Aktuelle Zeit: Mi, 22.11.2017 - 13:48
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 15.08.2013 - 19:29 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Hallo, ich wollte mal aufschreiben, was alles so passiert ist, einfach alles. wer fragen hat oder so, kann gerne stellen, ich freue mich! (ich bin mir nicht mal sicher ob das ein erfahrungsbericht ist, aber ich musste einfach mal alles aufschreiben ...)
Also bis April 2013 wusste ich nicht einmal, dass es skoliose gibt, geschweige denn, was das ist. Das änderte sich leider schlagartig, an diesem dummen dienstag in der schule. wir hatten gerade sport und mitten im unterricht, tippt mich meine sportlehrerin an (mittlerweile bin ich ihr so verdammt dankbar) und sagt mir, dass ich nach der schule zu ihr kommen soll, ich dachte mir ... oh mein gott, habe ich was angestellt oder was? als meine beste freundin mitkam und sie fragte, ob ich wirklich will, dass sie das weiß, habe ich mir solche sorgen gemacht. sie bat mich, mich runter zu beugen und zeigte es dann auch meiner freundin. wow, ich hatte anscheinend einen krummen rücken. ich war irgendwie geschockt, nahm es aber nicht ganz so ernst. weil, naja, vorher ist mir halt noch nie was aufgefallen. sie sagte, ich muss unbedingt zu einem orthopäden gehen und rief extra noch bei meiner mama an. (tut mir leid, dass es so ausführlich ist, wirklich! :/ ) so zwei wochen später hatten wir einen termin bei meiner hausärztin. sie hatte es wahrscheinlich sofort gesehen, aber so wie sie eben ist, wollte sie mich erst mal schonen. sie machte uns einen termin bei einem orthopäden und ein paar wochen später waren wir da. er sagte ziemlich viel, z.B. dass ich eine leichte trichterbrust habe und und und. ich bin kaum mitgekommen, dachte immer nur: was??? oh mein gott! als wir dann das röntgenbild hatten, hätte ich fast geheult. ich fühlte mich so Sch******, dachte mir nur: nein, nein, nein. ich wusste echt nicht was das soll. als er dann auch noch mit korsett und krankengymnastik anfing ... mir ging es echt mies. paar tage später waren wir bei einem korsettbauer. er hat mich abgemessen und dann hieß es warten. ich habe gar nicht mehr über meine skoliose nachgedacht, aber leider hat er dann angerufen und ich musste mein korsett anprobieren. als ich das ding gesehen habe, hätte ich wieder fast geheult. mein orthopäde hatte gesagt, man sieht die dinger nicht. ich dachte mir nur, das ding sieht man doch so was von! als ich es dann auch noch anhatte ... es tat sooo stark weh, ich konnte mich kaum bewegen und war fast am verzweifeln. (geheult habe ich in dem moment trotzdem nicht, darauf bin ich im nachhinein echt stolz! ;) das habe ich dann daheim gemacht) die eingewöhnungszeit war echt hart und die krankengymnastik hat mich fast verrückt gemacht, egal wie nett meine liebe, liebe therapeutin ist, ich konnte mich micht dem gedanken einfach nicht anfreunden, gemacht habe ich sie trotzdem. nach ca. drei monaten hatten wir den ersten kontrolltermin bei meinem therapeuten. ich war so nervös, so aufgeregt. ich dachte mich haut es gleich um. ich wurde mit meinem korsett geröngt und das ergebnis hat mich so verdammt glücklich gemacht, mir war klar, ich habe es nicht umsonst gemacht. am anfang hatte ich 24°, mit korsett nach drei monaten nur noch 12°. das war mein aller, allerschönster moment, der mit skoliose zusammenhängt. der ging aber schnell vorbei, als mein orthopäde sagte, ich solle es auch in die schule tragen. er sagte, er kann mich nicht zwingen, aber je länger, desto besser und ich kann ja nur jetzt, während meinem wachstum, etwas ändern. schließlich einigten wir uns darauf: ich trage mein korsett zwei mal wöchentlich in der schule, die restliche zeit dafür aber immer. ich denke mal alle in meinem alter, die ein korsett haben und es in der schule tragen, hatten davor angst! ich hatte jedenfalls riesengroße angst. es wusste nur meine beste freundin, ohne die ich in der zeit wahrscheinlich durchgedreht wäre, sonst niemand. das war die härteste zeit, die zeit am anfang. jetzt ist alles besser, abgesehen von ein paar tiefs, habe ich meine skoliose akzeptiert. ich trage es zuverlässig zwei mal in der schule und die restliche zeit auch. ich bin jede woche bei meiner therapeutin, mache jeden tag krankengymnastik und das allerbeste: bis jetzt hat es noch keiner gemerkt, dass ich ein korsett habe. einmal war es ganz knapp, aber na ja. mittlerweile wissen es auch schon ein paar aus meinem sportverein, die ich eigentlich kaum kenne. sie haben es total gut aufgenommen und jetzt habe ich auch nicht mehr so viel angst, vor dem moment, wenn es jemand merkt. (ich mache mir da nichts vor, ich habe drei jahre schule vor mir, da wird es garantiert jemand merken!) in ein paar wochen habe ich meinen nächsten kontrolltermin, auf den ich schon mega gespannt bin, ob es sich wirklich ausgezahlt hat. ich hoffe es jedenfallls ganz, ganz stark!
ich hoffe meine geschichte war nicht allzu lang und so :juggle:
Allie

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 15.08.2013 - 19:40 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 06.11.2004 - 23:34
Beiträge: 3067
Geschlecht: weiblich
Therapie: Rahmouni Korsett
Schroth KG
Allie hat geschrieben:
ich hoffe meine geschichte war nicht allzu lang und so :juggle:


... zu lang war Deine Geschichte nicht, allerdings liest sie sich dadurch sehr schwer, dass Du weder Absätze eingefügt, noch die Groß- und Kleinschreibung beachtet hast.

_________________
"Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert. Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig."
(Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 15.08.2013 - 20:06 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Silas:
Tut mir Leid, ich werde mich bemühen, dass zu ändern.

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 15.08.2013 - 20:44 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 06.11.2004 - 23:34
Beiträge: 3067
Geschlecht: weiblich
Therapie: Rahmouni Korsett
Schroth KG
Danke, das ist prima.

Vielen Dank übrigens, dass Du Dir die Zeit genommen hast, hier Deine Erfahrungen zu schildern.

_________________
"Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert. Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig."
(Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Fr, 16.08.2013 - 00:23 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 27.04.2013 - 14:25
Beiträge: 29
Wohnort: Hessen
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
vor der Op:
thoracal 74°
lumbal 73°
Nach der Op:
thoracal 20°
Lumbal 20°
Therapie: Op war am 10.7.13 in Friedrichsheimer Uni klinik
Habe mir alles durchgelesen, Toll! :)
Super dass deine Skoiose nur noch 12° ist!
Wünsche dir weiter auch noch viel glück ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Fr, 16.08.2013 - 11:26 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Danke, danke, danke!!! :D

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 17.08.2013 - 20:23 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 25.07.2012 - 22:50
Beiträge: 100
Alter: 19
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 45°Thorakal,35°Lumbal, Rotation vor sobi 12 und 3° , nach Sobi 11 und 1°/ Im Korsett 22° und 17°
Therapie: Seit Juli 2012 Korsett aus St. Franziskus-Hospital Münster, KG nach Schroth. Nov./2012 4 wochen Sobi.
dank einer coolen zoom-funktion am laptop konnte ich den text gut lesen, auch ohne absätze oder sowas :D
ich fand deine bericht echt gut und hab mich in vielen stellen wieder gefunden :) zur zeit stecke ich zwar in einem dauer-tief (hatte mien korsett auch im urlaub 2 wochen nicht mit), aber naja..wird hoffentlich wieder :D
ist denn dein nächster kontroll termin mit oder ohne korsett röntgen? :)

_________________
Be brave, fight for what you believe in and make your dreams become your reality. -Jared leto


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: So, 18.08.2013 - 12:29 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
mannikon:
Tut mir Leid, dass ich keine Absätze gemacht habe, werde versuche, dass auf jeden Fall zu ändern!
Aber beim Kontrolltermin werde ich gar nicht geröngt, sondern erst wieder in einem Jahr oder so. Ich weiß auch gar nicht, wie oder was sie dann kontrollieren wollen/werden. Aber das sehe ich ja dann.
Und ich wünsche dir, dass du aus deinem Tief wieder raus kommst!!! :) Hatte ich auch eine Zeit lang, ist jetzt aber zum Glück vorbei!
GLG Allie

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: So, 18.08.2013 - 15:46 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 06.11.2004 - 23:34
Beiträge: 3067
Geschlecht: weiblich
Therapie: Rahmouni Korsett
Schroth KG
Dass der passgenaue Sitz und der Korrekturerfolg Deines Korsetts nicht durch Röntgen sichergestellt wird, ist nicht so toll. Deine Verkrümmung ist zwar nicht sooo groß, aber gerade da sollte das Korsett in der Lage sein, Dich gegen 0° zu korrigieren.

Zum Orthopädietechniker gehst Du aber schon alle 3 Monate?

_________________
"Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert. Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig."
(Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 19.08.2013 - 08:45 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Silas
Ja, der ist bei den Kontrollterminen (die sind alle drei Monate) immer dabei und ich werde nur einmal im Jahr geröngt. Wahrscheinlich messen sie es mit dem Skoliometer, aber so genau geht das ja auch nicht, oder?

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 19.08.2013 - 09:12 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 06.11.2004 - 23:34
Beiträge: 3067
Geschlecht: weiblich
Therapie: Rahmouni Korsett
Schroth KG
Mit dem Skoliometer wird nur die Rotation gemessen, nicht die Verkrümmung an sich.
Beides sind wichtige Parameter.

Es gibt leider keinen proportionalen Zusammenhang zwischen Rotation und Krümmungswinkel, manche haben fast keine Rotation, aber eine starke Verkrümmung, manche eine starke Rotation und eine geringe Verkrümmung.

Oft ist es auch so, dass das Korsett sich auf die Rotation schneller auswirkt, als auf die Verkrümmung.

Wenn es um die reine Verlaufskontrolle ohne Strahlungsbelastung geht, ist auch dei 3-D-Vermessung eine Alternative.

Natürlich sollte man mit Röntgen sparsam umgehen, die Korrekturwirkung des Korsetts - zumindest am Anfang der Korsett-Therapie - zu überprüfen, ist aber eine sinnvolle Maßnahme. Damit kann die Korrektur optimiert werden und Fehlern, die später u.U. nicht mehr gutzumachen sind, vorgebeugt werden.

_________________
"Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert. Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig."
(Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 19.08.2013 - 09:21 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Was ist eigentlich schlimmer, bzw. besser zu sehen, die Rotation oder die Krümmung? Ich glaube, meine Rotation ist gar nicht sooo schlimm, ich bin mir aber nicht sicher.

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 19.08.2013 - 09:42 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 06.11.2004 - 23:34
Beiträge: 3067
Geschlecht: weiblich
Therapie: Rahmouni Korsett
Schroth KG
Das kann man so nicht sagen.

Man kann noch nicht einmal sagen, ob - abgesehen von hochgradigen Skoliosen - Skoliose überhaupt schlimm ist, da die meisten Betroffenen keine bzw. nicht mehr Beschwerden als andere Menschen auch haben. Außerdem gibt es keinen Zusammenhang zwischen Stärke der Rotation oder Verkrümmung und Einschränkungen und Beschwerden.

Es kommt also auf den Einzelfall an. Jeder muss individuell behandelt werden und mal ist die Rotation das größte Problem, mal die Verkrümmung und mal die Kombination aus beidem.

_________________
"Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert. Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig."
(Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 19.08.2013 - 09:50 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Ach so. Ich dachte mir schon, dass man das nicht so gut beantworten kann. :)

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 04.11.2013 - 17:17 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Da mir ein anderes Mitglied geraten hat, hier weiter zu schreiben (ja, du bist gemeint emely) mache ich das auch.
Mittlerweile ist der Kontrolltermin schon ziemlich lange her. Es war auf jeden Fall ein positives Ergebnis. Mit Korsett hatte ich nur noch 12°, ohne wahrscheinlich (das schätzt mein Orthopäde) so um die 20°.
Es könnte ja alles gut sein, aber seit dem neuen Schuljahr 12/14 trage ich mein Korsett in der Schule nicht mehr. Es wurde mir irgendwie einfach zu viel. Ich hatte immer Angst, da mich sowieso keiner leiden kann, man mich sehr leicht ärgern kann und ich einfach nicht mehr wollte.
Ich wollte es ja auch wieder anziehen, aber ich konnte einfach nicht. ;( Mein Wille reicht einfach dazu nicht aus. Wenn ich mir sage "Komm schon, morgen ziehst du es wieder an." antworte ich mir "Ach nein, meine Gradzahl ist doch eh nicht soo schlimm. Geht schon in Ordnung." Und natürlich trage ich es dann nicht.
Das schlimme ist, ich frage mich manchmal, wie kann es sein, dass es keiner merkt? Man sieht es doch so deutlich, vor allem, wenn ich mich nach vorne beuge. Wie kann das sein?
Dann höre ich auch noch wie die "Coolen" (weiß nicht, wie ich die sonst nennen solle) irgendwas über mich sagen. Vielleicht bilde ich es mir ja auch nur ein, aber ich habe meinen Namen gehört. Natürlich habe ich sofort wieder Angst, dass sie es gesehen haben. Ich glaube, auch dass ist einer der Gründe, dass ich es nicht mehr trage.
Wenn ich wüsste, dass sich meine Gradzahl verschlechtert, würde ich es wahrscheinlich wieder in der Schule tragen, aber beim letzten Kontrolltermin hat mein Orthopäde gemeint, dass alles in Ordnung ist. Ich dachte mir, dann muss ich doch auch nichts ändern, oder??
Mein Taillendreieck ist auch immer gleichmäßiger. Warum also in der SChule tragen, wenn mich das eh so fertig macht? Warum Angst haben, dass es jemand merkt, dass ich dann gemobbt und "Krüppel" genannt werde?
Ich trage es daheim, an den Wochenenden, in den Ferien. Nur eben nicht in der Schule.
Ich weiß, vielleicht versaue ich mir damit meine Zukunft, aber ich will doch auch jetzt glücklich sein!
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass ich die Skoliose beherrschen und nicht die Skoliose mich beherrschen soll. Das ist meine Ausrede, armselig, aber besser als keine.

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 04.11.2013 - 20:38 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: So, 16.06.2013 - 15:59
Beiträge: 176
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: KG, Korsetts, Rehas
Hallo Allie,

wie ich dir ja schon geschrieben habe ich auch schon viel ausprobiert.....
Immer wenn ich es trug ohne das es jemand wusste hatte ich auch sofort Angst.
Wenn dann noch mein Name fiel....och gott :(
Dieses Jahr hab ich es allen erzähpt und es ist super :top:

Aber da du ja scheinbar wirklich dumme Leute auf der Schupe hast würde ich das so machen wie gesagt...

Bio Referat
Nach Reaktionen gucken
ggbf. zum Schluss ..ach ja ich hab das auch....

Ich bin mir sicher das deine Klasse gut reagiert und dich untersützen auch gegenüber den Neunern ;)

Egal für welche Zahl ;) ---> PN .....du dich entscheidest du musst dahinter stehen und es wollen!

Nach den Ferien war eine neue Chance ;)

glg emely

_________________
Emelys Skoliose:
http://skoliose-info-forum.de/viewtopic ... 4#p1070864


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mo, 04.11.2013 - 20:42 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: So, 16.06.2013 - 15:59
Beiträge: 176
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: KG, Korsetts, Rehas
Hallo Allie,

Ich habe gerade erst deine PN gelesen....:/
Dann geht das in Bio nicht schade...
Werde dir später Antworten da ich noch Sach für die Schule morgen machen musssorry :/

glg emely

_________________
Emelys Skoliose:
http://skoliose-info-forum.de/viewtopic ... 4#p1070864


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Di, 05.11.2013 - 15:37 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Schon OK, lass dir ruhig Zeit. ;)
Wie du ja eh schon weißt, vor der Klasse sagen, NIE! Biorefferat über Skoliose, geht nicht. (und bei den Deutschreferaten kriegen wir immer Themen, wäre irgendwie komisch, wenn ich dann irgendein anderes Thema habe ... :/ ) Vielleicht ziehe ich es ja bald mal wieder an, aber ich glaube nicht.
Selbst wenn das GESAMTE Forum mich motivieren würde, würde das glaube ich nichts nützen ... ;(
GLG Allie

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Di, 05.11.2013 - 15:47 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Schon OK, lass dir ruhig Zeit. ;)
Wie du ja eh schon weißt, vor der Klasse sagen, NIE! Biorefferat über Skoliose, geht nicht. (und bei den Deutschreferaten kriegen wir immer Themen, wäre irgendwie komisch, wenn ich dann irgendein anderes Thema habe ... :/ ) Vielleicht ziehe ich es ja bald mal wieder an, aber ich glaube nicht.
Selbst wenn das GESAMTE Forum mich motivieren würde, würde das glaube ich nichts nützen ... ;(
GLG Allie

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Di, 05.11.2013 - 17:06 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: So, 01.10.2006 - 16:52
Beiträge: 1905
Wohnort: Aachen
Alter: 23
Geschlecht: weiblich
Diagnose: urprünglich: Skoliose mit 37 und 24°, seit November 2011 (nach dem Abschulen) 23°th und 17°l
Therapie: 5 Jahre lang Korsett, jetzt nur noch KG nach Schroth
Hallo Allie,

Ich kann teils nachvollziehen, wie du dich führst. Emely hat dir ja schon einige Tips gegeben, aber ich möchte dir noch etwas zu bedenken geben: Wie dein Äußeres aussieht, muss nichts für deine Skoliose heißen. Mir wurde auch mehrfach von Orthopäden und Physiotherapeuten versichert, dass man äußerlich von meiner Skoliose nichts mehr sieht. Trotzdem hatte ich noch ca. 25 und 20° und die Kurven waren auf dem Röntgenbild deutlich zu erkennen. Du wächst noch sehr lang, da kann eine (unbemerkte) Verschlechterung ganz schnell entstehen.

Warum die Leute nichts von deinem Korsett sehen? Sie rechnen nicht damit, dass mit dir etwas komisch ist. Man geht ja eigentlich davon aus, dass jeder Mensch normal ist, also kein Korsett trägst. Mit der richtigen Kleidung kannst du dein Korsett super kaschieren und dann sieht es niemand. Statt dich vorzubeugen (bzw. bücken) kannst du dir auch angewöhnen, immer in die Hocke zu gehen (habe ich auch immer gemacht, weil meine Hose sonst unter das Korsett gerutscht ist). Also nur Mut und denk dran - auch wenn du heute keine Schmerzen hast, kann das in wenigen Jahren noch ganz anders aussehen.

LG, Dolphingirl

_________________
Was die Raupe das Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling. (Laozi)
Aktueller Thread: Kontrolle in Bad Sobernheim


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum