auch leider sehr Schaden finde ist das Dr. Verres mir keine KG nach der neuen Regelung ausstellen konnte,

Geht ja auch erst ab 60 Grad. Und Du solltest ja auch täglich zuhause üben.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Do, 12.01.2017 - 15:24 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo Klaus,

meine Röntgenbilder wollte ich einfach nur hier zur Verfügung stellen. Nichts weiteres. Der Befund 47 Grad ist der Ausgangsbefund nach 4 Wochen Schroth Reha,

Eingangsbefund war 53 Grad. Von den 53 bis zu 60 Grad Bemessungsgrenze wären es ja nicht viel gewesen, darum hatte ich das bei meinem Termin bei ihm

angesprochen. Sollte ich mir wirklich noch eine andere Meinung einholen, würde ich tatsächlich nach Bad Sobernheim fahren.

Wie gesagt, die Röntgenbilder wollte ich nur zur weiteren Dokumentation hier einstellen. Natürlich mache ich meine Hausaufgabenübungen regelmäßig daheim.

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 13.01.2017 - 12:37 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13383
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Jörg,

Zitat:
Wie gesagt, die Röntgenbilder wollte ich nur zur weiteren Dokumentation hier einstellen.

Das macht wenig Sinn, denn
1. ist das nur in einem bestimmten Post aufrufbar
2. ist die ermittelte Gradangabe im Profil völlig ausreichend
3. ist jede Dokumentation auch indirekt eine Aufforderung, dass sich jederzeit jeder dazu zu äussern kann.
Ich möchte einfach vermeiden, dass eine notwendige ärztliche Diagnose durch Meinungen über ein Röntgenbild verwischt wird. Das Röntgenbild ist bestenfalls eine Möglichkeit, nur am Anfang den User über grundsätzliche Dinge aufzuklären und im Fazit eigentlich immer auf den Besuch eines kompetenten Artzes hinzuweisen bzw. zu drängen. ;)

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: So, 15.01.2017 - 19:56 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo Klaus,

Okay, verstanden.

Danke für die Aufklärung.

Schönen Abend noch.

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 08.12.2017 - 07:36 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo,

lange nichts geschrieben. Hier mal ein kleines Update:

Vor 3 Wochen hatte ich wieder Kontrolltermin bei Dr. Verres. Ich hatte eigentlich nur ein Rezept benötigt, da ich aber schon seit einigen Wochen ein

leichtes Kribbelndes gefühl in der linken Hand am kleinen und Ringfinger hatte habe ich ihn darauf einmal angesprochen. Er Untersuchte mich gründlich

und gab mir eine Überweisung zum MRT mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall C6/7 mit Druck auf C8. Am Montag habe ich die Diagnose bestätigt bekommen:

Breitbasiger suplimentarer Prolaps im Segment C6/7, axial 3mm, mit beginnender Tangierung des Myeloms etwas mehr von links. Zudem initiale foraminale

Einengung beidseitig. Die übrigen Segmente der HWS sind unauffällig.

Jetzt mal meine Frage an euch, wer hatte hier auch schon einen Vorfall und wie wurdet ihr behandelt?

Ich bin mit DR. Verres ersteinmal so verblieben das wir es die nächsten Wochen Konservativ behandeln. Erst wenn es nicht weg geht werden wir

weitere schritte einleiten.



Das war es erstmal von meiner Rückseite aus.

Schönen Tag.

Gruß Jörg


Dateianhänge:
20171118_105358 (2).jpg
20171118_105358 (2).jpg [ 78.85 KiB | 1293-mal betrachtet ]

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 08.12.2017 - 09:16 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Do, 23.04.2015 - 20:38
Beiträge: 138
Wohnort: Münster
Alter: 42
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Protrusionen HWS, BWS
Prolaps HWS, LWS
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Schroth-Klinik Bad Sobernheim (2000, 2001)
MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
2. Cctec: 01/2018
Hallo Jörg!
Ich habe leider auch in allen WS-Abschnitten Prolapse und Protrusionen. Einige symptomlos, aber in der HWS ebenfalls mit ähnlichen Symptomen wie du sie beschreibst. Ich habe damals entschieden, konservativ zu behandeln. Ich muss aber auch dazu sagen, dass sich der Erfolg erst beim 3. Physiotherapeuten eingestellt hat. Also ca. 3 Jahre später nach Diagnose Stellung. Ich habe was Schmerzen und Ausfälle den gleichen Eindruck wie bei guten Schroth - Therapeuten. Es gibt sie, aber man muss suchen.
Heute habe ich die Symptome im linken Arm insofern "im Griff", als dass Mike (PT) mich regelmäßig symptomfrei bekommt, sie aber bei längeren Physio-Pausen (Urlaub etc) auch wieder auftreten. Ich gehe 1x wöchentlich zur manuellen Behandlung.
So kann ich damit leben. Nicht schön, aber das beste was geht denke ich. Zumindest, wenn man keine OP möchte.
Mike ist im Übrigen der Auffassung, dass nicht zwangsläufig der Prolaps selbst verantwortlich ist, auch wenn die Symptome lehrbuchmäßig passen. Aber "das Ding braucht ja nen Namen", sonst können Ärzte nachts nicht schlafen :lach:
Dir alles Gute,
Claudia

_________________
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 08.12.2017 - 09:50 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 157
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo Claudi,

vielen Dank für die Aufmunternden Worte. Ich bin erst einmal weiterhin bei meiner Schroth Physio, denke da bin ich ganz gut aufgehoben. Nach den

Therapien geht es mir auch immer wieder etwas besser. Ich werde am Ball bleiben.

Hattest du in der anfangsphase eine Halskrause? Das würde mich mal interresieren. Ich merke nämlich das ich Nachts mehr Probleme mit dem einschlafgefühl

zu Kämpfen habe. Bringt die in der Akutphase überhaupt etwas?

Gruß Jörg

PS, was hast du für Medikamente in der Akutphase bekommen/ hast du überhaupt welche gebraucht?

Ich bin am Überlegen mir Montag Ortoton wegen den Verspannungen verschreiben zu lassen, hilft das?

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich brauch mal eure Hilfe
BeitragVerfasst: Fr, 08.12.2017 - 10:05 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Do, 23.04.2015 - 20:38
Beiträge: 138
Wohnort: Münster
Alter: 42
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Protrusionen HWS, BWS
Prolaps HWS, LWS
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Schroth-Klinik Bad Sobernheim (2000, 2001)
MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
2. Cctec: 01/2018
Ich hatte Akupunktur und Diazepam für "Notfälle " nachts.
Dass es nachts schlimmer ist kann ich bestätigen.
Am schlimmsten sind bei mir die Symptome, wenn ich krank bin und viel liege (so wie jetzt gerade :) deshalb kann ich auch zu dieser Zeit schreiben) . Dann geht es auch immer mal wieder bis zu Taubheit.
Bewegung tut mir besser.
Eine Möglichkeit vom Arzt vorgeschlagen war noch eine Art Spritzkur unter MRT. Der Fachbegriff ist mit entfallen.
Ich habe es nicht gemacht. Aber vielleicht kannst du dich dahingehend mal informieren!
LG

_________________
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum