Erfahrung mit Chirotherapie bei Kind mit Skoliose

Schreibe deinen Erfahrungsbericht zur Skoliose, Schmerzbekämpfung etc. oder tausche Erfahrungen mit Leidensgenossen aus
Antworten
Schneeflocke01
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do, 24.01.2019 - 14:29
Geschlecht: weiblich

Erfahrung mit Chirotherapie bei Kind mit Skoliose

Beitrag von Schneeflocke01 » Sa, 09.03.2019 - 19:39

Hallo zusammen,
bei meinem Sohn (9 Jahre) wurde vor 6 Monaten Skoliose (15°) festgestellt. Seid diesem Zeitpunkt gehen wir wöchentlich zur
Physiotherapie und machen auch täglich die vorgeschriebenen Übungen (auch Schroth-Übungen).
Bisher konnte ich keine Veränderung (weder positiv noch negativ) feststellen.
Durch eine Bekannte erfuhr ich von einem Chiropraktiker mit Skoliose-Erfahrung. Wir hatten bisher einen Termin. Er
hat uns genau erklärt, was eine Skoliose ist und das diese im Fall meines Sohnes wohl von einem Beckenschiefstand
ausgelöst wird und nicht der Beckenschiefstand durch die Skoliose. Dadurch wäre es momentan eher schlecht, die Muskeln durch viel Sport weiter aufzubauen, solange der Beckenschiefstand noch besteht.
Unser Orthopäde sagte allerdings, dass der Beckenschiefstand von der Skoliose ausgelöst wird.
2 Menschen - 2 Meinungen, wer hat jetzt wohl recht? Weiß von euch jemand, wie sowas genau festgestellt wird?
Habt ihr Erfahrung mit Chirotherapie bei Kindern?

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13709
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Erfahrung mit Chirotherapie bei Kind mit Skoliose

Beitrag von Klaus » So, 10.03.2019 - 11:04

Hallo Schneeflocke,
Seid diesem Zeitpunkt gehen wir wöchentlich zur Physiotherapie und machen auch täglich die vorgeschriebenen Übungen (auch Schroth-Übungen).......Dadurch wäre es momentan eher schlecht, die Muskeln durch viel Sport weiter aufzubauen, solange der Beckenschiefstand noch besteht.
Ich denke, man sollte Schroth KG nicht mit Sport verwechseln.
Schroth ist eine gezielte Therapie, die die Korrektur und den Aufbau von Muskulatur kombiniert. Das ist sozusagen ein Muskelumbau. Dabei geht es um die Dehnung von verkürzten Strukturen aus Muskeln, Bänder und Sehnen. Sofern ein Beckenschiefstand nicht durch tatsächlich unterschiedlich lange Beine (kommt selten vor) ausgelöst wird, wird auch dieser dadurch korrigiert.
"Sport" kann also kontraproduktiv sein, wenn man in der nicht korrigierten Haltung Muskeln einfach nur aufbaut. Je nach Anteil von Sport und auch sonstigen Übungen an Schroth-Übungen kann es schon sein, dass man da nicht weiterkommt oder sich die Situation noch verschlimmert. Ein korrigierendes Korsett in Kombination könnte möglicherweise, insbesondere in dem Alter, hilfreich sein.

Ich würde Dir als Zweitmeinung einen Spezialisten empfehlen:
viewtopic.php?f=25&t=6472

Gruß
Klaus

robinho
Vielschreiber
Vielschreiber
Beiträge: 868
Registriert: Fr, 16.04.2010 - 17:40
Geschlecht: männlich

Re: Erfahrung mit Chirotherapie bei Kind mit Skoliose

Beitrag von robinho » Mo, 11.03.2019 - 12:38

Ich selbst bin zwar kein Kind mehr (29 Jahre), habe aber Erfahrungen mit Chirotherapie. Und zwar war ich schon 2x bei Marcel Rühl in der Nähe von Frankfurt. Man darf keine Wunder erwarten, aber ich finde es zur Ergänzung auf jeden Fall hilfreich und äußerst angenehm.
Er hat auf seinem Instagram und Facebook Accounts jede Menge Bilder seiner Patienten, darunter auch welche mit Skoliose.

Schneeflocke01
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do, 24.01.2019 - 14:29
Geschlecht: weiblich

Re: Erfahrung mit Chirotherapie bei Kind mit Skoliose

Beitrag von Schneeflocke01 » Do, 14.03.2019 - 07:56

Vielen Dank für eure Rückmeldung und Empfehlungen. Ich werde mir auf jeden Fall eine 3. Meinung einholen.

Antworten