Erfahrungsbericht: Schwangerschaft und Geburt

Alles zu Schwangerschaft und Geburt mit Skoliose oder einer anderen Wirbelsäulenverkrümmung
Antworten
Jessy.P.
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Fr, 03.01.2014 - 13:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Seit August 2016 Schroth, davor 3 Jahre Allgemeine Krankengymnastik
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht: Schwangerschaft und Geburt

Beitrag von Jessy.P. » Do, 09.05.2019 - 10:49

Guten Tag,

war länger nicht da, wegen Schwangerschaft und Geburt! Mein Frauenarzt sagte ständig ich kann dies nicht machen, und siehe da! Ich bin Mutter! Trotz Skoliose *freu* wie ihr vielleicht damals gelesen habt, habe ich auch eine sehr schlimme Skoliose. Die schwangerschaft verlief Problemlos, keine Schmerzen nichts !

Die Geburt hingegen war etwas Problematiger aber was solls? Ich hatte im Lendenbreich sehr schmerzen und meine Hebamme drücke etwas dagegen, es half!

Nun bin ich Mutti eines 1 Jahr alten Jungen !

Ich finde es war das beste was mir je passieren konnte, trotz Skoliose !

Denkt nicht so viel über eure Skoliosen nacht, LEBT und LIEBT EUER LEBEN!

Mama69
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: Mi, 02.04.2014 - 14:11
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Ich habe selber Skoliose thorakolumbal 70º.
Meine Tochter (15J.) hat Skoliose thorakolumbal 35º sowie eine noch nicht eindeutig klassifizierte Muskelerkrankung.
Therapie: ich: Schroth, Schmerzkorsett, Manuelle Therapie, Spiraldynamik
Tochter: Schroth, Korsett, Manuelle Therapie
Wohnort: Bayern

Re: Erfahrungsbericht: Schwangerschaft und Geburt

Beitrag von Mama69 » Do, 09.05.2019 - 22:16

Liebe Jessy,

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs, das ist ja klasse. Schön, dass alles so gut geklappt hat.
Wünsche dir viel Freude mit deinem Sohn.

Antworten