Aktuelle Zeit: Di, 25.09.2018 - 14:26
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 636 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Di, 23.01.2018 - 05:30 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 130
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Hallo Gaby.
Doch klar. Aber daran liegt es nicht.
Die untere und obere Kante der Hinterschale drücken dann wie verrückt.
Und wenn ich mich auf die Seite drehe ist ganz vorbei.
Tags über alles kein Problem. Da versuche ich immer mich aktiv aus dem Korsett heraus zu strecken.
Doch sobald ich einschlafe funktioniert das nicht mehr.

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Di, 23.01.2018 - 19:09 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Luca,

Dann würde ich nicht so lange warten und bald nochmal bei Rahmouni reinschauen.
Er kann bestimmt was ändern an dem Halsteil.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Mi, 24.01.2018 - 10:16 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 130
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Ich werde es zumindest einmal in Erwägung ziehen.
Ist halt auch nicht einfach in so kurzen Abständen im Arbeitsleben immer mal eben 2 Tage unter der Woche einzuplanen.

Und über den Tag komme ich ja auch zurecht:-)

Die Lösung von Eric sieht ziemlich vielversprechend aus.
Unten ist der hintere Teil sehr tief gezogen und kann nicht einschneiden und oben fasst es den Kopf ein was das Kippen und die Druckstellen in der Nacht lösen würde.
Aber wie Eric ja schreib komt er auch nicht zurecht damit :-(

Zumal ich mein Halsteil ja auch auf der straße trage wäre mir diese Version defenitiv eine Spur zu heftig.

LG

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Mi, 24.01.2018 - 11:56 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Beiträge: 343
Wohnort: Baumholder
Alter: 51
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Hallo Luca,
das hintere Teil ist mir zu weit nach unten und seitlich ausgeprägt, damit kann ich auch nicht schlafen, denn beim Liegen auf der Seite muss ich den Arm "überkopf" nehme, was mit diesem Teil nicht möglich ist.
Ich bin am Mittwoch (31.1.) wieder in Stuggi; ich werde fragen, ob das hinter Teil nicxht am Rückenteil des Korsetts (abnehmbar) befestigt werden kann. Und die Kinnschale dann zusätzlich mit der vorderen Abstützung (höhenverstllbar) befestigt wird.
Gruß eric


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Fr, 26.01.2018 - 19:21 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo ihr Beiden,

eric hat geschrieben:
ich werde fragen, ob das hinter Teil nicht am Rückenteil des Korsetts (abnehmbar) befestigt werden kann. Und die Kinnschale dann zusätzlich mit der vorderen Abstützung (höhenverstllbar) befestigt wird.


Genau so hatte ich mir das auch vorgestellt, als klar war, dass es bei mir auf eine ganz neue Art Halsteil hinauslaufen würde.
Aber da sagte Rahmouni, dass das nicht funktioniert. Keine Ahnung warum. :schulterhoch:
Vielleicht lag es nur daran, dass er meinte, meine HWS sei damit nicht genug stabilisiert... Das scheint bei mir wichtiger zu sein, als die Traktion.
Allerdings erinnere ich mich auch, dass er erstmal nicht damit gerechnet hat, dass das mit den beiden Schrauben zum Schließen des Halsteils die beste Lösung ist. Er dachte, dass man das Halsteil nicht mehr hoch und runter stellen kann, wenn die beiden Teile fest miteinander verschraubt sind. Aber es hat sich gezeigt, dass das gut funktioniert, weil die hintere Schale leicht nach hinten wegfedern kann, wenn ich das Halsteil hoch stelle. Eine Schiene hinten würde das aber vielleicht nicht so mitmachen... :nixweiss:

Ich war ja zuerst echt geschockt, als ich gesehen habe, was er vorhat. Aber inzwischen bin ich total zufrieden mit der Lösung.
Ich habe durch die durchgehende hintere Schale ja garkeinen unteren Rand am Halsteil und eben auch null Bewegung zwischen Halsteil und Korsett.
Das sind zwei ganz enorme Vorteile. Ich schlafe super damit und es gibt in jeder Situation super Halt ohne zu drücken.

Bei mir verdecken die Haare allerdings die hintere Schale fast komplett. Ich weiß nicht, ob ich dieses Riesenteil ohne die langen Haare auch so souverän tragen würde. Wahrscheinlich eher nicht. :/

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: So, 28.01.2018 - 08:28 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 130
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Ich werde Rahmouni mal fragen.
Vielleicht kann ich das alte ja behalten für tagsüber, und er fertigt mir ein anderes für die Nacht

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: So, 28.01.2018 - 13:10 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Luca,

so schnell bekommt man kein neues Korsett verschrieben. Unter einem Jahr geht da garnichts, wenn man ausgewachsen ist.

Man kann auch unglaublich viel durch kleine Veränderungen am Korsett verbessern. Solange es keine grundsätzlichen Probleme in der Passform gibt, oder irgendwo zu stark gekürzt oder ausgeschnitten wurde, kann man fast jedes Problem lösen. Und mit jeder Nachbesserung wird so ein Korsett mehr und mehr ein Teil von dir, weil es immer perfekter sitzt. So ging es mir zumindest bisher bei Rahmouni.
Klar ist das etwas aufwändig für alle, die nicht gerade aus der Stuttgarter Gegend kommen. Aber das wußten wir ja vorher.
Es ist natürlich viel Beobachtungsgabe und Mitarbeit von unserer Seite gefragt. Alles, was dich stört, mußt du bei den Kontrollen an Rahmouni weitergeben. Manches läßt sich natürlich nicht ändern, aber das Meiste eben doch. Er muß es nur wissen!

Die Summe dessen, was dann nach einer gewissen Tragezeit an Erfahrung zusammenkommt und auch, inwieweit sich der Körper schon verändert hat, wird dann im neuen Korsett umgesetzt. Aber das war bei mir auch immer frühestens nach 15 Monaten Tragezeit. Auf die Art wurde bei mir jedes Korsett besser als sein Vorgänger. Sie wurden wirksamer und auch tragbarer.
Mein jetziges Korsett, mal abgesehen von dem neuen Halsteil, ist jetzt schon fast zwei Jahre alt. Es sitzt so perfekt, dass es für mich schon einen echt triftigen Grund geben müßte, um es gegen ein neues zu tauschen.

Rahmouni ist wohl auch kein Freund davon, dass man zwei Korsette gleichzeitig trägt. Das hat verschiedene gute Gründe, frag ihn mal danach.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Di, 30.01.2018 - 10:49 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 130
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Hallo Gaby,
da haben wir uns wohl missverstanden.
Ich möchte KEIN neues Korsett. Seit meinem letzten Besuch in Stuttgart und der Änderung am Korsett ist das Korsett SUUUUPER.
Ich habe gerade Urlaub und trage es rund um die Uhr. Lediglich zum Duschen und Essen lege ich es ab. Und zum einschmieren an der Stelle wo die neue Pelotte sitzt, da diese schon noch sehr drückt und ich ziemlich rot bin.
Ach das Halsteil ist soweit super tragbar. Habe es auch den ganzen Tag an.
Nur in der Nacht ärgert mich das Halsteil ungemein.
Sobal ich eingeschlafen bin, drehe ich mich auf die Seite im Schlaf und dann fällt mein Kopf im Halsteil zur Seite. Das gibt dann ganz unangenehme Druckstellen in der Wange und direkt hinterm Ohr und ich bin natürlich wach :-(
In Rückenlage drückt es ziemlich am Hinterkopf was zwar unangenehm ist, aber auszuhalten.

Deshalb dachte ich an ein Halsteil wie Eric es hat. Da kann der Kopf nicht nacht rechts und links kippen und das könnte als Seitenschläfer sehr viel angenehmer sein.
Tagsüber finde ich die Version von eric aber eine Spur (auch für die Öffentlichkeit) zu heftig.
Da komme ich mit meinem jetzigen Halsteil super zurecht da ich den Kopf ja aktiv mit in position halte.
Das ist Nachts natürlich nicht so.
Von Daher dachte ich an ein eventuelles zweites Halsteils. Die kleine Version für Tagsüber und die ich nenne es mal Ericversion für Nachts

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Mi, 31.01.2018 - 18:12 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Luca,

hm, ja, das würde bei euch theoretisch gehen, weil man das Halsteil ja ganz abmachen kann... :gruebel:

Allerdings ist es auch beim Halsteil so, dass er da sicher noch etwas verändern kann, damit du besser schläfst.
Und es ist halt auch beim Halsteil sicher nicht ganz leicht, die KV davon zu überzeugen, dass du nach so kurzer Zeit ein zweites brauchst.

Bin gespannt was dabei rauskommt.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Mi, 31.01.2018 - 19:24 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 130
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Ich habe ne Mail hingeschrieben.
Würde es ja auch selber zahlen zur Not.
Warte nun mal die Antwort ab.

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Do, 08.02.2018 - 20:30 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Beiträge: 343
Wohnort: Baumholder
Alter: 51
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Hallo,
nun wollte ich doch mal anhand eines Bildes zeigen, wie das geänderte "Hinterkopfteil" aussieht.
Die Ohren wurden besser ausgespart, die obere Kante etwas gekürzt, der Befestigungswinkel des Schaniers und der Rändelschraube wurden geändert und der Kunststoff zum unteren Hals weiter ausgesägt.
Dennoch bin ich mit meinem bisherigen hinteren Halsteil besser zurecht gekommen. Es stützte den Hinterkopf besser von unten ab. Beim jetztigen Teil liegt der Kopf nur drin und die gesamte Krafteinwirkung (Streckung) drückt auf das Kinn (nach oben).
Ich kann das Halsteil in der Höhe viel weiter nach oben verstellen, als dies vorher der Fall war, weil einfach der Kopf weiter in den Nacken geht.
Ich versuche es noch ein Weilchen, aber zur Not montiere ich das alte Teil wieder.
Gruß Eric


Dateianhänge:
Halsteil31.01.18-klein.jpg
Halsteil31.01.18-klein.jpg [ 60.57 KiB | 2190-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Do, 08.02.2018 - 22:26 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
... hat was von einem Helm... ;)

eric hat geschrieben:
Es stützte den Hinterkopf besser von unten ab. Beim jetztigen Teil liegt der Kopf nur drin und die gesamte Krafteinwirkung (Streckung) drückt auf das Kinn (nach oben).

Ich kann nachvollziehen, was du meinst. Klingt suboptimal...
Aber kann er das nicht nochmal ändern?

Bist du für beide Halsteile gescannt worden? Also für das Alte und das Neue...?
Falls nicht, würde das vielleicht den Unterschied in der Passform erklären. :nixweiss:

Ich verstehe auch nicht ganz, warum das Halsteil derart hoch reicht... :gruebel:
Meins drückt nirgens und ist dagegen regelrecht zierlich.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Fr, 09.02.2018 - 11:04 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Beiträge: 343
Wohnort: Baumholder
Alter: 51
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Ich bin nur einmal gescannt worden, da die Daten noch vorhanden waren, konnte das neue Teil gefertigt werden.
Die Höhe erklärt sich durch den Umstand, dass ich die seitliche Kopfbewegung einschränken wollte.
Mein altes Teil war auch ehewr zierlich.
Gruß eric


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Sa, 10.02.2018 - 18:45 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Eric,
eric hat geschrieben:
Mein altes Teil war auch eher zierlich.

Ja, das kenne ich ja von Fotos, oder?
Aber du sagtest, dass dein Kopf da nachts gekippt ist, richtig? Das war bei meinem ersten auch noch so.

Seit ich die Abstützung vorne hatte war das allerdings viel besser. Und bei dem jetzigen, mit der durchgehenden Schale hinten und der noch höheren seitlichen Einfassung des Kinns in der vorderen Schale, ist es nochmal deutlich besser.
Da ist zwar noch eine minimale seitliche Bewegung möglich, aber die ist so gering, dass ich das Problem mit dem "Klemmen" in der HWS am Morgen nicht mehr habe.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: So, 11.02.2018 - 07:55 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 130
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Wie schon erwäht eric, finde ich das mit der Kraft auf dem Kinn garnicht so schlecht.
Das erinnernt dich daran dich so aktiv wie möglich zu strecken.

