Aktuelle Zeit: So, 19.11.2017 - 13:06
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 12.06.2014 - 14:04 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Die Eingewöhnung ist perfekt, mir tut überhaupt nichts weh :)
Aber mit der Schule - ich trage es seit den Sommerferien nicht mehr in der Schule und das wird sich wahrscheinlich auch nicht mehr ändern ...
Solange meine Gradzahl nicht schlechter wird, werde ich es nicht anziehen.
Ich trau mich einfach nicht :(

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Fr, 13.06.2014 - 15:39 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 05.11.2012 - 14:40
Beiträge: 515
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 56 ° th.l Skoliose sowie 60° Hyperlordose und 1° Kyphose ^^
Therapie: seit '12 cctec Erwachsenenkorsett, viel Kombi von Physio beim Therapeuten als auch daheim.
:(

Ich hätt mich einfach mal kurz vor die Klasse gestellt und geredet, aber das hätt ich auch nur in Klassen gemacht wo ich so halbwegs akzeptiert wurde. Den Klassenlehrer fragen ob man 5 Min PowerPoint Präsi machen darf (vielleicht haben die mittlerweile auch eher Beamer?) Und Bilder von deinem Röbi mitbringen, dann hinstellen und der Klasse erzählen: Hi! Ich möcht euch was berichten. Ich hab eine Wirbelsäulenverkrümmung. (Dein Röbi hochhalten und anmerken: Normalerweise ist die gerade) (Evt ne Plastikwirbelsäule vom Physio oder Orthopäden ausleihen und zeigen) Den Grund kennt man nich. Da das gefährlich werden kann und als Erwachsener schimme Folgen (Schmerzen und sogar Organquetschung) muss ich nun eine "Rumpforthese" tragen, man nennt das auch Korsett. Meins heißt "[NAME]" und ich muss es in etwa 23 Stunden tragen, also auch in der Schule. (Korsett zeigen) Ich wollt euch davon erzählen damit ihr euch nicht wehtut wenn ihr in der Pause mal gegen mich knallt ;) und auch weil ich das nich verstecken will. Falls nun Leute meinen sie bräuchten mich deswegen mobben: Da wärd ihr ganz schön behindert. Ich bau auf euch und denk ihr seid cool. Das war's! Danke für's Zuhören!
Ich möcht auch nich ständig Fragen dazu beantworten, deshalb wenn ihr Fragen habt, dann stellt sie jetzt.

Irgendwie so :)

Vielleicht könnt ihr das in Deutsch machen, oder in Bio. Vielleicht ja nach den Sommerferien einfach der Klasse vorstellen - bis dahin kannst du dir das noch überlegen oder vielleicht ein paar in der Klasse erzählen und schaun wie die reagieren.

Ich hab die Erfahrung gemacht dass der Angriff nach vorne fast immer die Münder von Lästerbanausen stopft. Denn reden tun die Leute meist sowieso, so aber dann mit dir und nich über dich, und da sie sehen du hast damit kein Probem merken sie ganz schnell dass sie dich damit nich ärgern können.

Wenn du nich schon krass in der Klasse gemobbt wirst würd ich's wagen. Und eigentlich - würdest du schon gemobbt werden wär es ja auch schon wurscht, wobei da mag es sein dass sowas die ganze Sache dann noch verstärkt. Wenn du aber so halbwegs in Ruhe gelassen wurdest bis jetzt (ein blöder Spruch trifft jeden mal..) dann würd ich's machen. Letzten Endes hast du vieeel weniger Stress danach und später wirst du dir gegenüber dankbar sein deinen Rücken ernstgenommen zu haben, auch in der Schule, und alles versucht und getan zu haben was in deiner Macht stand.

Ich find es sehr sehr wichtig zu schaun wenigstens Stundenweise das Korsett in der Schule zu tragen, denn nur so kommst du auf halbwegs gute Tragezeiten. Lieber hab es doch zu Hause dann mal aus wenn du entspannen willst, in der Schule ist wenigstens Ablenkung und man hat es da schonmal 5-8 Stunden getragen...

LG!

