Aktuelle Zeit: So, 19.11.2017 - 13:12
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 14.05.2013 - 18:30 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 05.11.2012 - 14:40
Beiträge: 515
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 56 ° th.l Skoliose sowie 60° Hyperlordose und 1° Kyphose ^^
Therapie: seit '12 cctec Erwachsenenkorsett, viel Kombi von Physio beim Therapeuten als auch daheim.
Hallo liebe lesenden Forumsmitglieder.

Ich habe mir nun nicht alles durchgelesen sondern eher überflogen aber ich wollte kurz meine Gedanken weitergeben.


Skoliose zu haben ist nicht einfach, gerade wenn man es in einer Stärke und in einem Maß hat in dem es den Alltag massivst beeinträchtigt. Ich fühlte mich hier meist gut bis sehr gut verstanden und mag die direkte Art, solange sie höflich bleibt. In Foren wird man immer wieder mal was anders verstehen, einfach weil Worte ohne Tonlage und ohne Mimik, Gestik leicht falsch bewertet werden können.
Auch denke ich ist so ein Forum was anderes als eines in dem man die neuesten Kochrezepte austauscht ;)
Skoliose/Kyphose/Hyperlordose etc. ist ein sehr persönliches Thema, wir reagieren emotionaler als auf Reisauflauf :D Ich finde dieses Forum sehr unterstützend. Zwar habe ich persönlich medizinische Komplikationen die sehr einzigartig und daher schwer zu verstehen sind und fühlte mich auch einmal sehr missverstanden. (Ich berichtete wie mich in einer rauhen deutschen Großstadt ein Mensch erst kickte da er im engen Supermarkt nicht weiterkam und ich ihn bat den Weg 2 Meter daneben zu nehmen, und dann agressiv wurde als er sich beim mich stoßen weh tat weil er gegen das Korsett donnerte...auch schien nicht verstanden zu werden dass ich in dem Korsett nicht laufen konnte jedoch Rad fahren, aber deswegen wird mir nun ja ein drittes Korsett gebaut weil die ersten beiden nicht so funktionierten :) :) Fehlen von Empatie hierzu war das einzige an negativen Erfahrungen. Ansonsten hatte ich auch schon mal was geschrieben was missverstanden wurde und wurde darauf aufmerksam gemacht. Warum das dann abgespalten wurde und man nicht mal mehr lesen konnte auf was ich mich bezogen hatte hab ich nun nicht so verstanden, aber ich fand es dennoch wichtig und gut das jeder seine Ansicht und wie er Dinge verstanden hat äußern konnte. Mega toll fand ich das Fragen wirklich beantwortet werden, auch wenn man nicht immer weiterhelfen kann. Man wird ernst genommen. Wenn man gute Fragen stellt kriegt man auch gute Antworten :) Ich fühle mich hier in großen Teilen verstanden in meiner Krankheit und bekomme wertvolle Infos und Tipps hiermit besser umzugehen.


Im weiten Vordergrund steht für mich daher die hohe fachliche Kompetenz, der Austausch, das sich Auseinandersetzen mit der Krankheit, wie man Verbesserungen für den Alltag bekommt, zb auch für Langzeitgenehmigungen. Ich finde es bemerkenswert wie viele User hier mit beiden Beinen im Leben stehen, motivieren aber eben auch mal einen motivierenden Schub in den Popo geben :) Das finde ich mega klasse!

Auch so ein Forum kostet Kraft. Aber ich finde der Nutzen ist so klar ersichtlich das dies alle Mühe lohnenswert macht. Wenn Leute berichten wie es ihnen nun besser geht, wenn Langzeitgenehmigungen durchgebracht werden, wenn neue Korsetts besser passen, wenn SBA beantragt werden, wenn Arbeitsplatzbedinungen verbessert werden. Wenn man über Schmerzmedis sprechen kann, etc.
Manchmal finde ich schon das die Empathie etwas mehr sein könnte, man liebevoller und rücksichtsvoller antworten könnte, ich schreibe das vor allem im Bezug auf Ärzte die dieses Forum dann auch verlassen haben, aber das ist nun ja schon etwas her. Ich finde im Großen und Ganzen ist der Respekt vor bzw. zueinander eher mehr als weniger geworden.

Als Vorschlag zum Ausbau kommen meinerseits spontan anonyme Fragebögen zu sachlichen Themen als Idee, Ermutigung auch die Entwicklung über mehrere Jahre hinweg zu dokumentieren(Gradzahlen, Schmerzen, Physiotherapie, etc), und Sammeln von Links zu Studien, Erkenntnissen, verschiedenen Ansichten und Ansätzen verschiedener Ärzte die im Gebiet Skoliose auf dem Vormarsch sind. Gerade im Bezug auf neue Ansichten über die Konsequenzen bereits niedriger Gradzahlabweichungen auf seitlicher Ebene (Kpyhose, Hyperlordose, was bisher ja nicht so stark beachtet wurde), verschiedene Korsetttechniken, also wie welche Korsetts wirken, und verschiedene Techniken der OP's. Es gibt hier ja irgendwie zwei "Kammern" im Internet, wir, die meist OP kritischen, konservativ behandelnden User, und die OP unterstützenden eines anderen Forums.

Und vielleicht noch mehr kreative Ideen dies übersichtlich darzustellen da viele neuen User oft die selben Fragen wieder und wieder stellen, eigentlich ist alles ja bereits vorhanden. Ich dachte da spontan an PDF'S die man sich runterladen kann oder ähnliches, und die unverkennbar am Anfang des Forums stehen oder so. Also Infos zu Skoliose/Kyphose/Hyperlordose, verschiedenen Korsettbauarten, mit sichtbaren anonymen Beispielen von schlechten und guten Bauarten und wie diese wirken, und Ärzteadressen, Physiotherapieadressen wo man gute Erfahrunge mit gemacht hat. Dann evt. noch Links zu nahtlosen Shirtangeboten, Blogs mit Korsetterfahrungen/OP Erfahrungen, Links zu Schuhen die Einlagenfähig sind, evt sogar Tauschangebote für Schuhe, Sprossenwände etc. Und evt. eine größere Beschränkung des Zugriffs hiervon für nicht registrierte User? Vielleicht findet ihr die Gedanken nun auch unpassend, vielleicht ist das Quark, ich steck da ja nich so tief drin. Vor allem weiss ich auch nich was man direkt und quasi offiziell als Forum weitergeben kann...
PDf's find ich könnten eine gute Ergänzung sein weil sie prägnant Infos weitergeben können ohne das man sich erst durch 20 Beiträge durchforsten muss. Gerade im Bezug auf verschiedene Therapieformen und Korsettbauarten und wie diese "arbeiten". Findet ihr das sinnlos, doof, gut? Andere Ideen? :)

Falls ich dem Forum irgendwie unterstützend mitwirken kann bitte gebt Bescheid mit Vorschlägen wie ich wo helfen kann, ich würde gerne Zeit und Mühe in ein so helfendes tolles Forum stecken :)

LG, Ju

_________________
Aktueller Verlauf mit Força carregar (Korsett)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 15.05.2013 - 09:20 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13069
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Forca,

Zitat:
Und vielleicht noch mehr kreative Ideen dies übersichtlich darzustellen da viele neuen User oft die selben Fragen wieder und wieder stellen, eigentlich ist alles ja bereits vorhanden. Ich dachte da spontan an PDF'S die man sich runterladen kann oder ähnliches, und die unverkennbar am Anfang des Forums stehen oder so. Also Infos zu Skoliose/Kyphose/Hyperlordose, verschiedenen Korsettbauarten, mit sichtbaren anonymen Beispielen von schlechten und guten Bauarten und wie diese wirken, und Ärzteadressen, Physiotherapieadressen wo man gute Erfahrunge mit gemacht hat. Dann evt. noch Links zu nahtlosen Shirtangeboten, Blogs mit Korsetterfahrungen/OP Erfahrungen, Links zu Schuhen die Einlagenfähig sind, evt sogar Tauschangebote für Schuhe, Sprossenwände etc.

Diese Informationen sind in der Tat schon da und können über die Suchfunktion abgerufen werden. Was ich aber für besser halte, ist das intensive Lesen im Forum, um die Dinge wirklich zu verinnerlichen und sich selbst die unbedingt erforderliche Eigenkompetenz anzueignen. Bei mir hat das jedenfalls so funktioniert und das hätte ich nicht durch geballte einfache Information erreicht.
Ganz abgesehen davon, wer soll diese Arbeit machen?
Das Beispiel der Rubrik Gesucht/Gefunden hat mir jedenfalls gezeigt, was für ein Aufwand das bedeutet hat, wenn man das ganz neu beginnt. Und da hast Du übrigens die Ärzte und Therapeuten mit den Erfahrungen, sowie die Spezialisten, die sich widerum daraus ergeben haben.

Zitat:
PDf's find ich könnten eine gute Ergänzung sein weil sie prägnant Infos weitergeben können ohne das man sich erst durch 20 Beiträge durchforsten muss. Gerade im Bezug auf verschiedene Therapieformen und Korsettbauarten und wie diese "arbeiten". Findet ihr das sinnlos, doof, gut? Andere Ideen? :)

Wie schon gesagt, das Durchforsten finde ich anfangs schon sehr wichtig, denn hier im Forum habe ich sehr oft bemerkt, dass Leute im Sinne eines Dienstleisters nur eine reine Information nach der anderen wollten und damit dann doch nicht klar kamen!
Die Idee solcher Zusammenfassungen ist immer gut, nur die müssen erstellt und geprüft werden. Gerade weil es keine Erfahrungsberichte, sondern gültige Informationen sein sollen. Deswegen bin ich auch vorsichtig, wenn ich z. Bsp. auf Spezialisten verweise, die aber unter dem Titel "Überregionale Sprechstunden" zu finden sind.

Zitat:
Falls ich dem Forum irgendwie unterstützend mitwirken kann bitte gebt Bescheid mit Vorschlägen wie ich wo helfen kann, ich würde gerne Zeit und Mühe in ein so helfendes tolles Forum stecken :)

Wenn Du also solche pdf's erstellen möchtest, müsstest Du auch jemanden von den Amins/Mods finden, die Dich darin unterstützen und dann auch ins Forum stellen. Das werden wir sowieso dann intern besprechen müssen. Was mich betrifft, sehe ich mich zur Zeit mit dem Forum völlig ausgelastet.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 24.05.2013 - 00:10 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10274
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 85° und 94°, sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni
Ich habe soeben etwa 100 UserInnen gelöscht, die 0 Beiträge und ein erkennbares Spamprofil hatten, oder die schon seit Januar bzw. länger registriert waren und noch nie was geschrieben haben.

Einige andere mit 0 Beiträgen habe ich aber auch gelöscht, da ihr Profil mir nicht ganz geheuer war.

Wenn ich jemanden zu Unrecht gelöscht habe, bitte ich um eine Neuregistration oder eine PN an mich.

Ich weiß, wir haben noch viele andere mit 0 Beiträgen, aber pro User muss ich etwa vier bis sechs Mausklicks tätigen, bis er endlich gelöscht und seine Mailadresse zusätzlich gesperrt ist.

Jetzt reicht es erst mal, ich möchte auch noch was von meinem Urlaub haben...

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01.12.2014 - 13:07 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 25.04.2013 - 19:26
Beiträge: 111
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 3-bogige Skoliose: T re H li KT -
th. 26° & lu. 19°; Skoliometerwerte: th. +10 & lu. -1
Therapie: Schroth-KG & Chêneau-Korsett (Sanomed) - nur über Nacht
Reha BaSa März/April 2013 & Februar/März 2015
Hallo zusammen,

ich finde das Forum einfach super. Man findet zu allen Themen etwas und falls mal nicht, bekommt man auch sehr schnell eine Antwort. :top:

Dass ich mich jetzt nicht allzu oft an Themen beteilige, könnte daran liegen, dass ich nicht so viel Zeit habe oder nicht hierrein investieren will. ;) Dennoch finde ich es immer wieder interessant Artikel zu lesen und so mein Wissen auch noch etwas zu erweitern. :D

Die Gestaltung des Forums finde ich sehr übersichtlich und auch gut erdacht, dass es Foren gibt, wo nicht jeder Zugriff hat.

Macht weiter so!!!

LG blauäuglein :juggle:

_________________
„Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag“ - Charlie Chaplin

Mein Erfahrungsbericht zur Kur in Bad Salzungen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.12.2014 - 19:56 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 06.05.2014 - 19:37
Beiträge: 80
Wohnort: Nähe Dresden
Geschlecht: männlich
Diagnose: Sohn Lukas, jetzt 16. Schwere Skoliose, BWS im Korsett 50°, LWS 57°
Therapie: In Behandlung bei Dr. Wilke. Seit 07/2014 Korsett von CCtec, Schroth, Spiraldynamik
Liebes Forum,

dank Euch ist unser Sohn jetzt bei einem kompetenten Arzt in Berlin, trägt ein Korsett von CCTec und sieht erste Verbesserungen seiner Skoliose.

Ohne Euch hätte unser Sohn jetzt wohlmöglich zwei Titanstangen im Rücken, Schmerzen und Spätfolgen.

Zufriedener mit Eurem Forum kann man gar nicht sein! Macht weiter so!

Danke noch einmal an alle, die uns geholfen haben!

Micha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.12.2014 - 23:39 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10274
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 85° und 94°, sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni
Hallo Mic und blauäuglein, euer Lob freut uns Admins natürlich. :)

Mic, das mit den Spätfolgen wissen wir nie vorher. Ob wir uns richtig entschieden haben, erfahren wir eigentlich nie. Viele Operierte sind froh, sich für die OP entschieden zu haben. Eine Korsetttherapie wird auch nur von Erfolg getragen, wenn sie konsequent durchgezogen wird. Ich wünsche euch das Beste und viel Erfolg. :)

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 06.12.2014 - 16:17 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 26.07.2005 - 20:18
Beiträge: 231
Wohnort: Stuttgart
Alter: 27
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, angeborene Wirbelfehlbildung, Beckenschiefstand
Therapie: Korsetttherapie (5 Jahre), KG nach Schroth, Reha Sobi Nov/Dez 2013
"Bitte schreibt auch nicht als Kritik, dass wir hier immer die gleichen Spezialisten empfehlen, denn das wurde bereits mehrfach und ausreichend an anderer Stelle diskutiert. "

Und genau das ist es, was mich an dem Forum mitlerweile stört.
Ein bestimmter Arzt wird in den Himmel gehoben wie sonst was. Ich vertraute darauf und ging nach meinem Umzug nach Stuttgart zu ihm. Doch er nimmt mich nicht ernst?!
Ich war in meiner alten Heimat immer bei einem Orthopäden der mich ernst nahm. Bei diesem Arzt hatte ich nie so schlimme Beschwerden wie heute. Jetzt bin ich Hochschwanger und dieser ach so tolle Spezialist kam mir nach der Untersuchung noch dumm.
Geringe Gradzahlen (die man sich hart erarbeitet hat) sind für ihn ja kein Behandlungsgrund. Um jedes Rezept muss man betteln bzw. in der Schwangerschaft bekommt man nicht mal eins.
Sorry, aber auch das sollen andere lesen... es gibt immer 2 Seiten einer Medaille!

Da man hier ja keine anderen Ärzte mehr empfehlen kann und ja alle anderen Orthopäden eh keine Ahnung haben habe ich mich hier schon seit einiger Zeit zurückgezogen. Sorry, ihr habt mir als Jugendliche sehr weitergeholfen, aber diese Zeit ist leider lange vorbei...

_________________
Alles was ich schreibe, ist meine Meinung und spiegelt nicht die Meinung anderer wieder!

Du hast mich noch nicht erkannt,
obwohl ich vor dir steh.
Ich möchte mit dir reden,
doch irgendwie kann ich's nicht.
Ich hab dich lang nicht mehr gesehn,
guck jetzt in dein Gesicht.
Ich suche einen alten Freund,
doch ich entdecke nichts.
(DTH)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 06.12.2014 - 20:49 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2004 - 18:08
Beiträge: 192
Wohnort: Stuttgart
Alter: 49
Geschlecht: männlich
Ich finde, dieses Forum ist gegenüber Methoden jenseits von Schroth und Korsett offener geworden. Das ist eine gute Entwicklung. Deswegen lese ich hier regelmässig mit und schreibe ab und zu auch mal was.

Ich meine, auch zu Dr. Hofmann gibt es hier im Forum inzwischen verschiedene Meinungen und das ist gut so. Das einige mit ihm sehr zufrieden kann ich nachvollziehen. Das wäre ich auch wenn mir nach einer längeren Odysee endlich mal ein Doc wirksam hilft. Ich finde es gut, dass hier auch kritische Meinungen zu Dr. Hofmann ihren Platz haben. Ich kann die Kritik von Lodriane nachvollziehen, da ich von Dr. Hoffmann in der Regel in wenigen Minuten abgefertigt werde. Da ist für Fragen wenig bis keine Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 06.12.2014 - 21:48 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10274
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 85° und 94°, sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni
lodriane hat geschrieben:
Da man hier ja keine anderen Ärzte mehr empfehlen kann und ja alle anderen Orthopäden eh keine Ahnung haben habe ich mich hier schon seit einiger Zeit zurückgezogen.


Wir sind immer offen für neue Adressen bzw. händeringend auf der Suche nach Alternativen. Nur muss es sich auch um Ärzte handeln, die kompetent und erfahren bzgl. Wirbelsäulenbehandlungen sind. Von denjenigen, die sich beschweren, dass hier im Forum scheinbar nur Dr. Hoffmann empfohlen wird, gibt es auch keine alternativen Adressen. Schade.

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 07.12.2014 - 16:42 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 26.07.2005 - 20:18
Beiträge: 231
Wohnort: Stuttgart
Alter: 27
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, angeborene Wirbelfehlbildung, Beckenschiefstand
Therapie: Korsetttherapie (5 Jahre), KG nach Schroth, Reha Sobi Nov/Dez 2013
"Wir sind immer offen für neue Adressen bzw. händeringend auf der Suche nach Alternativen. Nur muss es sich auch um Ärzte handeln, die kompetent und erfahren bzgl. Wirbelsäulenbehandlungen sind. Von denjenigen, die sich beschweren, dass hier im Forum scheinbar nur Dr. Hoffmann empfohlen wird, gibt es auch keine alternativen Adressen. Schade."

Das stimmt nicht. Ich habe auch einen sehr guten Orthopäden in Dresden empfohlen. Ich frage mich was man da noch machen soll? Soll ich einen Orthopäden nach seinem Lebenslauf fragen?
Von dem Dresdner Orthopäden wurde ich ernst genommen und ich bekam meine Rezepte für die KG ohne zu betteln (da war ich über 18). Was soll er denn noch machen? Er hat mir Schmerzlinderung verschafft und stand einer Reha sehr, sehr positiv entgegen...

Genauso mein Orthopäde in Ostsachsen, der mich in der Korsetttherapie begleitet hat. Mit fast 14 Jahren hatte ich 20° und heute mit 24 nach 6 Jahren ohne Korsett 14°. Selbst in Sobi wurde mir von allen Seiten gesagt was das für ein tolles Ergebnis ist. Aber der O-Ton hier im Forum ist leider immer wieder. "Kein Korsett von Ramounie, also kein guter Korsettbauer".

Man muss halt auch selbst was für eine gute Korrektur tun. Ich habe immer aufpelottieren lassen bis ich gerade im Korsett war und habe meine KG auch konsequent alle 2 Tage gemacht. Das Tragen und schrothen nimmt einem auch der beste Orthopäde und Korsettbauer nicht ab...

_________________
Alles was ich schreibe, ist meine Meinung und spiegelt nicht die Meinung anderer wieder!

Du hast mich noch nicht erkannt,
obwohl ich vor dir steh.
Ich möchte mit dir reden,
doch irgendwie kann ich's nicht.
Ich hab dich lang nicht mehr gesehn,
guck jetzt in dein Gesicht.
Ich suche einen alten Freund,
doch ich entdecke nichts.
(DTH)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 07.12.2014 - 22:15 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10274
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 85° und 94°, sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni
lodriane hat geschrieben:
Ich habe auch einen sehr guten Orthopäden in Dresden empfohlen. Ich frage mich was man da noch machen soll? Soll ich einen Orthopäden nach seinem Lebenslauf fragen?
Von dem Dresdner Orthopäden wurde ich ernst genommen und ich bekam meine Rezepte für die KG ohne zu betteln (da war ich über 18). Was soll er denn noch machen? Er hat mir Schmerzlinderung verschafft und stand einer Reha sehr, sehr positiv entgegen...


Ein Link wäre hilfreich. Ein Orthopäde, der einen ernst nimmt, ist zu wenig. Er sollte Ahnung haben, was Korsettbehandlungen und OP-Indikationen angeht, er sollte Korsett, Schroth-Reha und OP als Behandlungsmethoden kennen und Wirbelsäulengrade ausrechnen können. Ein "Ich war mit ihm sehr zufrieden" oder "Er hat mich toll behandelt" ist zu wenig, um ihm empfehlen zu können.

Zitat:
Genauso mein Orthopäde in Ostsachsen, der mich in der Korsetttherapie begleitet hat. Mit fast 14 Jahren hatte ich 20° und heute mit 24 nach 6 Jahren ohne Korsett 14°. Selbst in Sobi wurde mir von allen Seiten gesagt was das für ein tolles Ergebnis ist. Aber der O-Ton hier im Forum ist leider immer wieder. "Kein Korsett von Ramounie, also kein guter Korsettbauer".


Das ist in der Tat ein tolles Ergebnis. Aber Skoliosen von 20° können viele Korsettbauer behandeln. Knifflig wird es erst, wenn es um hohe Gradzahlen geht und wenn eine Wirbelsäule schwer zu behandeln ist.

Aber diese beiden Empfehlungen können gerne in die Adressensammlung aufgenommen werden, verknüpft mit deinen Erfahrungsberichten, sofern das nicht schon geschehen ist.

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 08.12.2014 - 10:13 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13069
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
lodriane hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Ich habe auch einen sehr guten Orthopäden in Dresden empfohlen. Ich frage mich was man da noch machen soll?

Zumindest diese Information gezielt einstellen, da finde ich leider nichts:
viewtopic.php?f=25&t=11348
Selbst dann ist es zunächst mal nur eine Einzelerfahrung, die auch von anderen positiv geteilt werden muss, um in die überregionale Sprechstunde aufgenommen zu werden. Anders funktioniert das nicht. Würde ich in Dresden wohnen, käme so eine Einzelerfahrung wahrscheinlich auch in meinem Posts vor. Aber sicherlich nur mit entsprechender Anmerkung. So kann ich mich nur auf die Statistik verlassen.

Aber dieses Thema beschäftigt uns schon immer. Die Empfehlungen werden leider immer als 100% Garant gesehen, es reichen ganz wenige negative Erfahrungen, um die überwiegend positiven Erfahrungen in Frage zu stellen. Dabei ist das Risiko wesentlich geringer, als in der Region weiter zu suchen!

Zitat:
Man muss halt auch selbst was für eine gute Korrektur tun. Ich habe immer aufpelottieren lassen bis ich gerade im Korsett war und habe meine KG auch konsequent alle 2 Tage gemacht. Das Tragen und schrothen nimmt einem auch der beste Orthopäde und Korsettbauer nicht ab...

Richtig, Eigenkompetenz zu entwickeln und auch zu vermitteln, dass man ganz aktiv an der Behandlung beteiligt sein sollte, ist ja nun ein besonderes Ziel dieses Forums. Dazu braucht man aber schon eine Orientierungshilfe für den Start, bei dem die Wahrscheinlichkeit des Erfolges am größten ist.
Und das kann nie 100% sein.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 12.01.2015 - 12:17 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 21.07.2014 - 12:04
Beiträge: 36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose BWS/LWS,
2001: 27 °/18 °
2005: 40 °/20 °
2010: 40 °/unbek.
2014: 46 °/unbek.
Therapie: KG, MT, Massagen, Kieser Training, Grundlagen Schroth-KG

Reha in Bad Sobernheim 01/2015

Korsett seit 11/2014, zweites Korsett seit 04/2015
Hallo liebe Admins, die Ihr um Feedback gebeten habt :)

Klaus hat geschrieben:
Dazu braucht man aber schon eine Orientierungshilfe für den Start

...und genau das hat mir das skoliose-info-forum geliefert!

Ich habe stundenlang Beiträge und Themen gewälzt und mich belesen. Ich fühle mich jetzt, nach einigen Wochen der Mitgliedschaft hier im Forum, als eine wesentlich besser informierte Patientin als ich es vorher war. Ich habe begonnen, mich mit mir und meiner Erkrankung intensiv auseinanderzusetzen und das hilft mir ungemein. Dabei denke ich, dass man als interessiertes Forumsmitglied hier alle Möglichkeiten hat, auch und gerade durch die vielen Meinungen und Betrachtungsweisen, sich eine eigene Meinung bzw. einen bunten Überblick zu verschaffen. Und das gefällt mir richtig gut.

Als ich mich ganz neu angemeldet hatte, war minime mir eine tolle und zuverlässige Ansprechpartnerin und hat mir insbesondere in PN's direkte & schnelle Hilfe zu Beiträgen und meinen Fragen nach Fachliteratur geliefert. Das hat mir wahnsinnig geholfen!

Bei all' den Wünschen von Euch Admins nach Kritik und vor allem Verbesserungsvorschlägen musste ich mir dieses Lob dennoch von der Seele schreiben, denn auch das ist ja eine Form der Kritik und enthalten wollte ich mich nicht. (:

Viele Grüße
BlackBetty


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 12.01.2015 - 21:14 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 08.01.2015 - 20:58
Beiträge: 6
Geschlecht: männlich
Diagnose: Füge ich später hinzu
Therapie: Keine
Hallöchen :)

Ich bin ja noch nicht lange bei euch aber ich habe mich direkt zurecht gefunden. Es gibt konkrette Antworten auf Fragen, die man sich stellt und hervorragende Mitglieder die schnell und gute Antworten liefern ;)

Das Forum ist ziemlich umfangreich und ich hab mich noch nicht durch jede Ecke durchgefuchst aber kommt Zeit kommt Ecke zum durchfuchsen :D

Auf ein langes zusammen arbeiten euer

Keiler :hallo:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 22.02.2015 - 21:07 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 24.01.2015 - 13:58
Beiträge: 71
Alter: 17
Geschlecht: männlich
Diagnose: BWS Kyphose 27°
LWS Lordose 70°
Skoliose ca. 10° thk u. lb
Nicht im Lot stehend
Therapie: -Skoliose Korsett (8h/t) seot 2015
- Schroth KG seit 2015
- Reha abgelehnt
Ihr habt eine grandiose Seite für SKOLIOSE geschaffen.

Die Beiträge unterstützen einen sehr gut und nehmen einen sehr viel Ungewissheit Unwissenheit und Angst!
Danke :). Man fühlt sich sofort Willkommen und gut aufgenommen und beraten.
Am besten gefällt mir der Erfahrungsaustausch und die Kur Auswertung sowie die Datums Liste wer wann wo ist.

Weiter so :top: :ja: :)

Eine kleine Anregung hätte ich nur noch beim Desing. Durch die vielen grau stichigen farbtöne erscheint das Desing ab und zu sehr "trüb"
Hier könnte man sich vielleicht noch etwas einfallen lassen;) ist aber nicht besonders störend (Kleinigkeit)

_________________
Nothing is impossible, the word itself says 'I'm possible'!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02.06.2015 - 21:50 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mo, 17.11.2014 - 18:10
Beiträge: 199
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Diagnose: mein 16 jähriger Sohn hat eine Skoliose (am Ende fast 90° in der BWS, 70° in der LWS) und ist jetzt seit dem 23.3.17 operiert und hat jetzt 54° thorakal und 30° lumbal
Therapie: wir hatten ein Korsett von CCTec, haben Spiraldynamik, Vojta, Osteopathie, Schroth gemacht und machen mit Spiraldynamik auch nach der OP weiter
Interessant was hier alles so steht.
Die Anfrage ist ja auch schon ein paar Jahre alt, aber ich äußere mich auch gern noch dazu.
Ich finde es großartig, dass es dies Forum gibt. Ich habe hier sehr viel Information bekommen und versuche auch, soweit ich etwas weiß, die Erfahrungen weiter zu geben, damit andere vielleicht auch durch mich neue Anregungen oder Bestätigungen bekommen.

Über den Tonfall hier ist mir nichts Negatives aufgefallen, aber die posts sind ja auch schon etwas her, das kann sich geändert haben, ich bin noch nicht so lange dabei.
Selbst als ich am Anfang immer mal wieder Fragen stellte, die schon irgendwo beantwortet standen wurde ich von Klaus einfach nur auf die Such-Funktion hingewiesen. Er hätte ja auch völlig abgenervt sein können, aber nichts dergleichen :-)

Mir ist sehr bewusst, was das für eine Arbeit bedeutet und ich bin sehr dankbar, dass es Menschen hier gibt, die sich diese Arbeit machen.
Und ich habe bisher immer die Beobachtung gemacht, dass es hier sehr schnell Antworten gibt und Hinweise, was man weiter tun könnte.
Ich hatte Klaus auch schon mal eine entsprechende PN geschrieben, also hier nochmal öffentlich:
Danke, Leute, ihr macht richtig gute und informative Arbeit

Und ja, mir ist auch aufgefallen, dass ihr anscheinend große Schroth-Fans seid. Und über andere Methoden wird nicht so viel geschrieben. Aber erstens findet man doch einige posts und threads wenn man sucht. Und außerdem gehe ich davon aus, dass Schroth einfach das erprobteste Konzept bisher ist, weil es einfach schon so lange existiert und deutliche Erfolge zeigt.
Und ich habe schon den Eindruck, dass andere Therapien sehr interessiert aufgenommen werden, aber es braucht halt auch Zeit bis es genug Menschen gibt, die über nachweislich positive Erfahrungen berichten können.
Das tolle Konzept allein macht halt den Rücken noch lange nicht gerade.
Ich schaue immer wieder, ob es Neuigkeiten über Spiraldynamik (von der ich sehr viel halte) oder Vojta oder Osteopathie gibt, um alles was möglich ist für meinen Sohn auszuschöpfen und anscheinend ist das "Rund-um-Paket", was wir machen bisher recht erfolgversprechend

ich weiß nicht so recht, wie ich mich hier noch einbringen sollte außer mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen und das mache ich in regelmäßigen Abständen sehr gern. Wenn ihr Ideen habt, Admins, schreibt sie gern

liebe Grüße an euch und Hut ab für eure Arbeit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.06.2015 - 10:27 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13069
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Sängerin,

Zitat:
ich weiß nicht so recht, wie ich mich hier noch einbringen sollte außer mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen und das mache ich in regelmäßigen Abständen sehr gern. Wenn ihr Ideen habt, Admins, schreibt sie gern

Du bringst Dich mit Deinen sehr konkreten Erfahrungen und den wirklich Mut machenden Berichten über Deinen Sohn so gut ein, dass ich mir eigentlich nur noch viel mehr solcher Aktivitäten von anderen wünsche. Denn all das ist das Forum. ;)
Was die Behandlungs-Möglichkeiten ausser Schroth betrifft, hast Du ja dazu beigetragen, dass man durchaus einen erweiterten Blick haben sollte, indem Du z. Bsp. die Kombination aus Schroth mit 1x wöchentlich Spiraldynamik beschrieben hast.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04.06.2015 - 18:45 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 24.01.2015 - 13:58
Beiträge: 71
Alter: 17
Geschlecht: männlich
Diagnose: BWS Kyphose 27°
LWS Lordose 70°
Skoliose ca. 10° thk u. lb
Nicht im Lot stehend
Therapie: -Skoliose Korsett (8h/t) seot 2015
- Schroth KG seit 2015
- Reha abgelehnt
Hallo auch von mir :).

Es war eher ein Zufall das ich auf das Forum gestoßen bin aber ich kann nur sagen das es wahrscheinlich das beste ist was mir passieren konnte mit meiner Skoliose und Lordose!
Das Forum vermittelt Fachwissen gemischt mit Erfahrungsberichten aber auch viel Motivation und Kritik und Anregungen an der richtigen Stelle!!!
Ich kann einfach nichts bemängeln da ich euch so dankbar bin das mir das SIF eine Plattform zum Austausch und Informieren gibt!
Die Admins und Moderatoren geben hier wirklich 110% (genauso wie die meisten User!) um die Sorgen, Probleme und Situation der anderen zu verbessern! Wer mir auch immer aufgrund von wirklich tausenden hilfreichen Beiträgen aufgefallen ist ist Dalia mit ihren !!!9969!!! Beiträgen! Das müsste ich einfach mal loswerden den ich bewundere das Engagement sich so lange hier aktiv zu beteiligen :)!


Das einzige was mich etwas nervt das ich einfach nicht imstande bin hier Fotos oder ein Profilbild hochzuladen :/. Ich hab mir alle Tipps durchgelesen und jede Form von verkleinerungs Apps ausprobiert aber ich kann nur Bilder von anderen Sozialen Netzwerken verlinken. Wenn es möglich wäre ein anderes System zum Bilder hochladen zu benutzen würde das sicherlich einige Nutzer so wie mich freuen :).


So das war's auch schon :) ich verstehe nicht warum sich einige nicht anmelden ich hatte bisher keine Probleme mit seltsamen Privaten Nachrichten /Datenmissbrauch etc alle sind freundlich und wenn mal eine Diskussion ausbricht läuft sie sehr geregelt ab! Also nur zu traut euch! :)

LG
Alaska

_________________
Nothing is impossible, the word itself says 'I'm possible'!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.05.2016 - 16:09 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2015 - 19:08
Beiträge: 119
Wohnort: Nähe Düsseldorf (NRW)
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2008: Idiopathische Skoliose gering (ca.12° beide Bögen)
2015: 51 °LWS 27° BWS
1. Korsett 29,2° BWS, 41,4° LWS (07/15)
2. Korsett 23° BWS, 35° LWS (03/16)
4D-Scan 20,5° BWS, 11°LWS (03/17)
Therapie: 2008: KG, Physio etwa 1 Jahr
2015: erneute Aufnahme von KG(Physio, dann Schroththerapie), Sanomed Korsett (05/15),z.T. Osteopathie, Kur Bad Sobernheim (11,12/15)
2016: Orthomed Korsett (02/16)
Hey liebes Forum ;)
Ich sehe das ziemlich genau so wie Alaska.
Ich bin unendlich froh damals auf dieses Forum gestoßen zu sein, denn ich habe-nur weil ich hier Infos bekommen habe-jetzt einen super Orthopäden, inzwischen mein zweites Korsett und eine Verbesserung, wie sie im Lehrbuch steht. :D Und das obwohl ich erst seit einem Jahr Korsettträgerin bin und als Späteinsteigerin "mit einem Korsett nie etwas erreichen würde", wie es damals hieß.
Ohne dieses Forum und die ersten Anstöße wäre ich vermutlich bei meinem damaligen Arzt geblieben, da er mir als "Spezialist" von meinem damaligen unerfahrenen Orthopäden genannt wurde. Wäre das der Fall gewesen würde ich heute mit Titanstäben (mindestens vom C7 bis zum L4) hier sitzen und hätte für mich im Nachhinein gesehen auch falsch gehandelt.
Ich bin super froh, dass man hier Anregungen, Ideen, neues Wissen, aber auch die Schattenseiten der Krankheit sieht. Man merkt einfach, dass man nicht allein ist damit, egal wie schlimm das ganze für einen selbst ist. Selbst wenn man für sich gut damit klar kommt, kann man wenigstens anderen helfen oder "Neulingen" beistehen. Besonders, weil so viele Kinder und Jugendliche aber eben auch ihre Eltern betroffen sind.
Auch der Tonfall ist hier-finde ich als "Internetgeneration"-ziemlich freundlich und ernsthaft, was ich den Mitgliedern und auch unseren "Kontrollören" ;) hoch anrechne. Sowas findet man meiner Meinung nach nicht sehr oft in Foren :danke:

Das Einzige, was mich ein wenig stört ist echt dieses Fotoproblem, dass es ja nunmehr seit Jahren gibt. Viele, mich eingeschlossen, sind scheinbar einfach (sorry für den Ausdruck) zu dösig Bilder zu verkleinern, ohne sie zu verkleinern. XD
Ich fände es dementsprechend super, wenn an der Uploadgröße geschraubt werden könnte oder aber einmal eine leicht verständliche und einfache Anleitung verfasst würde, für die man auch nicht noch extra irgendwelche Programme downloaden und verstehen muss.

Ansonsten alles TOP :forum: :respect: :zustimm: :bindafür:
Liebe Grüße, eure Niko

_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Meine Geschichte: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =4&t=31149


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.05.2016 - 17:05 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3163
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 61
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Niko,

vielen Dank für Deine lobenden Worte!

ItsNiko hat geschrieben:
Das Einzige, was mich ein wenig stört ist echt dieses Fotoproblem, dass es ja nunmehr seit Jahren gibt. Viele, mich eingeschlossen, sind scheinbar einfach (sorry für den Ausdruck) zu dösig Bilder zu verkleinern, ohne sie zu verkleinern. XD
Ich fände es dementsprechend super, wenn an der Uploadgröße geschraubt werden könnte oder aber einmal eine leicht verständliche und einfache Anleitung verfasst würde, für die man auch nicht noch extra irgendwelche Programme downloaden und verstehen muss.

wir haben vor wenigen Tagen die erlaubte Bildgröße von 30 kB auf 150 kB angehoben. Das müsste viele Probleme beheben.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum