Aktuelle Zeit: Mo, 22.10.2018 - 18:03
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Di, 06.10.2015 - 20:07 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 29.06.2015 - 21:08
Beiträge: 49
Wohnort: Heidekreis
Alter: 26
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 97°
Scheuermann
Moin,

Nach langer Abwesenheit melde ich mich auch mal wieder zurück. Da mein Pc im Moment etwas kränkelt schreibe ich mit dem Tablet. (Nicht wundern falls ich etwas kurz angebunden bin) :D
Mitlerweie habe ich den Gipsabdruck und die Korsett Abholung hinter mich gebracht.
Den Gipsabdruck zu nehmen war wie hier im Forum schon zu lesen ist super diskret, man stand nicht einen Moment entblößt da. Ich fühlte mich super aufgehoben, es ging super schnell und war überhaupt nicht unangenehm. :top:
Das Korsett war dann nicht einmal zwei wochen später fertig. Letzten Freitag durfte ich es dann abholen.
Vormittags bei der Anprobe kam einen das Korsett wirklich noch gewaltig groß vor. Die posetive Überraschung folgte am Nachmittag. Es war deutlich geschrumpft. :)
Zum Tragen des Korsetts kann ich bis jetzt berichten das ich mich im Korsett super gerade fühle und es im seitenpofil auch bin wenn ich in den spiegel gucke. Das fühlt sich wirklich super an. Was sich nicht so super anfühlt ist der heftige druck, der bei meinen Gradzahlen aber wohl dazu gehört. ;)
Ich muss mich wirklich langsam steigern und habe es heute zum ersten mal geschafft es 2,5 std. Am stück zu tragen.
Freitag nach der Abholung habe ich es abends als ich zuhause war noch 1 std. getragen, Samstag und Sonntag je2,5 std ,Gestern 2,75 std und mal gucken was heute noch dazu kommt. :ja:
Es richtet wirklich brutal auf. Da wo mich das Korsett hindrückt könnt ich mich nie selbst hin korrigieren.
Ich werde die Tage wenn es meinem Pc besser geht noch ausführlich schreiben :ja: , und evtl. Für die jenigen die das ganze noch vor sich haben einen Bericht verfassen.

Grüse. Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: So, 25.10.2015 - 21:00 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 29.06.2015 - 21:08
Beiträge: 49
Wohnort: Heidekreis
Alter: 26
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 97°
Scheuermann
Hallo,

Ich melde mich denn auch mal wieder zurück :cool:

Mit meinem Korsett klappt es allmählich immer besser und ich kann die Tragezeit langsam steigern.
Das Gefühl in einem Schraubstock zu stecken (wie es hier oft beschrieben wird) hat sich allmählich gelegt.
auch kann ich es gut in den Alltag einbauen und trage es auch beim z.B. beim Einkaufen usw. auch Autofahren klappt ganz gut.
Nur kann ich es leider noch nicht viel länger als 2,5-3 std. am Stück tragen.

Ich hätte da mal eine Frage an die "Alten Hasen"

Ich habe ende des Monats meinen Kontroll-Termin bei Rahmouni. ich muss um 9 da sein um die Mitfahrgelegenheit mit in Anspruch nehmen zu können.
Wieviel zeit muss ich für den Termin insgesamt für den Termin einplanen ?

Grüße: Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Sa, 28.11.2015 - 15:55 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3175
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Chris,

wie war der Kontroll-Termin bei Rahmouni? Wie lange kannst Du Dein Korsett inzwischen am Stück tragen? Auf welche täglichen Tragezeiten kommst Du inzwischen?

Bei Deinen Gradzahlen ist das Korsetttragen sicher kein Zuckerschlecken!

Viele Grüße

Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: So, 29.11.2015 - 13:39 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 29.06.2015 - 21:08
Beiträge: 49
Wohnort: Heidekreis
Alter: 26
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 97°
Scheuermann
Schildkröterich hat geschrieben:
Hallo Chris,

wie war der Kontroll-Termin bei Rahmouni? Wie lange kannst Du Dein Korsett inzwischen am Stück tragen? Auf welche täglichen Tragezeiten kommst Du inzwischen?

Bei Deinen Gradzahlen ist das Korsetttragen sicher kein Zuckerschlecken!

Viele Grüße

Thomas


Hallo Schildkröterich,

Mein Kontroll-Termin bei Rahmouni habe ich bereits hinter mich gebracht und er ist durchaus posetiv verlaufen.
Leider kann ich mein Korsett am stück immer noch nicht länger wie 2,5 bis 3 std. tragen. deswegen wurde auch von einer Aufpellotierung abgesehen.
Tägliche Tragezeiten schwanken im Moment leider sehr stark da es mir immoment nicht sonderlich gut geht.
Die etwas engere "Einstellung" des Korsettes nach der "Höllenfahrt" habe ich dann allerdings beibehalten. und das Korsett dadrauf ändern lassen. Nach meinem empfinden muss ich sagen das das Korsett so besser sitzt, nicht so stark absteht und ich mich besser korrigiert fühle. Zum einen fühlte ich mich noch mal ein gehöriges stück gerader, und besonders aus dem Hohlkreuz fühlte ich mich besser korrigiert.
Mein ehrgeiz ist also weiterhin geweckt.
von Zuckerschlecken kann wirklich nicht die Rede sein ;) man fühlt sich ehr wie im Schraubstock. wobei das Gefühl mitlerweile so gut wie weg ist ;)

Grüße: Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: So, 29.11.2015 - 14:27 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 323
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi Chris,

wie ist es denn geplannt mit deinem Korsett. Wie lange solltst du das denn tragen bzw ist das jetzt für immer gedacht? Ich stell mir das echt schwierig vor, wieso ein Korsett einen gerade zieht . Ich mein mal Knochen lassen sich doch nicht biegen bzw nur dann wenn keine Keilwirbel sind....Kannst du es nicht Nachts tragen?

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2015 - 09:47 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13485
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Phill,

Zitat:
Ich stell mir das echt schwierig vor, wieso ein Korsett einen gerade zieht . Ich mein mal Knochen lassen sich doch nicht biegen bzw nur dann wenn keine Keilwirbel sind.

Es geht bei der konservativen Behandlung um die Korrektur von Muskeln, Bänder und Sehnen.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2015 - 17:35 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 29.06.2015 - 21:08
Beiträge: 49
Wohnort: Heidekreis
Alter: 26
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 97°
Scheuermann
Hallo Phill und Klaus,

wie Klaus ja schon sagte die Korrektur wird nicht über die Knochen erreicht.
Natürlich ist es nicht gerade "angenehm" das Korsett zu tragen. Aber meine Schmerzsituation hat sich schon merklich gebessert. Das motiviert natürlich zum Tragen der Korsetts.
Auch in anderen Beiträgen hier im Forum ist ja zu lesen was bei anderen Erwachsenen noch raus zu holen ist. Was einen natürlich auch wieder neuen Schwung und Mut gibt.
wie z.B. Hyperkyphose von der Ente falls die Ente hier mitliest :respekt: für das was du erreicht hast ! Solch positieven berichte hier im Forum lassen einen weitermachen auch wenn das Korsett gerade noch so unbequem ist gibt das einen riesigen Ansporn.
Was natürlich auch ein großer Ansporn für mich war, war als ich mein Röntgenbild gesehen habe.
Von meinen 97° lässt das Korsett noch 52° über. Ich dachte Zuerst, da sind noch die Bilder von dem Patienten zuvor offen :D
das hatte ich noch ganz vergessen zu berichten. ;)

Grüße: Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2015 - 19:11 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 323
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hi Chris,

das muss man mir jetzt mal erläutern, wie kann man sich auf 52 verbessern, wenn die Knochen Keilwirbel haben und sind wie sie sind. Ich denk der Cobb wird anhand der Wirbelsäule gemessen. Müssen ja unglaubliche kräfte wirken, dass man so zusammengepresst wird und gestreckt.

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2015 - 21:44 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 29.06.2015 - 21:08
Beiträge: 49
Wohnort: Heidekreis
Alter: 26
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 97°
Scheuermann
Hallo Phill,

Das Kontrollröntgen findet im Korsett statt. die Verbesserung die sich bis jetzt eingestellt hat kann ich natürlich (noch) nicht selber halten.
Was das Röntgenbild zeigt jetzt ob das Korsett ausreichend und vorallem richtig korrigiert. Und zeigt schon mal so grob wo die reise mal hingehen kann.
Jetzt muss ich natürlich ein eigenes Muskelkorsett aufbauen was mich in dieser Korrektur hält.
die Winkel werden an den Wirbeln ermittelt. Wie das genau ermittelt wird, Google mal bitte selbst. Dort gibt´s Grafiken, da ist es verständlicher. Das zu erklären ist etwas schwierig. Hier im Forum ist das Messverfahren aber auch beschrieben ;)
Grüße: Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2015 - 10:30 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13485
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Phill,

die Wirbelsäule wird von den schon erwähnten Muskeln, Bänder und Sehnen gehalten. Durch eine Korrektur dieser Struktur kann man auch eine Aufrichtung der Wirbelkörper erreichen. Je nachdem wie viele Keilwirbel es gibt und wo sie liegen, wird dieser Prozess sicherlich ganz unterschiedlich erschwert.
Da die Vorgänge in diesen Strukturen aber bis heute noch nicht vollständig geklärt sind, kann man insgesamt nur einschätzen, was eine entsprechende konservative Methode in der ganz individuellen Situation bewirken könnte! Auf jeden Fall spielt die Flexibilität eine sehr große Rolle. Eine Fehlstellung enthält in der Regel einen individuell unterschiedlich großen Anteil von Fehlhaltung. So sind auch die relativ schnell erreichten Korrekturen unterschiedlich hoch.

Ein korrigierendes Korsett übt natürlich große Kräfte auf die Rückenstruktur aus. Insofern ist es auch so wichtig, dass ein eigenes parallel aufzubauendes Muskelkorsett langfristig dieses Korsett ganz oder nach Bedarf ersetzen kann. Bei welchem Korrekturgrad das gelingt und ob überhaupt, kann man nicht konkret sagen. Die konservative Therapie ist immer auch nur ein ganz individueller Versuch, wo die entsprechenden Möglichkeiten nach der Diagnose vom Spezialisten aufgezeigt werden. Darunter fällt sehr oft auch die Schroth REHA, wo man erst einmal gucken kann, wie weit man damit kommt.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rundrücken....
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2015 - 13:01 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 323
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hallo,


wenn du 52 halten könntest wer das doch brutal gut finde ich. Ich persönlich denke das ich auch ziemlich stark verkrümmt bin. Man kann ja gut vergleiche ziehen von Fotos und anderen Usern.

Natürlich bin ich kein Fachmann, aber wie gesagt, grob kann man vergleiche ziehen. Ich wünsche mir momentan einfach nur Hilfe und freunde mich schon mit den gedanken an fals es mir überhaupt angeboten wird, auch ein Korsett zu probieren.

Schmerzen im Nackenbereich durch die Krümmung sind schon extrem hoch und ich bekomme es selber kaum durch Dehen und Haltungskorrektut hin, bzw kann ich es nich halten, aber das hab ich ja schon wo anders mal erläutert. Geht die Krümmung, gehen bei mir auch die Nackenprobleme.

Grüße Phill


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum