Starke linksseitige Skoliose

Hier kann jeder Fragen stellen, der sich nicht anmelden möchte! Bitte verwendet auch als Gast einen individuellen Namen für eure Beiträge! Beiträge werden durch einen Admin freigeschaltet, wodurch es zu Verzögerungen bei den Antworten kommen kann.
CaFo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 20.02.2019 - 10:56
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Linksseitige Skoliose
Oberer Wert: 52%
Unterer Wert: 59 %
Mit Verdrehung der Wirbelkörper
Therapie: Korsett
Krankengymnastik nach Schroth

Starke linksseitige Skoliose

Beitrag von CaFo » Mi, 20.02.2019 - 11:28

Hallo zusammen,
Bei meiner Tochter 14 Jahre wurde durch einen Zufallsbefund eine linksseitige Skoliose festgestellt vor ca. 5 Wochen. Nach Erstellung einer Röntgenaufnahme wurden im Ober Bereich 52% und im unteren Bereich 59 % festgestellt. Heute bekommt sie das verordnete Korsett und morgen beginnt die Krankengymnastik nach Schroth. Die behandelnde Oberärztin hat mir erklärt, man versuche es jetzt mal konservativ über einen Zeitraum von 6 Monaten, stellt sich keine Besserung ein rät sie mir zur OP.
Allerdings möchte ich mich damit nicht zufrieden geben! Was kann ich tun?
Woran erkenne ich ein „gutsitzendes“ Korsett?

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13854
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Starke linksseitige Skoliose

Beitrag von Klaus » Mi, 20.02.2019 - 14:40

Hallo CaFo,

ehe Dir andere zum Sitz des Korsetts antworten:
Du meinst sicherlich 52/59 Grad.
Damit sollte es bei einer 14 jährigen schon ein sehr gutes Korsett sein. Magst Du sagen, bei wem Du in Behandlung bist?
Wo wohnst Du?
Hier sind jedenfalls die Spezialisten aufgeführt, bei denen es die meisten positiven Erfahrungen gibt:
viewtopic.php?f=25&t=6472

Gruß
Klaus

Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Starke linksseitige Skoliose

Beitrag von Lady S » Do, 21.02.2019 - 14:20

Normalerweise wird nach einiger Zeit ein Kontrollröntgen im fest geschlossenen Korsett gemacht; da kann man dann sehen, ob das Korsett gut genug korrigiert. Falls der Arzt das nicht vorhat: darauf bestehen! Natürlich sollte man sparsam mit Röntgenstrahlen umgehen, aber ein unwirksames Korsett zu tragen, wäre völlig sinnlos und man vertut wertvolle Zeit damit.
Falls sich herausstellt, dass die Korrektur ungenügend ist und das Sanitätshaus sagt, das gehe nicht besser (Krümmung zu starr / zu gross / zu weit oben...): nicht unbesehen glauben (vor allem, wenn Ihr nicht bei einem der auf Korsetts spezialisierten Orthopädietechniker seid) und eine zweite Meinung einholen!
Grüsse, Lady S

CaFo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 20.02.2019 - 10:56
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Linksseitige Skoliose
Oberer Wert: 52%
Unterer Wert: 59 %
Mit Verdrehung der Wirbelkörper
Therapie: Korsett
Krankengymnastik nach Schroth

Re: Starke linksseitige Skoliose

Beitrag von CaFo » Do, 21.02.2019 - 21:11

Wir wohnen im Landkreis Neu-Ulm 89……Wir wurden ins RKU Ulm geschickt. Ein Kontrolltermin ist anberaumt in 6-8 Wochen

kuddelmuddel123
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Do, 19.11.2015 - 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Starke linksseitige Skoliose

Beitrag von kuddelmuddel123 » Do, 21.02.2019 - 21:57

Hallo,

in Ulm gibt es eine sehr aktive Selbsthilfegruppe für Skoliose.
Ihre Veranstaltungen sind unter www.bundesverband-skoliose.de aufgelistet. Ich würde dort mal nachfragen, wo es gute Erfahrungen gibt.

Viele Grüße,
Kuddelmuddel

Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Starke linksseitige Skoliose

Beitrag von Dr. Steffan » Fr, 22.02.2019 - 09:47

Der konservativen Behandlung nur ein halbes Jahr Zeit zu geben ist zu wenig. Es braucht schon ein Jahr bis man einen Erfolg sieht. Übliches Vorgehen ist zunächst ei Rö.-Bild ohne Korsett zu machen. Dann erfolgt die Korsettversorgung mit Rö. im Korsett. Nach einem Jahr dann das erneute Rö. ohne Korsett. Dieses Bild zählt dann. Hat man die Krümmung gehalten oder verbessert, ist keine Op notwendig. Wurde es trotz Behandlung schlechter, heißt das OP.

Saphira
Profi
Profi
Beiträge: 1426
Registriert: Mo, 07.06.2010 - 13:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose: hochthorakal 15°, thorakolumbal 19°;
Hüftdysplasie bds.
Therapie: "normale" KG; Schroth-Reha in Sobi 04.2011 und 12.2013; seit 11.2013 Korsett von CCtec -> Mitte 2014 wg. Hüft- und Knieproblemen samt OPs abgebrochen

Re: Starke linksseitige Skoliose

Beitrag von Saphira » Fr, 22.02.2019 - 19:47

Hallo CaFo,

Ich komme fast aus der gleichen Gegend wie ihr. Im Raum Ulm/Neu-Ulm gibt es leider nicht wirklich große Kompetenz auf dem Gebiet der Skoliose. Viele hier aus der Gegend, mich eingeschlossen, fahren nach Leonberg (früher zu Dr. Hoffmann) jetzt zu Frau Dr. von Richthofen (selbst mein Hausarzt schickt seine Skoliosepatienten alle dort hin statt ins RKU). Als guten Korsettbauer wäre mir von Ulm auch nichts bekannt. Ich nehme an, ihr wurdet zu der im RKU ansässigen Orthopädietechnikfirma geschickt? Mir wäre nicht bekannt, dass die für solch hohe Krümmungen gute Korsetts bauen. Außerdem muss man bedenken, dass das RKU schon eher chirurgisch orientiert ist und dadurch, dass es zur Uni Ulm gehört leider auch ein hoher personeller Wechsel bei den Ärzten immer ist und die erfahrenen Ärzte irgendwann wieder weg sind. Ich würde an eurer Stelle einen Termin für eine zweite Meinung in Leonberg vereinbaren. Dort habt ihr mit Rahmouni in Stuttgart oder CCtec in Offenburg zwei gute und auch mit hohen Krümmungen erfahrene Korsettbauer.

Schroth-Therapeuten gibt es hier in der Gegend allerdings zum Glück einige, auch gute. Ich nehme an, euch wurde bislang noch keine Schroth-Reha empfohlen? Auch das würde ich zunächst noch in Angriff nehmen. Da muss man im RKU leider schauen, an welchen Arzt man gerät, ob derjenige eine solche Empfehlung mit in den Arztbrief aufnimmt. Und dann muss man noch einen niedergelassenen Arzt finden, der einen bei dem Antrag unterstützt und den ärztlichen Teil ausfüllt.

Grüßle,

Saphira
Wer immer nur vom großen Glücke träumt, der findet nichts, weil er das kleine Glück versäumt.

Antworten