Erfahrungen mit Scoliocare Orthomed?

Schreibe deinen Erfahrungsbericht zur Skoliose, Schmerzbekämpfung etc. oder tausche Erfahrungen mit Leidensgenossen aus
Antworten
Blume
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Do, 06.12.2012 - 15:52
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter 8 Jahre hat Skoliose

Erfahrungen mit Scoliocare Orthomed?

Beitrag von Blume » Mi, 23.11.2016 - 16:18

Hat jemand Erfahrungen mit Scoliocare Orthomed in Bingen?

ItsNiko
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)

Re: Korsett

Beitrag von ItsNiko » Mo, 28.11.2016 - 19:03

Ja die habe ich ;)
Hallo erstmal. Also ich habbe mein Orthomed Korsett jetzt seit Anfang des Jahres. Dr. Verres ist total zufrieden, da es trotz meines Alters noch so gute Korrekturen erzielt. Ich persönlich bin auch froh mein Korsett von da zu haben, aus ganz einfachen Gründen:
1. Ist direkt nebenan mein Orthopäde. Ich bin damals quasi mit ihm nach Bingen umgezogen. Also er war der Grund für den Wechsel von Sanomed
2. Der OT ist der ehemalige Meister von Sanomed, das heißt er hat sehr viel Erfahrung
3. Das Orthomedkorsett ist wesentlich unauffälliger. Es wirkt optisch wesentlich ansehnlicher
4. Das Team ist unglaublich nett und redet mit dem Patienten an sich, nicht nur mit den Eltern. Außerdem nehmen sie sich verdammt viel Zeit
5. Sind meine Korrekturen einfach traumhaft und
6. Ich habe ein Mitspracherecht. Heißt ich habe mich viel mit der Skoliose auseinander gesetzt. Dementsprechend darf ich ebenfalls Anmerkungen machen, wenn Änderungen notwendig sind. Diese werden dann auch angenommen und umgesetzt

Meine Eltern sind auch unheimlich froh über den Wechsel. Nicht, dass Sanomed schlecht wäre, ganz im Gegenteil, aber Orthomed hat zu viele Vorteile

Ich hoffe das hilft euch.
Liebe Grüße, Niko
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: viewtopic.php?f=4&t=31149

Benutzeravatar
Radiator
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Mo, 21.02.2011 - 15:34
Geschlecht: männlich
Diagnose: Motorradunfall, Scheuermann, Kyphose
Therapie: Rahmouni mit HT ab 3/2011

Re: Korsett

Beitrag von Radiator » Do, 22.12.2016 - 17:44

Aber anhand Deiner Gradangaben kann man sehen, dass du nie 50% promärkorrektur im Korsett erreicht hast.
Ob man die erreichten Gradzahlen als tollen oder eher mäßigen Erfolg sieht bleibt dahingestellt.

ItsNiko
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)

Re: Korsett

Beitrag von ItsNiko » Do, 29.12.2016 - 21:03

Du musst es natürlich wissen.
Ganz nebenbei bemerkt sind die Orthomedwerte vom ersten Kontrollröntgen. Das Korsett war da gerade 2vWochen alt.
Was auch immer du davon hälst, ich beziehe mich hier auf subjektive Erfahrungswerte. Und ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben.

Niko
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: viewtopic.php?f=4&t=31149

Benutzeravatar
Tammi
Profi
Profi
Beiträge: 1332
Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 32° mit 6-7° Rotation, thorakal 28°
11/18: Rotation lumbal 5°
Therapie: Korsett 2/08-5/16:
2/08-2/15 Rahmouni
03/15-5/16 CCtec
KG
8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen)
Barfußschuhe
Wohnort: Südthüringen

Re: Korsett

Beitrag von Tammi » Fr, 30.12.2016 - 14:01

Ergänzend dazu möchte ich noch schreiben, dass man nie alleine auf die Gradzahlen achten sollte. Insbesondere bei ausgewachsenen Menschen ist die Korrektur der Gradzahlen im Korsett nicht mehr das wichtigste, weil die Wahrscheinlichkeit einer Verschlechterung geringer ist. Wichtiger ist die Korrektur von Rotation und Lotabweichung, um eine Situation zu erreichen, die stabil ist und möglichst wenig bis keine Probleme verursacht. Achtet man nur auf die Korrektur der Krümmung und nicht auf Rotation und Lot, hat man am Ende auch nichts davon. Davon kann ich - leider - ein Lied singen.
Nico, für mich liest es wich als seist du auf dem richtigen Weg und ich finde es super wie konsequent du bist und woe positiv du mit dem Korsett umgehst. Ich drücke dir die Daumen, dass es weiter so gut läuft.

Liebe Grüße
Tammi
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Antworten