Aktuelle Zeit: So, 19.11.2017 - 13:17
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: So, 14.08.2016 - 14:58 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Do, 13.10.2011 - 08:04
Beiträge: 487
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec
Hallo Niko,

klingt gut, dass sich die Skoliometerwerte schon so verbessert haben. Sowas ist immer motivierend, vor allem wenn man gerade nicht röntgen kann und daher da keinen Vergleich bei den Werten hat.

ItsNiko hat geschrieben:
Eigentlich bräuchte ich wohl nur jemanden der das Korsett anpasst, denn die "Mängel" finde ich inzwischen komplett allein XD :lach:


Auch das ist super, wenn du so ein Gefühl dafür hast ;) Ich wünsch dir jedenfalls weiterhin viel Erfolg und dass du noch was rausholen und die Situation so weit auch stabilisieren kannst!

Viele Grüße,
mick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: So, 14.08.2016 - 15:55 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Ich hoffe wirklich die Motivation überträgt sich auf einige hier im Forum. Denn leider habe ich bisher im "echten Leben" viele kennen gelernt, die sich zu sehr schämen oder sich zu wenig Erfolg versprechen.
Wenn ihr mich fragt, beginnt der Erfolg der Therapie im Kopf: Ganz egal ob Schroth, Korsett oder OP-oder überhaupt eine Skoliosetherapie.
Man sollte sich immerhin so akzeptieren wie man ist, auch wenn es nicht einfach ist.
Und das soll jetzt kein Standardgeschwafel sein. Ich hoffe einfach nur, dass ich mit meinen kleinen Erfolgen anderen hier zeigen kann, dass es alles etwas bringt ;) :ja:

Ganz liebe Grüße und nächstes Mal wieder etwas positiver gestimmt ;)
Eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 15.08.2016 - 09:56 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13069
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo ItsNiko,

Zitat:
Ich hoffe wirklich die Motivation überträgt sich auf einige hier im Forum. Denn leider habe ich bisher im "echten Leben" viele kennen gelernt, die sich zu sehr schämen oder sich zu wenig Erfolg versprechen..........Ich hoffe einfach nur, dass ich mit meinen kleinen Erfolgen anderen hier zeigen kann, dass es alles etwas bringt ;) :ja:

Ich finde es sehr gut, dass es solche Mut machenden Erfahrungsberichte hier im Forum gibt.
Gleichzeitig fühle ich mich darin bestätigt, dass es im "echten Leben" häufig leider wohl anders läuft. So macht es schon Sinn, zumindest hier im Forum auf wirklich konsequente Therapie hinzuweisen, was man online in der Durchsetzung bestenfalls nur einschätzen kann. Beim Thema Korsett werde ich immer hellhörig, wenn jemand einerseits gleich von Anfang an unbedingt ein Korsett tragen möchte (Phil, ich meine Dich nicht damit :) ) oder andrerseits sich das gar nicht vorstellen kann. Da verstehe ich schon manche Ärzte, die diese Realität immer wieder praktisch vor Augen haben und die Behandlungsmöglichkeiten anpassen müssen. Denn nur so gibt es wirklich Chancen auf "den Bogen raus" mit entsprechenden Erfolg.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Mi, 17.08.2016 - 13:11 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 18.11.2015 - 16:38
Beiträge: 321
Geschlecht: männlich
Diagnose: Post-Scheuermann-Syndrome, Hyperkypose-/ Hyperlordose,
Cobb zahl noch unbekannt.
Therapie: Spiraldynamik, Faszienarbeit und KG an Geräten
Hallo,

der Beitrag ist gut geschrieben. Ich finde es toll solche Berichte zu lesen.

Da mein Name auch schon im Beitrag von Klaus fällt, möchte ich mich kurz dazu äußern.

Wie Klaus schon sagt ist jetzt Situation unterschiedlich. Jeder Patient ist verschieden somit kann viele Sachen nicht vergleichen oder nur schwer.

Fakt ist das es nicht viele Wege gibt außer Korsett, Physio (in jeglicher Form) oder Op. Dabei hat jeder ein unterschiedliches Ziel.

Ärzte haben natürlich Erfahrung durch jahrelange Praxis, trotzdem sollte klar sein das der Patient hier Probleme in Form von z.B. Schmerzen oder auch in Form von psychischen Problemen hat.

Somit ist der Satz die Therapie beginnt im Kopf schon sehr passend


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Mi, 17.08.2016 - 17:42 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Danke Klaus und Phill für das Feedback
So merkt man, dass das Berichten keine vertane Liebesmüh ist ;)
Der richtige Weg ist nunmal nicht "der Richtige", deswegen sollte man meiner Meinung nach die positive Grundhaltung wahren und sehen, DASS es mehr als einen Weg gibt. Den Richtigen muss man dann selber wählen.
Manchmal ist weniger mehr und manchmal eben doch weniger.
Bisher ist das, was ich mache für mich eben mein Weg und ich bin froh, dass ich ihn so gewählt habe.

Liebe grüße eure Niko

Zusammenfassend also nochmal die Nachricht des Beitrags:
Think positive and go on. However

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Fr, 21.10.2016 - 20:34 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
So meine Lieben
Da ich seit ewigen Zeiten nicht mehr geschrieben habe, mach ich das jetzt nochmal ;)
Eigentlich bräuchte Buddy mal wieder eine Generalüberholung in Form von Aufpellotierung etc., aber der nächste Termin ist erst Ende November. Das heißt also Abwarten.
Den diesjährigen Frankreichurlaub haben mein Plastik und ich ohne schwerwiegende Verletzungen überstanden, wenn man an den letzten mit Tupper zurück denkt :lach: :ja:
Noch immer ziehe ich mein tägliches Schrothen konsequent durch :happy: :mukkies: :sport:
Im Bezug auf meinen Rücken sind die Nachrichten leider sehr dürftig und mager, da sich eigentlich nur alles bessert. Leider Gottes sind schlechte Nachrichten die Besseren, wenn es um Unterhaltung geht :blah:
Deswegen will ich nicht langweilen und sage mal kurz und knapp, bei mir läuft grade alles geradlinig ;) (ich weiß ein schlechter Witz XD)

Bis dahin, eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 29.12.2016 - 21:14 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Hey, ich bins nochmal, wenn das überhaupt noch jemand liest ;)
Ich war jetzt Anfang des Monats wieder in Bingen.
Dr. Verres ist noch immer sehr zufrieden und es scheint meine persönlichen Einschätzungen sind meist identisch zu seinen. Ist ein gutes Gefühl von seinem Orthopäden als "Profi" bezeichnet zu werden :ja: ;D :gut:
Jedenfalls wurde nochmal aufpellotiert und die Anlagen wurden verstärkt. Buddy ist immerhin schon fast ein Jahr alt :)
Leider Gottes kann ich die Klettverschlüsse jetzt schon wieder weit über ziehen. Generell ist das zwar gut, weil ich denke, dass meine Rotation besser wird, allerdings muss ich jetzt schon möglichst bald wieder runter, denn so wird das nicht lange halten :( :/
Trotzdem wird das schon irgendwie und Buddy und ich starten dann Übermorgen ins neue Jahr :D
Wir wünschen euch einen guten Rutsch! ;)

Liee grüße
Eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: So, 22.01.2017 - 16:06 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Hey Freunde,

Wie ich schon im letzten Beitrag erwähnt hatte, bin ich relativ schnell wieder nach Bingen gefahren. Diesmal allerdings ur zu Orthomed, nicht zu Dr. Verres.
Bei den letzten Messungen war ich ja nicht gewachsen und auch die Rotation hatte sich leicht verschlechtert, aber dafür war es diemal umso besser:
Ich bin innerhalb von etwa einem Monat um ca. 1,5cm gewachsen und meine Rotation der BWS hat sich von 8 auf 3-4 verringert und im LWS-Bereich von 5 auf 3. Optisch gesehen stehe ich ziemlich im Lot und meine rechte Schulter ist niedriger als meine linke, wenn ich locker stehe. Ein Hoch auf die Überkorrektur! :flehan: :jump: :mukkies: :tanz: :brace:
Jetzt bin ich natürlich verdammt neugierig, wie das Ganze von innen aussieht. Leider bin ich ja des letzte mal geröngt worden, als Buddy zwei oder drei Wochen alt war. Seither habe ich nur oberflächliche Werte.
Ich bin jedenfalls total glücklich, dass die letzte, geringe Enttäuschung jetzt so übertrumpht wurde. Und das nach gerade einmal einem Monat!

Ich freu mich, wenn das hier jemand ließt und einen Kommentar dalässt ;)
Bis dahin, eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: So, 22.01.2017 - 18:21 
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: Di, 10.11.2009 - 14:44
Beiträge: 781
Wohnort: Hamburg
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Rechtskonvexe BWS Skoliose 60°
Linkskonvexe LWS Skoliose 30°
Coxa valga et antetorta
Therapie: Erwachsenen Korsett seit 2011
Sanomed Korsett seit 2015
Kg nach Schroth
Rehas in Bad Sobernheim
Hallo Niko,

Glückwunsch freut mich zu lesen, dass dein Korsett so viel bringt. Das ist ja echt eine beeindruckende Verbesserung in einer so kurzen Zeit! Mach weiter so!

Liebe Grüße
Marieschen

_________________
Mein Korsi und Ich

Korsett Teil 2

Meine Bilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: So, 22.01.2017 - 21:42 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Do, 13.10.2011 - 08:04
Beiträge: 487
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec
Hallo Niko,

klingt ganz hervorragend - was will man mehr ;) Wünsche Dir, dass es so weitergeht!

Viele Grüße,
mick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 23.01.2017 - 08:43 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo Niko,

es freut mich sehr, dass du so eine gute Verbesserung hast. Das hast du dir auch wirklich verdient :).

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 23.01.2017 - 18:03 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Danke erstmal :D
Freut mich, dass hier noch wer mitliest :ja: :freude: :jump: :tanz:

Denkt ihr, ich könnte dazu "gezwungen" werden, abzuschulen? :( Trotz der verhältnismäßig großen Verbesserungen, die ich noch immer erziele, obwohl ich das Korsett schon ein Jahr habe? Oder glaubt hier irgendwer vielleicht sogar daran, dass man in meinem Alter noch ein neues Korsett bekommen könnte?
Dr. Verres hatte damals gesagt, dass ich vermutlich mit Buddy abschulen werde, deswegen komm ich überhaupt drauf. Immerhin wird er ja immer älter und instabiler. :eek: :nixweiss:

Liebe Grüße, eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 10.07.2017 - 09:20 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Soooo, lange nichts mehr geschrieben. Das ist ja Horror! :eek:

Aaaalso:
Ich war vor einiger Zeit wieder in Bingen und man mag es nach den niederschlagenden Worten vom vorherigen Mal (Stagnation :( ) kaum glauben, aber die Rotation und meine Größe haben sich wieder verbessert. :D :ja:
Zuallererst also einmal Grüße an den ersten Orthopäden den ich hatte: Ich bin inzwischen 18 einhalb und bin von 51° und 47° weiter entfernt als je zuvor. Die Rotation ist von 13 und 9 auf 8 und 3 und ich trage noch immer ein Korsett. Also an alle, die das noch lesen und denen gesagt wird : "Du bist zu alt für ein Korsett" VERGESST DAS! Ist jedenfalls meine Meinung. Es mag sicher viele Fälle geben, in denen eine OP nicht umgangen werden kann, aber zumindest an mir kann man sehen, dass es dieses pauschale "zu alt" nach Lehrbuch nicht unbedingt gibt. Deswegen, nicht immer blind auf eine Person vertrauen, sondern selber denken und mehrere Meinungen einholen, euer Körper bleibt nun einmal ein fester Bestandteil von euch, egal, was ihr mit ihm anstellt.
PS Das soll wirklich nicht die Technik und Möglichkeit einer OP schlecht reden, also bitte nicht falsch verstehen. Das es das gibt ist eine super Sache, aber eben nicht immer notwendig. :ja:

Meine Werte haben sich also schon wieder verbessert, obwohl ich schon meine Tragezeit von verordneten 20h und einer tatsächlichen Tragezeit von 23h auf 18-20h reduzieren sollte. Ich hätte wirklich gedacht, dass jetzt abgeschult werden soll und deswegen bin ich umso glücklicher, dass Buddy mir noch bis mindestens November so erhalten bleibt. Wir bleiben also erstmal wie gehabt bei 20h am Tag. :)

Liebe Grüße, eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Di, 11.07.2017 - 13:20 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 144
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo,

weiterhin hast auch du deine Mitleser.

Glückwunsch zum weiteren Erfolg.

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 16.09.2017 - 17:11 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Hallihallo und herzlich willkommen zum neuesten Update meinerseits :P

Leider kann ich gar nicht so viel berichten, aber ich wollte unbedingt noch einmal etwas in diesem Forum schreiben. Deswegen hier die ausgeschmückte Version ;) Dieses "Leider" ist der Tatsache geschuldet, dass ich eigentlich nur in Bingen war, um meine - mal wieder müffelnden - Pelotten auszutauschen. Aus "Mal eben tauschen" wurde im Endeffekt ein "Das Korsett wird nochmal komplett angepasst" und dauerte mit Hochleistung der Mechaniker auch nur knapp 4 Stunden. :lach: :eek: Hier was weg, da was drauf, hier was tauschen und da was abschneiden. Ruckzuck war Buddy bekritzelt und noch schneller in der Werkstatt verschwunden. Die erste Patientin verließ das Wartezimmer, die nächste kam und verschwand wieder, während ich noch immer auf meinem Stuhl saß und der Werkstattmusik lauschte und die Regentropfen vor dem Fenster beobachtete. Naja, eigentlich schaute ich eher den kleinen Bachlauf an, der die Scheibe hinunter lief. Dementsprechend war ich gar nicht böse darum, dass ich noch im Haus saß, statt Richtung Bahnhof zu laufen.

Nun zu den guten Nachrichten:
1) Die Änderungen sind jetzt schon merkbar und ich hab das Gefühl Buddy passt endlich wieder richtig.
2) Meine Rotation ist nochmal runtergegangen, sodass ich jetzt bei knapp5-6 thorakal und 2-3 lumbal liege. Für die langen Mitleser zur Erinnerung und für die neuen zum Verständnis: Ich habe damals - 2015 - angefangen mit 13 thorakal und 9 lumbal. Dass sich da noch was tut, ist eine riesen Bestätigung und macht mich wirklich happy. Das ist auch der Grund, warum ich euch unbedingt davon erzählen wollte :D :lach: :ja:
Ob man das hier nun noch weiter ausschmücken könnte, weiß ich nicht. Ich bin hier jedenfalls feritg :blah: :schreiben:

Bis dahin, eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Den Bogen raus-meine Geschichte
BeitragVerfasst: So, 17.09.2017 - 12:51 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13069
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Niko,

so wie Killer das vor 2 Monaten getan hat, ich lese hier auch weiterhin mit und freue mich, dass es wieder eine Verbesserung gegeben hat.
Ich finde es ausgesprochen hilfreich, wenn solche kontinuierlichen Berichte auch mal von anderen OT's (hier Orthomed in Bingen), als den "üblichen" eingestellt werden.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum