Frage zu Schlafstörungen bei Hyperkyphose

Infos zu weiteren WS-Deformitäten, die mit Skoliose zusammen oder alleine auftreten
Antworten
Benutzeravatar
die_olle_Ente
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: Di, 29.07.2008 - 22:26
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperkyphose 103 °
01/11 R. o. Korsett-103°
05/11 R. m. Korsett-55°
03/12 R. o. Korsett-58°
06/12 R. m. Korsett-51°
06/15 R. o. Korsett-56 °
11/18-3d-Verm. vor Reha-80°
12/18 3d-Verm. nach Reha-71°
Therapie: Korsett:
1. Rahmouni 03/2011
2. Rahmouni 03/2012
3. Rahmouni 01/2014
4. Rahmouni 07/2015
1. Cctec 08/2016
2. Cctec 02/2018
Amb. Physio nach Schroth
1. Reha Bad Salzungen 05/2011
2. Reha Bad Salzungen 11/2013
3. Reha Bad Salzungen 11/2015
4. Reha Bad Salzungen 11/2017
Rehasport
Wohnort: NRW

Frage zu Schlafstörungen bei Hyperkyphose

Beitrag von die_olle_Ente » Sa, 09.06.2018 - 00:40

Hallo liebe Foris,

nach langer Zeit kommt von mir wieder mal ein kleines Lebenszeichen :juggle:

Mich beschäftigt seit einiger Zeit die Frage, warum eine mögliche Folge der Hyperkyphose eine Schlafstörungen sein können.

Diese Aussage habe ich jetzt schon auf vielen Seiten im Netz gelesen.

Durch was entstehen bei der Hyperkyphose diese Schlafstörungen? Gibt es dafür eine Erklärung?

Bei mir selber ist es leider auch so, dass ich massive Schlafstörungen habe. Ich werde immer wieder von anderen gefragt, warum ich nicht schlafen könnte. Aber leider kann ich das nicht wirklich erklären.

Es wäre für mich einfacher, wenn ich verstehen könnte, warum das so ist.

Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten.

LG,

die Ente
BildIch bin nicht die Signatur - ich putz hier nur! Bild



Hyperkyphose 103 °

Die Ente hat ein Quetschie




Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13661
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Frage zu Schlafstörungen bei Hyperkyphose

Beitrag von Klaus » So, 10.06.2018 - 12:06

Hallo Ente,
Mich beschäftigt seit einiger Zeit die Frage, warum eine mögliche Folge der Hyperkyphose eine Schlafstörungen sein können.

Diese Aussage habe ich jetzt schon auf vielen Seiten im Netz gelesen.
Mich würde mal interessieren, wo Du das in welchem Zusammenhang gelesen hast?
UPDATE: Ich habe eine PN von Ente mit den LINKS (Ärzte oder Organisationen) bekommen, die tatsächlich nur diese Tatsache (mit anderen hier bekannten Nebenwirkungen) aufzählen, ohne dies in irgendeiner Art und Weise zu begründen.

Da Du wahrscheinlich nachts ein Korsett trägst, ist das nach meiner Ansicht grundsätzlich schon mal eine andere Situation, als bei Leuten ohne Korsett. Und ein erholsamer Schlaf ist nun mal mit möglichst nicht begrenzenden Bewegungen verbunden.

Gruß
Klaus

Saphira
Profi
Profi
Beiträge: 1414
Registriert: Mo, 07.06.2010 - 13:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose: hochthorakal 15°, thorakolumbal 19°;
Hüftdysplasie bds.
Therapie: "normale" KG; Schroth-Reha in Sobi 04.2011 und 12.2013; seit 11.2013 Korsett von CCtec -> Mitte 2014 wg. Hüft- und Knieproblemen samt OPs abgebrochen

Re: Frage zu Schlafstörungen bei Hyperkyphose

Beitrag von Saphira » Di, 12.06.2018 - 08:43

Hallo Ente,

ich könnte mir zwei mögliche Gründe als Ursache von Schlafstörungen bei Hyperkyphose denken. Zum einen denke ich, dass es aufgrund des Rundrückens je nach Matratze und Kopfkissen schwierig sein könnte, überhaupt eine angenehme Schlafposition zu finden. Zum anderen denke ich, dass allgemein Schmerzen und Verspannungen auch hierbei eine große Rolle spielen können. Und beides wirkt sich negativ auf den Schlaf aus.

Grüßle,

Saphira
Wer immer nur vom großen Glücke träumt, der findet nichts, weil er das kleine Glück versäumt.

Antworten