_________________
Aktueller Verlauf mit Força carregar (Korsett)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 14.06.2014 - 10:50 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Ich weiß ... das hört sich alles so leicht an, aber ich bin ein Angsthase und meine Klasse hasst mich, wirklich jeder.
Nur M. ,L. , D. und meine beste Freundin, die mögen mich und sie mich. Der Rest wollte mich anscheinend nicht mal kennenlernen, ich war von Anfang an die Streberin, die hässliche und was-weiß-ich, jemand, der sich nicht wehrt, sondern den Mund hält.
Und ich weiß nicht, ob sie mich mobben würden oder nicht ... ich könnte es mir vorstellen, weil es alles einfach Arschlöcher sind.
Oder die Neuntler / Zehntler, die haben mich ja schon in der fünften geärgert (damals waren es sechstler, siebtler) weil ich Hasenzähne hatte.
Und ich habe es ja mal getragen! Aber dann war mir jeden Tag schlecht vor Angst und das will ich nicht noch mal ... und ich würde mich niemals trauen, mich vor die Klasse zu stellen und über MICH zu erzählen.
Ich habe ja schon Angst, wenn ich nur ein Referat halten muss ...
Und ich will es ihnen gar nicht erzählen, weil ich nicht will, dass sie das wissen, weil ... keine Ahnung, sie interessieren sich nicht für mich, also sollen sie meine Probleme auch nicht kennen.
Ich weiß auch, dass ich nur mir selbst schade ... aber in ca. einem Monat ist röntgen und dann weiß ich meine Gradzahl und dann kann ich mir darüber immer noch den Kopf zerbrechen, auch wenn ich nicht glaube, dass sich etwas ändern an mir und meiner Enetscheidung wird.

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 14.06.2014 - 13:35 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 05.11.2012 - 14:40
Beiträge: 515
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 56 ° th.l Skoliose sowie 60° Hyperlordose und 1° Kyphose ^^
Therapie: seit '12 cctec Erwachsenenkorsett, viel Kombi von Physio beim Therapeuten als auch daheim.
O :O :trost: Da will ich dich vor allem mal gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz doll drücken. :trost: Das hört sich alles ja echt nich gut an, kenn ich aber von mir aus damaligen Klassen auch noch. In etwa so wie von dir beschrieben. Mir hat halt der Angriff nach Vorne sehr geholfen, und dass ich viele Freunde außerhalb der Klasse und auch außerhalb der Schule hatte. So wusste ich es liegt nich an mir, das hat mich immer etwas rückversichert. Und das hat mir geholfen mich einfach zu überwinden und zu wissen dass ich das für mich richtige tue und etwaiige Volldeppen mir in 5 Jahren egal sein werden, mein Rücken aber immer noch da...Es wurde erst so ab der 10. Klasse wesentlich einfacher , das ganze Klassenklima war dann anders und da war es keine Frage dass des ok war dass ich zb wegen meinem Rücken nen zweiten Büchersatz hatte. Davor wurd ich manchmal doof angegangen deswegen weil die halt auch net schleppen wollten....nur kann man im Wachstum nich bis zur 10. warten..:/ Aber das weißt du ja alles selber.

Etz sind ja erstmal Ferien, und röntgen...Machst du was schönes im Sommer? Mal mit den Eltern wegfahren zum Strand nach Italien runter oder so?

_________________
Aktueller Verlauf mit Força carregar (Korsett)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 14.06.2014 - 13:50 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Danke schön :*
Aber so schlimm ist es eigentlich nicht, ich bin ja trotzdem glücklich und gut drauf :)
Im Judoverein ist es auch ganz anders, da bin ich eigentlich mit allen befreundet ;)
Zweiter Büchersatz wäre bei uns eh schwierig, weil bei uns die Lehrer und nicht die Schüler eigene Klassenzimmer haben -.- Wir dürfen nach jeder Stunde durchs Schulhaus latschen :rolleyes: Da ist eben die "Gefahr" noch größer, dass jemand gerempelt wird, man muss sich ja quasi durch die ganzen Schülermenge durchquetschen, aber mittlerweile bin ich ja schon in der 8. und muss nicht mehr jedem Depp ausweichen, sondern die Kleinen weichen mir aus :P Hat einen Vorteil groß zu sein :D
Und mein Rücken ... man sieht eigentlich fast gar nichts mehr, nur ein bisschen an der Taille und mein Paket noch ein ganz kleines bisschen. *erleichtert*
Urlaub *seufzel* Naja, wird eher schlecht. Wir fahren zwar sonst jeden Sommer nach Italien, aber nach dem Hochwasser ist unser Laden abgesoffen und seitdem haben wir nur noch Stress, mit dem neuen Laden und einbauen, installieren und lauter Zeugs :/
Wir haben noch nicht mal eröffnet. - Aber in Italien hätten wir theoretisch ein Apartment, ob es dann auch tatsächlich klappt wissen wir noch nicht.
Aber ich gehe auf jeden Fall eine Woche mit meinem Verein zelten :)

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 14.06.2014 - 20:39 
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: Di, 10.11.2009 - 14:44
Beiträge: 781
Wohnort: Hamburg
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Rechtskonvexe BWS Skoliose 60°
Linkskonvexe LWS Skoliose 30°
Coxa valga et antetorta
Therapie: Erwachsenen Korsett seit 2011
Sanomed Korsett seit 2015
Kg nach Schroth
Rehas in Bad Sobernheim
Hallo Allie,

Schade dass du so eine Klasse hast. Ich kann deine Situation aber gut nachvollziehen, ich hatte früher ähnliche Probleme wie du jetzt. Die Leute waren alle sehr komisch und ich bekam schon ohne Korsett schon dumme Sprüche zu hören, deswegen habe ich mich irgendwann auch einfach wieder mein Korsett in der schule angezogen. Wenn mich mal jemand auf den Flur angerempelt hat, haben die manchmal komisch geguckt. Aber ich habe mir irgendwann nichts mehr daraus gemacht.
Umso schöner ist es doch dann, wenn man wenigstens in der Freizeit Freunde hat, mit denen man sich gut versteht. Wissen die denn von deinem Korsett? Irgendwann wirst du schon noch die richtigen Leute finden, denen du nichts verheimlichen musst.

Ich wünsche dir jetzt erstmal schöne Ferien und alles Gute fürs Röntgen :)

Liebe Grüße
Marieschen

_________________
Mein Korsi und Ich

Korsett Teil 2

Meine Bilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 14.06.2014 - 21:13 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Mit meinen Freunden rede ich offen über alles und jeden und sie stehen auch hinter mir und finden es weder schlimm noch komisch noch was-weiß-ich :)
Aber meine beste Freundin teilt meine Meinung und würde wie ich das Korsett niemals in der Schule anziehen :/
Ja, die letzte Ferienwoche werde ich noch genießen :) Wünsche dir auch schöne Ferien und ja, das Glück beim Röntgen kann ich gebrauchen ;) Ich bin schon ziemlich gespannt deswegen!

Liebe Grüße!

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mi, 18.06.2014 - 19:59 
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: Di, 10.11.2009 - 14:44
Beiträge: 781
Wohnort: Hamburg
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Rechtskonvexe BWS Skoliose 60°
Linkskonvexe LWS Skoliose 30°
Coxa valga et antetorta
Therapie: Erwachsenen Korsett seit 2011
Sanomed Korsett seit 2015
Kg nach Schroth
Rehas in Bad Sobernheim
Hallo Allie,

Schön zu hören, dass du wenigst mit deinen Freunden über alles offen reden kannst. Und wenn selbst sie es sagt, sie würde es nicht in der Schule anziehen. Hat dass ja auch schon was zu bedeuten.
Freue mich über weitere Berichte von dir :)

Liebe Grüße

_________________
Mein Korsi und Ich

Korsett Teil 2

Meine Bilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Mi, 18.06.2014 - 21:51 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Der nächste Bericht wird aber noch ein bisschen dauern, bis zum Röntgen eben ;)

Bis denne, Allie :)

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Sa, 26.07.2014 - 22:04 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Letzten Donnerstag war Röntgen ... und ich bin total zufrieden! :D (okay, ich bin total glücklich, das trifft`s eher :P )
Ich habe nur noch elf Grad im Korsett!
Ich meine, mit wie viel habe ich angefangen? Mit sieben-, achtundzwanzig Grad und jetzt auf elf ... das ist perfekt :)
Auch wenn mein Orthopäde gemeint hat, dass man noch mehr rausholen kann :eek:
Wäre natürlich schön, wenn es noooch besser wird - auch wenn ich jetzt eigentlich auch schon zufrieden bin/wäre ;)
Jedenfalls bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und bin vorallem total froh ... :ja:

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: So, 27.07.2014 - 16:31 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: So, 01.10.2006 - 16:52
Beiträge: 1905
Wohnort: Aachen
Alter: 23
Geschlecht: weiblich
Diagnose: urprünglich: Skoliose mit 37 und 24°, seit November 2011 (nach dem Abschulen) 23°th und 17°l
Therapie: 5 Jahre lang Korsett, jetzt nur noch KG nach Schroth
Hallo Allie,

Das Ergebnis ist wirklich toll! Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe sehr für dich, dass du diese Entwicklung auch halten kannst.

LG, Dolphingirl

_________________
Was die Raupe das Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling. (Laozi)
Aktueller Thread: Kontrolle in Bad Sobernheim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: So, 27.07.2014 - 16:56 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Danke schön! :)
Aber ich denke schon ... ich hoff´s einfach mal ;)

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 29.09.2016 - 15:25 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 17.07.2013 - 18:27
Beiträge: 122
Wohnort: Bayern
Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 24° am "großen" Bogen in der BWS und ein kleiner Gegenbogen (die Gradzahl weiß ich nicht, da er kaum sichtbar ist) darüber
Therapie: Cheneau-Korsett, täglich Krankengymnastik nach Schroth, einmal wöchentlich deswegen zur Therapeutin
Ich habe mir hier ja schon ewig nicht mehr gemeldet :juggle: Aber da sich meine Korsett-Geschichte langsam aber sicher dem Ende neigt, muss ich das auch hier hin schreiben :)
Im September 2015 habe ich mein drittes und letztes ( :) ) Korsett bekommen. Heute hatte ich bei meinem Orthopäden und Korsettmacher einen Termin und ich wurde ohne Korsett geröngt. Da ich vor dem Spiegel in letzter Zeit sowieso schon bemerkt hatte, dass mir die Skoliose kaum noch anmerkbar ist, hat mich das Ergebnis nicht so überrascht: ich habe "nur" noch 21°. Die sieht man aber wirklich kaum.
Im Dezember werde ich ja schon 17 und ca. im März werde ich dann mit dem abschulen anfangen ... mit 18 bin ich dann also endgültig Korsett-frei! :ja:
Ich werde das Abschulen ganz langsam angehen, ganz glauben kann ich das immer noch nicht :lach: Mein Korsett gehört mittlerweile schon so zu mir - ich glaub, das werde ich fast vermissen. ;D

Ist Abschulen mit 17 1/4 empfehlenswert oder würdet ihr noch warten?

Ich freue mich jedenfalls schon auf meinen ersten Sommer, den ich wieder ganz luftig und entspannt genießen kann!
Und dass ich hinter der Korsett-Phase einen Haken setzen kann!

Gruß, Allie :)

_________________
Denn ein Wrack ist ein Ort,
an dem ein Schatz schlummert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Do, 29.09.2016 - 21:00 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 20.06.2016 - 14:19
Beiträge: 46
Geschlecht: männlich
Ganz großen Glückwunsch! Klingt so, als gehörst du zu den glücklichen, die rechtzeitig "die Kurve gekriegt haben", bzw. sie eher wieder losgeworden sind :D Toi, toi, toi für den Endspurt und ein hoch auf die Korsettbauer.

Allie hat geschrieben:

Ist Abschulen mit 17 1/4 empfehlenswert oder würdet ihr noch warten?



Das kommt soweit ich weiß auf dein Knochenalter an. Nach Lehrbuch schult man langsam über einen gewissen Zeitpunkt nach Längenwachstumsabschluss ab (ich meine es wären ca. 9 Monate +-). Wenn dein Arzt also auf den RöBis erkennen kann, dass du nun ausgewachsen bist, kann es in der Tat losgehen (der kann dir dann sicher auch die konkreten Zahlen geben). Gut, dass du dir die Zeit nimmst, um das gut geplant und vernünftig anzugehen, ordentlich die Rumpfmuskulatur parallel aufbauen, etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine ganze Skoliose-Geschichte
BeitragVerfasst: Fr, 30.09.2016 - 03:24 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo Phonie,

man sollte das Abschulen nicht alleine vom Wachstumsabschluss abhängig machen. Ich war mit 12-13 schon ausgewachsen, aber abschulen zu der Zeit hätte höchstwahrscheinlich in einer Katastrophe geendet, nachdem sich meine Wirbelsäule erst mit 18/19 stabilisiert hat.

@Allie:
Ich finde, es sollte einfach intensiv beobachtet werden, ob es wieder schlechter wird, wenn ja, Korsett noch etwas weiter tragen, evtl. mit reduzierter Tragezeit. Wenn nein, weiter reduzieren bzw. irgendwann weg lassen (in der ersten Zeit aber weiter engmaschig kontrollieren).

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum