Rechte Schulter geht mehr nach vorne als die Linke

Hier kann jeder Fragen stellen, der sich nicht anmelden möchte! Bitte verwendet auch als Gast einen individuellen Namen für eure Beiträge! Beiträge werden durch einen Admin freigeschaltet, wodurch es zu Verzögerungen bei den Antworten kommen kann.
Simsalabim:P

Rechte Schulter geht mehr nach vorne als die Linke

Beitrag von Simsalabim:P » So, 20.07.2014 - 01:18

das ist mir bisher noch nie aufgefallen. Beim laufen sieht alles gut aus. Der rechte Arm(die Schulter auch oder?) ist viel mehr vorne als der linke? Habe meine Schultern und Arme ganz nach hinten gezogen wie bei Kniebeuge ungefähr. Und wenn ich bei Kreuzheben oder vorgebeugtes Rudern die Hantel nach oben und unten bewege dann ist die Stange nicht horizontal und auch nicht von der Seite richtig wie es sein sollte.

LINK wegen Werbung gelöscht. Gruß Klaus

Ist das normal anfangs beim Training? Oder ist das Skoliose?

Als Baby hatte ich Gesichtsskoliose mit verküzter rechter Halsader.

Das ist 100% Skoliose oder?:( Ich kenn mich mit Knochen NULL aus. :( Ist das was schlimmes?

Benutzeravatar
Tammi
Profi
Profi
Beiträge: 1333
Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 32° mit 6-7° Rotation, thorakal 28°
11/18: Rotation lumbal 5°
Therapie: Korsett 2/08-5/16:
2/08-2/15 Rahmouni
03/15-5/16 CCtec
KG
8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen)
Barfußschuhe
Wohnort: Südthüringen

Re: Rechte Schulter geht mehr nach vorne als die Linke

Beitrag von Tammi » So, 20.07.2014 - 09:37

Hallo Simsalabim,

das klingt auf jeden Fall nach einem verdrehten Schultergürtel, was bei Skoliose vorkommt. Stell dir doch mal locker vor einen Spiegel und schaue erstmal von vorne, ob deine Schultern ungleich hoch sind, oder ob dein Becken an einer Seite weiter raus steht als an der anderen. Dann schaue auch mal seitlich, ob du ein Hohlkreuz und/oder einen Rundrücken hast. Und lasse mal jemanden schauen, ob ein Lendenwulst und/oder Ripoenbuckel vorhanden sind, wenn du dich nach vorne beugst. Wenn eine dieser Sachen bei dir vorhanden ist, solltest du einen der hier empfohlenen Spezialisten aufsuchen.
Grundsätzlich ist Skoliose nichts Schlimmes und auch relativ gut behandelbar, wenn man den richtigen Orthopäden findet und sich auf die Behandlung einlässt.

LG
Tammi
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Antworten