Konkretere Diagnose

Infos zu weiteren WS-Deformitäten, die mit Skoliose zusammen oder alleine auftreten
Ungerader
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: Di, 11.05.2010 - 23:48

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Ungerader » Mi, 08.03.2017 - 15:12

Hallo Gaby,

das klingt doch nicht so schlecht. Sollte der GdB zu gering ausfallen, kannst du immer noch Einspruch einlegen.
50% sollte es bei dir allemal werden. Ich drücke schon mal die Daumen.

LG
Ungerader

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Mi, 08.03.2017 - 17:47

Danke :halloatall:

Ich gehe eigentlich fest davon aus, dass die erstmal 20 oder 30% sagen. Das hört man ja immer wieder. Aber dann werde ich Einspruch erheben.

LG, Gaby

claudivo
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Do, 23.04.2015 - 21:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Drehgleiten L2/L3
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Bad Sobernheim (2000, 2001)
2x 4 Wochen Bad Sobernheim 01/2018, 12/2019

MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
Sanomed 03/19
Wohnort: Münster

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von claudivo » Mi, 08.03.2017 - 21:37

Liebe Gaby!
Mir wurden zunächst 40 % zugesprochen. Nach meinem Widerspruch (über den VdK) musste ich erneut zum Gutachter. Nun habe ich 50%.
Ich habe allerdings nicht nur die Skoliose und das Korsett angegeben, sondern es wurden auch noch weitere "Baustellen" berücksichtigt.
Ich wünsche dir viel Erfolg!

Viele Grüße,
Claudia
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Do, 09.03.2017 - 13:57

Hallo liebe Claudia,

mir ist nicht wirklich klar, welche Baustellen berücksichtigt werden. Ich hab mal die Dysplasie und die Rhythmusstörungen angegeben.
Aber es soll ja lt. "Statuten" alleine das Korsett über drei WS-Segmente für 50-70 reichen. Wir werden sehen.
Was hast du denn mit angegeben?

LG, Gaby

claudivo
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Do, 23.04.2015 - 21:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 4bogig; Linkskonvexe Thorakolumbal - Skoliose 53', rechtskonvexer thorakaler Gegenbogen 39'
BSV C6/C7, Th2/Th3
Flachrücken, Streckfehlstellung HWS
Drehgleiten L2/L3
Therapie: Korsett von 13 bis 17. Start 42 Grad, Ende 28 Grad
1 Jahr später wieder 44 Grad
2 x 5 Wochen Bad Sobernheim (2000, 2001)
2x 4 Wochen Bad Sobernheim 01/2018, 12/2019

MT, Schroth, Redcord, Osteopathie
Rahmouni-Korsett seit 07/2015
Cctec seit 08/2016
Reha BaSo 01/2018
Sanomed 03/19
Wohnort: Münster

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von claudivo » Do, 09.03.2017 - 15:36

Hallo Gaby!
Ich schreibe dir dazu eine PN
Jedes Ding hat 3 Seiten.
Eine, die ICH sehe, eine, die DU siehst und eine,
die wir BEIDE nicht sehen...

Benutzeravatar
eric
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Wohnort: Baumholder

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von eric » Do, 09.03.2017 - 20:26

Hallo Gaby,
das Korsett, über die drei Ws-Abschnitte sollte reichen.
ich habe damals ein Bild meinem Antrag beigelegt.
Damit konnte der Sachbearbeiter wesentlich merh anfangen als mit der Beschreibung.
Gruß eric

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Fr, 10.03.2017 - 09:43

Hallo Eric,

ein Bild habe ich auch dabei. Das hat auch bei den Langfristgenehmigungen und der Kostenübernahme für die Fahrten gut funktioniert. Ein Bild ist da wirklich viel eindrucksvoller als lange Erklärungen.

Und dann habe ich Dr. Hoffmann ja noch gebeten, mir zu attestieren, dass ich das Korsett trage, und dass ich es permanent trage.
So ein Bild könnte sich ja theoretisch jeder aus dem Netz besorgen. Und es ist ja auch ein Unterschied, ob man so ein Korsett 3-4 Stunden oder rund um die Uhr trägt.

Bin mal gespannt, wann das Schreiben kommt und was drinsteht.

LG, Gaby

PS: Wie läufts bei dir so? Hab lange nichts von dir gehört.

Benutzeravatar
eric
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Wohnort: Baumholder

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von eric » Fr, 10.03.2017 - 14:03

Hallo Gaby,
Das Bild habe ich natürlich gemacht, mit mir IM Korsett.
Letztendlich habe ich einen GdB von 70 mit dem Merkzeichen "G" erhalten, aber bei mir gibt s auch noch andere "Baustellen" - so dass der GdB nicht allein auf das Korsett zu schieben ist. Aber 50 solltest du erhalten - sonst Widerspruch!
Danke der Nachfrage - mir geht es relativ gut: Trage mein Korsett weiterhin nachts - sogar zur Zeit ohne Halsteil!
Und ich mache regelmäßig meinen Rehasport - so komme ich ganz gut über die Runden.
Gruß
Eric

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Fr, 10.03.2017 - 14:17

Hallo Eric,

mein Bild ist bei Rahmouni entstanden, mit mir drin. Das kommt in der Tat ganz anders rüber, als ein leeres Korsett.
Ein "G" bedeutet Gehbehinderung, richtig? Das ist natürlich etwas Anderes. Das wußte ich nicht, dass du noch andere Baustellen hast.

Freut mich zu hören, dass du mit dem Korsett, oder vielmehr ja sogar ohne, so gut zurecht kommst. Ich hoffe, dass ich auch irgendwann mal die Tragezeiten etwas reduzieren kann.

LG, Gaby

Benutzeravatar
Sabi
Profi
Profi
Beiträge: 1084
Registriert: Fr, 17.01.2003 - 09:40
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Hypermobilität
Spondyloarthritis
Therapie: aktuell Nachtkorsett von Rahmouni
manuelle Therapie
Schroth-KG

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Sabi » Fr, 10.03.2017 - 20:33

Hallo Gaby,

schön, dass das mit dem Rezept jetzt nach dem nochmaligen Nachhaken, doch relativ schnell ging.
Ich hoffe, dass die Bescheinigung für den GdB auch ohne Erinberung bald den Weg zu dir findet.

Vielleicht gestehen die dir ja auch gleich 50% zu.
Ein Bekannter, der in Bayern wohnt, hat auf Anhieb die % bekommen, die ihm zustehen.
Meine Däumchen sind gedrückt.

LG
Sabi
In der Idee leben heißt,
das Unmögliche behandeln,
als wenn es möglich wäre.
Goethe

Benutzeravatar
brownapple2017
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: Do, 16.01.2014 - 03:27
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hüftdysplasie & Coxa valga
chronische Schmerzen
Thorakolumbalskoliose [° nach Cobb]
06/2014: hth: 38°, th: 57°, lu: 34°
05/2018: hth: ca. 20°, th: 53°, lu: 34°; Kyph: 18 oder 36°, Lo: 66 bzw. 77°
Therapie: 3x Katharina-Schroth-Klinik: 2003, 2004, 2006
2006-2010 Schroth-KG
08/2010: Triple-Osteotomie + ITO rechts
06/2013: Triple-Osteotomie links
06/2014 Entscheidung zum allerester Korsett-Versuch
02/2015: Wiederaufnahme Schroth-KG
05/2018: Fortsetzung Schroth-KG ohne MT
Wohnort: KA

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von brownapple2017 » Sa, 11.03.2017 - 00:37

Hallöchen,

Nachfolgend ein interessanter Artikel aus der Apothekenumschau rund um das Thema Schwerbehinderung:


LG aus dem südlichen Schwarzwald
*Melanie* :hallo:

Meine Skoliosegeschichte:
Mein allererster Korsettversuch:

Alter Nickname: blackguy

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Sa, 11.03.2017 - 18:21

Hallo Sabi,

das Attest von Dr. Hoffmann ist tatsächlich auch schon heute gekommen. Und es steht alles drin, was drin sein muss.
Jetzt heißt es losschicken und abwarten.

LG, Gaby

Benutzeravatar
Sabi
Profi
Profi
Beiträge: 1084
Registriert: Fr, 17.01.2003 - 09:40
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Hypermobilität
Spondyloarthritis
Therapie: aktuell Nachtkorsett von Rahmouni
manuelle Therapie
Schroth-KG

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Sabi » Sa, 11.03.2017 - 18:24

Lego66 hat geschrieben:das Attest von Dr. Hoffmann ist tatsächlich auch schon heute gekommen. Und es steht alles drin, was drin sein muss.
Jetzt heißt es losschicken und abwarten.
Hallo Gaby,

:top:, geht also doch, wenn man denn will ;)

Bin gespannt.

LG
Sabi
In der Idee leben heißt,
das Unmögliche behandeln,
als wenn es möglich wäre.
Goethe

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Sa, 11.03.2017 - 18:26

Hallo Melanie,

danke für den Link. Das macht die Entscheidungskriterien etwas deutlicher. :top:

LG, Gaby

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Sa, 11.03.2017 - 18:28

Hallo Sabi,

...da soll nochmal einer sagen, man wartet lange oder gar vergebens bei Dr. Hoffmann. ;)

LG, Gaby

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1043
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Lego66 » Mo, 20.03.2017 - 12:59

Hallo,

das Versorgungsamt hat mir den Eingang meines Antrags auf Feststellung eines GdB echt zeitnah bestätigt.
Allerdings kündigt man in dem Schreiben schon an, dass der erste Bescheid über eine Entscheidung etwa DREI MONATE braucht.
Ich dachte ich les nicht richtig... :rolleyes:
Und das auch nur, falls die Unterlagen vollständig sind. Aber woher weiß ich so genau was die an Unterlagen sehen wollen?

Hat das bei euch auch so lange gedauert? Sollte ich vielleicht nachfragen, ob die Unterlagen aus deren Sicht vollständig sind?

LG, Gaby

Benutzeravatar
eric
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Wohnort: Baumholder

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von eric » Mo, 20.03.2017 - 15:29

Hallo Gaby,
das deckt sich mit meinen Erfahrungen - teilweise bis zu sechs Monaten Bearbeitungszeit!
Gruß Eric

Benutzeravatar
Raven
Profi
Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Fr, 21.01.2011 - 21:33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: OP: 1997 mit 13 Jahren Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Raven » Mo, 20.03.2017 - 16:33

Hallo Gaby,

bei mir hat es auch mehrere Monate, mit Sicherheit mind. 3, gedauert.

Viele Grüße
Raven
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.
OP-Röntgenbilder

Ungerader
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: Di, 11.05.2010 - 23:48

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von Ungerader » Di, 21.03.2017 - 00:00

nur die Ruhe, das wird schon...... :juggle:

killer
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Mi, 14.10.2015 - 10:34
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Wohnort: Neu-Anspach

Re: Konkretere Diagnose

Beitrag von killer » Di, 21.03.2017 - 05:56

Hallo Gaby,

war bei mir genau so, dafür ist die Genehmigung dann aber ab dem Datum des Einganges und zählt Rückwirkend.

Gruß Jörg
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126

Antworten