Wie kommst Du denn tagsüber zurecht ohne Korsett?
Wie ich das verfolge trägst Du es ja nur Nachts.
Ich brauche mein Halsteil Tagsüber viel dringender als Nachts

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: So, 11.02.2018 - 16:22 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Beiträge: 343
Wohnort: Baumholder
Alter: 51
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Hi Luca,
ja - beim Tragen tagsüber könnte ich mich aktiv strecken. Aber da ich das Korsett nur nachts trage, ist das nicht möglich und der Kiefer schmerzt am Morgen, da der Druck unters Kinn zu heftig ist.
Tag über komme ich ohne Korsett aus. Das war auch schon anders. Ich bin schon fast 20 Jahre Korsetträger, und im Moment sind meine Schmerzen so, dass ich ohne über den Tag komme. Habe aber auch eine kleine Versteifung in der LWS.
@Gaby
Ja - das von den Bildern ist gemeint.
Die durchgehende Rückenpartie wollte ich vermeiden, ich freue mich für dich, dass du damit zurecht kommst. Ich werde einfach versuchen, mein altes Teil wieder zu montieren.
Gruß eric


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Mo, 12.02.2018 - 20:34 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Eric,

hm, ja, so schlimm ist die durchgehende Rückenparie ja eigentlich nicht.
Aber sie wäre für dich nicht die richtige Lösung, weil du das Halsteil dann am Tag nicht ganz abnehmen kannst.

Ich hatte auch zwischendurch immer wieder große Probleme mit dem Druck auf den Kiefer, als ich nur die vordere Abstützung hatte.
Allerdings lag das meines Erachtens daran, dass ohne die Verbindung zwischen hinterem Halsteil und Korsett dort der Widerstand fehlte.

Die vordere Schale war die einzige feste Auflage, anhand derer man die gewünschte HWS-Stellung erreichen sollte. Das war, als ob man sich an ihr hochstützt. In dem Moment, wo man sich etwas entspannter nach hinten lehnte, etwa um den Kiefer zu entlasten, kippte man oben in der Nackenrosette weg und geriet in eine schlechte Position, in der das Kinn nicht zurückgeschoben war, sondern nach oben ausweichen konnte. - kompliziert- Ich hoffe, du weißt, was ich meine...
Jetzt kann ich in der perfekten Stellung den Kopf entspannt nach hinten anlehnen, ohne dass der Kopf abkippt und ohne dass die Muskulatur damit überfordert ist, dass sie diese erwünschte Stellung gegen die starke Abstützung von vorne halten muss.

@Luca:
LucaNRW hat geschrieben:
Ich brauche mein Halsteil Tagsüber viel dringender als Nachts

Das ist am Anfang der Therapie auch einfach sehr viel wichtiger als nach einigen Jahren im Korsett.
Das sind zwei ganz unterschiedliche Situationen, die man nicht wirklich miteienander vergleichen kann.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Di, 20.02.2018 - 16:37 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo,

jetzt gehts schon wieder mit Riesenschritten auf den nächsten Termin in Stuttgart zu.

Am Korsett ist nichts aufregendes zu ändern, aber ich will Rahmouni nach einer Einschätzung fragen, ob und wenn ja, wann ich meine Tragezeiten weiter reduzieren kann. Ich wüsste einfach gerne, ob ich das Korsett vielleicht in absehbarer Zeit, nur noch nachts brauche... Und ich wüsste auch gerne, wie so eine Ausschulung in meinem Fall aussehen könnte.
Wenn meine Physios das wüssten, würde ich sicher ein Kopfschütteln ernten.
Aber ich wüsste gerne, was er für realistisch hält. Ob ein, zwei oder vielleicht drei Jahre... :lupe:

Bei der Gelegenheit werde ich auf Anraten von Rahmouni auch bei Dr. Hoffmann und Dr. Richthofen vorbeischauen.
Und denen werde ich dann auch diese Frage stellen... ;)
Letztes Mal hat Dr. Hoffmann ja gesagt, da wo ich jetzt bin will er mich nur noch stabilisieren. Vielleicht kann er ja abschätzen, wie lange sowas dauern kann.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Di, 20.02.2018 - 17:38 
treues Mitglied
treues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Beiträge: 343
Wohnort: Baumholder
Alter: 51
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Hi Gaby,
ich bin am 28.2. wieder in Stuggi!
Gruß Eric


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konkretere Diagnose
BeitragVerfasst: Mi, 21.02.2018 - 12:01 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.09.2017 - 12:06
Beiträge: 130
Wohnort: Neuss
Alter: 43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
oh, da folgen deine Termine aber schnell aufeinander gerade.
Ich werde mich noch bis April gedulden müssen :-(

_________________
!!! Der Weg ist das Ziel !!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 636 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum