Aktuelle Zeit: Di, 16.10.2018 - 22:46
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 17.09.2018 - 19:32 
Newbie
Newbie

Registriert: Di, 24.03.2009 - 22:50
Beiträge: 3
Alter: 35
Hallo ihr Lieben,

ich melde mich nach Jahren mal zurück, damals ging es auch schon um Schwangerschaft. Nun wird es aber konkreter und es ist ein weiteres Problem aufgetaucht. Die Samen meines Mannes sind qualitativ sau schlecht und dazu noch sehr wenige. Bei uns würde definitiv nur eine künstliche Befruchtung in Frage kommen (waren in der Kinderwunschklinik).

Eigentlich habe ich vor der Diagnose meines Mannes gesagt ich will nicht in mein Körper rein pfuschen. Wenn er es kann und schafft dann klappt es, wenn es nicht sein darf dann klappt es nicht. Nun ist die Konstellation komplett andersrum, mit dem ich niemals gerechnet habe. Zur Info ich habe oben 98° und unten 43° einen Stab, der im unteren Teil gebrochen ist und mein Wirbelsäule ist versteift.

Außerdem meinte der Arzt ob ich denn schon mal wegen meiner Lunge beim Facharzt war ob das mit einer Schwangerschaft ok wäre und mit diesem abgeklärt wäre. Naja war früher öfters beim Lungenfacharzt und immer war die Lunge sehr arg eingeschränkt. Natürlich habe ich nach dem Gespräch jetzt auch Ängste und kann den Arzt auch auf eine Art verstehen. Aber mein Bauchgefühl sagt mir irgendwie das ich stark genug wäre für das ganze. Ja klar ist das alles kein Zuckerschlecken, dessen bin ich mir definitiv bewusst. Bestätigt wurde ich hier in dem Beitrag etwas weiter unten von froschilein. Danach war ich etwas erleichtert.

Ich habe nun ein Termin beim Lungenfacharzt gemacht um die Meinung von ihm zu hören. Ich habe Angst davor das er mir abrät und mein Mann dann auch komplett dicht macht.

Ich hoffe hier auf ein paar Meinungen oder Erfahrungsberichte ob positiv oder negativ bin für alles offen, da ich hin und hergerissen bin.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 17.09.2018 - 20:58 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Do, 19.11.2015 - 14:27
Beiträge: 102
Geschlecht: weiblich
Hallo Laciama,

ich kann Dir leider zum Thema Schwangerschaft und versteifte Wirbelsäule / verringerten Lungenvolumen nichts sagen - habe keine eigene Erfahrung damit.

Ich habe 2x eine künstliche Befruchtung mitgemacht, Hintergrund war, dass das Spermiogramm meines Mannes entsprechend schlecht war - aber noch nicht so schlecht, dass nur ICSI möglich gewesen wäre.
Ich fand es super anstrengend und auch als ziemlichen Eingriff bei mir (und das, obwohl ich eigentlich gesund war). Beim zweiten Mal stand dann noch eine Überstimulation im Raum, da ich sehr viele Eizellen hatte - hat aber zum Glück doch keine Auswirkung gehabt.
In Summe hatte ich Glück und in beiden Versuchen ist jeweils einer meiner Söhne entstanden.
Allerdings habe ich dann später, als die Diagnose der Skoliose kam und der diagnostizierende Arzt psychologisch völlig daneben gehandelt hat, gemerkt, dass die Belastung von damals wieder hoch kam.

Als Forum zur Kinderwunschbehandlung habe ich damals auf www. wunschkinder.net zu Rate gezogen.
Wenn ich Dir zur Behandlung noch was helfen könnte, melde Dich gerne.

Viele Grüße, Kuddelmuddel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum