Korsett....

Schreibe deinen Erfahrungsbericht zur Skoliose, Schmerzbekämpfung etc. oder tausche Erfahrungen mit Leidensgenossen aus
Benutzeravatar
Dalia
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10311
Registriert: So, 10.08.2003 - 12:48
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 107° und 98° (im Jahr 2003 zu Beginn der Korsetttherapie: 98° und 93°), sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni, Therapieziel: Halten der Skoliose
Wohnort: NRW

Re: Korsett....

Beitrag von Dalia » So, 04.12.2016 - 21:20

Hallo streulicht,

leider kenne ich niemanden, der das auch erlebt hat. Hast du auch in anderen Situationen Panikattacken?

Der Gurt ist nur beim Gipsen nötig. Bei der Anpobe ziehst du einen Rohling an, der erst einmal sehr kompakt und viel zu groß erscheint. Rahmouni wird mit einem Stift daran zeichnen, wo er was wegschneidet. Dabei kann es nochmal sehr eng werden. Aber länger als 5 Minuten sollte diese Prozedur nicht dauern.

Es kann nur passieren, dass du den Rohling schon mal anziehen musst, bevor Herr Rahmouni kommt. Dabei hilft in der Regel eine der netten Damen aus Rahmounis Team. Wenn du zu Panickattacken neigst, bitte darum, dass der Rohling erst mal nur angelegt, aber nicht nicht verschlossen wird. Dann wird er von Herrn Rahmouni verschlossen. Aber es kann sein, dass sie den Rohling vorher schon mal zuziehen möchten, um zu sehen, wo sich Druckstellen bilden. Die bilden sich bereits nach einigen Minuten Tragedauer.

Nach der Anprobe hast du normalerweise einige Stunden Wartezeit, die du mit einem Bummel in der Stadt verbringen kannst, danach probierst du das fertige Korsett nochmal an. Auch die Tragezeit bei dieser Anprobe ist normalerweise nicht länger als 5 Minuten.

Wenn du zuhause bist, kannst du darüber entscheiden, wie eng du das Korsett zusammenziehst und wie lange du es trägst.

Ich würde pauschal vermuten, dass der Gipsvorgang unangenehmer als die Korsettanprobe ist, denn beim Gipsen kannst du dich praktisch nicht vom Fleck wegbewegen. Gib am besten vor der Anprobe Bescheid, dass du Angst hast, eine Panickattacke zu bekommen.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg für den Termin morgen!
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)

streulicht
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: Do, 30.06.2016 - 20:23
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyphoskoliose 69° Hüftdysplasie BWS syndrom Skoliose 45°

Re: Korsett....

Beitrag von streulicht » Mo, 05.12.2016 - 15:05

Hallo dalia

Lieben dank dass du dir so viel Zeit genommen hast um es zu beschreiben. In 30min ist die anprobe. Den rohling habe ich heut frueh schon probiert. Wahnsinn was fuer ein Druck im Korsett ist. Daran muss man sich wirklich erst gewoehnen.
Immerhin bekam ich nur Atemnot aber keine Panik.ich bin totaler bauchatmer..LG streulicht

Korsetti
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Di, 05.09.2017 - 18:51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Thorakolumbalskoliose
01/17 thorakale Krümmung 27°, lumbal 25°
06/17 thorakale Krümmung 27°, lumbal 17°
Therapie: Korsett seit 04/17
KG nach Schroth
REHA in Bad Sobernheim 10/17
Wohnort: Hannover

Re: Korsett....

Beitrag von Korsetti » Mi, 06.09.2017 - 16:52

Hallo pimi1994,
pimi1994 hat geschrieben:du wirst in einen stoffschlauch gesteckt, hältst dich an so einem gerüst fest und wirst mit gipsbinden "ummantelt"
dauert etwa 20 minuten, dann wird der gipsabdruck wieder entfernt und du kannst dort gleich duschen.
ist überhaupt nicht schlimm
Bei mir wurde das ganz anders gemacht. Ich war bei John+Bamberg (in Hannover). Ich musste mich an eine weiße Wand stellen, wo der Korsettbauer dann geschaut hat, wie groß ich bin. Dann wurde mein Oberkörper mit einem Maßband abgemessen. Hinterher hat der Korsettbauer einen Handscanner genommen und meinen Körper gescannt. Am Ende konnte man auf dem Display des Laptops meine Wirbelsäule sehen. So konnte das Korsett genau für mich hergestellt werden.
Achso und noch etwas. Ich habe den Korsettbauer gefragt, wie das mit dem eingipsen ist. Da meinte er, dass es altmodisch sei, den Köper einzugipsen. Und das das mit dem Handscanner nicht nur für ihn leichter wäre, sondern das das auch für die Patienten (also auch für mich) angenehmer wär. Wobei ich sagen muss, dass es wirklich besser war als wenn ich hätte eingegipst werden müssen. Schon zu Hause hatte ich nämlich vor dem eingipsen etwas Angst gehabt. Aber so war es wie schon gesagt viel einfacher, bequemer und sicherlich (ob wohl ich das jetzt so nicht sagen kann, weil ich mit dem eingipsen keine Erfahrungen habe) angenehmer ist.

VG Korsetti

Antworten