Mal wieder die Polizei ...

Hier kann jeder Fragen stellen, der sich nicht anmelden möchte! Bitte verwendet auch als Gast einen individuellen Namen für eure Beiträge! Beiträge werden durch einen Admin freigeschaltet, wodurch es zu Verzögerungen bei den Antworten kommen kann.
CaptainPa

Mal wieder die Polizei ...

Beitrag von CaptainPa » Do, 23.01.2020 - 15:12

Hallo liebes Forum,

wie so viel möchte auch ich mich bei der Polizei bewerben. In meiner Jugend (ca. 15 Jahre) wurde bei mir eine Fehlhaltung festgestellt, aber nie wirklich Skoliose diagnostiziert, gab einfach keine Anlass, da ich bis heute nie Probleme hatte (bin jetzt 28). Aufgefallen ist das ganze, da mir plötzlich der Schulranzen immer von der rechten Schulter gerutscht ist. :D
Die Polizei war schon immer mein Traum, gelernt habe ich ursprünglich etwas anderes, aber hierfür habe ich 2018 extra mein Abi nachgeholt und trainiere momentan wie ein Wilder. Sorgen die Aufnahmeprüfung nicht zu bestehen mache ich mir kaum, blos vor dem Onkel Doktor, da graut es mir gewaltig. Natürlich habe ich, wie viele andere auch, das Internet rauf und runtergewälzt um jedes bisschen Information zu bekommen, dass es da draussen gibt. Letztlich bin ich hier gelandet und hoffe, dass ihr mich vielleicht etwas beruhigen könnt.
Ich habe definitiv eine Fehlhaltung, meine rechte Schulter hängt etwas und ebenfalls auf der rechten Seite scheint es meine Muskulatur etwas "herauszudrücken" sage ich mal. Auf jeden Fall bin ich links flacher als rechts. Das fällt vermutlich deshalb noch stärker auf, da ich seit einigen Jahren fleißig die Hanteln im Fitnessstudio schwinge und ich meine Rückenmuskulatur als recht ausgeprägt bezeichnen würde.
Jetzt ist es ja bekannt, dass eine "Skoliose" maximal 12° betragen darf um Einlass in die heiligen Hallen der Polizei gewährt zu bekommen. Einen Röntgentermin habe ich in den kommenden Tagen (meine Tante arbeitet glücklicherweise in einer Radiologie). Dort werde ich von innen fotografiert und vermessen. Jetzt könnt ihr euch natürlich vorstellen, dass ich schweinemäßig nervös bin, da dieses lustige Bild über meine ganze Zukunft entscheidet.
Fotos findet ihr hier (Achtung, sind spiegelverkehrt.) habe versucht so gut es geht meinen Rücken zu fotografieren, ist leider gar nicht so einfach.

https://s19.directupload.net/images/200123/ofu2eay2.png
https://s19.directupload.net/images/200123/tqqh5f4l.png
https://s19.directupload.net/images/200123/bsqmb9lq.png
https://s19.directupload.net/images/200123/j4lslqse.png

Ich habe nicht das Gefühl, dass ich besonders krasse Bögen in der Wirbelsäule habe, wenn ich sitze und mich zusammenfallen lasse spüre ich auf höhe der Brustwirbel schon, dass ich etwas nach rechts drifte. Aber man sieht recht deutlich, dass die Rechte Schulter doch anders ist als die Linke und meine Hüfte etwas gekippt ist.
Mir ist klar, dass man anhand solcher BIlder nicht viel urteilen kann, ich hoffe aber, dass man mir etwas die Angst nehmen kann. Ich versuche meine Haltung oft zu korrigieren und mit verschiedenen Mobilisationsübungen die Fehlhaltung auszugleichen, habe auch das Gefühl, dass es etwas bringt.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Benutzeravatar
Radiator
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Mo, 21.02.2011 - 15:34
Geschlecht: männlich
Diagnose: Motorradunfall, Scheuermann, Kyphose
Therapie: Rahmouni mit HT ab 3/2011

Re: Mal wieder die Polizei ...

Beitrag von Radiator » Mo, 06.07.2020 - 13:03

Ja, das "Sieb" ist extrem. 12 Grad Skoliose ist quasi wie "nichts", da kann man locker bei guter Gesundheit 100 Jahre alt werden.
Hoffentlich fällt das Röntgenbild wunschgemäß aus !
Ich bin ja nicht so für's cheaten, aber in Rückenlage angefertigt, fallen die Gardzahlen vieeeel geringer aus :D nur so am Rande.
Deswegen macht man das ja üblicherweise im Stehen mit Schwerkrafteinwirkung. :ignorier:

Antworten